In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Aktualisiert am:

Estrich verlegen Kosten

Gutes Angebot für Estrich verlegenEstrich verlegen wird immer dann verwendet, wenn man einen fugenlosen und glättenden Untergrund für einen neuen Bodenbelag benötigt. Dies ist in Rohbauten häufiger der Fall, macht aber auch dann Sinn, wenn ein alter Bodenbelag gegen einen neuen ausgetauscht werden soll und die Fläche nicht ganz ebenmäßig verläuft. Unterschiedliche Höhen verhindern, dass der neue Fußboden auch perfekt verlegt werden kann. Vor dem Auftragen des Estrichs sollte der Untergrund gründlich gereinigt werden.

Estrich lässt sich problemlos bearbeiten und ist unter anderem deshalb so beliebt, weil die Verteilung von Lasten gleichmäßig verläuft, und das ist bei Fußböden am wichtigsten.
Der Nachbar wird es ebenfalls zu schätzen wissen, denn knarrende, laute Schritte werden so verhindert.

Was die Kosten von Estrich betrifft, bekommt man auf dem TÜV-zertifizierten Vergleichsportal Expertentesten.de eine ausgezeichnete Orientierungshilfe, denn dort sind unterschiedliche Anbieter und Produkte samt Preise und Kosten detailliert aufgeführt. So erhält man einen guten Überblick über die Qualität der getesteten Produkte und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Entscheidung, welchen Estrich man am Ende schließlich kaufen möchte, fällt da leichter.

Die Kosten für den Estrich im Überblick

Alle Kosten für Estrich verlegenExpertentesten.de übernimmt alle notwendigen und aufwendigen Produkt-Recherchen, sodass man als User lediglich noch einen Blick auf die Vergleichstabelle werfen muss.

Wir werten Tausende von Kundenbewertungen, Tests und Aussagen von Experten über einzelne Produkte detailgenau aus und nutzen die Daten aus der Meta-Analyse, um uns ein umfassendes Bild zu machen.

Estrich wird mittlerweile von diversen Herstellern angeboten. Bei dieser Vielzahl verschiedener Produkte, ist man schnell überfordert. Was die Preise betrifft hängt es von mehreren Faktoren ab, welche Kosten am Ende entstehen werden. Die Angabe, dass ein 30 kg-Sack Estrich-Beton zwischen 7,80 Euro und 16,87 Euro bei Amazon kostet, bringt einen nicht wirklich weiter. Es kommt maßgeblich auf den Zustand des Untergrundes an und ob der Estrich auch sofort verlegt werden kann.

Wenn das nicht der Fall ist, sind weitere Produkte notwendig, damit die Fläche bearbeitungsfähig wird. Die Kosten summieren sich in diesem Falle nochmal um weitere 3,- bis 5,- Euro pro Quadratmeter. Ob man dann mit einem 30 kg-Sack Estrich auskommt, hängt wiederum an der Größe der Gesamtfläche. Unter Umständen werden zwei oder mehr Säcke gebraucht.

Wieviel Quadratmeter Estrich können mit einem 30 kg Sack Estrich-Beton verlegt werden?

Laut der Kundenbewertungen von Expertentesten.de reicht eine dünne Schicht Estrich nicht aus, um den Boden ebenmäßig werden zu lassen. Von daher sind mindestens zwei Durchgänge nötig, damit die Schicht eine ausreichende Dicke hat.

Empfohlen werden 4 Zentimeter. Hält man sich an dieses Maß, schafft man mit einem 30 kg-Sack Estrich eine Fläche von gut 3 Quadratmetern. Somit werden bei einer Gesamtfläche von 30 Quadratmetern rund 10 Säcke benötigt.

Entscheidet man sich für den günstigsten Preis bedeutet dies:

10 x 7,80 Euro = 78,- Euro Kosten für die benötigte Menge Estrich bei 30 Quadratmetern Fläche.

Entscheidet man sich für den teuersten Preis bedeutet dies:

10 x 16,87 Euro = 168,70 Euro für die benötigte Menge Estrich bei 30 Quadratmetern Fläche.

