In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Aktualisiert am:

Sauna bauen Kosten

Sauna selber bauen ist eine gute Alternative, um am Ende eine Sauna zu haben, die es baugleich kein zweites Mal gibt. Eine Fertigsauna ist im Vergleich zwar schneller eingebaut, doch es fehlt oftmals an Individualität!

Diverse Anbieter für Sauna-Zubehör stehen bei Fragen rund um die Planung und Umsetzung beratend zur Seite, die Preise variieren allerdings oft stark.
Daraus resultiert die Notwendigkeit, sich schon im Vorfeld über die verschiedenen Anbieter und Kosten zu informieren, denn diese übersteigen schnell mal 1200,- bis 1500,- Euro. Der Vergleich auf ExpertenTesten.de ist dafür eine gute Basis.

Sauna selber bauen – die Vorbereitungen

Gutes Angebot für Sauna selber bauenAuch wenn die Idee, sich eine Sauna bauen zu wollen, in den meisten Fällen eher langsam reift, kommen am Ende viele Fragen auf.
Dieser Umstand ist der Tatsache geschuldet, dass die wenigsten sich mit der Materie Sauna wirklich auskennen. Zuvor wurde zwar sporadisch die Heimsauna des besten Freundes genutzt, die Hotelsauna oder in den Ferienhäusern innerhalb Skandinaviens stand eine Sauna zur Verfügung. Doch Grundwissen über den Saunabau und was alles zu beachten ist, konnte so natürlich nicht erlangt werden.
Also wird fleißig im Internet recherchiert und Preise werden miteinander verglichen. Doch was ist teuer, was ist günstig? Gibt es Berater und Anbieter für Saunazubehör in der Nähe?

Orientierungslos diverses Equipment zu kaufen, weil es einem günstig erscheint, bringt jedoch nur Chaos und ist keinesfalls zielführend.

Beim Vergleich auf ExpertenTesten.de wird auch zu wichtigen Fragen Stellung bezogen.
So werden Informationen rund ums Thema Sauna bauen weitergegeben und was es dabei zu beachten gibt. Natürlich wird auch auf Preise und Dienstleistungen eingegangen. Erfahrungswerte verschiedener Verbraucher fließen ebenfalls mit in den Vergleich ein, sodass man die Gelegenheit bekommt, in Ruhe den passenden Partner für das Projekt „Saunabau“ zu finden. Gespart werden kann bei geschickter Vorgehensweise sogar auch noch.

Was Sie für eine Heimsauna benötigen

Gute Handwerker für Sauna bauen finden oder selber bauenSaunaofen, Steuergerät, Zuluft-Schieber, Aufgusseimer, Thermometer, Sitzbank/Liege, Saunatür – dies sind typische Komponenten für eine Sauna.

Das Wesentliche für den Selberbau ist allerdings das richtige Holz. Nicht jede Sorte kann nämlich für eine Sauna verwendet werden. In den Wald zu gehen und einfach einen Baum zu fällen, ist jedoch auch aus anderen Gründen unbedingt zu unterlassen!
Es kommt prinzipiell nur eine Holzvariante in Frage, die splitterfrei ist und auch kein Harz enthält.

Sehr gut eignen würden sich beispielsweise die folgenden 3 Holzarten:

  • ABACHI-HOLZ
  • NORDISCHE FICHTE und
  • HEMLOCK-HOLZ.

ABACHI-HOLZ wird aus Afrika importiert und ist aufgrund seines geringen Gewichtes und des beispiellosen Stehvermögens schon lange ein Geheimtipp bei der Verwendung für Saunen, Leisten und Rahmen. Jede vierte Saunabank wurde aus ABACHI-HOLZ hergestellt.

ABACHI hat eine äußerst geringe Dichte und verfügt über eine hervorragende Isolierungseigenschaft.
In seiner Optik ist diese Holzart von hellem und leichtem Gesamtcharakter. Das Laubholz hat eine porige Struktur. Beim Hobeln der Oberfläche fällt der natürliche Glanz auf. Das Holz ist recht weich und kann gut mit scharfen Werkzeugen bearbeitet werden. Allerdings sorgt die weiche Beschaffenheit auch für einen gewissen Nachteil, denn Nägel und Schrauben halten eher mäßig gut.

Gutes Material für Sauna selber bauen findenNORDISCHE FICHTE zählt zu den Nadelbäumen, wie sie auch hierzulande vorkommen.

