Helena verlilert Hörimplantat Außenspiegel-Unfall mit dramatischen Folgen


Als die 16-jährige Helena O. am 05.04.2012 mit dem Rücken zur befahrenen Straße auf dem Gießener Marktplatz auf den Bus wartete, hat sie damit bestimmt nicht gerechnet. Mitten im Gespräch mit einem Freund wurde sie rücklings von einem ausladenden Bus-Spiegel am Ohr erwischt. Dabei stand sie sogar hinter der Sicherheitslinie. Als wäre das nicht schon schlimm genug, verlor die fast gehörlose Teenagerin damals ihr Cochlea-Hörimplantat durch den Aufprall. Mit den Folgen hat die junge Frau bis heute zu kämpfen.

Fußball-Benefizspiel „Champions for Charity“
Dirk Nowitzki und Kevin Trapp sorgen für Lacher
"So viele Probleme hatten wir noch nie.“
Traditionsbäcker Ralf Jakob muss um seine Existenz kämpfen
Klage abgelehnt
Bundesverfassungsgericht: Die Masern-Impfpflicht bleibt!
Man darf sich den neuen Dingen nicht verschließen
Innovation im Handwerk: Hessische Preisträgerinnen krempeln
Society Countdown
Wird der erste gemeinsame Urlaub zum Horrortrip?
Society Countdown
Damals wie heute - Elvis Presley lebt
Society Countdown
Matthias Mangiapane mischt den Rummel auf
XXL-Holzkugelbahn in Grünberg
Auf die Kugel, fertig, los! – Spaziergang mal anders
Zwischen Sicherheit und Heimweh
Sensible Hilfe für Ukrainer in Hessen
Regionaler Genuss
Schüler bekommen Essen direkt vom Landwirt
Er kämpft vor deutschem Gericht um Freiheit
"Ich hab' Angst, in meiner Heimat ermordet zu werden."
Gekommen um zu bleiben
Pfau Hildegard steigt aufs Dach - und bleibt einfach da!
"Ich wollte ihr ihre Schönheit nehmen"
Mann hat Ehefrau (44) mit Fleischerbeil attackiert
Stottern adé
Michael überwindet seine Sprachbarrieren
Geld siegt über Romantik
Historische Laternen müssen wegen Gaspreis weichen
Gefahren durch trockene Temperaturen
Offenbacher Hitzeplan soll Städte vor Klimawandel schützen
Wegen extremer Trockenheit:
Niedriger Wasserspiegel macht Schiffsverkehr zu schaffen
Das ist KUNST!
Mönch lebt im Erdloch
Gießverbot in Kronberg
Warum darf dieser Golfplatz weiterhin bewässert werden?
Sechs bis acht Monate im Vorfeld ausgebucht
Flughafen Frankfurt: Die Tierpension ist überfüllt