Fazit:

Ein Kostenvorschlag für Estrich verlegenDie Anschaffungskosten eines Estrichs sind selbst bei der teuren Variante absolut überschaubar. Muss der Boden zuvor noch bearbeitet werden, kommen bei 30 Quadratmetern Fläche eventuell noch 90,- Euro an Kosten hinzu – auch das ist durchaus realisierbar. Was allerdings bedacht werden sollte, ist die Verlegung des Estrich. Hier stellt sich nämlich die Frage, ob man es sich als ambitionierter Heimwerker überhaupt zutraut, den Estrich zu verlegen.

Wer recherchiert, findet unterschiedliche Meinungen. Die eine Seite gibt an, gut mit der Verlegung klargekommen zu sein, während die Gegenseite den Versuch sofort bereut hat. Das Ende vom Lied waren nämlich doppelte Kosten und doppelte Preise. Der misslungene Estrichbelag musste wieder entfernt werden, neue Säcke Estrich wurden fällig und der professionelle Handwerker musste auch noch bezahlt werden. Der Fairness halber ist auch zu erwähnen, dass jene Verbraucher, die das Verlegen von Estrich als einfach und unkompliziert beschrieben haben, generell talentiert in handwerklichen Dingen waren und zwei glückliche Händchen hatten.

Wer da nicht ganz so geschickt ist, sollte sich besser direkt für eine professionelle Verlegung des Estrichs entscheiden, zumal der neue Bodenbelag vermutlich auch durch den Fachmann erfolgt.
Dabei lässt sich sicherlich gut sparen, denn der Auftrag lässt sich bestimmt entsprechend erweitern! Eventuell bringt der Handwerker auch seine eigenen Produkte mit und macht einen fairen Preis – dies ist meistens der Fall! Auch dazu findet man unter Expertentesten.de nützliche Informationen.

Sichtestrich, eine interessante Variante

Was ist Sichtestrich genauSichtestrich hat viele Vorteile, deswegen wird es von professionellen Handwerkern auch gerne genutzt. So lässt es sich in erster Linie gut verarbeiten. Doch auch als Auftraggeber profitiert man von dieser Wahl, denn Sichtestrich kommt ohne Fugen aus, sodass sich auch kein Schmutz darin sammeln kann. Außerdem ist es lange haltbar und braucht nicht groß gepflegt zu werden.

Worin unterscheidet sich Sichtestrich vom normalen Estrich?

  • Normaler Estrich dient als Unterlage für den Bodenbelag. Dabei kann es sich um Dielen, Fliesen, Laminat oder auch Parkett handeln.
  • Sichtestrich ist mit Zusatzstoffen versehen, die ihn versiegeln und strapazierfähiger machen. Sichtestrich wird geschliffen und dient so als fertiger Fußboden, nicht nur als “Unterboden”.

Wer also Sichtestrich nutzt, spart sich einen weiteren Arbeitsgang, der mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Der Preis für die Anschaffung von Fliesen, Dielen, Laminat oder Parkett entfallen somit.

Alle Vorteile von Sichtestrich auf einen Blick:

  • Der Pflegeaufwand ist sehr gering
  • die Haltbarkeit ist deutlich länger als bei anderen Bodenbelägen
  • dank fehlender Fugen kann sich kein Schmutz sammeln und die Reinigung ist leichter
  • Sichtestrich kann eingefärbt werden und den Raum in einem anderen Licht erstrahlen
  • eine Fußbodenheizung unter dem Sichtestrich eignet sich perfekt, da diese Estrichform ein
  • ausgezeichneter Wärmeleiter ist und zudem sehr widerstandsfähig.

Alle Nachteile von Sichtestrich auf einen Blick:

  • Der schichte Look kann dauerhaft sehr eintönig wirken
  • die Verlegung erfordert ein gewisses Geschick (nichts für Laien, Profis besser!)
  • Sichtestrich muss bis zu 30 Tage trocknen und darf in dieser Zeit nicht beansprucht werden
  • der Preis von Sichtestrich ist eher teuer als günstig, denn die Kosten dafür sind viermal so
  • hoch, gemessen an normalem Estrich.

Für welche Räumlichkeiten ist Sichtestrich überhaupt geeignet?

Das Team von Expertentesten.de empfiehlt Sichtestrich in nahezu allen Räumen. Es macht sich gut in Badezimmern, Küchen, Schlafzimmern, Dielen und Fluren, sowie in Wohn- und Kinderzimmern.

