In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Aktualisiert am:

Sperrmüllcontainer Kosten

Sperrmüll fällt schnell mal an: Die Möbel aus dem ehemaligen Kinderzimmer werden nicht mehr gebraucht, die Matratzen sind durchgelegen, die alte Schrankwand aus dem Wohnzimmer trifft nicht mehr den Geschmack und das Sofa ist fleckig und die Farben verblichen. Doch auch lose Holzbretter, Regalwände und Schubladen lassen sich nicht im normalen Hausmüll entsorgen. Wer da klar Schiff machen möchte, kommt um einen Sperrmüllcontainer in entsprechender Größe nicht herum. Da die Preisunterschiede der vielen Anbieter stark variieren, lohnt ein Blick auf den Vergleich von ExpertenTesten.de.

Bei der Kostenermittlung ist ein Pokerface angesagt

Guter Preis für SperrmüllcontainerNatürlich hat man grundsätzlich die Möglichkeit, sich ans Telefon zu hängen und alle Anbieter akribisch abzutelefonieren. Besser ist es allerdings, notwendige Informationen aus dem Vergleich von ExpertenTesten.de abzuleiten und sich nur auf jene Firmen in der Nähe zu konzentrieren. Sachlichkeit ist dabei oberstes Gebot. Wer schnell durchblicken lässt, dringend auf die Entsorgung angewiesen zu sein und dennoch Preise vergleichen zu wollen, braucht sich beim zweiten Anruf nicht zu wundern, wenn der gewünschte Container plötzlich um 30 % teurer ist. Bei dieser Art von Preisspanne macht das in Euro schon einiges aus. Bei einem durchschnittlichen Preis von rund 50,- Euro pro m³ möchte wohl niemand die Kosten zusätzlich unnötig in die Höhe treiben. Am Ende ist es ohnehin erstmal wichtig, wie groß der Container sein muss, damit auch der komplette Sperrmüll in einer Tour entsorgt werden kann und keine zusätzliche Fahrt notwendig wird.

Somit lautet die Empfehlung des Teams von ExpertenTesten.de: Cool bleiben und clever verhandeln!

Sperrmüllcontainer zu groß oder zu klein – das muss nicht sein!

Gut vorbereitet ist man definitiv am besten dran, insbesondere bei Umzügen. Im Regelfall trifft niemand über Nacht den Entschluss, Keller oder Garage aufräumen zu wollen oder umzuziehen – der Wunsch wird zunächst mal ins Auge gefasst. Hat er allerdings erst Formen angenommen, sollte rechtzeitig alles in die Wege geleitet werden. Mit einer Vorlaufzeit zwischen 4 bis 8 Wochen hat man deutlich bessere Chancen auf günstige Preise. Erwähnt der Unternehmer, einen vollen Terminkalender für die nächsten 6 Wochen zu haben mit der Option, bei Bedarf die Vermietung eines Sperrmüllcontainer dazwischenschieben zu können, ist Besonnenheit angesagt.

Preise und Kosten abklopfen ist angesagt. Zum Vergleich auf ExpertenTesten.de gehört unter anderem eine übersichtliche Tabelle mit möglichen Anbietern und den durchschnittlichen Kosten. Daran kann man sich wunderbar orientieren.

Steigt der Kubikmeter-Preis für den Container ins Uferlose und ist beispielsweise doppelt so hoch wie die Angebote der anderen Anbieter, kann man getrost darauf verzichten und sollte dieser Entsorgungsfirma keinen Auftrag erteilen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Ermittlung der passenden Container Größe. Am Ende ist es zwar besser, wenn noch Luft nach oben ist. Es macht aber absolut keinen Sinn und ist rausgeschmissenes Geld, wenn man einen Sperrmüllcontainer mit 7 m³ Fassungsvermögen mietet, wenn lediglich 3 m³ benötigt werden.

