In Kooperation mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Zitruspresse Test 2021 • Die 7 besten Zitruspressen im Vergleich

Zitruspressen sind praktische Helfer in der Küche. Sie ermöglichen die Gewinnung von Säften aus frischen Früchten und stellen in vielen Haushalten ein Must-have dar. Lernen Sie verschiedene Geräte aus diesem Segment kennen. Wir haben uns Test und Vergleich hier näher angesehen. Erfahren Sie mehr zu den Ergebnissen unserer Recherchen.

Zitruspresse Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren > Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Zitruspresse und wie funktioniert sie?

Eine Zitruspresse dient, wie der Name schon sagt, dem Auspressen von Früchten, insbesondere Zitrusfrüchten. Dadurch kann z. B. frischer Zitronen- oder Orangensaft gewonnen werden.

In ihrer Funktionsweise unterscheiden sich die einzelnen Modelle jedoch drastisch. Grundsätzlich kann zunächst zwischen manuellen und elektrisch betriebenen Zitruspressen unterschieden werden. Diese stellen jedoch lediglich Übergruppierungen dar. Umso detaillierter Sie sich mit den einzelnen Geräten befassen, umso mehr Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen werden Sie finden. Dies gilt insbesondere für die Funktionsweise, hier führen viele Wege zum Ziel.

Das Grundprinzip des Entsaftens ist allerdings überall gleich. Um den Saft aus den Früchten zu extrahieren, wird die Frucht gequetscht und das Fruchtfleisch zum Großteil aufgefangen, sodass nur der Fruchtsaft übrig bleibt. Dieser wird in einem separaten Gefäß aufgefangen. Ob und wie viel Fruchtfleisch im Saft verbleibt, hängt von der Zitruspresse ab. Bei einigen Modellen lässt sich der Fruchtfleischanteil einstellen, hier entscheidet Ihr persönlicher Geschmack.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Zitruspressen

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Zitruspressen gibt es?

Zitruspressen unterscheiden sich vorrangig durch ihre Funktions- bzw. Antriebsweise. Während bei den Basismodellen teils noch echte Muskelkraft gefragt ist, bietet der Markt mittlerweile auch Geräte mit elektrischem Antrieb.

Manuelle Zitruspressen stellen dabei den Klassiker dar. Hier muss allerdings noch weiter unterschieden werden zwischen der herkömmlichen manuellen Zitruspresse und der Handpresse. Beide werden jedoch von Hand bedient und sind keine Elektrogeräte. Währenddessen bieten die Hersteller jedoch mit elektrischen Zitruspressen eine komfortable Alternative dazu. Hier wird meist kaum noch eigene Kraft benötigt.

Manuelle Zitruspresse

Die Manuelle Zitruspresse besteht im Wesentlichen aus drei Teilen:

  • Presskegel: Der Kegel befindet sich oben auf der Zitruspresse und ist mit Lamellen ausgestattet. Diese sorgen dafür, dass die Zellwände des Fruchtfleischs platzen und der Saft austritt.
  • Sieb: Meist sorgt ein abnehmbares Sieb dafür, dass überflüssiges Fruchtfleisch aufgefangen wird und nicht in den Saft gerät.
  • Auffangbehälter: Der Auffangbehälter befindet sich unterhalb der eigentlichen Pressvorrichtung und fängt den gewonnenen Saft auf.

Zum Pressen wird die halbierte Frucht auf den Kegel gedrückt und immer wieder gedreht. So tritt nach und nach der Saft aus, welcher sich im Auffangbehälter sammelt.

Handpresse

Eine andere Möglichkeit, den Saft aus Zitrusfrüchten ohne elektrische Hilfe zu gewinnen, ist die Handpresse. Sie stellt eine Unterform der manuellen Zitruspresse dar.

Handpressen können auf verschiedene Weise funktionieren. Einige ähneln der Form eines Löffels und bestehen aus einem Quetschball und zwei Griffen, welche als Hebel fungieren. Die halbierte Frucht wird in den Quetschball gelegt und anschließend durch das Zusammendrücken der Griffe ausgepresst. Bei einer anderen Variante der Handpresse befindet sich lediglich ein Presskegel an einem Griff, welcher in die Frucht hineingedreht wird.

Die manuelle Zitruspresse gehört in vielen Küchen zur Grundausstattung. Mittlerweile gibt es jedoch einige Alternativen zu diesem Klassiker.