Viele Spielgeräte für Kinder, insbesondere auf Kinderspielplätzen, sind aus diesem Holz gefertigt. Doch auch für Saunen ist das Holz aufgrund der vielen positiven Eigenschaften geradezu ideal. Bereits während des Wachstums hat das Holz bewiesen, dass es selbst die härtesten Klimabedingungen aushält. Dies dürfte ein optimaler Ausgangspunkt dafür sein, zukünftig den unterschiedlichen Sauna-Temperaturen standzuhalten. Der Stammumfang der Nordischen Fichte wächst mit jedem neuen Jahr.

Aus diesem Grund hat die Holzoberfläche auch die interessante Maserung, denn der gefällte Baumstamm gibt den Blick auf die vielen Jahresringe frei. Doch die engmaschigen Jahresringe sorgen auch für eine hohe Holzdichte und Festigkeit.

Die Nordische Fichte ist aufgrund der starken Winde ihrer Herkunftsländer Skandinavien, Polen und Russland sehr biegsam und splittert nicht. Das ist für die Weiterverarbeitung des Holzes perfekt.

HEMLOCK-HOLZ gibt es in 8 verschiedenen Arten. Drei davon existieren in Nordamerika und die übrigen fühlen sich in den gemäßigten Zonen Ostasiens, wie China, Japan und Korea am wohlsten. In seinem Gesamtcharakter ist das Holz hell und in Bezug auf die Fasern gerade verlaufend.

Bei einem gewünschten Anstrich nimmt das HEMLOCK-HOZ die Farbe schnell auf und die Oberfläche ist auch gut zu beizen. Auch bei dieser Holzart handelt es sich um ein Leichtgewicht mit gleichmäßiger Färbung.
Decken, Wandverkleidungen und Akustik-Elemente werden gern mit HEMLOCK-HOLZ gefertigt, ebenso gerne wie Saunazubehör. Letzteres vorwiegend aufgrund der Harzfreiheit und weil es nicht splittert.

Bau der Heimsauna – die Planung

Guter Preis für Sauna selber bauenIm ersten Schritt geht es explizit um die heimischen Begebenheiten, denn dort soll die Sauna zukünftig untergebracht werden.

Hinsichtlich der Planung geht es um 3 wichtige Attribute:

  • Standort – wo soll die Sauna aufgebaut werden?
  • Größe – welche Ausmaße soll die Sauna bekommen beziehungsweise welche Größe lässt die vorhandene Fläche überhaupt zu?
  • Belüftung – wie kann die Luftabfuhr- und Luftzufuhr gewährleistet werden?

Standorte gibt es innerhalb eines Haushaltes verschiedene. Am besten eignet sich für die Sauna ein Kellerraum, der einen direkten Zugang nach draußen in den Garten ermöglicht und eventuell noch eine Duschmöglichkeit bietet.

Doch auch in einem geräumigen Badezimmer kann problemlos eine Sauna untergebracht werden, sofern die Kabine dort vor der permanenten Feuchtigkeit geschützt werden kann.

Zu berücksichtigen ist auch eine Ruhemöglichkeit, damit die Atmosphäre in der Saunakabine so angenehm wie möglich ist. Schließlich geht es beim Saunabad um körperliche und geistige Entspannung.

Guter Kostenvorschlag für Sauna selber bauenDie Größe einer Saunakabine wird häufig unterschätzt. Dies führt am Ende dazu, dass ein ausgewachsener Mann sich oft nicht in die Kabine begeben kann, ohne eine gebückte Haltung anzunehmen. Auf Dauer führt das zu Haltungsschäden. Da eine Sauna jedoch dazu gedacht ist, unseren Körper zu entspannen und die Gesundheit zu fördern, passt ein schmerzender Rücken nicht dazu. Zwei Meter Breite sollte die Kabine also schon haben. Außerdem empfiehlt das Team von ExpertenTesten.de, dass mehrere Saunaliegen in verschiedenen Höhen eingebaut werden, da jeder die Hitze anders empfindet und sich die Temperaturen von Ebene zu Ebene unterscheiden. Die Bänke sollten so hoch sein, dass der Saunagänger mit der höchsten Körpergröße auf der obersten Bank noch aufrecht sitzen kann. Ein waagerechter Untergrund muss nicht extra isoliert werden, von daher eignen sich Estrich, Fliesen und Klinker.

