Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de
News-Übersicht

Mit Diätshakes von SHEKO abnehmen

Das Thema „Abnehmshakes” ist zu Unrecht mit vielen Vorurteilen verbunden. So heißt es oft, dass die Diät Shakes nicht gesund seien und lediglich Marketingzwecke verfolgen. Dabei können sie, wenn sie sinnvoll verzehrt werden, zu einer schnellen und gesunden Gewichtsreduktion beitragen. Auch die Diät Shakes von SHEKO helfen Menschen, die abnehmen wollen, dabei, ein Kaloriendefizit aufzubauen und so effektiv an Gewicht zu verlieren.


Gesund abnehmenSo funktioniert das Abnehmen mit SHEKO Shakes

Um mit Diät Shakes der Marke SHEKO abzunehmen, spielt das sogenannte „Kaloriendefizit” eine wichtige Rolle. Wer abnehmen will, muss zwar einen Grundbedarf an Kalorien zu sich nehmen, sollte jedoch den täglichen Kalorienbedarf nicht überschreiten. Auf diese Weise entsteht ein Defizit, durch den der Körper den eigenen Energiespeicher anzapft. Es hängt von der gewählten Diätform ab, wie viele Shakes täglich getrunken werden können. Bei der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gelisteten Slimfast-Diät nehmen Abnehmwillige neben zwei bis drei kleinen täglichen Mahlzeiten bis zu zwei Abnehmshakes zu sich.

Mit den Diät Shakes von SHEKO nimmt der Körper zudem eine feste Kalorienanzahl auf, sodass sich der Tagesbedarf gut kalkulieren lässt. Insgesamt erhalten die Shakes lediglich 200 kcal pro Portion, also weniger als eine normale Mahlzeit. Somit kann das angestrebte Kaloriendefizit aufrechterhalten werden, ohne Hunger zu leiden.


Die Vorteile der SHEKO Abnehmshakes

Die Palette der SHEKO Abnehmshakes bringen Vorteile mit, die sich von anderen Herstellern und deren Diätprodukten unterscheiden:

– SHEKO Abnehmshakes erfüllen die von der EU Verordnung definierten Anforderungen zu den Inhaltsstoffen. In den Diät-Shakes sind hochwertige Fette und Proteine, aber auch Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Komplexe Kohlenhydrate, Ballaststoffe sowie Mineralien und Vitamine runden die Liste der Inhaltsstoffe ab.
– SHEKO Abnehmshakes lassen sich in wenigen Minuten zubereiten und ohne aufwendiges Kochen einfach mit Milch anrühren.
– Mit solchen Abnehmshakes gelingt es den Anwendern, schnelle Erfolge zu erzielen. Bereits nach wenigen Wochen lässt sich ein Gewichtsverlust feststellen, sofern die Anwender ihre Mahlzeiten konsequent ersetzen, sich ausreichend bewegen und ihre Ernährung umstellen.
– Nicht zuletzt der cremige Geschmack spricht viele Verbraucher an.


Warum eine Ernährungsumstellung unerlässlich ist

Auch wenn die Shakes zum Abnehmen durchaus eine effektive Methode sein können, um an Gewicht zu verlieren, sind sie nicht der alleinige Weg zum Erfolg. Um das Wunschgewicht langfristig zu halten, sollten Anwender neben den nährstoffreichen Shakes eine generelle Ernährungsumstellung anstreben. Diese sollte ballaststoffreiche Vollkornprodukte sowie vitaminreiches Obst und Gemüse beinhalten. Mehrmals wöchentlich sollten zudem Fisch sowie hochwertige Öle und Nüsse auf dem Speiseplan stehen.


Ohne Jo-Jo-Effekt abnehmen

Den „Jo-Jo-Effekt” fürchten viele Menschen: Nachdem das Traumgewicht endlich erreicht ist, nimmt man sofort, nachdem man wieder mit der „normalen” Ernährung beginnt, erneut zu. Wie ein Jojo springt das Gewicht auf und ab, da der Körper nach einer Diät grundsätzlich erstmal „alles” für später speichert, um im Notfall erneut auf die Reserven zurückgreifen zu können. Dieses ständige Hin-und-Her macht dem Körper enorm zu schaffen und sorgt schlimmstenfalls für psychische und körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen.

Um den Jo-Jo-Effekt zu verhindern, sollte man auf Crash-Diäten verzichten und es stattdessen langsam angehen lassen. Es reicht auch für stark übergewichtige Menschen aus, ein Kaloriendefizit zwischen 300 und 700 Kalorien zu erreichen, da der Körper so innerhalb einer Woche bereits bis zu einem Kilogramm Gewicht verlieren kann. Damit der Jo-Jo-Effekt nicht um sich greift, sollten Anwender zudem eiweißhaltige Lebensmittel oder Proteinpulver verzehren, um Muskelmasse beizubehalten und aufzubauen, und zu einer effektiveren Fettverbrennung beizutragen.

Tipp: Das Wunschgewicht zu halten bedeutet nicht, den ganzen Tag nur „Grünzeugs” essen zu müssen. Kleine „Sünden” und leckere Drinks, die das Wohlbefinden steigern, sind im Rahmen einer Diät durchaus erlaubt. Nicht empfehlenswert sind hingegen zuckerhaltige Getränke wie Limos oder Säfte. Auch alkoholische Getränke, Fast-Food und Fertigprodukte allgemein belasten den Körper und können den Abnehmerfolg gefährden, wenn sie regelmäßig in großen Mengen verzehrt werden.

Auch dann, wenn der Heißhunger auf Süßes mal wieder zugeschlagen hat, lässt sich ein solcher „Cheatday” mit einem Mahlzeitenersatz problemlos kompensieren. Zudem stoppt ein leckerer Shake das Verlangen nach Schokolade und anderen Snacks. Dadurch lässt sich ein zukünftiger Jojo-Effekt oftmals im Vorhinein verhindern.

Und nach dem Abnehmen? Da benötigen Sie neue Jeans! Für einen ersten Vorgeschmack schauen Sie sich doch unseren großen Jeans-Vergleich an!

Bildquelle: © Alexas_Fotos @ pixabay

Zu unserer Redaktion