Diese Container Größen stehen zur Verfügung

Guter Kostenvoranschlag für SperrmüllcontainerSperrmüll beziehungsweise Abfallcontainer gibt es in vielen verschiedenen Größen, damit gewährleistet ist, dass eine Tour ausreicht, damit der Auftraggeber das gewünschte Ziel erreicht hat und alle sperrigen Gegenstände fachgerecht entsorgt sind.

Unter den folgenden Größen beziehungsweise Füllmengen darf gewählt werden:

  • 1 m³ = BIG BAG-Abfallsack mit den Maßen (B x H x L) 1000mm x 1000mm x 1000mm
  • 3 m³ = Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1290mm x 950mm x 2450mm
  • 5 m³ = Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1900mm x 1250mm x 3100mm
  • 5 m³ = Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1900mm x 1600mm x 3200 mm mit Deckel
  • 5,5 m³ Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1700mm x 1300mm x 3100mm
  • 7 m³ Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1900mm x 1600mm x 3600mm
  • 7 m³ Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1900mm x 1600mm x 3550mm mit Deckel
  • 10 m³ Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1900mm x 1800mm x 3900mm
  • 10 m³ Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1900mm x 2050mm x 4150mm mit Deckel
  • 15 m³ Absetzcontainer mit den Maßen (B x H x L) 2000mm x 1500mm x 5000mm mit Türen

Arten von Containern

Neben den Absetzcontainern existiert noch eine weitere Container-Art. Die Abfallmenge ist nämlich nicht allein entscheidend in Bezug auf die Ausmaße des Containers. Auch die örtlichen Begebenheiten müssen berücksichtigt werden, denn so ein Container braucht einen gewissen Stellplatz. Ist der nicht vorhanden, nützt ein geräumiger Container am Ende nichts.

Wie beim Vergleich auf ExpertenTesten.de erwähnt, sind sogenannte Absetzcontainer, welche auch Mulden genannt werden, verfügbar. Diese werden auf dem Containerfahrzeug zum Auftraggeber gebracht und rückwärts an einem zuvor festgelegten Punkt abgesetzt. Dort bleibt er solange stehen, bis er gefüllt ist und wieder abgeholt wird.

In der Zwischenzeit lässt er sich nicht bewegen, obgleich diese Absetzcontainer durchaus auch auf weichen Untergründen, wie den Sandwegen auf Baustellen, geparkt werden können. Diese Form der Sperrmüllcontainer gibt es bis zu einer Größe von 10 Kubikmetern.

Flexibler lassen sich hingegen die sogenannten Abrollcontainer rangieren. Diese Containerart ist mit zusätzlichen Rollen am Containerende ausgestattet, sodass sie nach dem Absetzen besser positioniert werden können und nicht nur starr herumstehen müssen. Allerdings finden sich die Abrollcontainer aufgrund ihrer utopischen Füllmengen eher auf Großbaustellen als auf Privatgrundstücken. Dort werden sie mit jeder Menge Bauschutt und Mischabfällen befüllt. Sie verweilen dort teilweise mehrere Tage und Wochen, bis der gesammelte Inhalt schließlich entsorgt wird. Bei Bedarf können Abrollcontainer mit bis zu 40 Kubikmeter Fassungsvermögen bestellt werden. Doch es geht auch einige Nummern kleiner.

Abrollcontainer kommen beispielsweise in folgenden Größen vor:

  • 10 m³ Abrollcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1000mm x 2500mm x 4500mm
  • 15 m³ Abrollcontainer mit den Maßen (B x H x L) 1250mm x 2500mm x 5000mm
  • 26 m³ Abrollcontainer mit den Maßen (B x H x L) 2000mm x 2500mm x 5500mm
  • 40 m³ Abrollcontainer mit den Maßen (B x H x L) 2400mm x 2500mm x 7200mm

Je nach Anbieter können die Größen der Container bei gleicher Füllmenge teilweise schwanken beziehungsweise variieren.

Sperrmüllcontainer bestellen – diese Kosten sind zu erwarten

Vergleich: Sperrmüllcontainer KostenObwohl häufig von Pauschalbeträgen die Rede ist, sind die Preise für einen solchen Container abhängig von der Entsorgungsmenge, dem Depot und der Region. Containerdienste in der Nähe sind oft günstiger, weil der Anfahrtsweg kürzer ist. Die übersichtliche Tabelle beim Vergleich von ExpertenTesten.de bietet einen guten Orientierungs-Pfad.

