Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Eckregale im Vergleich

Emilia Schneider
Emilia Schneider

Ich komme aus dem Voralpenland und verbringe am liebsten jede freie Sekunde gemeinsam mit meinen beiden Hunden an der frischen Luft. Zu meinem privaten 'Tierpark' zu Hause gehören auch Hasen, mehrere Aquarien, 4 Wellensittiche und eine Katze. Als testende Redakteurin fokussiere ich mich auf Outdoor- und Haustierprodukte.

Mehr zu Emilia
Filter aktivieren >

Welche Arten von Eckregalen gibt es?

Alleinstehende Eckregale

Eckregale vergleichen und günstig kaufenDie einfachste Ausführung, die in unterschiedlichen Höhen erhältlich ist, um die Ecke eines Raumes effizient nutzen zu können. Die Regale an sich können in Kombination mit anderen Bauteilen einer Serie gekauft werden, damit sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt.

Hängeregale

Besonders beleibt für die Ecke, um darin kleine Dekogegenstände oder Hängepflanzen aufzubewahren, ohne damit eine ganze Wand verschandeln zu müssen. Aber auch in der Dusche machen die Eckregale zum Anheften Karriere, um den notwendigen Platz für Duschgel und Shampoo bereitzustellen, ohne den Anwender selbst zu behindern.

Im Schrank integriert

Gerade in großen Kleiderschrank, aber auch selbstständig als Eckschrank oder bei Küchen sind die eingebauten Regale sehr beliebt. Besonders bekannt, das Topfkarussell, dass sich problemlos in einem Eckregal unter der Arbeitsfläche verstauen lässt.

Einzelne Böden

Das Eckregal muss nicht immer nur aus einem zusammenhängenden Möbel bestehen, sondern kann auch einfach ein Brett darstellen, dass sich problemlos in einer Zimmerecke einbauen lässt.

Woran Sie einen guten Eckregal Test erkennen

Möbelkauf ist immer eine Herausforderung. Gerade online werden Sie feststellen, dass alles vielleicht nett aussieht und Sie es sich gut in der Wohnung vorstellen könnten, aber unter dem Strich gestalten sich Aufbau und Haltbarkeit mehr als schwierig.

Genau das sollte ein Test vermeiden, der sich bereits mit einem Artikel auseinandergesetzt hat, dass Sie nicht mehr in böse Überraschungen rutschen. Dabei ist es wichtig, dass sich gute Tests nicht nur auf vertrauenswürdige Quellen berufen, sondern auch die tatsächlichen Eigenschaften eines Produkts überprüfen. Auf diese Weise erhalten Sie einen übersichtlichen Einblick in alle Bereiche und können problemlos sicher kaufen.

Auch wenn die Bilder schlecht sind, selbst gemachte Bilder eines Tests weisen darauf hin, dass wirklich etwas unternommen wurde. Im Übrigen Produkte haben nicht nur Vorteile. Das belegen erfolgreiche Tests. 

Welche Vorteile hat das Eckregal?

Zimmerecken sind eigentlich nutzlos. Durch das Fenster oder einen Heizkörper lassen sich Schränke nicht vernünftig aufstellen, um den bitter benötigten Stauraum zu bekommen. Mehr noch, in den meisten Fällen provozieren Sie sogar noch eine tote Ecke, damit ja alle Türen der Schränke ordentlich aufgehen. Dabei kann es so einfach sein. Einfach mal ein Eckregal ausprobieren, dass die Zimmerecke nutzbar macht, am Heizkörper abschließt und keine Türen benötigt.

Gleiches Problem im Bad oder im Schlafzimmer. Mit einem Eckregal lässt sich der zur Verfügung stehende Raum optimal nutzen und in den meisten Fällen ist selbst im kleinsten Regal mit Platz als angenommen.

Eckregale vermeiden ungewollte Abstellecken.

Eckregal kaufen – was muss beachtet werden?

Material

  • Massivholz kommt mit einem bestimmten Gewicht daher, was Sie bei der Installation bedenken sollten. Sofern das Regal stabil auf dem Boden steht, ist alles kein Problem, aber bei einer Verankerung in der Wand sollte diese auch für solche Gewichte ausgelegt sein.
  • MDF ist vor allem für Hängeregale oder einzelne Bretter von Vorteil, da es trotz geringem Gewicht eine hohe Tragkraft besitzt.
  • Kunststoff dient für die Anwendung in Feuchträumen, wie Küche oder Bad, da er sich nicht mit Wasser vollsaugen kann und so die Schimmelbildung vermieden wird.