Der Belüftung gilt ein besonderes Augenmerk, denn damit steht und fällt ein gesundes Saunieren. Aus diesem Grunde muss bei der Planung unbedingt beachtet werden, dass die Zuluft-Öffnung in einen Raum führt, der optimal gelüftet werden kann. Nur so wird ein ausreichender Luftaustausch gewährleistet.

Es empfiehlt sich, dass die Abluft-Öffnung ins Freie führt und beispielsweise im Garten oder auf der Terrasse liegt.
Die Hinterlüftung sollte im Abstand von mindestens 3 Zentimeter und maximal 5 Zentimeter zwischen der Saunakabine und der Wand eingeplant werden.

Die Elektrik – ohne Fachmann geht es nicht!

Auch beim größten Heimwerker-Fieber sollte bei der Installation der Elektronik unbedingt Schluss sein, denn dafür sind Fachleute ausgebildet.

Als ambitionierter Heimwerker setzt man sich und andere dieser Gefahr gar nicht erst aus! Sowohl der Saunaofen und die Schalttafel, als auch die gesamten elektrischen Leitungen gehören in die Hände eines Elektrikers, zumal die Leitungen auch noch alle professionell isoliert werden müssen.

Die eigene Sauna – Kosten im Überblick

Alle Kosten für Sauna selber bauenSauna-Bausätze gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und alle variieren stark im Preis. Dies hat allerdings nicht allzu viel mit der jeweiligen Region zu tun, sondern eher mit den Holzpreisen und den Anbietern.

Wer sich zuvor persönlich von den erhältlichen Modellen inspirieren lassen möchte, sollte einen Anbieter in der Nähe aufsuchen. Eventuell kann bei der Besichtigung bereits ein Gespräch über die spätere Planung geführt werden.

Gute und solide Ausführungen bekommt man schon ab 1200,- Euro, nach oben hin sind allerdings kaum Grenzen gesetzt. Hinzukommen die Arbeitsstunden für den Aufbau, die Kosten für den Elektriker und das notwendige Werkzeug, welches eventuell geliehen werden muss.

Doch auch das praktische Zubehör, wie Bademantel, Saunahandtücher und Aufguss-Öle sollten im Hinblick auf die Kosten nicht unterschätzt werden. Diesbezüglich sind zwar durchaus günstige Varianten erhältlich, summieren tut es sich aber trotzdem.

Der Energieverbrauch und die Betriebsstunden zählen zu den nachträglichen Kosten, denn von ihnen hat man das ganze Jahr etwas, spätestens bei der jährlichen Stromrechnung. Für den Saunaanschluss wird im Übrigen eine Steckdose für 400 Volt mit einer Kabelzuleitung von 5 x 2,5 Quadrat-Millimeter benötigt – auch das gehört in den Aufgabenbereich eines ausgebildeten Elektrikers!

Preise vergleichen und auf die Qualität achten

Was das Sauna-Equipment betrifft, wie beispielsweise der Saunaofen, sollten die unterschiedlichen Preise der Anbieter in Ruhe miteinander verglichen werden.

Im Rahmen einer übersichtlichen Vergleichstabelle findet man auf ExpertenTesten.de alle erforderlichen Eckdaten. Wer diese Quelle nutzt, erhält alle gewünschten Daten auf einen Blick und braucht sich nicht mühsam von Anbieter zu Anbieter zu quälen, um Informationen zu sammeln.
Diese Aufgabe hat das Team von ExpertenTesten.de bereits gewissenhaft erfüllt, sodass man bei Bedarf eine gute Orientierungshilfe bekommt.

Saunaöfen – die Preise

Die Bio-Ausführung BI-O-MAT der Marke EOS zählt derzeit zu den besten Öfen und ist für rund 1150,- Euro zu haben. Allerdings muss man nicht zwingend mit dem besten Ofen aus dem aktuellen Vergleich in die Saunawelt starten. Es gibt bereits gute Modelle zu günstigen Preisen ab 250,- Euro aufwärts. Wichtig bei der Auswahl ist zunächst einmal die Größe beziehungsweise die Maße und die Funktionen des Ofens. Diesbezüglich sind die Geschmäcker natürlich unterschiedlich und man sollte sich die Zeit nehmen, in Ruhe abzuwägen. Eine Checkliste kann dabei helfen und für Klarheit sorgen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (258 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten