In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Zurück zur QR Code Generator-Vergleichstabelle Aktualisiert am:

Kostenloser QR Code Generator

Links zu Webseiten einfach und schnell weitergeben, einen Kontakt im Adressbuch des Smartphones speichern oder multimediale Inhalte vorführen: Ein QR Code ermöglicht das alles schnell und unkompliziert. Der kleine Code aus schwarzen und weißen Feldern wird mit einem Generator online erstellt.

Den Generator kann jeder privat wie auch beruflich nutzen, denn die dafür erforderliche Software ist einfach zu bedienen. Die webbasierten Anwendungen sind kostenlos nutzbar und lohnen eine nähere Betrachtung. Die Redaktion von Expertentesten.de hat sich den ein oder anderenkostenlosen QR CodeGenerator angesehen und einen Vergleich gewagt.

Wie erstellt man den eigenen QR Code per Generator?

Was ist ein QR Code Generator Test und Vergleich?Die einfachste Möglichkeit, einen QR Code mit Generator kostenlos und in wenigen Schritten zu erstellen, bietet die Web App QRCode-Monkey. Die kann kostenlos genutzt werden und kommt ohne Werbung aus. goqr(dot)me ist eine ebenso einfach zu bedienende Alternative. Im ersten Schritt muss die jeweilige Webseite geöffnet werden, auf der sich der Generatorbefindet. Die Redakteure von expertentesten.de haben sich den QRCode-Monkey genauer angesehen, daher ist diese Schritt-für-Schritt Anleitung auf den QRCode Monkey bezogen.

Um den QR Code mit dem Generator zu erstellen, muss zuerst die Webseite geöffnet werden. Oben auf der Webseite wird eine Menüleiste angezeigt. Hier wählt man die gewünschte Kategorie aus. Möglich ist, eine simple URL in einen QR Codeumzuwandeln, aber auch längere Texte und Telefonnummern lassen sich vom Generator verarbeiten. Visitenkarten, Facebook-URLs und weitere Quellen sind möglich. Da die Redakteure von expertentesten.de eine URL hinter ihrem QR Codeverstecken wollen, haben sie im Test die Option URL ausgewählt. Gleich im Anschluss wird die gewünschte URL im entsprechenden Feld eingegeben.

Der Generator kann mehr als nur eine simple Umwandlung der URL in den QR Code. Die Farbe des Codes kann angepasst werden – warum sollte der Code immer nur schwarz sein? Es ist auch möglich, ein Logo mittig im QR Code zu platzieren und das Design des Codes insgesamt zu verändern. Das alles kann mit wenigen Klicks kostenlos online gemacht werden. Wenn der QR Code so aussieht, wie er soll, kann auf der rechten Seite die Auflösung in Pixeln ausgewählt werden. Handelt es sich um einen einfachen Link, ist eine geringe Auflösung ausreichend.

Enthält der QR Code allerdings sehr viele Informationen, beispielsweise einen längeren Text, dann muss die Auflösung schon etwas feiner sein. Der Generator schlägt eine Standardauflösung vor – bei allem was über einen einfachen Link hinausgeht, sollte die ausgewählt werden.

Das sind auch schon alle Einstelllungen, die der Generator zulässt. Über den Button “QR Code erstellen” wird eine Vorschau angezeigt. Ist der QR Code so in Ordnung, kann er schon geladen werden. Das passiert mit einem einzigen Klick: Der Generator bietet den Button “PNG Download” an. Einfach klicken. Der QR Code wird heruntergeladen und kann genutzt werden.

Warum eigentlich ein QR Code?

Was ist denn ein QR Code Generator Test und Vergleich genau?Die kleinen schwarzen-weißen Felder sind nun schon etliche Jahre in Gebrauch. Wozu braucht man die eigentlich? Eine Telefonnummer oder eine URL sind noch relativ schnell einfach auf ein Stück Papier geschrieben, und einen Namen und eine Email-Adresse kann auch relativ einfach in ein Adressbuch eingeben.

Aber was ist mit komplexeren Informationen? Unternehmen nutzen QR Codes beispielsweise, um Werbung interessanter zu gestalten. Wer erst einmal nur den QR Code auf einem Plakat sieht, ist neugierig: Was verbirgt sich hinter den kleinen Feld? Es kann vieles sein – ein Mini-Spiel, ein Werbetext, eine Einladung, ein Gutschein. Oder vielleicht sogar ein Gewinnspiel. Das weiß man erst, wenn der QR Code mit dem Smartphone gescannt und entschlüsselt ist.

