Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Hängeleuchten im Vergleich

Emilia Schneider
Emilia Schneider

Ich komme aus dem Voralpenland und verbringe am liebsten jede freie Sekunde gemeinsam mit meinen beiden Hunden an der frischen Luft. Zu meinem privaten 'Tierpark' zu Hause gehören auch Hasen, mehrere Aquarien, 4 Wellensittiche und eine Katze. Als testende Redakteurin fokussiere ich mich auf Outdoor- und Haustierprodukte.

Mehr zu Emilia
Filter aktivieren >

Welche Arten von Hängeleuchten gibt es?

Der Klassiker

Die einfache Hängeleuchte ist in allen Haushalten bekannt und stellt das große Licht in vielen Wohnräumen dar. Dabei befindet sich die Aufhängung an der Decke und Sie als Anwender können bestimmen, sofern die Kabellänge ausreichend ist, wie tief die Lampe nach unten reicht.

Pendelleuchten

Die dünne Ausführung der Hängeleuchte, die mit einem schmalen Schirm und einem langen Kabel ausgestattet ist, um dekorativ sowie punktuell eine Arbeitsfläche auszuleuchten. Vor allem an Esstischen ein beliebtes Element.

Kronleuchter

Sie sind das Highlight der Hängeleuchten und überzeugen mit einem imposanten Auftreten, dass mit vielen kleinen Lampen, modernen, aber auch traditionellen Designs versehen sein kann. In den meisten Fällen bestehen die Kronleuchter aus Gold oder anderen Edelmetallen. Günstige Alternativen aus Metall oder in kleinen Ausführungen sind eher für kleine Räume vorgesehen.

Woran Sie einen guten Hängeleuchten Test erkennen

Hängeleuchten vergleichen und guenstig kaufenDass die Lampe funktionieren muss, scheint klar. Aber wie steht es um die Aufhängung und vor allem den Reinigungsaufwand, der damit verbunden ist? Das können Sie allein aus einem Vergleich oder den Produktbeschreibungen nicht entnehmen. Die Hängeleuchten müssen regelmäßig einer Pflege unterzogen werden, da gerade in Orten, wie der Küche Dämpfe nach oben steigen, die sich auf der Lampe niederlassen. Nicht nur ein Keimherd, sondern auch unansehnlich.

Von der daher nehmen Tests die eigentliche Lampe, deren Funktion und vor allem deren Händelbarkeit genauer unter die Lupe. Sie arbeiten mit umfangreichen Aufbauten, die Situationen simulieren, denen eine Lampe ausgesetzt werden kann.

Wenn Sie das Gefühl beim Lesen haben, dass das Produkt wirklich in den Händen der Tester war, dann können Sie von einer hochwertigen Ausgabe ausgehen. 

Wo liegen die Vorteile der Hängeleuchte?

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Hängeleuchten nehmen keinen Platz weg. Sie befinden sich an der Decke und sorgen von dort für die Ausleuchtung des Raumes. Durch die unterschiedlichen Varianten, die am Markt erhältlich sind, entscheiden Sie als Käufer, welche Art der Beleuchtung für Sie die richtige ist.

Weiterhin sorgen Lampen immer für einen dekorativen Effekt und können zusätzlich noch eine farbliche Komponente übernehmen. Diese lässt sich an die Einrichtung anpassen oder übernimmt vollkommen den farblichen Mittelpunkt.

Hängeleuchten strahlen einen gewissen Komfort aus, der den Raum imposanter und größer wirken lässt.

Hängeleuchte kaufen – was muss beachtet werden?

Material

  • Günstige Modelle, wie Kunststoffschirme sind in unterschiedlichen Farbvarianten erhältlich und lassen sich einfach abwischen. Das hat einen Vorteil in der Pflege, kann aber schnell billig wirken und den Eindruck des Raumes herabsetzen.
  • Metallschirme sind eher steril und in Arbeitsräumen oder dem Esszimmer zu finden, da sie ein praktisches Licht erzeugen sollen.
  • Glas hingegen kennt keine Grenzen und sollte immer unter dem Aspekt gekauft werden, dass ein erhöhter Pflegebedarf besteht. Allerdings können Sie davon ausgehen, dass die Glasschirme selbst nur dann ein weiches Licht erzeugen können, wenn sie über eine Beschichtung verfügen. Ansonsten strahlt die Glühlampe direkt in den Raum.
  • Stoffschirme dienen eher für eine behagliche Atmosphäre, wenn Tisch- oder Stehleuchten nicht infrage kommen.

