Alltagscamper Ben lebt auf 6 qm - in einem Camping-Van!


Tiny House, Mobile Home – Minimalismus beim Wohnen ist voll im Trend! Ben Wawra aus Darmstadt lebt diesen Trend: Seit zehn Jahren wohnt er in einem Bulli, dem Campingbus-Klassiker. Welche Details er diesem hinzugefügt hat und wie er auch anderen Minimalisten und Camping-Freunden zum Wohnglück auf vier Rädern verhilft – im Video!

Wohnmobil Made in Hessen// Darmstadt

In einem Bulli… woh-nen? Ja, dieses Abenteuer lebt Ben Wawra schon seit 10 Jahren.

OT BEN WAWRA, Grün-der: „Es hat ange-fangen, da war ich so um die vierzig. Leider gerade in der Trennung mit meiner Frau mit zwei Kin-der. Und dann war das so die Überle-gung, wäre das nicht ein Projekt wie da-mals als man jung war, Student war, nochmal eine Wohnung aufzugeben. Bisschen minimalistisch im Bus zu wohnen.“

Mit seiner Liebe zu Wohnmobilen und sei-nem Know-How als In-genieur gründet Ben die SpaceCamper. Ein Unternehmen, das VW Bus-Klassiker in Al-leskönner umbaut.

OT MARKUS LIEBENAU, Vertrieb: „Wichtig ist für uns, dass es nicht der hundert-prozentige Camper ist. Unser oberstes Ziel und die Prämis-se war es schon im-mer gewesen ein All-tagsmobil zu machen, dass sich in jeder Situation angleichen kann, ohne im Cam-ping-Modus zu versa-gen.“

Herumgeschraubt wird in der eigenen Werk-statt in Darmstadt. Um die individuellen Wünsche der Kunden zu verwirklichen, wird jedes Modell erstmal nackig ge-macht. Die Einzel-teile werden von den knapp 50 Mitarbei-tern selbst verbaut. Vorhänge und Taschen werden in der eige-nen kleinen Nähstube angefertigt. Für Hobby-Köche gibt es zum Beispiel dieses ganz besondere High-light.

Freistand MARKUS LIEBENAU im Bulli: „Ich geh jetzt hier hin und kann den ganzen Küchenblock nach außen schwingen und die zweite Schiebetür so nut-zen, dass ich dann den Tisch, der eben noch drinnen war, draußen nutzen kann. Ich habe dann eine Außenküche mit zwei Spülbecken.“

Trotz eingebauter Küche oder multi-funktionalen Möbeln: nicht jeder kann sich ein komplettes Leben im Campingbus so wie Ben Wawra vorstellen. Als Rei-semittel ist der Bulli dafür sehr ge-fragt: Seit der Pan-demie sind die Neu-zulassungen von Wohnmobilen um 44 Prozent gestiegen. So beliebt war das Reisen im Van noch nie.

OT BEN WAWRA, Grün-der: „Mit so einem Auto kannst du jeden Tag oder jedes Wo-chenende einen klei-nen Urlaub haben. Und das ist dann im-mer so, dass man wie ein Student damals gar nicht mehr weiß: Ist jetzt Montag oder Donnerstag? weil du halt unter der Woche Lagerfeuer gehabt hast und bist im Rhein schwimmen gewesen. Das ist einfach ein Lifesty-le.“

Auch nach zehn Jah-ren hat Ben Wawra das Wohnen auf sechs Quadratmetern noch nicht satt. Ein Le-ben ohne Bulli ist für ihn auch in Zu-kunft einfach unvor-stellbar.
Gießverbot in Kronberg
Warum darf dieser Golfplatz weiterhin bewässert werden?
Sechs bis acht Monate im Vorfeld ausgebucht
Flughafen Frankfurt: Die Tierpension ist überfüllt
VIP News von Jens Prewo
Layla-Produzent Ikke Hüftgold backstage beim ZDF
VIP News von Jens Prewo
Partymäuse Gina-Lisa und Tascha Jasmin unterwegs
VIP News von Jens Prewo
Lili Tesler feiert ihren Geburtstag
Sauberes Wasser für alle!
Wasserrucksack "Paul": Uni-Projekt in 90 Länder verteilt
Explodierende Gaspreise
Wie Hessens Landesregierung die Krise bewältigen möchte
Wie geht es jetzt weiter?
9-Euro-Ticket: Verschiedene Nachfolgemodelle
Tabuthema Hodenkrebs
Ex-Eintrachtler Marco Russ spricht über seinen Befund
Sind Wärmepumpen unsere Zukunft?
Energiewende: Olaf Scholz (SPD) besucht Heizungsriesen Viess
Waghalsige Rettungsaktion in Hessen
Feuerwehr befreit Bulldogge aus 6-Meter-Brunnen
Wegen leichtsinnigen Hobbyschwimmern
Lebensretter werden deutlich häufiger zu Einsätzen gerufen
Höhere Siegprämien für DFB-Frauen?
Kanzler Olaf Scholz (SPD) zu Besuch beim DFB
Polizei-Panne reißt nicht ab
Rechte Chats: Schon wieder Rechtsextremismus bei der Polizei
Wenig Geld, aber ganz viel Liebe!
Hier gibt´s eine Gratis-Behandlung für Tiere von Bedürftigen
Kein Platz für Stereotype
Peyman startet durch als Tagesvater
Wegen des Verdachts auf Totschlag vor Gericht
Stach Ex-Polizist einen Mann im Streit um Drohe nieder?
Vom Flüchtling zum Top-Verkäufer
Rasheed (23) kämpft sich beruflich und privat durch!
Digitale Unikate
Frankfurter Künstler Markus Böhm verkauft Kunst als "NFT"
Ein Genie oder einfach nur fleißig?
Doktorarbeit mit 18 Jahren - Yanik Kleibrink