In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Schiffstransport Kosten

Ein Schiff zu transportieren ist mehr als ein gewöhnlicher Transport, es ist ein unternehmerisches Abenteuer. Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung bedürfen genauester Berechnung durch erfahrenes Fachpersonal.

Breiten- und Höhenbegrenzungen treffen auf die Straßenverkehrsordnung mit ihren Abmessungen, die höchstens für Lkws eingerichtet wurden. Diese Touren sind nichts für schwache Nerven.
Umso wichtiger ist es, den richtigen Betrieb für dieses Unternehmen zu finden. „ExpertenTesten.de” erweist sich als optimale Orientierungshilfe für ein solches Projekt, gilt es doch alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, damit die Kostenkalkulation am Ende mit dem Budget übereinstimmt.

Viele Boote – Viele Preise

Guter Preis für den Schiffstransport im VergleichDie Schiffstransport Kosten richten sich nach der Größe des Bootes und der zurückzulegenden Strecke. Die Dimensionen der Yacht bestimmen das weitere Vorgehen. Kann das Schiff mit einem Bootsanhänger transportiert werden oder muss ein Schwertransport angemeldet werden? Horrende Preisunterschiede machen den einen Transport überschaubar, den anderen hingegen nur mit behördlicher Genehmigung und unter Begleitschutz möglich. Ein Sondertransport obliegt vielen Regeln und Routen-Anpassungen.

Wie wichtig ein qualifiziertes Transportunternehmen ist, wird auf dem Portal „ExpertenTesten.de” deutlich. Hier, wo bittere Erfahrungen Gehör finden und das Portal vor genau diesen unversicherten preisgünstigen Privat-Transporten warnen möchte, gelangt der Bootseigner über lokale Vergleiche schlussendlich zu einer Transportfirma des Vertrauens. Denn die bereitgestellten Informationen des TÜV-zertifizierten Vergleichsportals geben Anhaltspunkte, worauf es bei einem solch speziellen Auftrag zu achten gilt.

Gibt es einen Wasserweg zwischen Start und Ziel, so ist auch dieser Schiffstransport möglich, allerdings in der Regel sehr viel kostenintensiver als eine Fahrt über Land.
Zudem verläuft Letzterer manchmal auch nicht ganz ohne Hindernisse. Routen müssen mitunter spontan geändert werden und am Ende bleibt der Frachter nicht in der Zeit. Die meisten Schiffstransporte über Land fallen rechtlich gesehen unter die Kategorie „Sondertransporte”, nämlich mit Überbreite und Überhöhe auf vorgeschriebenen Fahrtrouten und behördlichen Genehmigungen. Handelt es sich doch vermehrt um die großen Boote, die professionell transportiert werden sollen.

Gutes Angebot für Schiffstransport im PreisvergleichBeliebtes Ziel ist das Mittelmeer. So liegt der grobe Richtwert für die Kosten bei einer Strecke von Rostock zum Mittelmeer per Lkw zwischen 7.000 Euro und 10.000 Euro. Alle Wege müssen zuvor aufs Kleinste geplant werden, denn auch die Natur kann manchmal einfach im Wege stehen. Lassen beispielsweise die Alpentunnel nur eine Höhe von 4,40 Metern zu, muss alles, was höher ist, über Wien fahren. Zusatzkosten, Transportversicherungen und länderspezifische Schwierigkeiten bei der Dokumenten-Gestaltung lassen einen Schiffstransport nicht selten zu einer Irrfahrt werden. Aus diesem Grunde ist die Firma das A und O und sollte Ihnen im Vorfeld schon beratend zur Seite stehen.

