In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
News-Übersicht

Nils Kröger von Amzkey: Der unfaire Vorteil der Full-Service-Amazon-Agentur

Die Amzkey Deutschland GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Amazon-Auftritt anderer Unternehmen zu perfektionieren, damit diese ihre Produkte so erfolgreich wie möglich verkaufen können. Welche Verkaufsstrategien sie dazu verwenden, wie die Zusammenarbeit mit ihnen abläuft und was sie von anderen Anbietern abhebt, verrät der Geschäftsführer Nils Kröger in diesem Interview.

Nils Kröger von Amzkey - Der unfaire Vorteil der Full-Service-Amazon-Agentur

Im vergangenen Jahr konnte Amazon ein Plus von 38 Prozent zum Vorjahr verbuchen. Das ist teilweise der Pandemie zu verdanken, allerdings war Amazon bereits zuvor eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Dies zeigt sich auch in der DACH-Region – wie der aktuelle Bericht des Unternehmens zeigt, haben im vergangenen Jahr über 1.000 deutsche Mittelständler mit Verkäufen auf Amazon mehr als eine Million Euro Umsatz erwirtschaftet. Im Jahr 2020 beträgt der Anteil von Amazon am Gesamtumsatz im deutschen E-Commerce-Markt sogar 53 Prozent. Das Wachstum von Amazon ist jedoch nicht hauptsächlich auf den Eigenhandel zurückzuführen, der etwa ein Fünftel seines Geschäfts ausmacht, sondern auf seinen Marktplatz. Andere Händler und Marken nutzen den Giganten als Plattform, um ihre Produkte zu verkaufen – 34 Prozent des gesamten Online-Handels in Deutschland werden auf diese Weise generiert.

Daher stammt das Interesse von Marketingagenturen, die sich auf Amazon spezialisieren und den Aufschwung für sich nutzen. Nils Kröger ist Gründer und CEO von der erfolgreichen Agentur Amzkey. Sie nutzen individualisierte Verkaufsstrategien und spezifisches Fachwissen, um ihren Kunden zu systematischem Erfolg auf Amazon zu verhelfen.

Amazon war einer der wenigen Gewinner der Corona-Pandemie. Wie waren die letzten zwei Jahre für Amzkey als direkter Partner von Amazon?

Wir haben deutlich zu spüren bekommen, dass Amazon in dieser Zeit sehr profitiert hat: Uns haben viele Unternehmen kontaktiert, die bis dahin nur wenig auf Amazon verkauft oder vorrangig in ihrem eigenen Onlineshop verkauft haben. Dank der Pandemie haben sie die Vorzüge und die wichtige Position von Amazon erkannt und haben den Wunsch, sich daher richtig auf der Plattform aufzustellen, wissen aber nicht wie – hierbei können wir helfen.

Wie kann Amzkey diesen Unternehmen helfen und warum ist das gerade in Hinsicht auf diese Verkaufsplattform wichtig?

Viele Unternehmen vernachlässigen Amazon, obwohl mehr als 50 Prozent des Online-Umsatzes über den Internetriesen abgewickelt werden – dabei ist es aufgrund dieser Zahlen wirklich wichtig, gut auf Amazon positioniert zu sein. Unseren Kunden fehlt häufig das notwendige Fachwissen oder Sie haben neben ihrem Amazonshop noch einen Onlineshop oder ein Einzelhandelsgeschäft und können sich daher nicht genug Zeit nehmen, um sich intensiv mit Amazon zu beschäftigen. Dabei sind umfangreiche Fachkenntnisse das Erfolgsgeheimnis auf Amazon – genau aus diesem Grund sind wir mit unserer Fachkompetenz der perfekte Partner für viele Unternehmen, die auf Amazon skalieren möchten.

Wir bieten diesen Unternehmen die Möglichkeit, ihren Amazon-Auftritt zu optimieren und kümmern uns um vielfältige, hochwertige und emotionale Bilder, damit sich der Endkunde auf Amazon das Produkt auch wirklich vorstellen kann. Außerdem befassen wir uns mit den Produkttexten, der korrekten Schaltung der Werbung, richtlinienkonformer Bewertungsgenerierung und mit allen Problemen, die beim Verkauf auf der Plattform auftreten können.

Amazon ist bereits als eines der wertvollsten Unternehmen der Welt bekannt und wächst beständig weiter. Was ist Ihrer Meinung nach der Reiz dieser Plattform?

Was die meisten Kunden an Amazon lieben, ist, dass es sehr einfach zu bedienen ist. Sie haben ihre Zahlungsmethode bereits gespeichert und können Produkte beinahe mit einem Klick kaufen. Zudem ist die Kundenzufriedenheit durch schnellen Versand, einfache Rücksendungen und guten Kundensupport von Amazon sehr hoch – so konnte eine enorme Reichweite aufgebaut werden.