Im Gegensatz zur klassischen manuellen Zitruspresse ist hier kein eigener Auffangbehälter vorhanden. Somit eignen sich Handpressen vor allem zur Gewinnung kleiner Mengen, z. B. zum Verfeinern von Getränken wie Cocktails oder zum Beträufeln von Nahrungsmitteln.

Elektrische Zitruspresse

Wenn Sie auf der Suche nach einer besonders komfortablen Möglichkeit sind, frischen Saft zu gewinnen, werden Sie bei den elektrischen Zitruspressen mit Sicherheit fündig. Sie bestechen durch eine einfache Handhabung und ermöglichen Ihnen frisch gepresste Säfte ohne großen Aufwand.

Die meisten Geräte verfügen ebenfalls über einen Presskegel. Im Gegensatz zur manuellen Zitruspressen beginnt der Kegel jedoch automatisch damit, sich zu drehen, sobald Druck von oben ausgeübt wird. Das lästige Drehen der Frucht von Hand ist bei diesen Pressen Geschichte.

Sollten Sie den Kauf einer elektrischen Zitruspresse in Betracht ziehen, müssen Sie jedoch einige Aspekte beachten. Einer davon ist der Preis des Geräts. Elektrische Zitruspressen sind in der Regel deutlich teurer als die manuellen Varianten. Daher sollten Sie vor dem Kauf abwägen, ob sich die Investition in Ihrem Fall lohnt. Zudem nehmen elektrische Pressen in der Küche deutlich mehr Platz in Anspruch. Elektrische Zitruspressen bieten viele Vorteile, jedoch sollten Sie die genannten Faktoren vor der Kaufentscheidung unbedingt bedenken.

Kaufkriterien im Zitruspressen Test 2021

Im Folgenden erläutern wir die wichtigsten Kaufkriterien im Zitruspressen Test für Sie. Diese Kriterien unterstützen Sie dabei, sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen und die optimale Zitruspresse für Sie und Ihre Bedürfnisse zu finden.

Größe

Die Größe der Zitruspresse stellt oft ein entscheidendes Kriterium dar, in vielerlei Hinsicht. Auf der einen Seite wird oft eine gewisse Kapazität benötigt, auf der anderen Seite soll die Zitruspresse aber auch möglichst handlich sein.

Wer eine besonders platzsparende Variante der Zitruspresse sucht, wird bei der Handpresse fündig. Diese handlichen Helfer nehmen kaum Platz in Anspruch und lassen sich in vielen Haushalten in der Besteckschublade finden.

Die kleinen Handpressen geraten jedoch schnell an ihre Grenzen, gerade wenn größere Mengen Saft gewonnen werden sollen. Sollten sie etwas Größeres suchen, dürfte die klassische manuelle Presse etwas für Sie sein. Auch sie nimmt im Schrank nicht viel Platz weg.

Wer hinsichtlich der Kapazität und Leistung besonders hohe Ansprüche hat, wird bei den elektrischen Zitruspressen fündig. Die großen Geräte können jedoch im Alltag schnell im Weg stehen, wenn nicht genügend Stauraum zur Verfügung steht.

Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Kauf Gedanken darüber machen, was Ihre Zitruspresse leisten soll. Ein Gerät, welches sowohl über eine hohe Kapazität verfügt als auch besonders klein und handlich ist, wird schwer zu finden sein. Definieren Sie Ihre Prioritäten daher vorab.

Material

Mittlerweile sind Zitruspressen in vielen verschiedenen Materialien erhältlich. Die am weitesten verbreiteten werden wir Ihnen im Folgenden erläutern.

  • Edelstahl: Dieses Material erfreut sich besonderer Beliebtheit. Edelstahl ist leicht zu reinigen und bietet eine hohe Qualität.
  • Kunststoff: Kunststoffpressen bestechen ebenfalls durch Ihre leichte Reinigung. Jedoch kann es, je nachdem, welche Früchten gepresst wurden, langfristig, zu Verfärbungen des Materials kommen. Dies beeinträchtigt die Nutzbarkeit der Zitruspresse zwar nicht, sieht aber unschön aus.
  • Holz: Holz als natürliches Material wird vor allem für Handpressen mit Kegel verwendet. Allerdings muss hier beachtet werden, dass Holz nur bedingt für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet ist. Zu hohe Temperaturen oder falsches Spülmittel machen das Material spröde und verkürzen somit die Lebensdauer der Zitruspresse.

Ihren Zweck erfüllen die verschiedenen Materialien allerdings alle gleichermaßen gut. Inwiefern die Materialbeschaffenheit für Sie persönlich trotzdem ein wichtiges Kriterium darstellt, liegt in Ihrer Hand.