Beispiele:

  • Für einen Container mit 3 Kubikmetern zahlt man im Durchschnitt zwischen 150,- Euro und 185,- Euro.
  • Wird ein 7 Kubikmeter Container benötigt, muss mit einem Kostenfaktor von 330,- Euro bis 380,- Euro gerechnet werden.
  • Ein 10 Kubikmeter Sperrmüllcontainer liegt im Rahmen von 420,- bis 450,- Euro.
  • 15 Kubikmeter Fassungsvermögen schlagen mit rund 500,- Euro bis 600,- zu Buche.

Im Vergleich dazu wird es nach oben pro Kubikmeter kontinuierlich günstiger, denn der 40 Kubikmeter Abrollcontainer kostet rund 800,- bis 860,- Euro, je nach Anbieter und Region.

Was alles in einen Sperrmüllcontainer hinein darf

Grundsätzlich gilt, dass nicht jeder Müll, der nicht im Hausmüll entsorgt werden kann, automatisch in einen Sperrmüllcontainer geworfen werden kann. Die gängigste Variante ist das Entsorgen der Möbel. Schränke, Stühle, Tische, Sofas, Matratzen, aber auch Bretter, Schubladen und weitere Einzelteile dürfen über den Sperrmüll entsorgt werden.

Doch was noch?

Gutes Angebot für SperrmüllcontainerDiese Frage stellen sich viele und es passiert regelmäßig, dass am Ende Dinge im Container landen, die nichts darin zu suchen haben. Aus diesem Grunde liefert der Vergleich von ExpertenTesten.de eine kleine Hilfestellung, an der sich orientiert werden kann – die folgenden Dinge dürfen neben Möbeln und Zubehör in den Sperrmüllcontainer:

  • Bauschutt
  • Folien
  • Grünschnitt
  • Heraklitplatten
  • Holz
  • Kunststoffe
  • Laminat
  • Metalle
  • Restmüll in normalen Mengen
  • Rigips
  • Tapeten- und Teppichreste
  • Verpackungsmaterial, wie Styropor.

Was auf keinen Fall in einen solchen Container darf:

  • Mineralstoffabfälle
  • Nass- und Flüssigkeitsabfälle
  • Schadstoffe
  • Teerpappe.
Es versteht sich von selbst, dass Gift- und Schadstoffe gesondert und unter Einhaltung jeglicher Schutzbestimmungen entsorgt werden müssen und nicht achtlos in diese Container geworfen werden dürfen.

Das ist auch kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat, denn es geht hierbei nicht nur um die eigene Gesundheit, sondern um alle, die hinterher mit diesem Container in Berührung kommen! Vorsicht, Achtsamkeit, Verantwortungsbewusstsein und Rücksicht sind also geboten!

Fazit

Günstiger Dienstleister für SperrmüllcontainerEine Checkliste ist eine gute Sache. Zunächst einmal legt man genau fest, was entsorgt werden soll. Im Anschluss daran kann man grob berechnen, wieviel Kubikmeter das sind. Eine entsprechende Hilfestellung bekommt man im Übrigen auf der Website des jeweiligen Unternehmens, welches in der Region für die Abholung des normalen Hausmülls zuständig ist. Dort wird im Allgemeinen eine Tabelle bereitgestellt, die nach der Eingabe des jeweiligen Möbelstücks, zum Beispiel Sideboard mit den Maßen 1,50m x 2,20m x 90 Zentimeter, die Menge in Kubikmetern berechnet.

Dies ist eine gute Option für all jene, die sich mit solchen Berechnungen eher schwer tun. Danach sollten mögliche Wunschtermine grob festgelegt werden, die über einen gewissen Spielraum verfügen, damit man ganz entspannt günstige Preise abklopfen kann. Einen Anreiz hierzu findet man beim Vergleich von ExpertenTesten.de.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten