Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Sitzkissen kaufen – der große Vergleich

Emilia Schneider
Emilia Schneider

Ich komme aus dem Voralpenland und verbringe am liebsten jede freie Sekunde gemeinsam mit meinen beiden Hunden an der frischen Luft. Zu meinem privaten 'Tierpark' zu Hause gehören auch Hasen, mehrere Aquarien, 4 Wellensittiche und eine Katze. Als testende Redakteurin fokussiere ich mich auf Outdoor- und Haustierprodukte.

Mehr zu Emilia
Filter aktivieren >

Welche Ausführungen von Sitzkissen gibt es?

Es gibt unterschiedlich Ausführungen und das ist unter anderem darin begründet, dass Sitzkissen nicht ausschließlich im Innenbereich, sondern ebenfalls im Außenbereich oder auf dem Boden gebraucht werden können.

Der Klassiker

Die schönsten Sitzkissen im besten VergleichDas klassische Sitzkissen ist lediglich für die Sitzfläche eines Stuhls vorgesehen. Über kleine Bänder oder Haftstellen wird die Befestigung auf der Sitzfläche ermöglicht. Besonders beliebt sind Sitzkissen deshalb auf glatten Oberflächen wie Holzstühlen oder Lederstühlen, um eine weiche Sitzoberfläche herzustellen.

Die Auflage

Die Sitzauflage an sich wird vor allem bei Gartenmöbeln zum Einsatz gebracht. Hieraus besteht die Kombination des Sitzkissens aus einer einfachen Sitzfläche und einem angebrachten Rückenteil, das ebenfalls mit Polstern ausgestattet ist. Erhältlich in unterschiedlichen Größen lassen sich so Liegestühle, aber auch einfache Gartenstühle damit bestücken und sorgen für den notwendigen Komfort.

Das Bodenkissen

Eine Sonderform des Sitzkissens, die sich vor allem in modernen Haushalten ausgebreitet hat. Das Bodenkissen ist weitaus stärker als herkömmliche Sitzkissen und sorgt damit für eine ausreichende Polsterung auf harten und kalten Böden. Beliebt sind sie nicht nur als Stilmittel, sondern auch als Sitzgelegenheit in kleinen Wohnzimmern oder als Spielgelegenheit für Kinder.

Palettenkissen

Hierbei handelt es sich eher um einen neuen Trend, bei dem Europaletten zu modernen Möbeln umgebaut werden. Die sogenannten Palettenkissen bieten nicht nur das notwendige Polster und bequem auf den Paletten Bänken zu sitzen, sondern sie sind auch in der Größe auf den Standard dieser Paletten ausgerichtet.

Wie erkennen Sie einen guten Sitzkissen Test

Bei der Onlinesuche nach einem Sitzkissen, werden Sie feststellen, dass das Angebot aus vielen unterschiedlichen Bereichen besteht. Allerdings können Sie lediglich aus Kundenrezensionen nähere Informationen zur Qualität des Kissens erhalten. Allein die Herstellerangaben sind dafür nicht ausreichend.

Wenn Sie dennoch sichergehen wollen, einen guten Kauf zu tätigen, ist es sinnvoll, sich an einen Sitzkissentest zu wenden. Dieser bewertet nicht nur die Stabilität des Polsters, sondern geht auch genauer auf die Verarbeitung der Nähte und Bändchen ein.

Vorteilhaft sind immer Tests, die mit langen Berichten arbeiten, aber auch ihre Behauptungen und Thesen mit entsprechenden Bildern oder Videos untermalen.

Welche Vorteile haben Sitzkissen?

Sitzkissen bilden eine Form der Gemütlichkeit. Wer lange Zeit auf einem harten Stuhl verbringen muss, wird feststellen, dass der Körper mit schmerzhaften oder krampfhaften Reaktionen arbeitet. Mit einem Sitzkissen auf der Unterfläche wird dafür gesorgt, dass der Körper sich nicht nur wohler fühlt, sondern auch die Verteilung des Körpergewichts gleichmäßiger auf den Organismus stattfindet.

Sitzkissen im Außenbereich können zudem das Sitzgefühl verbessern. Da die meisten Gartenmöbel aus starkem Rattan oder auch Kunststoff bestehen, ergibt dies kein angenehmes Gefühl auf der oft nackten und unbedeckten Haut.

Bodenkissen hingegen haben den Vorteil, dass sie komplette Möbel für eine Zeit ersetzen können. Besonders bei wenig Platz in der Wohnung sind die Bodenkissen eine praktische Alternative zu Stühlen oder anderen Sitzmöbeln, die sich nicht so einfach in einer Ecke oder unter einem Tisch verstauen lassen.

Sitzkissen sind mit wenigen Handgriffen in einem Schrank verstaut.

Sitzkissen kaufen – was Sie beachten sollten

Material

  • Sitzkissen vergleichen und günstig kaufenAchten Sie bei der Auswahl des Sitzkissens auf einen natürlichen und reißfesten Stoff, wie zum Beispiel Baumwolle.
  • Wenn Sie sich für Naturfasern wie Leinen oder Hanf entscheiden, kann es passieren, dass Ihnen das Gefühl des Kissens nicht allzu weich vorkommt. Die groben Naturfasern können leichte Reibung auf der Haut verursachen. Mit dem entsprechenden Polster in der Innenseite allerdings wird der Komfort erhöht.
  • Polyester dient als Grundlage für günstige Sitzkissen. Dabei muss dessen Qualität nicht unbedingt schlecht sein, aber das Mischgewebe führt dazu, dass der Körper leichter schwitzt und mehr Flüssigkeit in das Kissen einziehen kann.

