In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Fliesenleger Kosten

Alle Kosten für Fliesenleger Neue Fliesen lassen den Raum in einem völlig neuen Licht erscheinen. Wer sich für einen neuen Bodenbelag entscheidet hat mehrere Gründe dafür. Einerseits sind es die Gebrauchsspuren, an denen man sich irgendwann stört, andererseits ist ein in die Jahre gekommener Bodenbelag auch wahrlich keine Augenweide mehr.
Die Farben verblassen, dass Muster ist nicht mehr zeitgemäß; kurzum, der Anblick macht einfach keinen Spaß mehr!

Mit neuen Fliesen wird die Wohnung wieder schön. Oft wird der erneuerte Boden auch zum Anlass genommen, sich in Bezug auf das vorhandene Mobiliar zu verändern.
Was das Budget betrifft sollten jedoch klare Grenzen gezogen werden. Stöbert man ein wenig auf Expertentesten.de und erkundigt sich über Fliesenleger aus der Nähe, ist man schnell verwundert über die massiven Preisunterschiede. Selten weichen die Kosten so dramatisch voneinander ab.

Fliesenleger-Check – jedes Bundesland hat seine eigene Preispolitik

Wie es der Zufall so will, erfährt man beispielsweise beim Essen mit Freunden aus anderen Teilen Deutschlands, dass der Fliesenleger in Hagen nur einen Bruchteil von dem gekostet hat, was man in Hamburg bezahlen musste.

Kosten und Preise sind derart unterschiedlich, dass die Preisspanne teilweise zwischen 40,- Euro und 85,- Euro pro Quadratmeter liegt. Wie variabel die Kosten zu bewerten sind, wird später im Text noch deutlich.

An- und Abfahrtkosten werden häufig unterschätzt

Wer übernimmt die Abfahrtkosten für FliesenlegerEine Rechnung vom Handwerker hat wohl jeder schon mal bekommen und die meisten von uns überfliegen sie nur. Stellt ein Fliesenleger seine Rechnung auf, richtet sich der Blick zuerst auf den Nettobetrag, dann auf den Bruttopreis und eventuell noch auf Material- und Zusatzkosten. Ein wichtiger Punkt tritt total in den Hintergrund, dabei müssen einige Euros investiert werden; die An-und Abfahrtkosten. Viele Handwerker fahren die Strecke gleich mehrmals im Verlaufe ihres Auftrags. Argumente dafür werden viele genannt;

  • die Fliesen können aus Zeitgründen nicht an einem Tag verlegt werden
  • wichtiges Equipment zum Beenden des Auftrages fehlen (Fliesenkleber, es sind nicht genug Fliesen vorhanden)
  • das Befestigen darf erst am zweiten Tag erfolgen, weil die Fliesen erstmal ruhig liegen sollen…usw.

Natürlich gibt es gute Gründe, weswegen der Handwerker nochmal wiederkommen muss und es sind nicht grundsätzlich Ausreden. Doch was diesen Teil der Kosten anbelangt, sollte clever kalkuliert werden.

Warum in die Ferne schweifen, wenn die Fliesenleger in der Nähe sind

Die Schlussfolgerung, den Fliesenleger aus Hagen zu beauftragen, obwohl man in Hamburg wohnt, erscheint für einige aufgrund des deutlich geringeren Preises zunächst einmal logisch. Spätestens nach der ersten Kostenaufstellung wird man aber eines Besseren belehrt. Von den An-und Abfahrtkosten mal ganz zu schweigen, spielt die Höhe des Stundenlohnes eine eklatante Rolle; die vielen Stunden im Auto gelten schließlich auch als Arbeitszeit. Außerdem wird auch pro angefangene Stunde berechnet.

Den Kosten zuliebe und allein schon wegen eines möglichen Ansprechpartners in der Nähe, sollte man sich nicht zu weit von der jeweiligen Region wegbewegen.

Das TÜV-zertifizierte Vergleichsportal Expertentesten.de stellt Preisvergleiche und praktische Checklisten für Verbraucher zur Verfügung. Dabei geht es im Speziellen darum, sich einer Aufgabe gut vorbereitet zu stellen. Das gilt insbesondere im Dialog mit dem Handwerker/Fliesenleger;
je mehr Input dieser bekommt, desto besser! Mit einer derart detailgenauen Planung kann aktiv gespart werden!

Fliesenleger – Checkliste zum aktiven sparen von Euros

  • Guter Preis für Fliesenlegeralles genau vermessen spart doppelte Wege (An-und Abfahrt)
  • Materialien großzügig bemessen, damit der Fliesenleger am Ende eher etwas übrig hat, als das ihm etwas fehlt
  • wer sich an Betriebe aus der Nähe/Region hält, hat keine obskuren An-und Abfahrtkosten zu befürchten
  • Fliesenleger mit Innungs-Zugehörigkeit sind die bessere Wahl, weil dies ein Nachweis der Qualifikation des jeweiligen Betriebes ist eine detaillierte Wunschliste sorgt bereits im Vorfeld für Klarheit, sodass der Fliesenleger genau weiß, was gewünscht ist und sich entsprechend vorbereiten kann
  • Kostenvoranschläge sind verbindlich; für den Handwerker ebenso, wie für den Kunden
  • volle Kostenkontrolle; jeder Preis, jeder geforderte Euro sollte geprüft werden und man darf guten Gewissens von der Möglichkeit Gebrauch machen, sich das Leistungsverzeichnis des Handwerkers vorlegen zu lassen. Peinlich berührt zu sein, ist hier fehl am Platze. Letzten Endes gibt es das Leistungsverzeichnis genau aus diesem Grunde, denn es dient sowohl dem Schutz des Auftraggebers vor unangebrachten Forderungen durch den Handwerksbetrieb, als auch den ausführenden Handwerker vor haltlosen Vorwürfen des Auftraggebers gegenüber der erhobenen Preise und Kosten
  • bei der Abnahme der Fliesen darf man ruhig kritisch das “Werk” betrachten; dazu gehört auch eine Stichprobe, ob auch alle Fliesen fest verklebt sind und ob sauber gearbeitet wurde

Den geeigneten Fliesenleger finden, mit Expertentesten.de

Guter Kostenvorschlag für FliesenlegerHat man den Wunsch nach neuen Fliesen erst realisiert und begibt sich auf die Suche nach dem passenden Fliesenleger, darf man sich durchaus Rat bei Personen suchen, die bereits Erfahrungen auf diesem Sektor gesammelt haben. Expertentesten.de nutzt genau diese Erfahrungswerte, um Produkte und Dienstleistungen einander gegenüberzustellen. Kundenrezensionen werden ausgewertet und der Thematik nach aufgelistet. Dabei gilt auch das Mehrheitsprinzip; wenn 70 Personen von 100 den Betrieb XY als problematisch ansehen, weil sie schlechte Erfahrungen machen mussten, dann ist in jedem Falle etwas Wahres dran. Umgekehrt natürlich auch; sind 70 Personen von 100 vollauf zufrieden, spricht das für sich.
Den Fliesenleger in der Nähe sollte man dabei stets im Auge behalten!

Do it yourself – geht auch, aber Vorsicht!

Ohne handwerkliches Geschick geht es nicht, egal wie ambitioniert jemand ist!
Jeder noch so kleine Fehler beim Verlegen der Fliesen rächst sich später und zieht häufig einen Rattenschwanz hinter sich her; wenn auch nur eine einzelne Fliese schief verlegt wurde, verziehen sich alle weiteren Fliesen automatisch auch und das Endergebnis ist krumm und schief. Ein Riss in der Fliese kann dazu beitragen, dass der Boden nicht optimal versiegelt ist. Das Resultat ist ein möglicher Schimmelbefall unterhalb der Fliesen – bis das erkannt wird, ist ein Austausch oft nicht mehr zu verhindern!

Realistische Kosten Aufstellung für den Fliesenleger

Basierend auf der mittleren Preisklasse eines Fliesenlegers aus der Nähe ist die folgende Kostenaufstellung durchaus vorstellbar:

  • Kosten für die Fliesen inklusive des Verschnittes bei 10 Quadratmetern:
    250,- €
  • Materialkosten:
    210,- €
  • Verlegung durch den Fachmann:
    375,- €
  • Zuschnitte:
    90,- €
  • Fahrtkosten für einen Fliesenleger aus der Nähe (Region):
    rund 60,- bis 70,- €

Gesamtsumme/Übersicht Kosten: 995, Euro

Fliesen legen lassen bei Fußbodenheizung

Fliesen legen einfach mit FußbodenheizungWer im Besitz einer Fußbodenheizung ist, muss sich vorher kundig machen, welcher Bodenbelag der richtige ist. Fliesen zählen offiziell zum optimalen Bodenbelag bei Fußbodenheizungen, denn im Vergleich zu Parkett und Laminat besitzen sie eine hohe Wärmeleitfähigkeit, sodass die Wärme mittels eines Fußbodenheizdrahtes rasch auf die Oberfläche des Bodens übergeht und damit auch noch einen großen Beitrag zur Energieeinsparung leistet. Nachhaltigkeit lässt sich besser wohl kaum ausdrücken!

Gängige Fliesengrößen beziehungsweise Maße

  • 20 x 20 Zentimeter
  • 25 x 25 Zentimeter
  • 30 x 30 Zentimeter
  • 41 x 41 Zentimeter
  • 30 x 60 Zentimeter

Professionelle Fliesenleger wissen genau, welche Fliesengröße für den jeweiligen Bodenbelag infrage kommt!

Fliesen – eine Produktpalette, wie sie vielfältiger nicht sein könnte

Gute Handwerker für Fliesen findenOb das Badezimmer gefliest werden soll, die Küche, die Terrasse oder das Wohnzimmer; flexibler als Fliesen können Bodenbeläge kaum sein! Es existieren diverse Arten von Fliesen auf dem Markt und auch hier könnten die Preise unterschiedlicher nicht sein – anhand der Vergleichstabelle bei Expertentesten.de erkennt man schnell, dass dieser Umstand nicht zwingend der Qualität geschuldet ist.

Viele der angebotenen Fliesen aus dem Handel sind ihren Euro nicht wert. Insbesondere Ausführungen aus dem Ausland verfügen weder über ein Prüfsiegel, noch haben sie die hierzulande üblichen Maße. Dies kostet den Fliesenleger nicht nur Schweiß und Nerven; auch das Gesamtergebnis fällt oft nicht aus wie gewünscht.
Teilweise sind aber noch andere Dinge zu beanstanden:

  • keine Farbechtheit
  • minderwertige Qualität
  • Oberflächen halten einer gewöhnlichen Reinigung nicht stand
  • es sind krebserregende Zusätze enthalten
  • die Produktion der gewünschten Fliesen wurde mittlerweile eingestellt, sodass kein Ersatz bestellbar ist

Korkfliesen, PVC-Fliesen, Teppichfliesen oder Steinfliesen – für welche Fliesenart man sich schließlich entscheiden mag, hängt von der jeweiligen Situation und dem persönlichen Geschmack ab. Fliesen sind im Übrigen nicht nur als Bodenbelag äußerts beliebt; mit den Fliesen lassen sich auch Badewannen und Wände verkleiden. Gerade für das Badezimmer ist das ein beruhigender Gedanke, denn entsprechend vorbereitete Fliesen mit Versiegelung sind wesentlich strapazierfähiger als eine Tapete. Sie lassen sich spielend leicht abwischen und sehen auch noch schön aus.

Expertentesten.de weist konkret daraufhin, dass Fliesen für Bad, WC oder Küche bestimmte Kriterien erfüllen müssen. Teppichfliesen sind dafür denkbar ungeeignet, denn sie sind permanent kondensierendem Wasser und routiniertem Kochen ausgesetzt.
Auch an dieser Stelle lässt sich ein kompetenter Fachmann rasch erkennen. Dieser wird kaum darauf aus sein, gezielt eine teurere Variante zu verkaufen, obwohl die günstigere Fliese optimal geeignet ist. Würde er eine teure Fliese aus Teppich beispielsweise in der Küche verlegen und dem Kunden noch dazu raten, kämen mit ziemlicher Sicherheit Kosten auf ihn zu, die nicht günstig sind. Klagt nämlich der Auftraggeber gegen eine solche Vorgehensweise, kommt es dem Betrieb oft teuer zu stehen. Da Fliesenleger grundsätzlich Interesse an Folgeaufträgen haben, macht eine gute Rezension deutlich mehr Sinn, als höhere Einnahmen aufgrund eines Beratungsfehlers.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...