Leuchtmittel

Nutzen Sie am besten LED Lampen, die mit einer hohen Effizienz aufwarten. Sie verfügen über einen geringen Verbrauch, können aber gleichwertiges Licht erzeugen, wie eine Glühlampe aus den alten Zeiten. Zusätzlich könnte die Lichtfarbe von Bedeutung werden. Diese wird in Kelvin gemessen. Je niedriger der Wert in Kelvin, umso wärmer die Lichtquelle, die ausgegeben wird.

Kabellänge

Diese sollte immer dem entsprechen, wie Sie sich die Höhe der Lampe vorgestellt haben. Messen Sie also vor dem Kauf die Entfernung der gewünschten Höhe zur Decke ab, damit Sie dabei keine bösen Überraschungen erleben. Nach Möglichkeit ist eine Lampe immer an ihrem eigenen Kabel ohne Zwischenschaltungen anzuschließen, um die Sicherheit der Anwendung zu garantieren.

Elektroinstallation

Achten Sie beim Kauf verstärkt darauf, dass Sie für den Anschluss Lüsterklemmen benötigen, aber auch die Kennzeichnung der Kabel vorhanden sein sollte. Nur so können Sie nach dem Standard des jeweiligen Landes klar definieren, welche Seite der Erdung dient und welche Kabel die notwendige Polung darstellen.

Wann benötige ich Hängeleuchten?

Wenn Sie keine Ambition haben, Spots in der Wohnung an der Decke zu befestigen oder zu versenken, dann nutzen Sie eine Hängelampe. Sie strahlt das Licht nicht auf einen bestimmten Punkt, sondern kann es in der ganzen Wohnung verstreuen, dass, wenn auch schwach, in der letzten Ecke ein Schimmer erscheint. Bedenken Sie aber, dass eine niedrige Deckenhöhe eher für Spots oder Deckenfluter prädestiniert ist, um die Gestaltung des Raumes nicht optisch mit der Lampe zu erschlagen.

Auch mit Pendelleuchten können Sie eine moderne und angenehme Raumbeleuchtung erzeugen.

Die Hängeleuchten-FAQs

Wo ist eine Hängeleuchte am besten aufgehoben?

die schönsten Hängeleuchten im besten VergleichSollte es sich um ein großes Modell handeln, dann haben Sie mit einer zentralen Anordnung im Raum die beste Lichtausbeute. Wiederum kleine Pendelleuchten sind punktuell auf einen Ort, wie die Tischplatte zu richten, damit der Lebensmittelpunkt signalisiert und angestrahlt wird.

Wie hält eine Leuchte an der Decke?

Zunächst sollten Sie immer einen Haken haben, der die übrigen Enden der Lampe fest verankert. Auf diese Weise erreichen Sie den direkten Kontakt an der Decke und die Abdeckung sorgt für die Kaschierung der Stelle. Wichtig ist allerdings, dass die Lampe nie nur über die Kabelverbindung halten kann, da das Gewicht selbst die Leitungen eher aus der Decke reißen würde.

Kann ich die Hängeleuchte selbst anbringen?

Ja, aber nur mit dem entsprechenden Vorwissen und einer helfenden Hand. Mitunter sind die Ansatzstellen, die in die Lüsterklamme geführt werden, noch abzuisolieren. Auf dieser Basis muss jemand die Leiter halten und vor allem dafür Sorge tragen, dass sich kein Strom mehr auf der Leitung befindet.

Wer sich nicht sicher ist, überlässt die Montage nach dem Kauf besser einem Fachmann.

Wie oft muss ich eine Hängeleuchte reinigen?

Während sich Kunststoff und Metall einfach abwischen lassen, sollten Glasschirme häufiger mit dem entsprechenden Reiniger behandelt werden, um den Glanz zu behalten. Dabei ist entscheidend, dass die Schirme vorab von der Lampe genommen werden. Durch das Einlegen im warmen Wasser lösen sich festsitzende Bestandteile. Im Anschluss folgen trocknen und polieren der Lampe. Bedenken Sie, dass Leuchten in der Küche durch die Einflüsse häufiger verschmutzen als in anderen Räumen.

Wer sind die bekanntesten Hängeleuchten Anbieter?

  • Luca
  • Vibia
  • Lindby
  • Nimbus
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (989 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...