Größe

Die Größe des Kissens sollte immer auf die Sitzfläche des jeweiligen Stuhles angepasst sein. Die meisten Angebote beschränken sich auf Standardgrößen, die mit den meisten Sitzflächen korrespondieren. Allerdings kann es nicht schaden, wenn Sie vorab die Sitzfläche Ihrer Möbel ausmessen.

Befestigung

Damit das Sitzkissen ausreichend Halt hat, ist es wichtig, dass an der Rückseite mindestens zwei Bänder-Paare angebracht sind, um diese am Stuhl zu befestigen. Entsprechend dem Aufbau des Sitzkissens, sofern eine Rückenlehne vorhanden ist, müssen mehrere Befestigungseinheiten installiert sein.

Mitunter gibt es auch die Möglichkeit eines Klebebandes, was es aber erforderlich macht, das Gegenstück auf die Sitzfläche aufzukleben. Wenn Sie mit diesem Schritt einverstanden sind, kann das Klettband einigen Komfort erbringen.

Polster

Achten Sie beim Kauf von Sitzkissen immer auf die Hochwertigkeit von Polstern. Optimalerweise befindet sich im Inneren des Kissens ein zusammenhängender Schaumstoffblock. Materialien wie Schaumstoff, Abschnitte oder Füllwatte sollten nicht auf Ihrer Kaufliste stehen. Allein durch das regelmäßige Sitzen und vor allem eindringende Feuchtigkeit wird dieses Material verklumpen.

Bezüge

Aus hygienischen Gründen ist es angebracht, wenn das Sitzkissen mit einem reversiblen Bezug ausgestattet wurde. Dieser lässt sich nach Bedarf abziehen und in der Maschine waschen.

Wie pflege ich Sitzkissen?

Sitzkissen mit einem abnehmbaren Bezug sind einfach in der Maschine zu reinigen. Um unangenehme Gerüche oder Ablagerungen aus den Polstern zu entfernen, können Sie auf eine Polsterreinigung zurückgreifen.

Achten Sie dabei immer auf die Hinweise des Herstellers bezüglich der Waschtemperatur und der Zugabe von Weichspüler. Dies vermeidet die Bildung von Verformungen, Verfärbungen und vor allem dem Verhärten des Stoffes.

Im besten Fall haben Sie die Möglichkeit, den Bezug nach dem Waschen auf einer Leine an der Luft zu trocknen. Gerade Bezüge aus künstlichen oder Kunstfaserstoffen neigen dazu, im Trockner einzulaufen. Mit einem verformten Bezug ist es schwerer, das Kissen wieder in die Ursprungsform zu bringen.

Sitzkissen sollten bei häufiger Nutzung in monatlichen Abständen gereinigt werden.

Die Sitzkissen-FAQs

Gibt es Alternativen zum Sitzkissen?

Die Alternative zu Sitzkissen bildet vor allem der Polsterstuhl. In diesem Falle müssen Sie aber immer bedenken, dass das Polster selbst schwerer zu reinigen ist und der Pflegeaufwand sich komplizierter gestaltet.

Gerade im Außenbereich können Sie auch die Gartenmöbel ohne Auflagen nutzen. Allerdings ist hier eine Frage der Bequemlichkeit, ob nicht doch die Anschaffung eines Sitzkissens sinnvoll wäre.

Wo lagere ich ungenutzte Sitzkissen?

Ungenutzte Sitzkissen sollten nicht frei im Raum herumliegen. Optimalerweise verfügen Sie über eine Polsterlagerungsbox oder können etwas Platz im Kleiderschrank entbehren. Gerade dünne Sitzkissen, wie sie sich auf Esszimmerstühlen befinden, lassen sich leicht stapeln und nehmen nur wenig Raum ein.

Sitzauflagen für den Außenbereich sind in einer entsprechenden Box unterzubringen, die über die Wintermonate vor Feuchtigkeit und anderen Witterungseinflüssen schützen kann.

Wie sollte die Verarbeitung sein?

Von zentraler Bedeutung bei der Verarbeitung von Sitzkissen sind die Nähte. Mit einem einfachen Test können Sie bereits bei der Lieferung einschätzen, ob der Online Sitzkissen Kauf ein Erfolg war. Entnehmen Sie das Kissen aus der Schutzhülle und betrachten Sie es von allen Seiten. Stehen lose Fäden ab, weist dies auf eine minderwertige Verarbeitung der Nähte hin.

Wie vermeide ich Verfärbungen der Sitzkissen?

Wenn Sie sich für ein sehr farbintensives Modell entschieden haben, ist es wichtig, dass Sie den Bezug nach Möglichkeit vor der ersten Benutzung waschen. Achten Sie darauf, dass Sie bei der ersten Wäsche die Sitzkissen Bezüge nicht mit anderen empfindlichen Stoffen kombinieren. Optimalerweise befüllen Sie die Maschine ausschließlich mit den Bezügen.

Sollten hier überschüssige Farbreste ausgespült werden, so heften sich diese nicht an anderen Kleidungsstücken fest und vermeiden Verfärbungen. Alternativ können Sie auch auf sogenannte Färbekissen zurückgreifen, die mit in die Wäsche gegeben werden. Sie sorgen dafür, dass freischwimmende Farbe im Wasser kompensiert und aufgesogen wird.

Welche bekannten Anbieter von Sitzkissen gibt es?

  • Otto
  • Hornbach
  • JYSK
  • Obi
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (342 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...