Nach bundesweiter Razzia Das sind die Reichsbürger


Die militante Reichsbürgerszene in Deutschland - es sind Menschen die sich komplett vom Staat lossagen, weil sie seine Ziele und die damit verbundene demokratische Grundordnung ablehnen.
Die Sicherheitsbehörden müssen immer wieder gegen die zum Teil extrem gewaltbereiten Anhänger der Bewegung vorgehen.

Krasse Worte einer Rednerin vor dem Reichstag in Berlin
Freistand
Und wir gehen da drauf und holen uns heute hier und jetzt unser Haus zurück.
Und krasse Szenen - eine Gruppe rechter Demonstranten, viele von ihnen aus der Reichsbürgerszene, versuchen den deutschen Bundestag zu stürmen. Bilder aus dem August vor zwei Jahren.
Anfangs stellen sich gerade mal drei Polizisten den zum Teil gewaltbereiten Protestlern entgegen.

Freistand
Ich möchte, dass du da runtergehst

Dafür werden sie später von Bundespräsident Steinmeier geehrt.
O-Ton Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident
"Das die Gewalt nicht hingenommen wurde, haben wir ihnen zu verdanken."
Nächstes Schlaglicht: Im Oktober diesen Jahres nehmen Beamte eine 75jährige Frau fest, die Terroranschläge in Deutschland geplant hat und auch Bundesgeundheitsmninister Lauterbach enführen wollte. Die Rentnerin plante außerdem, das deutsche Reich von 1871 wieder aufleben zu lassen.


Kein Respekt vor der Polizei und offen gezeigte Ablehnung demokratischer Werte, so auch zu beobachten beim Prozess gegen den selbsterklärten König von Deutschland, der sogar eigenes Geld für sein Reich drucken ließ.

Freistand vor Gericht/Angeklagter (nicht zu sehen ruft)
Wenn es jemand gäbe, der sich geschädigt sähe, gäbe es Nebenkläger. Gibt es Nebenkläger? Ne, gibt es nicht oder?
Das Bundesinnenministerim zeigt auf seiner Internetseite einen von Anhängern der Reichsbürgerbewegung gedruckten Personalausweis, austellende Behörde: das deutsche Reich.
Insgesamt ist die Szene laut Sicherheitsbehörden sehr heterogen. Gewisse gemeinsame Merkmale gibt es aber.
Reichsbürger lehnen die Bundesrepublik und ihre Gesetze ab.
Sie sagen, das Deutsche Reich oder wahlweise auch das Kaiserreich bestehe weiter.
Holocaust-Leugner finden sich unter ihnen, genauso wie Rechtsextreme.
Die deutschen Sicherheitsbehörden sagen, dass die Zahl der Reichsbürger von 18.000 im Jahr 2018 auf nun schon 21.000 Anhänger gestiegen ist. Darunter sind offenbar auch Beamte der Polizei.
O-Ton Faeser, Mai 2022
"Wir dürfen nicht zulassen zu keinem Zeitpunkt, dass unser demokratischer Rechtsstaat von innen heraus sabotiert wird."
Die Polizei hält ca. 1000 der Reichsbürger in Deutschland für militant,} rechtsextrem und sehr gewaltbereit.
Militär-Experte Ralph Thiele zu Spionage-Ballon
"Spionage-Aktivitäten gibt es seit den 50ern - machen alle"
Vorfall wie aus einem Film
Chinesischer Spionageballon fliegt seit Tagen über den USA
RTL/ntv Frühstart
Göring-Eckardt: "Wenn Putin kann, dann wird er weitermachen"
Kämpfe in der Ukraine gehen unvermindert weiter
V. d. Leyen: "Hier wird Zukunft des Kontinents geschrieben"
Gegenverkehr mit Blome und Augstein
Chaos-Wahl in Berlin: "Stürmen Sie doch das Rote Rathaus!"
Stern-Auslandsreporterin Bettina Sengling im Talk
Mehr als eine Million russische Kinder in Jung-Armee
"Russland tötet meinen Vater langsam!"
Emotionales Interview mit Nawalny-Tochter
RTL/ntv Frühstart
Stamp warnt vor Erwartungen an Migrationsabkommen
Ohne Kontakt zur Außenwelt
IS-Kämpfer in kurdischen Gefängnissen
Angriffe aufs Kinderkrankenhaus in Cherson
„Was hat mein Kind getan? Nichts."
Kavita Sharma in der Ukraine
"Regierung in Kiew erwartet neue russische Großoffensive"
Mehr Platz = höhere Parkgebühr?
Debatte um SUVs in Parkhäusern
Brigadegeneral im Ukraine-Talk
Militärexperte Freuding sieht Mangel an Munition
RTL/ntv Frühstart
Wadephul gegen Comeback der Wehrpflicht
Kritik am Ukraine-Krieg wird nicht geduldet
RTL-Korrespondent über russische Repressionen
Trotz Enlastungspakete sind Energiepreise hoch
Weigl: Auch Minijobber bekommen Energiepreispauschale
RTL/ntv Frühstart
Roth: "Ohne USA hätte Ukraine längst verloren"
Scholz wirbt in Brasilien um Unterstützung
Klare Absage an Kampfjets-Forderung von Biden und Scholz
Kavita Sharma berichtet aus Jampil
"Wir waren 10, jetzt sind zwei von uns tot"
Tempo-30-Limit in Städten?
Städtetag: Kommunen sollen selbstständig entscheiden können!