Die Transportkosten für kleine Boote liegen bei 0,50 Euro aufwärts für den Kilometer, die nächstgrößere Klasse an Booten kostet schon 1,00 Euro pro Kilometer. Haben die Boote Überlängen, steigen die Kosten. Alles in allem können Preise für den Lkw-Transport von 1,00 Euro bis zu 3,00 Euro für den Kilometer kalkuliert werden. Bei Transporten über See liegen die Kosten noch einmal wesentlich höher. Beispielsweise würde der Transport einer 12-Meter-Yacht von den Niederlanden bis ins Mittelmeer rund 12.000 Euro kosten. Ist das Boot 25 Meter lang, müsste der Bootseigner schon 100.000 Euro aufbringen. Die Kosten für einen Schiffstransport sind relativ einheitlich geregelt. Da geht es nach exakter Länge, Breite und Höhe des Bootes, nach der Art des Transport-Weges, nach seiner Distanz und danach, wie hoch das Schiff dabei versichert sein soll. Dennoch erlebt jeder Bootseigner unlautere Wettbewerbe, bei denen die Sicherheit hinten ansteht. Was nicht festgelegt ist, das ist die Sorgfalt, die Genauigkeit, die Liebe zur Nautik und ihren schwimmenden „Nussschalen”.

Vorbereitungen

Guter Kostenvoranschlag für Schiffstransport im VergleichUm die Schiffe gefahrlos mit einem Lkw über Land transportieren zu können, müssen die Boote genauestens ausgemessen und mithilfe von Tiefladern transportiert werden. Die Maße sollten tatsächlich nicht der „Gebrauchsanweisung” entnommen werden, sondern an dieser Stelle selber nachgemessen werden. Die Höhe kann teilweise angepasst werden. An der Breite des Schiffes lässt sich jedoch nichts verändern, daher ist die Breite der Yacht die Breite des Transportes. In der Regel beträgt die längste Länge eines noch mit einem herkömmlichen Lkw zu transportierenden Bootes 17 Meter auf 4,50 Metern Breite und 4,40 Metern in der Höhe. Alle darüber liegenden Maße werden als Sondertransporte oder Schwertransporte genehmigt und müssen festgelegte Routen fahren, um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und die eigene Sicherheit bei zu passierenden Brücken und Tunnel zu gewährleisten.

Der Service, den ein Schiffstransport umfasst, wird von dem Bootseigner bestimmt. Hat der Eigner ein „Rundum-sorglos-Paket” gebucht, dann benötigt die Transportfirma nur einen Auftrag und eine Zugangsgenehmigung für das Boot, die in der Marina vorgelegt werden muss. Natürlich können Sie sich als Bootsbesitzer auch um den Lkw oder um einen Anhänger kümmern oder selber Hand anlegen bei den Vorbereitungen.

In diesen Fällen wird Geld eingespart, jedoch oft auf Kosten der Sicherheit. Eine Fülle an Details sind zu beachten, damit die Yacht unbeschadet am Ziel ankommt. Große Yachten werden zum Beispiel rückwärts transportiert, um sie vor Wind und Regen zu schützen und das Boot muss mehrfach gesichert werden, auch diagonal mit Spezialgurten.

Fragen schließen sich an: Ist der Versicherungsschutz geklärt? Sind die Bootspapiere auf dem neuesten Stand für die Grenzübergänge? Wird das Boot zum Schutz in eine Folie gepackt und welcher Kran hebt das Schiff auf den Lkw? Ein Boot wird auf dem Kiel transportiert, seitlich mit Stützen justiert und an Seilen befestigt. Dadurch wird eine gleichmäßige Druckverteilung auf die Yacht während der Fahrt gewährleistet. Demontierbare Teile, die die Höhe reduzieren, werden abgebaut. Insgesamt wird das Schiff fest auf dem Lkw verzurrt, sodass es zu keinerlei Schiffs-Bewegungen während des Transportes kommen kann.

Risiken

Alle Risiken bei Schiffstransport im VergleichBei den meisten Schäden, die einem Schiff auf einem Transport widerfahren, handelt es sich um „Lackschäden”, Kratzer und Schrammen an der Außenhülle. Das Rangieren und das Durchfahren enger Gassen stellt für den LKW-Fahrer eine große Herausforderung dar. Auch Brücken bergen ein Risiko, das oft zu spät erkannt wird. Nicht fest genug verzurrtes Zubehör kann bei Wind oder unebenem Straßenbelag an das Boot prallen und Schäden verursachen.

