In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
News-Übersicht

Back to the Basics – Schlicht ist nicht einfach

In Zeiten von Corona besinnen wir uns vermehrt auf elementare Dinge und kehren zumindest in einigen Bereichen zu unseren Wurzeln zurück. Dazu zählt auch der ein oder andere Blick in vergangene Jahrzehnte. Und das spiegelt sich auch in den aktuellen Modetrends wieder: Oberteile für Damen wie Herren kommen ohne viel Tam-Tam aus, weshalb sich zum Beispiel Basic-T-Shirts von Marken wie Fruit of the Loom eignen. Die Trendforscherin Li Edelkoort spricht von einer “Quarantäne des Konsums, in der wir mit einem Kleid glücklich sind und alte Lieblingsstücke wiederentdecken”.

Logo der beliebten MarkeAuch wenn in diesem Jahr schon Baggy Jeans, kurze Cardigans oder unkonventionelle Blazer angesagt waren, folgt die Mode grundsätzlich dem Minimalismus. Das Motto „Weniger ist mehr“ gilt derzeit vor allem bei den Oberteilen. Tops und T-Shirts fallen 2020 besonders klassisch, schlicht und schnörkellos aus. Sich schlicht und zugleich stylish und trendy zu kleiden, ist allerdings nicht sonderlich einfach. Und dass mit schlicht wie simpel nur langweilige T-Shirts gemeint sind, wäre eine absolute Fehlannahme. Basics können vor allem richtig kombiniert zu einem echten Style-Highlight werden.

T-Shirt Trends 2020 für sie

Modetrend 2020T-Shirts aus Rippstrick etwa waren schon in den 1990er-Jahren hip und feiern 2020 jetzt ihr Comeback. Am besten eng und kurz geschnitten, in soften Bonbon-Farben und mit kleiner Knopfleiste. Wer sich mehr traut, kombiniert zu den gerippten T-Shirts eine hochgeschnittene Mom-Jeans, Sneaker mit Plateau und Retro-Sonnenbrille. Doch auch die 1980er jahre feiern ein Revival: Oberteile mit Schulterpolstern tragen die Mode-Experten und Influencer nun nämlich rauf und runter. Zu dem Look gehören neben Blazern mit verstärkten Schultern jetzt auch T-Shirts mit bauschigen Polstern. Dadurch wirken die simplen Basic-Shirts direkt viel besondererer. Auch Shirts mit Puffärmeln sind extrem gefragt und erleben in diesem Jahr ihren absoluten Mode-Höhepunkt. Sie dürfen mittlerweile ruhig so voluminös und groß wie möglich ausfallen. Kurz geschnittene Shirts befinden sich bereits länger wieder auf dem Mode-Radar der Fashion-Profis, und dazu gehören auch Crop-Shirts. Diese gekürzten T-Shirts sind jetzt extrem weit und kastig geschnitten, wodurch der Bauchfrei-Look besonders lässig rüberkommt. Man kann die Cropped T-Shirts zu allem kombinieren, auf das man Lust und Laune hat – sie passen sowohl zu Jeans, als auch zu sommerlichen Shorts oder zu verspielten Röcken. Allerdings sollte das Unterteil dabei möglichst hoch, also high waist, geschnitten sein.

Ein Trend, der nicht nur besonders günstig, sondern auch noch besonders praktisch ist, ist der Trend der Statement-Shirts. Statement- oder Sprüche-Shirts sind schon längst kein reines Street-Wear-Phänomen mehr, sondern auch in den Kollektionen berühmter Modeschöpfer zu finden. Besonders „in“ sind T-Shirts mit einer kurzen, knackigen Aussage. „I can’t breathe“ als Protestruf der Black Lives Matter Bewegung, ist ein Beispiel für ein Statement auf einem T-Shirt. Außerdem kann man seine T-Shirts bedrucken lassen und mit einem eigenen Statement kreativ werden. Unternehmen wie PRESStige – Textildruck & Stickerei können jedes nur erdenkliche Motiv auf ein T-Shirt zu günstigen Preisen drucken. Wer bestmögliche Qualität sucht, kann sich von einem solchen spezialisierten Unternehmen beraten lassen, welche Textilien und welches Druckverfahren für die eigenen Wünschen am sinnvollsten ist.

Das sind die Damen-Herbsttrends 2020

Business-Kostüm, die 70er, Puffärmel, khakifarbene Trenchcoats, Fransen und Grunge sind die aufregenden Modetrends für den Herbst. Ob exzentrisch, etwas verrückt oder wunderbar vielfältig, geht es dabei stets wohldurchdacht zur Sache. Die Trends für diesen Herbst fallen so mannigfaltig wie lange nicht mehr aus. Und das allgegenwärtige Element, das sich wie ein roter Faden durch die Modewelt zieht, sind dabei Fransen. Röcke, Kleider und Oberteile sind mit prägnanten Fransen-Highlights versehen.

