In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Stromkabel verlegen Kosten

Wer ein Haus baut oder ein baufälliges Haus saniert, wird früher oder später in die Lage kommen, sich Gedanken über den Stromanschluss und das Verlegen der Stromkabel machen müssen.

Als Laie ist dies nicht möglich, das Verlegen von Stromkabeln kann sehr gefährlich sein, wenn es von einem Laien durchgeführt wird.
Ein gelernter Elektriker kostet natürlich Geld, doch die Leistungen, die diese Fachkraft erledigt ist ihr Geld wert. Im Folgenden haben wir die einzelnen Faktoren beim Verlegen von Stromkabeln aufgelistet die jeweiligen kosten hierfür.

Kostenübersicht im Detail für verschiedene Kabelarten

Guter Kostenvoranschlag für Stromkabel verlegenNeben den klassischen Stromkabeln, werden oft Netzwerk- und Antennenkabel verlegt, die einen ähnlichen Aufwand und Kostenfaktor haben. Dabei sind die Kosten noch leicht zu reduzieren, wenn der Auftraggeber einige Leistungen selber übernimmt und eine gute Vorarbeit für das Legen der Kabel leistet. Um gutes Anschauungsbeispiel zu geben listen wir die Kosten für das Verlegen von 25m LAN-Kabel und 10m Antennenkabel auf. Dies ist vergleichbar mit dem Verlegen von Stromkabeln mit Steckdosenanschluss und bietet eine gute Orientierung für die einzelnen Kostenfaktoren. Natürlich sind die Kosten noch sehr abhängig von dem gewünschten Modellen. Eine Luxusausführung mit Smart Home Anschluss ist natürlich deutlich Kostenintensiver als eine klassische Verlegung der Kabel.

Arbeitsaufwand sollte niemals unterschätzt werden

Der größte Kostenfaktor beim Verlegen von Stromkabeln und anderen elektrischen Leitungen, ist immer der Arbeitsaufwand, auch wenn mit guter Vorarbeit dieser etwas verringert werden kann, wird der Handwerker der größte Faktor bleiben. Reparatur, Sanierung und Neuverlegung erfordern Fachwissen und Kompetenz, die Handwerkerausbildung dauert im Durchritt drei Jahre und wer seinen Meistertitel macht, hängt nochmal einiges an Lehrzeit dran. Diese Errungenschaften sollten belohnt werden, indem das Handwerk geschätzt wird und nicht immer nur an jedem Ende nach Sparmöglichkeiten gesucht wird.

Die Materialkosten: Standardpreise für unser Rechenbeispiel

Günstiger Handwerker für Stromkabel verlegenBei den folgenden Materialien und den Preisangaben handelt es sich um Produkte von guter Qualität, jedoch nicht um Sonderausführungen oder Luxusmodelle. Wer ein sehr hochwertiges Produkt möchte mit speziellen Eigenschaften, wie der Kompatibilität mit Smart Home, muss mit deutlich höheren Preisen rechnen.

Ein gutes LAN-Kabel kosten in der Regel zwischen 0,40 und 0,50 Euro pro Meter und das normale Stromkabel liegt bei etwa 0,30 bis 0,70 Euro pro Meter. Das Antennenkabel, welches wir für die Beipsielrechnung brauchen ist im Durchschnitt teurer als normale Kabel, dies liegt an der besonderen Abschirmung des Antennenkabels. Der Preis liegt hier bei 1,10 bis circa 2,20 Euro pro Meter. Für eine bessere Optik und mehr Schutz für das Kabel, ist es sinnvoll eine Leerohren zu nutzen, um darin das Kabel zu verlegen. Ein Leerohren kostet im Durchschnitt zwischen 0,30 und 0,75 Euro pro Meter. Neben dem eigentlichen Kabel und dem Kabelschacht fehlen noch einige Kleinteile, wie beispielsweise Klammern und Kabelhalter, um einen sicheren Sitz des Kabels an der Wand und der Decke zu garantieren.

Hierfür kann der Kunde pro Meter Kabel nochmal mit 0,50 Euro an Kleinteilen rechnen und nochmal 0,50 Euro an Gips, um das Kabel, samt Leerrohren wieder unsichtbar verschwinden zu lassen.

Das Kabel wird mit den Leerrohren in einen Schlitz in der Wand bzw. der Decke gelegt und mit den Klemmen und Kabelhaltern befestigt. Ist das gesamte Kabel verlegt, schließt der Elektriker oder der Stuckateur den Schlitz wieder mit dem passenden Gips und es muss nur noch über die Stelle gestrichen werden oder eine Tapete angebracht werden.
Dies sind natürlich nicht die einzigen Kosten. Neben dem Kabel bleiben noch die Steckdosen und Anschlüsse.

Weitere Kosten für das Verlegen und Anschließen der Kabel

Guter Preis für Stromkabel verlegenVerteilerdosen und Anschlussdosen werden abhängig vom Anschluss und ggf. dem Endgerät ausgewählt. Hier begehen Leihen beim Einbau. Anschluss und sogar schon bei der Auswahl der Anschlüsse viele Fehler, weshalb dies unbedingt von einem Elektriker übernommen werden sollte. Zu den Kosten für die einzelnen Teile: Eine Verteilerdose kostet zwischen 0,10 und 0,50 Euro pro Stück, die Anschlussdosen sind deutlich teurer und unterschieden sich je nachdem was Angeschlossen werden soll, normalerweise liegen die Preise hier zwischen 3 und 20 Euro. Wie viele Anschlussdosen und Verteilerdosen im System verwendet werden hängt von den Bedingungen im Haus und den Wünschen des Kunden ab.

Die Personalkosten für das Verlegen des Stroms

In der Regel wird für einen normalen Hausanschluss ein Elektriker und ein Stuckateur gebraucht. In manchen fällen, kann auf den Stuckateur verzichtet werden, da der Elektriker auch in diesem Bereich versiert ist. Für unser Beispiel gehen wir jedoch davon aus, dass beide Handwerker gebraucht werden. Der Stundenlohn eines Elektrikers kann sehr Variieren, aber im Durchschnitt liegt er bei 50 bis 100 Euro. Die große Diverenz liegt am Schwierigkeitsgrad der Aufgabe und der Qualifikation des Elektrikers.

Ein Elektrikermeister ist deutlich teurer als ein Geselle. Es ist sinnvoll sich einen Kostenvoranschlag des Handwerkers geben zu lassen. Zudem sollten noch die Anfahrtskosten bedacht werden, die sich meist nach den gefahrenen Kilometer bis zur Baustelle berechnen.
Der Stuckateur berechnet in etwa 40 bis 50 Euro pro Stunde, bei besonderen Verputz-arbeiten, wie beispielsweise bei Denkmalgeschützten Gebäuden oder besonderem Stuck kann der Stundenpreis auch höher sein.

Zeitaufwand für die Vorbereitenden Arbeiten und das Legen und Anschließen der Kabel

Gutes Angebot für Stromkabel verlegenJe nachdem welche Vorarbeit der Kunde selbst leistet, kann sich die Arbeitszeit der Handwerker natürlich deutlich verkürzen. Für unser Beispiel gehen wir davon aus, dass noch keine Vorarbeit geleistet wurde. Um die Kabel in der Wand zu verlegen muss zunächst der Kabelschlitz vorbereitet werden. Dafür muss die Wand aufgestemmt werden Leerrohren und Kabel müssen verlegt werden und an den Anschlüssen und der Dose montiert und angeschlossen werden. Den Schlitz klopfen und das Stromkabel verlegen dauert pro Meter in etwa 15 Minuten, dies bedeutetet, pro Anschluss an eine Steckdose oder Verteilerdose kann mit circa 30 Euro Arbeitslohn, ohne die Materialien gerechnet werden.

Die Elektroinstallation sollte vom Elektriker durchgeführt werden, doch viele Arbeiten kann auch der Kunde im Vorfeld erledigen, um Geld zu sparen. Hierfür ist es ratsam mit dem Elektriker ein Vorgespräch vor Ort zu führen und die einzelnen Punkte der Reparatur oder Installation der Geräte und der Kabel durchsprechen. Dabei wird schnell klar werden, welche Aufgaben vom Kunden selbst übernommen werden können. Im Idealfall markiert der Elektriker den genauen Verlauf der Kabel und somit auch der Kabelschlitze an der Wand mit einem Bleistift. Mit etwas handwerklichem Geschick kann der Kunde so selbst die Schlitze für das Verlegen der Kabel mit einem Hammer und einem Meißel in die wand schlagen. An dieser Stelle kann der Elektriker auch direkt einen Kostenvoranschlag für die ganze Baustelle geben.