Press-Mechanismus

Hinsichtlich des Press-Mechanismus kann im Wesentlichen zwischen zwei Systemen unterschieden werden: dem Presskegel und dem Quetschball.

Zitruspressen mit Quetschball sind deutlich seltener und hauptsächlich bei den Handpressen zu finden. Sie bieten eine schnelle und praktische Möglichkeit, eine Frucht ohne großen Aufwand auszupressen. Diese wird lediglich halbiert und in den Quetschball eingelegt. Der Pressvorgang findet im Anschluss durch das Zusammendrücken der Griffe statt.

Frischen Saft zu pressen ist nicht schwer. Eine große und sperrige Saftpresse erfordert dies erst recht nicht. Auch mit einer handlichen Zitruspressen als kleinen Helfer können Sie sich das Frühstück versüßen.

Hierbei sollten Sie allerdings beachten, dass Sie je nach Modell hinsichtlich der Größe der Frucht beschränkt sind. Große Orangen beispielsweise passen in vielen Fällen nicht in den Quetschball. Daher ist diese Art der Presse eher für kleine Früchte, z. B. Limetten, geeignet.

Weiter verbreitet sind hingegen Zitruspressen mit Presskegel. Diese finden sich sowohl in Form von manuellen als auch elektrischen Pressen. Hierbei sind Sie hinsichtlich der Größe der Frucht flexibel.

Alternativen zu Zitruspressen

Gerade bei Zitrusfrüchten liegt die offensichtlichste Alternative zur Zitruspresse im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand. Diese können nämlich auch durch einfaches Zusammendrücken mit der Hand ausgepresst werden. Dies bietet sich gerade dann an, wenn nur geringe Mengen Saft gebraucht werden, z. B. um Essen zu beträufeln. Hier lohnt sich der Aufwand einer Zitruspresse oft gar nicht, eine Zitruspresse herauszuholen. Für größere Saftmengen fällt diese Weise des Auspressen allerdings weg.

Eine weitere Alternative bieten Entsafter. Diese bieten Vor- und Nachteile gegenüber der Zitruspresse, welche wir bereits weiter oben für Sie erläutert haben. Hier kommt es auf Ihre Ansprüche und Bedürfnisse an, ob ein Entsafter für eine Alternative zur Zitruspresse darstellt oder nicht.

Weiterführende Links und Quellen

FAQ

Wie verwendet man eine Zitruspresse?

Die Verwendung einer Zitruspresse hängt stark vom Modell ab. Wie bereits erwähnt sind hier verschiedene Formen und Press-Mechanismen erhältlich. Grundsätzlich sollte sich allerdings immer an die Hinweise des Herstellers gehalten werden. Gerade bei elektrischen Zitruspressen empfiehlt es sich, die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme zu lesen. Auch hinsichtlich der Reinigung gibt es teilweise Dinge zu beachten. Um die Langlebigkeit Ihrer Zitruspresse zu gewährleisten, sollten Sie auch hierbei den Anweisungen des Herstellers Folge leisten.

Für welche Früchte nutzt man eine Zitruspresse?

Zitruspressen sind, wie der Name schon sagt, für Zitrusfrüchte vorgesehen. Hierzu gehören z. B. Zitronen, Limetten, Orangen oder Grapefruits. Andere Obstsorten, beispielsweise Äpfel, lassen sich mit einer herkömmlichen Zitruspresse nicht entsaften. Hierfür ist das Fruchtfleisch zu fest.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Zitruspresse und einem Entsafter?

Der Unterschied zwischen einer Zitruspresse und einem Entsafter liegt in der Art der Saftgewinnung. Bei einer Zitruspresse wird die Frucht langsam ausgepresst, entweder durch Lamellen an einen Presskegel oder durch Quetschen. Dies führt dazu, dass die dünnen Zellwände des Fruchtfleischs platzen und der Saft austritt. Ein Entsafter hingegen arbeitet mit der Zentrifugalkraft. Die Flüssigkeit wird hierbei durch schnelles Drehen gewonnen, wodurch allerdings auch viel Sauerstoff in den Saft gelangt. Gerade die in Zitrusfrüchten enthaltenen Vitamine reagieren in kürzester Zeit mit diesem Sauerstoff. Die Oxidation führt dazu, dass im Saft letztendlich weniger Vitamine enthalten sind. Daher sollten Sie für die Saftgewinnung aus Zitrusfrüchten unbedingt auf eine Zitruspresse anstatt einen Entsafter zurückgreifen.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...