Verein Neswärme hilft Flutopfern Baby muss beatmet werden und plötzlich fällt der Strom aus


Und plötzlich ist der Strom weg. Für Kinder, die schwerkrank sind und beatmet werden müssen, bedeutet das Lebensgefahr. Der Verein "nestwärme" aus Trier, ein Partner der Stiftung "RTL - Wir helfen Kindern" kümmert sich gerade jetzt während der Flutkatastrophe verstärkt um solche Kinder. Welche schreckliche Ängste das für eine Familie bedeutet - Anne Hacker berichtet.

Ischgl im Winter 2020
Ein Corona-Hotspot mit tödlichen Folgen
Hupkonzert und Laola-Welle
McLaren lässt es in der Zentrale krachen
Geplanter Anschlag auf Synagoge
Mehrere Festnahmen in Hagen
Er keht allein von Reise zurück
Gabby Petito verschwunden - Freund schweigt
Annahita Esmailzadeh
LinkedIn-Influencerin über ihre ersten Karriereschritte
Timo M. tötete zwei Prostituierte
Sandra L. spricht über Frauenmörder
Mitschüler nehmen Abschied
16-jährige Wiktoria getötet
Nur knapp mit dem Leben davongekommen
LKW kracht in Mautstation
Irre Abschlepp-Aktion
Alter Buick zieht ganze Reihe an Autos
Altweibersommer kommt nach Deutschland
Kühle Herbstluft, lokale Gewitter beim Wetter am Wochenende
Leuchtender Himmel nach Raketenstart
Lichtspektakel beim Start der Inspiration4
Nach Nacktfoto mit Baby
Model Elsa Hosk rechtfertigt sich
16-Jährige in Sachsen getötet
Anwohnerin: "Da hat ein Mann geschrien: Verpiss dich!"
Kindesmissbrauchs-Vorwürfe an Kitas
Demo in Spandau
Ocala, Florida:
Frau drückt Alligator mit Paddel weg
Polizei im Großeinsatz
Großröhrsdorf (Sachsen): Mädchen (16) getötet
Nichts geht mehr
Mega-Stau auf der A2
Probleme nach Hochwasser im Ahrtal
Wut nach der Flut
Elch in Sachsen-Anhalt gesichtet
Trabt hier ein Elch durch den Magdeburger Osten?
Tödliche Auseinandersetzung
16-Jährige gestorben - Polizei fahndet nach Täter