Aus der Sicht der Händler hat man auf Amazon den Vorteil, dass man die Ergebnisse durch einen durchdachten Prozess beständig wiederholen kann. Gerade im Einzelhandel ist bekannt, dass die Verkaufszahlen tendenziell schwanken; Amazon hingegen bietet die Möglichkeit, durch das richtige System stabile Vertriebskanäle aufzubauen und Zukunftssicherheit zu schaffen. Außerdem ist der Kunde schon da und man muss im Prinzip nur den Auftritt passend gestalten und die richtige Strategie verfolgen. Im Einzelhandel ist es besonders in einem nicht etablierten Markt teurer und zeitaufwendiger.

Wie hat sich Amzkey seit der Gründung im Jahr 2014 entwickelt?

Bis 2019 habe ich einige Kunden als selbstständiger Berater und Dienstleister zu den Themen Onlineshop und Amazon beraten und unterstützt. Dann habe ich die ersten Mitarbeiter am Standort Mainz eingestellt, um die Kunden noch besser betreuen zu können – die ausschließliche Spezialisierung auf Amazon folgte kurz darauf.

Mit der Zeit traten immer mehr Unternehmen mit Fragen zum Verkauf über die Online-Plattform an uns heran. Schließlich hatten wir im Jahr 2020 zum ersten Mal Kontakt zu Großkonzernen. In diesem Jahr wurde das Unternehmen neu gegründet und unter dem neuen Namen „Amzkey“ weiterentwickelt. Wir verlegten unseren Sitz nach Köln und richteten ein eigenes Fotostudio ein, um unseren Kunden die bestmögliche Qualität bei Produktfotos zu bieten. Außerdem wurden wir offizieller Partner von Amazon. Das Unternehmen wächst rasant: Wir beschäftigen mittlerweile über 20 Mitarbeiter und haben über 500 Kunden-Projekte betreut. Sechs Jahre nach der Gründung ist Amzkey auch die führende Amazon-Agentur für mittelständische Unternehmen in Deutschland. Im Jahr 2020 konnten wir außerdem 146 Millionen Euro Umsatz mehr für unsere Kunden generieren.

Sie bezeichnen sich als Full-Service-Amazon-Agentur: Wie läuft eine Zusammenarbeit mit einem Neukunden ab und unter welchen Bedingungen gehen sie diese Zusammenarbeit ein?

Wir können natürlich nicht mit jedem Interessenten zusammenarbeiten. Daher organisieren wir ein Strategiegespräch, um zu sehen, ob wir zusammenpassen und ob wir dem Kunden helfen können. Normalerweise arbeiten wir nur mit Unternehmen zusammen, die bereits auf Amazon verkaufen und mindestens einen fünfstelligen Umsatz generieren. Innerhalb des Strategiegesprächs wird die aktuelle Situation des Kunden besprochen, seine Probleme zum Beispiel in Bezug auf die Sichtbarkeit oder die Platzierung von Werbung werden ausgemacht und wir klären, ob und wie wir ihm konkret helfen können. So entscheiden wir nach dem Strategiegespräch immer von Fall zu Fall, ob ein Unternehmen für uns geeignet ist.

Da wir uns völlig auf Amazon konzentrieren, können wir ein Komplettpaket anbieten. Im Grunde kann man als Kunde zu uns kommen und Amazon komplett in unsere Obhut geben. Zudem bieten wir unseren Kunden auch an, ihre Produkte europaweit zu vermarkten und die Texte und Bilder mit Muttersprachlern in die jeweiligen Sprachen zu übersetzen.

Amzkey ist Amazon- und TÜV-zertifiziert und hat eine 5/5-Sterne-Bewertung auf Bewertungsportalen. Was ist Ihr Schlüssel zum Erfolg?

Entscheiden wir uns für eine Zusammenarbeit mit einem Kunden, ist es für uns das Wichtigste, unser Bestes zu geben, um den Kunden zufriedenzustellen – nur dann ist die Zusammenarbeit für uns sinnvoll. Wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an und möchten idealerweise einige Produkte mit unseren Kunden auf den Markt bringen. Deshalb arbeiten wir nur mit Unternehmen zusammen, denen wir gute Erfolgschancen einräumen. Innerhalb unseres Unternehmens konzentrieren wir uns auf Kontrollprozesse und Fachwissen: Wir bilden unsere Mitarbeiter so aus, dass jeder ein echter Experte in seinem Aufgabenbereich ist. So können wir in den verschiedenen Bereichen die bestmögliche Qualität bieten.

In den kommenden Jahren wollen wir viele weitere Erfolgsgeschichten mit unseren Kunden schreiben. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern und wollen das Unternehmen in den kommenden Jahren noch weiter ausbauen.

Zu unserer Redaktion