Ab 1. Juli gilt Elektroschrott im Supermarkt abgeben


Wir sind mit versteckter Kamera unterwegs. Unsere Reporterin will Toaster und Festnetztelefon loswerden. Bei der Stichprobe in diesem Markt klappt das, aber angenehm ist es nicht.

"Kann ich den hierlassen?"

"Ja. Aber es nervt, dass wir jetzt Elektroschrott annehmen müssen. Wir sind ein Supermarkt. Kann man doch zum Recyclinghof fahren."

Nächster Laden, andere Kette. Hier weist immerhin ein Schild auf die Rücknahmeoption hin. Dafür aber nimmt man unsere Altgeräte nicht an.

"Die Chefin sagt, können wir heute leider nicht machen. Wir haben die Behälter dafür noch nicht, die werden erst geliefert."

Dabei gilt die Pflicht seit heute für alle großen Supermärkte. Elektrogeräte bis 25 Zentimeter Länge müssen sie auch ohne Kauf eines neuen Gerätes zurücknehmen, größere nur bei einem vergleichbaren Neukauf.

Nicht mal jedes zweite Elektrogerät wird derzeit gesammelt, viele landen im Hausmüll. Die
Umweltministerin hofft auf Besserung.

{Steffi Lemke, Grüne // Bundesumweltministerin}
"Weil es für uns als Verbraucher:innen jetzt einfach leichter wird, das zu entsorgen. Der Supermarkt ist ja meist viel näher als der Wertstoffhof."

In unserem Test heute aber zeigt sich: Einfach machen es die Märkte den Kunden nicht.

{Jana Strauß // RTL-Reporterin}
"Um meinen Elektroschrott loszuwerden, musste ich die Mitarbeiter auf jeden Fall ansprechen. Denn Boxen, wo ich die Sachen einfach reinlegen kann, gab es fast gar nicht."

Dabei ist Sammeln wichtig: Denn im Elektroschrott stecken umweltschädliche Stoffe - aber auch wertvolle, wie Gold oder Seltene Erden. Der Haken: Nicht immer ist klar, was die Supermärkte mit den gesammelten Geräten machen.

{Thomas Fischer // Deutsche Umwelthilfe}
"Da wurde uns auch nicht mitgeteilt, nach welchen Standards da tatsächlich recycelt werden soll. Das muss aber sichergestellt werden."

In vier von fünf Märkten haben wir heute Geräte abgegeben. Einer nahm sogar ohne Murren einen alten Fernseher.
„Begrüße Proteste auf den Straßen"
Frühstart mit Linken-Chef Martin Schirdewan
„Helft uns endlich. Lasst uns nicht sterben“
Russen beschießen aus AKW Nachbarorte
RTL-Politikchef Blome
So hat sich Scholz geschlagen
RTL/ntv Frühstart
Grünen-Fraktionschefin Dröge fordert Plus beim Bürgergeld
Bald auch in Deutschland?
Diebstahl-Sicherung für Käse in England
Lehrerverbands-Präsident im RTL-Interview
"Die Politik kommt wieder sehr schleppend in die Gänge"
Karin Prien zum Schulstart
"So viel Normalität wie möglich ermöglichen"
Schulstart in NRW
Wie gut sind wir für den Herbst & Winter gewappnet?
Steuerpaket von Christian Lindner
Wer hat am Ende mehr Geld in der Tasche?
Lindner präsentiert Steuerplan
Mehr Kindergeld und Steuerentlastungen
„Einsatz für Henning Baum"
Was es jetzt heißt Bundeswehrsoldat zu sein
RTL/ntv Frühstart
Huber kritisiert Ampel-Koalition
Warum es so schwer ist, Handwerker zu bekommen
"Die junge Generation kann nicht mehr anpacken!"
"Das halte ich für gefährlich"
Diese Corona-Regeln plant der Bund im Herbst
Extremisten machen sich Sorgen zunutze
Droht Deutschland ein Wut-Winter?
Das Schuljahr beginnt
Bildungsministerin gegen Maskenpflicht
RTL-Politik-Chef Nikolaus Blome
"Gratismentalität" - ein Schlag unter die Gürtellinie
Christian Wilp zur Entscheidung
Altkanzler Schröder bleibt in SPD
RTL/ntv Frühstart
Schneider fordert neue Entlastungen
Trotz Tankrabatt
ADAC kritisiert: Benzin immer noch zu teuer