In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Aktualisiert am:

Farbe entsorgen Kosten

Der Frühling kommt in buntem Gewand, wobei seine leuchtenden Farben keineswegs selten zu einer farblichen Neugestaltung der eigenen vier Wände inspiriert. Die Küche kann einen neuen Anstrich gut gebrauchen und auch die Essecke schreit nach einem neuen Outfit. Nach den Malerarbeiten aber stehen überall Farbeimer herum, wobei die Mehrzahl der Behältnisse oftmals halb voll sind und entsorgt werden müssen. Doch Farben gelten als Sondermüll und müssen bei einer Deponie abgeliefert werden. Allerdings gibt es hierfür Unternehmen, die sich um diese Reste in Farbeimern kümmern, was jedoch auch Kosten verursacht, die man im Vorfeld kennen sollte.

Centgenau

Guter Preis für Farbe entsorgenÜbriggebliebene Farbe in kleinen Mengen lässt sich natürlich selber zur Deponie oder zum Wertstoffhof fahren, Sie können aber auch eine Firma beauftragen, die das übernimmt. In diesem Fall sind die Kosten ein wenig höher, da die Angestellten des Betriebs noch bezahlt werden müssen. Die Tatsache, dass die reine Farbe entsorgen Kosten verursacht, erklärt sich aus den Inhaltsstoffen, die die Umwelt schädigen, wenn sie ins Abwasser gelangen. Chemische Zusatzstoffe werden in Deponien „unschädlich” gemacht, bevor sie wieder frei gelassen werden.

Die Kosten für die Entsorgung der Farbreste hängen von der Menge ab, die übrig geblieben ist. Für Wandfarbe, wie zum Beispiel eine Dispersionsfarbe, können Sie ungefähr 0,30 Euro für 10 Kilogramm rechnen. Je giftiger die Substanz desto teurer wird die Entsorgung. Lösungsmittelhaltige Farben kosten schon 1,50 Euro für 10 Kilogramm. Die Entsorgung von Müll unterliegt in Deutschland strengen Gesetzen. Getrocknete Farbreste können zwar laut gesetzlicher Regelung über den Hausmüll entsorgt werden, jedoch ist nicht immer das, was recht ist, auch richtig. Der Umwelt zuliebe sollte auch diese Farbe zu einer Deponie gebracht werden, zumal es nicht selten vorkommt, dass in eingetrockneten Resten noch flüssige Bestandteile lauern.

In Berlin beispielsweise können Farben gebührenfrei auf einem der vielen Recyclinghöfe entsorgt werden. Dies gilt bis zu einer Menge von 20 Kilogramm für einen privaten Haushalt. Darüber hinaus wird für das Kilogramm Farben 1,70 Euro erhoben.

Genauso wie es für die Entsorgung Regeln gibt, sind auch nicht alle Privat-Fahrten mit Schadstoff-Gut erlaubt. Auch hier gibt es Mengen, die ein Verbraucher problemlos transportieren darf und solche, die gesichert und genehmigt werden müssen.

Viele Paragraphen für noch mehr Namen. Auch Farben haben mitunter spezielle Bedeutungen. So sind Altfarben nicht einfach „alte Farben”, sie sind nicht ausgehärtete Farben, die zu 70 Prozent aus organischen Lösungsmitteln bestehen und sowohl gesundheitsschädlich als auch riskant für die Umwelt sind. Noch vor der Renovierung können sich die Verbraucher über die Inhaltsstoffe der Farben informieren. Acryllacke und High-Solid-Lacke sind beispielsweise eine Alternative. Diese Farben enthalten höchstens 10 Prozent Lösemittel. Beim Einkauf sind diese Farben am „Blauen Engel” zu erkennen. „ExpertenTesten.de” sind Profis, die ein bestimmtes Marktgeschehen, den Service von Dienstleistern oder Möglichkeiten mobiler Hilfe durch Vergleichs-Studien transparent machen. Es lohnt sich in vielfacher Hinsicht, das Portal zu besuchen.

Umweltsünden

Guter Kostenvoranschlag für Farbe entsorgenUmweltsünder werden zur Kasse gebeten. Für die widerrechtliche Entsorgung von Farben wird zum Beispiel in Brandenburg ein Bußgeld von 20 Euro erhoben, in Hamburg beispielsweise für dasselbe Vergehen immerhin schon rund 100 Euro. Die sicherste und umweltverträglichste Lösung für die Entsorgung von Farbresten, noch flüssig oder schon fest, ist die Deponie für Sondermüll. Dort werden die beim Verbrennen entstehenden Dämpfe gefiltert, damit möglichst wenig Schadstoffe in die Umwelt gelangen.

Wenn Sie den Weg der Hausmüll-Entsorgung gehen möchten, müssen die übrig gebliebenen Farben komplett eingetrocknet sein. Dafür können Sie die Gebinde offen stehen lassen. Niemand sollte durch den Geruch beeinträchtigt werden. Anschließend kann die Farbe aus dem Eimer gelöst und der Eimer selber über den Gelben Sack entsorgt werden. Pinsel, Terpentin und Arbeitsgeräte, die mit den Farben in Berührung gekommen sind, müssen ebenfalls als Sondermüll entsorgt werden. Es gibt leider für die Entsorgung von Farben keine bundeseinheitliche Regelung, insofern wird der Verbraucher sich bei seiner Kommune erkundigen müssen.

Einige Baumärkte bieten die Möglichkeit an, Farbreste zurückzunehmen. Darüber hinaus steht jedem Verbraucher die gewerbliche Sondermüll-Entsorgung zur Verfügung.

Auf den Inhalt kommt es an

Gutes Angebot für Farbe entsorgenFarben und Lacke sind voller Füllstoffe, Bindemittel, Verdünner, Pigmente und Additive. Alles in allem viel Chemie und die schadet nicht nur der Umwelt sondern auch den Menschen, die in einer frisch gestrichenen Wohnung leben. Konservierungsstoffe in den Farben können Allergien auslösen. Alternative Anstriche finden Sie bei Kalkfarben und Lehmfarben. Lehm ist geruchsneutral und atmungsaktiv. Sie können sich umweltbewusst für Bio-Farben entscheiden. Eine bessere Garantie für die Gesunderhaltung von Zwei- und Vierbeinern gibt es nicht. „Farrow & Ball” hat sein gesamtes Farb-Sortiment auf eine Wasserbasis umgestellt und herauskommen umweltfreundliche Produkte, die auch noch leicht zu verarbeiten sind und ohne Tierversuche entwickelt wurden. Dieser Hersteller war 2010 der einzige Unternehmer mit diesem Konzept, heute gibt es viele, die sich für die Umwelt stark machen.

Seit 2019 hat der Gesetzgeber die Anforderungen an umweltverträgliche Farben noch einmal verschärft. Nun müssen Produkte, die beispielsweise pro Kilogramm mehr als 50 Milligramm Benzisothiazolinon enthalten auf ihrer Verpackung darauf hinweisen, dass dieser Stoff allergische Reaktionen auslösen kann.

Heute dürfen Farben, die den „Blauen Engel” tragen kein My Konservierungsstoffe mehr enthalten. Die Kosten für umweltfreundliche Farben liegen ungefähr bei 15 Euro bis 30 Euro für einen Liter, das betrifft Wandfarben aber auch Lacke. Wenn es sich bei dem Kauf von Farben um eine größere Menge handelt, rechnet sich der erhöhte Preis für biologische Produkte sogar im Hinblick auf die Entsorgung.

Eine kleine Farbkunde

Die Wandfarbe für innen und für außen entscheidet darüber, wie das Projekt „Malerarbeiten” sich gestaltet. Ist die Farbe der Wahl vorrätig oder muss sie vielleicht erst gemischt werden. Es gibt Produkte, die schnell trocken und andere, die abwaschbar sind. Wandfarbe für Innenräume kann für alle Wände im Innenbereich benutzt werden. Die Qualität einer Farbe misst sich an ihrer Deckkraft, an der Nassabriebklasse, was eine Aussage darüber macht, wie widerstandsfähig eine Farbe ist, und ihrer Konsistenz. So ist eine Latexfarbe beispielsweise wasserfest und eine Mineralfarbe interessant für Allergiker.