Durch die Schlichtheit kann hier viel mit kleinen Teppichen gemacht werden, um den Boden optisch interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten.
In Räumen mit hoher Feuchtigkeit sollte Sichtestrich unbedingt zuvor versiegelt werden, dies gilt auch für Küchen. Wenn gekocht wird können leicht auch mal Fettspritzer auf dem Fußboden landen. Verwinkelte und verschachtelte Räume lassen sich besonders gut mit Sichtestrich ausstatten, da er leichter zu verlegen ist als Parkett oder Teppichboden.

Sichtestrich kann auch für den Außenbereich verwendet werden. Am besten geeignet sind dabei Ausführungen aus Zement- und Gussasphalt-Estrich, da es unempfindlicher gegen Nässe ist, als Anhydrit- und Magnesia-Estrich.

Estrich-Verlegung par excellence; 100,- Euro bis 120,- Euro pro Quadratmeter für alles

Es gibt vier Estrichsorten, welche laut der Auswertungen von Expertentesten.de am häufigsten verwendet werden:

Zementestrich

Guter Preis für Estrich verlegenDiese Variante ist im Schnitt günstiger von den Preisen her, als die übrigen Ausführungen. Sein großer Vorteil ist die höhere Belastbarkeit und die Tatsache, dass es im Außenbereich ebenfalls verwendet werden kann. Zu berücksichtigen ist allerdings die lange Vorbereitungszeit, denn der Zementestrich muss bis zu 4 Wochen trocknen.
Kostenpunkt Zementestrich: zwischen 12,- Euro und 18,- Euro pro Quadratmeter.

Fließestrich

Fließestrich ist flüssig und eine wahre Wonne für jeden Verleger, ob professionell oder ambitioniert, denn es ist flüssig und verteilt sich von ganz alleine ebenmäßig.
Kostenpunkt Fließestrich: zwischen 14,- Euro und 20,- Euro pro Quadratmeter.

Trockenestrich

Für Eilige empfiehlt Expertentesten.de Anhydrit-Estrich, denn es ist bereits nach rund einer Woche vollständig getrocknet.
Kostenpunkt Trockenestrich: zwischen 16,- Euro und 25,- Euro pro Quadratmeter.

Sichtestrich beziehungsweise Designestrich

Hierbei handelt es sich um einen selbstständigen Bodenbelag. Ein Umstand, der in Bezug auf die Preise und Kosten berücksichtigt werden sollte. Bei den übrigen Estrichformen kommen noch die Kosten für den eigentlichen Boden hinzu und diese sind auch nicht unbedingt günstig! Die Angabe, dass der Preis dieser Design-Ausführung viermal so teuer ist, sollte somit besser im Gesamtkontext betrachtet werden! Kostenpunkt Sichtestrich/Designestrich: zwischen 100,- Euro und 120,- Euro pro Quadratmeter.

So lässt es sich prima sparen

Gut sparen mit Kosten für Estrich verlegenWenn man sich für eine Estrichform entschieden hat, folgt im nächsten Schritt die Wahl des passenden Produkts. Dank der Vergleichstabelle auf Expertentesten.de bekommt man alle Anbieter und Preise auf einen Blick. Beachtet werden sollte allerdings nicht nur der günstige Kostenfaktor. Auch die Qualität des Produktes ist wichtig, allein schon wegen einer guten Verarbeitung. Doppelte Verlegungskosten aufgrund mangelhafter Qualität des gekauften Produktes kommen einem immer teuer zu stehen!

Sparen lässt es sich dennoch, wenn man geschickt handelt:

wer sich für die Designvariante, dem Sichtestrich entscheidet, sollte sich nicht zu sehr auf den hohen Preis konzentrieren! Fakt ist, dass es keine Folgearbeiten mehr geben wird und keine weiteren Kosten für einen weiteren Bodenbelag – der Sichtestrich steht für sich!

Professionelle Handwerker aus der Nähe sollten am ehesten den Zuschlag für den Auftrag erhalten, da man schnell einen kompetenten Ansprechpartner hat und außerdem mehrere Anfahrten notwendig sind, wegen der Trockenphase des Estrich. Die Kosten für An-und Abfahrt würden ins uferlose steigen!
Estrich und Zubehör kommen häufig günstiger, wenn man sie über das beauftragte Handwerksunternehmen bezieht. So hat man alles aus einer Hand und der Handwerker kann jederzeit Ausbesserungen mit denselben Produkten vornehmen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...