In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
News-Übersicht

Immobilienmakler Test 2021: Die besten Immobilienmakler im Vergleich

Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen? Dann hilft Ihnen ein erfahrener und seriöser Immobilienmakler bei der Suche nach einem passenden Käufer. Gemeinsam mit dem Makler werden Sie Ihre Immobilie schneller und zu einem bestmöglichen Preis verkaufen. Lesen Sie hier, welche Leistungen ein Immobilienmakler Ihnen bietet, wie Sie einen guten Makler finden und worauf Sie bei Abschluss des Maklervertrags achten sollten.

Die besten Immobilienmakler im Vergleich

www.pexels.com / @MART PRODUCTION

Wozu brauchen Sie einen Immobilienmakler?

Ein Immobilienmakler kümmert sich um die Vermietung oder den Verkauf einer Immobilie. Er übernimmt demzufolge alle Aufgaben rund um die Vermittlung des Objekts. Das umfasst organisatorische und administrative Tätigkeiten, die für Sie als Immobilienverkäufer oft schwer durchschaubar und mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden wären. Mit einer passenden Immobiliensoftware hat der Makler beispielsweise optimale Voraussetzungen dafür, Ihre Immobilie zu vermarkten und zu verwalten. Er spricht damit eine viel größere Zielgruppe an, als das bei einem privaten Immobilienverkauf möglich wäre. Zu den Aufgaben, die der Makler übernimmt, um zu einer erfolgreichen Vermittlung der Immobilie beizutragen, gehören zum Beispiel:

– Die Erstellung von Online-Inseraten in den Internet-Immobilienbörsen
– Das Inserieren Ihrer Immobilie in regionalen Printmedien
– Die Beantwortung erster Interessentenanfragen
– Die Vorsortierung der Kunden – nicht geeignete Interessenten werden aussortiert
– Die Durchführung der Besichtigungstermine mit potenziellen Käufern
– Die Beantwortung aller Fragen der Interessenten

Wenn Sie Fragen zur Vermittlung Ihrer Immobilie haben, können Sie sich zudem immer an Ihren Makler wenden. Er wird Ihnen alle Fragen mit seiner langjährigen Expertise beantworten und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wie Sie einen guten Immobilienmakler für Ihren Immobilienverkauf finden

Um einen seriösen und erfahrenen Immobilienmakler zu finden, sollten Sie bei der Auswahl ein paar Dinge beachten:

1. Holen Sie Empfehlungen ein

Sprechen Sie mit anderen Immobilienverkäufern und fragen Sie nach persönlichen Empfehlungen für einen Immobilienmakler. Jeder, der sein Objekt erfolgreich mit einem Makler verkaufen konnte, wird ihn gern an Kollegen, Bekannte, Freunde oder Familienmitglieder weiterempfehlen. Genauso ist es hilfreich, wenn Ihnen von bestimmten Maklern abgeraten wird, weil andere damit keine guten Erfahrungen sammeln konnten. Dann wissen Sie direkt, dass Sie von diesem Immobilienmakler womöglich besser die Finger lassen sollten.

2. Suchen Sie regional

Empfehlenswert ist es, Ihre Suche nach einem passenden Immobilienmakler auf Ihre nähere Umgebung zu beschränken. Denn laut city-immobilienmakler.de ist es immer sinnvoll, einen Immobilienmakler zu wählen, der sich in der jeweiligen Region gut auskennt. Dann weiß der Makler über den lokalen Markt Bescheid, kann den Immobilienwert realistisch einschätzen und die Immobilie optimal bewerben. Wahrscheinlich verfügt er auch bereits über eine große, regionale Kundendatei, in der sich potenzielle Käufer befinden.

3. Auf die Spezialisierung achten

Häufig spezialisieren sich Immobilienmakler auf bestimmte Bereiche. Dann macht es Sinn, einen Makler mit der zu Ihrem Objekt passenden Spezialisierung zu beauftragen. Kennt er sich besonders gut mit Privatimmobilien aus, eignet er sich perfekt, wenn Sie ein Haus oder eine Eigentumswohnung verkaufen möchten. Für eine gewerbliche Immobilie sollten Sie hingegen eher einen Makler wählen, der seinen Schwerpunkt auf Gewerbeobjekte legt. Damit erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit dafür, Ihre Immobilie schnell und zu einem hohen Preis zu verkaufen.

Den richtigen Maklervertrag aussuchen

Wenn Sie einen Immobilienmakler beauftragen, ist ein Maklervertrag notwendig. Dort wird zum Beispiel die Höhe der Maklerprovision festgelegt. Außerdem muss die Art der Beauftragung festgehalten werden. Prüfen Sie den Maklervertrag vor dem Unterschreiben genau und klären Sie alle offenen Fragen. Folgende Maklerverträge werden unterschieden:

Den richtigen Maklervertrag aussuchen

pixabay.com / @Sozavisimost

Einfacher Maklervertrag

Mit einem einfachen Maklervertrag lassen Sie sich die Option offen, dass mehrere Makler Ihre Immobilie unverbindlich für Sie inserieren. Dabei entstehen keine Verpflichtungen für Sie. Selbst, wenn Sie ohne Makler selbst einen Käufer für das Objekt finden sollten, ist das kein Problem. Der einfache Maklervertrag lässt Ihnen also alle Freiheiten offen. Allerdings gelten diese Freiheiten auch für die Makler: Sie haben keine Verpflichtung, überhaupt für Sie Inserate zu schalten und die Immobile zu bewerben. Das kann dann dazu führen, dass lange Zeit nichts passiert und es relativ lange dauert, bis Sie Ihr Objekt loswerden.

Einfacher Alleinauftrag

Mit einem Alleinauftrag entscheiden Sie sich dazu, nur über einen Makler zu verkaufen. Sie dürfen dann keine anderen Immobilienmakler beauftragen. Im Umkehrschluss hat der von Ihnen ausgewählte Makler die Pflicht, alle Hebel in Gang zu setzen, um so schnell wie möglich einen bestmöglichen Käufer für Ihr Objekt zu finden. Sollte er dennoch nicht den gewünschten Erfolg haben, dürfen Sie bei Abschluss eines Alleinvertrages jedoch keine anderen Makler ins Boot holen. Sie können lediglich selbst versuchen, das Objekt zu verkaufen. Achten Sie bei Unterzeichnung eines solchen Vertrags darauf, dass der Vertrag über einen festgelegten Zeitraum abgeschlossen wird. Nach Ablauf der Frist dürfen Sie dann wieder andere Makler beauftragen.

Qualifizierter Alleinauftrag

Entscheiden Sie sich für einen qualifizierten Alleinauftrag, darf ebenfalls nur ein Makler beauftragt werden. Sollten Sie während der Vertragsdauer Anfragen für Ihre Immobilie erhalten, müssen Sie die Interessenten an den Makler verweisen. Der Käufer muss in diesem Fall zwingend die Provision an den Immobilienmakler zahlen und ein Privatverkauf ist nicht möglich.

Zu unserer Redaktion