Verkehrsunfälle sind immer eine Gefahr und können nicht kalkuliert werden. Bevor ein Transport organisiert wird, sollten Sie sich noch einmal mit der Schiffsversicherung beschäftigen, besonders im Hinblick auf Leistungsumfang und individuellem Risiko. Die Transportunternehmen bieten in der Regel eine Transportversicherung, die jedoch große Schäden nicht einschließt. Eine Transportversicherung übernimmt alle Schäden, die von außen hervorgerufen werden. Bis das Schiff sicher auf dem Lkw liegt, greift noch die Versicherung des Unternehmens. Es ist ratsam, sich vor dem ersten Transport zu überlegen, vielleicht eine eigene Transportversicherung für die Yacht abzuschließen, die auch den ganz großen Schaden mit einschließt. Hier wäre eine Boots-Kasko-Versicherung anzuraten.

Schließlich ist das Boot sicher im Ziel-Hafen angekommen und wird jetzt vorbereitet zum Auswassern. Auch hier kann einiges schiefgehen, wenn das Unternehmen nicht genug Erfahrung hat oder aus Nachlässigkeit Fehler macht und dadurch Schäden verursacht. Die Krangurte müssen exakt platziert sein, eine verbogene Welle ist nicht nur ärgerlich, sondern setzt das Boot wegen der Reparaturen längere Zeit außer Gefecht. Abgesehen von den Unannehmlichkeiten, die auf Sie zukommen, Gutachter, unter Umständen Auseinandersetzungen mit dem Unternehmen und andere Ärgerlichkeiten, verlieren Sie möglicherweise wertvolle Urlaubszeit.

Ein Schiff auf dem Schiff

Gutes Unternehmen für Schiffstransport findenDer Transport eines Bootes auf dem Seeweg hat wahrhaft etwas Abenteuerliches an sich, aber wenig von Romantik. Der Frachter, der das Schiff aufnimmt, muss über Kräne verfügen, die das Boot auf den Frachter hieven. In der Regel wird das Boot mit stehendem Rigg transportiert und Mast-Legen und -Stellen entfällt. Die Frachter sind Containerschiffe, Stückgutschiffe oder Spezialschiffe, die allesamt über einen Lagerbock verfügen müssen, der dafür sorgt, dass die zu überführende Yacht während der Reise sicher und fest steht.

Ein qualitätsvolles Unternehmen lässt sich an dieser „Einrichtung” erkennen. In den meisten Fällen ist der Lagerbock fest mit dem Frachter verbunden. Einige Reedereien besitzen Spezialschiffe, die extra dafür ausgelegt sind, andere Schiffe zu transportieren. Die Kosten für einen solchen Transport steigen ganz klar mit der Größe des Bootes. Und wider Erwarten machen die Nebenkosten den Löwenanteil am Gesamtbetrag aus. Das Be- und Entladen, die Hafengebühren und unter Umständen die Bereitstellung eines Transportgestells.

Fazit

Für den Transport eines Schiffes gibt es zwei Wege: Den Landweg mit dem Lkw beziehungsweise mit einem Anhänger, sinnvoll, wenn es sich um ein kleineres Schiff handelt. Und den Seeweg mit einem Frachter.

Welcher Weg gewählt wird, hängt von der Route ab und der Größe des Bootes. Die Transportkosten sind für die Reise auf dem Seeweg kostenintensiver als die für die Landpartie.
Neben einer verlässlichen Auswahl an Transportunternehmen ist der Abschluss einer Transportversicherung unerlässlich. In der Regel beinhalten die Verträge der Firmen schon eine Versicherung, die allerdings viele Fälle nicht abdeckt. Dann ist es schlau, eine eigene Versicherung abzuschließen. „Kosten sparen” bei den Unternehmen ist nur möglich durch geschickte Verhandlungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten