In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
News-Übersicht

Begehbare Kleiderschränke

Organisationstalent für das Schlafzimmer

Jeder von uns liebt schöne Kleidung und gibt jeden Monat einen beträchtlichen Anteil seines Einkommens für Klamotten & Co. aus. Da ist es nicht weiter verwunderlich, wenn wir mit großem Interesse lauschen, sobald von «Begehbaren Kleiderschränken» die Rede ist. Er ist ein wahres Organisationstalent, in dem alles seinen Platz hat und fein säuberlich und übersichtlich verstaut werden kann.

Auch das leidige Aussortieren der Sommer- oder Wintergarderobe, das aus Platzgründen zweimal im Jahr bei vielen von uns die Regel ist, kommt mit einem begehbaren Kleiderschrank erst gar nicht auf. Er verfügt über ausreichend Regale, Schubladen, Ablagen sowie Kartons. Endlich genügend Platz an der Kleiderstange und nie mehr stundenlanges Suchen nach dem T-Shirt oder der Jeans, die schon so lange Zeit in den Tiefen des alten Schrankes verschollen waren. Aber was sollten Sie bei der Planung beachten? Wir haben für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die es Ihnen erleichtern, Ihren Traum zu verwirklichen.

Wie groß sollte ein begehbarer Kleiderschrank sein?

Die Größe eines begehbaren Kleiderschrankes ist immer abhängig von den räumlichen Gegebenheiten sowie Ihren individuellen Bedürfnissen. Nicht nur Menschen, die über viel Platz verfügen, können sich den Traum eines begehbaren Schrankes verwirklichen. Auch kleinere Räume von etwa vierzehn Quadratmetern sind hierfür ausreichend.
Wohnen Sie großzügig und sind in der glücklichen Lage, einen ganzen Raum als Ankleidezimmer nutzen zu können, dann stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen, Ihre Kleidungsstücke so richtig in Szene setzen zu können.

Tipp: Nutzen Sie die Gelegenheit und sortieren Sie Kleidung aus, die schon lange nicht mehr getragen wurden. Personen, die über wenig Platz verfügen, aber trotzdem nicht auf einen begehbaren Kleiderschrank verzichten wollen, sollten sich einmal eine sogenannte Capsule Wardrobe etwas näher anschauen. Auch für Räume mit einer Dachschräge sind diese Modelle optimal geeignet und bieten genügend Stauraum.

Nutzen Sie jede vorhandene Nische und Ecke für den begehbaren Kleiderschrank!

Wussten Sie schon: Für einen begehbaren Kleiderschrank muss nicht ein ganzes Zimmer zur Verfügung stehen. So können die von uns als sinnlos verfluchten Ecken und Nischen eines Raumes zugunsten eines begehbaren Kleiderschrankes umfunktioniert werden.

Auch unter Dachschrägen kann der Traum «Begehbarer Kleiderschrank» wahr werden. Im Großen und Ganzen ist eine Tiefe von etwa 130 Zentimeter schon vollkommen ausreichend, damit dahinter das Projekt umgesetzt werden kann.
Tipp: Verwenden Sie Schiebetüren. Sie sparen im Vergleich zu Drehtüren enorm viel Platz, was besonders bei kleineren Räumen von Vorteil ist.

Wie viel sollte in einen begehbaren Kleiderschrank investiert werden?

Wie teuer ein begehbarer Kleiderschrank am Ende ist, hängt immer von den individuellen Wünschen des Konsumenten ab. Möchten Sie etwas mehr investieren, besteht die Möglichkeit, einen Fachmann hinzuzuziehen, der einen maßgefertigten begehbaren Kleiderschrank nach Ihren Bedürfnissen herstellt und anschließend einbaut. Doch keine Angst: Auch mit einem kleineren Budget ist der Traum vom begehbaren Kleiderschrank nicht ausgeträumt.

Lassen Sie sich in Zeitschriften inspirieren und schauen Sie dann in einem Möbelhaus vorbei. Mittlerweile sind Schrank- und Regalsysteme mit oder ohne Schubladen und Kleiderstangen in jeder Preisklasse zu finden. Sie sind frei kombinierbar und können frei nach Geschmack und Geldbeutel des Konsumenten zusammengestellt werden. Natürlich funktioniert die Suche nach dem perfekten Schrank auch im Internet. Diverse Onlineshops sind voll mit den verschiedensten Modellen, die es Ihnen leicht machen, das richtige Schranksystem zu finden.

Planen Sie die Ausstattung des begehbaren Kleiderschranks anhand Ihrer Kleidungsstücke!

Praktische Helfer, wie zum Beispiel Liftsysteme für Hosen, Röcke oder Jacken, sind einfach zu bedienen und können in den oberen Schrankteilen integriert werden. So nutzen Sie den Platz in hohen Räumen optimal aus und können die unteren Regale und Schubfächer mit Schuhen, T-Shirts, Pullover, Taschen und Accessoires bestücken.

Auch ausreichend Lichtquellen sollten bei der Planung nicht in Vergessenheit geraten. Wie wäre es mit dezenten LED-Leuchten, die praktischerweise mithilfe von Bewegungsmeldern den Raum erhellen? Das Anbringen der Lichtstrahler ist keine Hexerei und schnell vollbracht. Und das Gute daran ist: Das Licht geht immer dann an, wenn es benötigt wird, wie beispielsweise beim Öffnen einer Schranktür. So erleichtern Sie nicht nur Ihr eigenes Leben, sondern tun gleichzeitig noch etwas Gutes für Ihren Geldbeutel und für die Umwelt.

Kann ein begehbarer Kleiderschrank nach Belieben erweitert werden?

Ihr Traum ist wahr geworden und der Kleiderschrank passt perfekt. Beim Einräumen der Kleidungsstücke fällt Ihnen plötzlich auf, dass Sie auf einmal mehr Kleidung als Verstaumöglichkeiten haben. Ein paar mehr Schubladen wären nicht schlecht gewesen, denken Sie sich. Kein Problem: Begehbare Kleiderschränke sind flexibel und können jederzeit erweitert werden.

Es gibt jedoch auch noch eine andere Lösung. Warum nicht einfach die Socken in einer farblich abgestimmten Schachtel verstauen und die Schals und Tücher ebenfalls. So haben Sie wieder mehr Platz und sorgen zusätzlich für ein farbliches Highlight.

Ein begehbarer Kleiderschrank lässt unsere Herzen höherschlagen. Auch mit wenig Platz und einem geringen Budget ist der Traum umsetzbar. Lassen Sie sich inspirieren und planen Sie mit Voraussicht und messen Sie lieber einmal zu viel. Nutzen Sie ebenfalls jede kleinste Ecke und verwinkelte Nische. Wählen Sie die unterschiedlichen Schrank- und Regalsysteme anhand Ihrer Kleidungsstücke. Tragen Sie vermehrt Kleidung, die auf den Bügel gehört, oder sind Sie doch eher der legere Typ? Auch genügend Lichtquellen dürfen nicht vergessen werden. Sie sorgen nicht alleine für eine gute Sicht, sondern tauchen den Raum ebenfalls in ein gemütliches Licht.

Autor: Redaktion
Bildquellen: –

Zu unserer Redaktion