Die Dispersionsfarbe ist die gebräuchlichste Farbe für Innenräume. Diese Farbe ist ein Gemisch aus zwei Stoffen und enthält meistens Kunstharze als Bindemittel. Sie ist als flüssiger Rest immer als Sondermüll zu entsorgen. Latexfarbe ist äußerst wasserabweisend. Ursprünglich bestand diese Farbe aus dem Saft des Kautschukbaumes, heute wird dieses natürliche Material überwiegend ersetzt durch Bindemittel und Additive. Auch diese Farbe gehört zum Sondermüll.

Silikatfarbe enthält mineralische Anteile und ist atmungsaktiv. Sie hält allerdings auch nur auf mineralischen Untergründen. Sie bietet als Außenwandfarbe optimalen Regenschutz und im Innenbereich wirkt sie durch ihre alkalische Eigenschaft der Schimmelbildung entgegen.

Sie zählt zu den umweltverträglichen ungiftigen Farben. Die Kosten für Dispersionsfarbe liegen bei rund 5 Euro pro Liter, während mit einem Verbrauch dieser Farbe von ungefähr 130 Milliliter auf den Quadratmeter zu rechnen ist. Wird eine Firma beauftragt, müssen zusätzlich noch die Kosten für den Handwerker eingeplant werden. Die liegen bei rund 10 Euro für den Quadratmeter.

Und noch mehr Farbe!

Es gibt eine spezielle Schimmelschutzfarbe, die lösemittelfrei ist und eine Farbe für absperrende Anstriche. Diese Farbe hat besondere Eigenschaften, sie ist sehr deckfähig und wird bei Nikotinverfärbungen eingesetzt. Auch diese Farbe ist lösemittelfrei. Die Absperrfarbe ist die umweltschonende Variante von „Renovierung”, wenn extrem verschmutzte Wände wieder auf „Vordermann” gebracht werden sollen. Natürlich gibt es auf dem Markt noch eine Vielzahl an speziellen Farben für spezielle Untergründe, wie beispielsweise die Raufaserfarbe, die hier nicht alle Erwähnung finden können. Farben sind jedoch gekennzeichnet, um die Entsorgung zu vereinfachen.

Fazit

Günstig Farbe entsorgenFlüssige Reste von Farben können aufgehoben werden, sind in der Regel aber nach einiger Zeit nicht mehr brauchbar. Viele der Farben sind nach ihrer Anwendung nicht eingetrocknet und wollen doch entsorgt werden. Die reinen Bio-Produkte können über den Restmüll entsorgt werden. Alle anderen Farben, die chemische Verbindungen, Lösemittel, Bindemittel und Additive enthalten, müssen auf speziell dafür eingerichteten Wertstoff-, Recycling-Höfen oder Deponien entsorgt werden. Im Allgemeinen wird eine Menge von unter 20 Kilogramm kostenlos entsorgt.

Gebinde, deren Gewicht darüber liegt, müssen kostenpflichtig entsorgt werden. Wird Farbe, die nicht mit dem „Blauen Engel-Siegel” als umweltverträglich ausgewiesen ist, illegal über die Toilette oder die Hausmüll-Tonne entsorgt, droht nicht nur eine Geldstrafe.

Irgendwo ein Stück weiter feldeinwärts sitzt eine Wachtel am Ufer eines kleinen Baches und stillt ihren Durst. Es ist derselbe Bach, der am Tage zuvor unser Lösemittel aufgenommen hat. Die Wachtel erhebt sich in die Lüfte und noch ein Stück weiter steht ein Jäger im Gebüsch. Er schießt die kleine Wachtel und verspeist sie am Abend mit Freunden. Am Tag darauf hat er Bauchschmerzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...

Informationen zu Kosten und Preisen

Gasinstallateur
Gasleitung verlegen Kosten
Schiffstransportdienst
Schiffstransport Kosten
Saunabauer
Sauna bauen Kosten
Fahrzeugüberführer
Fahrzeugüberführung Kosten
Klaviertransporteur
Klaviertransport Kosten
Pferdetransporteur
Pferdetransport Kosten
Gerüstbauer
Gerüst mieten Kosten