Einige Arbeiten können nur mit Rücksprache zum Handwerker selbstgemacht werden

Theoretisch kann der Kunde nicht nur die Schlitze selbst in die Wand schlagen sondern auch die Leerrohre verlegen und die Kabel bereits einziehen, sodass der Elektriker nur noch das Anschließen und die Abnahme am Sicherungskasten übernimmt.
Dies ist aber nur Möglich, wenn der Elektriker vorab damit einverstanden ist und der Kunde sich dies auch zutraut. Das Vergipsen der Schlitze sollte wiederum ein gelernter Stuckateur erledigen, da bei einem Laien, der Übergang zu sehen sein wird. Es erfordert viel Übung einen Schlitz absolut gerade und gleichmäßig zu vergipsen. Dennoch können mit der Eigenarbeit rund 30 Prozent der kosten für das Verlegen der Kabel gespart werden.

Die Gesamtkosten

Vergleich: Stromkabel verlegen KostenWenn wir alle Faktoren aus unserem Rechen Beispiel zusammennehmen und auf die 25m LAN-Kabel mit den 10m Antennenkabel hochrechne haben wir eine Summe die einen guten Richtwert für das Verlegen von Stromkabeln darstellt. Dabei haben wir mit keiner Vorarbeit durch den Kunden gerechnet.

Preisliste: Kosten im Überblick

  • 2 Anschlussdosen 6-40 Euro
  • Kleinteile 17,50 Euro
  • 25 m LAN-Kabel 10-12,50 Euro
  • 10 m Antennenkabel 11-22 Euro
  • 35 m Leerrohrverlegen (8 Stunden) 400-800 Euro
  • 35 m Kabel einziehen (2 Stunden) 100-200 Euro
  • 2 Dosen setzen mit den 2 Eingangsanschlüssen 100-120 Euro
  • Stuckateur Gipsarbeiten (3 Stunden) 120-150 Euro

Gesamtkosten 764,50-1362 Euro

Die Kosten können je nach Modellen und Ausführungen deutlich Schwanken, wie unser Beispiel zeigt. Die höheren Faktoren bilden fast den doppelten von den niedrigen Faktoren. Dabei wurden im Beispiel Standardpreise für die Materialien mit guter Qualität gewählt.
Realistisch gesehen werden Sie in bei Ähnliche großen Kabelarbeiten vermutlich im mittleren Preisfeld der Beispielrechnung landen. Um sich vorab aber über alle Kosten sicher zu sein, sollten Sie unbedingt einen Kostenvoranschlag des Handwerkers verlangen und darauf achten, dass dieser sorgfältig Arbeitet und ggf. einige Aufgaben selbst übernehmen. Damit Sie beim gesamten Prozess des Stromkabelverlegens auf der sicheren Seite sind, haben wir noch eine kleine Checkliste für Sie vorbereitet.

Schritt für Schritt Plan zum Verlegen der Kabel:

Schritt 1: Planung

Schritt 1: Planung

Welche Art von Kabeln müssen verlegt werden und wie viel Meter Kabel wird in etwa gebraucht. Hierfür einfach den geschätzten Weg, den das Kabel nehmen wird vermessen.

Schritt 2: Überlegen, ob Vorarbeit selbst übernommen wird oder nicht

Schritt 2: Überlegen, ob Vorarbeit selbst übernommen wird oder nicht

Hierfür sollten Sie sich Fragen, ob Sie wirklich die Erfahrung im Bereich des Handwerken haben, um die Schlitze zu klopfen und ggf. sogar die Leerrohre und die Kabel einzuziehen.

Schritt 3: Die Suche nach einem guten Handwerker

Schritt 3: Die Suche nach einem guten Handwerker

Fragen Sie bei mehreren Handwerkern und Elektrikern nach und lassen Sie sich eine grobe Preiseinschätzung mit den gemessenen Eckdaten geben.

Schritt 4: Kostenvoranschlag

Schritt 4: Kostenvoranschlag

Vor Ort sollte nochmals ein Kostenvoranschlag erfragt werden, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Hierbei kann auch schon mal die Termine festgelegt werden und ein Zeitplan für die Arbeiten erstellt werden.

Schritt 5: Die Vorarbeit

Schritt 5: Die Vorarbeit

Wen Sie einiges an Vorarbeit leisten wollen, müssen Sie darauf achten, die Vorbereitungen abzuschließen, bevor der Elektriker zum nächsten Termin kommt.

Schritt 6: Handwerkerarbeiten

Schritt 6: Handwerkerarbeiten

Hier sollten Sie sich einfach an die abgesprochenen Termine halten und die Arbeit der Handwerker überprüfen.

Schritt 7: Prüfen

Schritt 7: Prüfen

Testen Sie alle Funktionsweisen, der Geräte bzw. der Anschlüsse.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...