Modetrend 2020Maxikleider mit Blümchen-Print, auch diese gegebenfalls mit Fransen, bilden die ideale Basis für den angesagten 70er Jahre Hippie-Look. Mit passenden Boots sowie übergroßen Strickjacken stiefelt die Damenwelt damit in den gold-gelb-braun-roten Herbst. Zu dem Retro-Trend gehören außerdem die Vintage-Clutch, völlig abgefahrene Plateau-Schuhe in allen Varianten sowie bunte Gummistiefel.

Das Kostüm als klassischer Business-Look für die Frau bleibt hingegen Teil der Vergangenheit und somit im Schrank. In dieser Saison gestaltet sich der Zweiteiler abenteuerlustig, sehr feminin und experimentierfreudig, ohne dabei an Eleganz zu verlieren.

Ob die steigende Nachfrage nach Produkten aus ökologischen Materialien und nachhaltigen Produktionen lediglich ein Trend ist oder ein Zeichen für wirkliches Umdenken, bleibt abzuwarten. Aber in beiden Fällen treibt es die Veränderung zu mehr Umsichtigkeit voran und nachhaltig produzierte Kleidung und Materialien wie Bio-Baumwolle und Schafwolle aus zertifizierter Haltung sind begehrt wie nie. Hersteller reagieren darauf und stellen entsprechende Kleidung her.

Bei enganliegenden, sehr figurbetonten Kleidern, als auch ballonartigen Schnitten, die beide total angesagt sind, sieht man zwar kaum Haut, sexy sind sie trotzdem. Um für sich alleine stehen zu können, verzichten Sie hierbei auf Accessoires oder auffälligen Schmuck. Ganz im Gegenteil zu Ballonkleidern, bei denen alles üppig und übertrieben sein darf – vom Kleid bis zu den Accessoires.

Typisch für den Herbst, stehen auch alle natürlichen Farbtöne wieder ganz oben auf der Favoriten-Liste. Vor allem Khaki und das als Trenchcoat. In Kombination mit Bordeaux-Rot, Cognac-Braun, als Kleid mit passenden Boots oder als Jeans und Overknees versprühen die klassische Eleganz des Trenchcoats und die Robustheit der Farbe einen ganz speziellen Charme.

Herbsttrends 2020 für ihn

Modetrend 2020 für HerrenAuch die modebewussten Herren der Schöpfung können aus einer breiten Palette an ansprechenden und gleichzeitig schön wärmenden Kleidungsstücken wählen. Im Herbst zählen dazu Jacken und Westen. Die Kragen dürfen nicht vergessen werden und es darf auch etwas farbenfroher als zuletzt sein. Somit dürfte wohl für jeden Typ Mann und für jeden Anlass das richtige Kleidungsstück dabei sein.

Körperbetonte Jacken aus Leder lassen den Träger cool und selbstbewusst wirken, weshalb sie auch in diesem Jahr im Trend liegen. Dabei sind die neuen Lederjacken auch sehr edel und passen perfekt zu Jeans oder eng geschnittenen Stoffhosen. Neben den klassischen Schwarztönen sind vermehrt Braun- und Cognactöne auf dem Vormarsch. Für Freunde des verspielteren Looks, gibt es Lederjacken in Fliegeroptik, sie sind sind mit kleinen Aufnähern und Applikationen versehen.

Außerdem angesagt: Stepp- und Daunenjacken, meist in elegant-gedeckten Farben wie Schwarz oder Dunkelblau. Sie überzeugen mit geradlinigen Schnitten und sind besonders gut gefüttert. Eine schöne Variante ist auch die Wachsjacke, die den etwas lockeren und legeren Typ betont, der die Freiheit liebt.

Um auch Kopf- und Halsbereich warm zu halten, gibt es zahlreiche Jacken-Modelle mit Kapuze oder Hochstellkragen. Schön kuschelig und warm macht sich ebenfalls ein Kunstpelz am Kragen. Außerdem können die Herren bei den Jacken aus verschiedenen Längen wählen – von gürtel- bis oberschenkellang geht alles.

Mehr Mut zu Farbe gilt im Freizeitbereich – zahlreiche praktische Funktionsjacken zeigen sich in gelben oder orangefarbigen Tönen. Das generiert eine Menge Aufmerksamkeit und bringt etwas Farbe in die graue Jahreszeit. Vor allem für sportliche Männer sind solche Jacken das modisch optimale Mittel der Wahl.

Mit Outdoor-Westen setzt sich ein weiterer Trend weiter in dieser Wintersaison fort. In Kombination mit einem dicken Hoodie sind sie genau das richtige Accessoire für die etwas milderen Tage. Bei ihnen gibt es ebenfalls die Qual der Wahl bei verschiedensten Farben, von klassisch dunkel bis hin zu auffallend bunt.

Bildquellen:
© Engin_Akyurt @ pixabay
© Mylene2401  @ pixabay
© 412designs @ pixabay
Autor: Redaktion

 

Zu unserer Redaktion