Es gibt aber noch weitere Nutzungsmöglichkeiten. Der QR Code ist klein und unauffällig, weshalb er auch für Visitenkarten und ähnliche Informationsträger genutzt werden kann. Immer dann, wenn viele Informationen auf kleinem Raum ausgegeben werden sollen, ist der Code eine tolle Lösung. Wer beispielsweise auf der Businesskarte gerne eine schlichte Gestaltung wählt, aber internationale Beziehungen pflegt und mehrsprachige Angaben benötigt, kann den QR Code dafür nutzen.

Außer dem Namen und dem Code muss nichts auf der kleinen Karte stehen – Interessierte werden den QR Code nutzen und sich alle weiteren Informationen wie Webseiten, Adresse, Telefonnummer oder ein ganzes Bewerbungsschreiben zugänglich machen.

Eine Frage der Sicherheit?

Sicherheit QR Code Generator im Test und VergleichDer QR Code Monkey ist ein nicht kommerzieller Dienst, goqur(dot)de ebenfalls. Das ist wichtig. Denn einige kommerzielle Dienste sind har auch kostenlos nutzbar, spielen dem Endnutzer beim Öffnen eines QR Codes aber Werbung ein. Darüber finanzieren sich die Dienste.

Das ist nicht nur ärgerlich, sondern der Autor des Codes hat beim Erstellen über den Generatorauch keinerlei Einfluss darauf, welche Art von Werbung am Ende eingespielt wird. Das ist nicht vertrauenserweckend. Visualead ist ein solcher Generator, der der Redaktion von expertentesten.de im Vergleich negativ aufgefallen ist. Ebenfalls negativ: Visualead verlangt ein Nutzerkonto. Das ist bei QR Code Monkey und goqr(dot)de nicht der Fall.

Wird ein QR Code abgerufen, kann das getreckt werden. Das klingt erst einmal abschreckend. Allerdings werden bei dieser Form des Treckings nur wenige Daten abgefragt: Es geht um die Häufigkeit der Nutzung dieses einen Codes, und die Zeit und der grobe Ort des Zugriffs werden getreckt.

Das sind weitaus weniger Informationen als das, was Anbieter wie Amazon und Payback beim Aufrufen der jeweiligen Webseite abfragen. Insofern sieht zumindest die Redaktion von expertentesten.de die Sache relativ entspannt.

Alternativen zum QRcode Monkey?

Die besten Alternativen zu einem QR Code Generator im Test und VergleichAlternativen zu dem Generator gibt es durchaus. Der österreichische Generator qr1 bietet beispielsweise eine genauso einfache Bedienung, erfordert keine Anmeldung und ist kostenlos nutzbar. Zusätzlich finden sich auf der Webseite des Dienstes zahlreiche Informationen über den Generator, über den Einsatz von QR Codes und sogar eine Version für Agenturen und Marketingabteilungen. In diesem Fall steht ein Whitelabel QR Code Manager zur Verfügung. Die Codes sind dynamisch, können also auch im Nachhinein noch verändert werden.

Das Tracking der Zugriffe ist über eine zentrale Webpage für die jeweiligen Unternehmen zugänglich, alles laut Anbieter natürlich datenschutzkonform. Die Österreicher stellen den QR Codeaußerdem in verschiedenen Formaten zur Verfügung, darunter SVG, EPS und PDF. Das ist interessant, denn das sind hochauflösende und skalierbare Vektorformate. Bunte Codes, runde Codes, Codes mit dem eigenen Logo und Massen QR Codes kann der Generator ebenfalls erzeugen. Und eine zeitgesteuerte Weiterleitung an Zieladressen ist ebenfalls möglich, so dass beispielsweise eine ganze Kampagne mit Aktionszeitraum zeitzonengerecht über QR Codes realisiert werden kann.

qr1 ist allerdings in der Versionen für Unternehmen, die das Generieren von mehreren Codes, umfassende Nutzung und umfassendes Tracking, viele verschiedene Formate und andere Extras nutzen, eine kostenpflichtige Angelegenheit.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (602 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...