Natürlich gibt es auch Kombinationen im Material aus Holz mit Kunststoff oder Metall. Das liegt aber immer im eigenen Geschmack und vor allem, dem Verwendungszweck, der damit erfüllt werden soll.

Verankerung

Hier können Sie je nach Anwendungsbereich aus unterschiedlichen Varianten wählen:

  • Dübel mit Steckschrauben: Von Vorteil, wenn es sich nur um ein kleines Hängeregal oder Brett handelt, damit die Aufhängung selbst nicht erkennbar ist.
  • Winkel: Dienen vor allem der Belastbarkeit eines Brettes oder eines Regals und übernehmen eine stützende Wirkung.
  • Klebeflächen: Vor allem bei der Befestigung von Fliesen von Vorteil, wenn diese nicht einer permanenten Feuchtigkeit, wie in der Dusche ausgesetzt sind.
  • Saugnäpfe oder Haken: Sie ersparen das Bohren und sorgen für die sichere Anbringung des Regals in der Dusche.

Belastbarkeit

Bei frei stehenden Regalen können Sie von einer höheren Belastbarkeit ausgehen. Je kleiner das Regal aber ist, umso wichtiger ist es, dass Ihnen die Belastungsgrenzen der Böden angegeben sind. Allerdings sollten diese nie bis zum Maximum ausgereizt werden. Bei einer Überlastung wäre es wahrscheinlich, dass das Regal bricht oder sogar im gesamten an Stabilität verliert.

Wie erkenne ich, welche Dübel ich benötige?

die schönsten Eckregale im besten VergleichWenn Sie das Regal sicher an der Wand befestigen wollen, werden Sie um einen Dübel nicht herumkommen. Dieser richtet sich aber nicht nur nach dem Durchmesser und der Länge der Schrauben, sondern auch nach der Wand, in die er einzubringen ist. Gerade bei Trockenbau können Sie sich das Bohren sparen, da die Dübel direkt reingedreht werden.

Nutzen Sie zum Test an einer unauffälligen Stelle einfach den Holzbohraufsatz ihrer Maschine. Geht der Bohrer leicht hindurch, können Sie von Trockenbau oder aber freier Luft hinter der Wand ausgehen, was für Flügeldübel spricht.

Trifft der Bohrer auf Widerstand, kann diesen aber entspannt durchbrechen, handelt es sich um Holz, also auch Flügeldübel. Stein hingegen ist mit einem Holzbohrer nur unter hohen Kraftaufwand und der Zerstörung des Aufsatzes möglich. Von daher für Sie leicht zu identifizieren.

Nutzen Sie immer den passenden Dübel für Ihre Wand.

Die Eckregal -FAQs

Wie bringe ich ein Eckregal an?

Bei der Installation an der Wand suchen Sie den Punkt, an dem beide Seiten des Regals an der Wand anliegen. Das muss nicht unbedingt passgenau in der Ecke liegen, falls es sich um ältere Wohnungen handelt, da hier Abweichungen normal sind. In den meisten Fällen haben auch die Regale selbst eine stumpfe Rückwand.

Bohren Sie das Loch oder die Löcher für den Dübel vor, damit dieser vollständig und bündig zur Wand darin verschwinden kann. Dann wird die Schraube mit dem Regal in der anderen Hand eingedreht.

Was stelle ich in ein Eckregal?

Je nach Größe finden darin Dekoration, Lampen, aber auch Bilder einen Platz. Große und ebenerdige Regele hingegen können als Ersatz für den Kleiderschrank dienen.

Gibt es auch Eckregale ohne Bohren?

Ja, sie sind mit einer Klebefläche oder Saugnäpfen ausgestattet, was sich in der Küche oder dem Bad als nützlich erweist. Wollen Sie generell auf das Bohren verzichten, dann nutzen Sie ein Eckregal, dass auf dem Boden steht und dann die entsprechende Höhe erreicht, die Sie sich vorgestellt haben.

Wie tief ist ein Eckregal?

Während die äußeren Ecken kaum nutzbar sind, kann die Tiefe in der Mitte bis zu 40 Zentimeter betragen. Allerdings richtet sich dies nach der Ausführung des Regals. Bedenken Sie hierbei, dass das Regal immer dem Verwendungszeck angepasst sein sollte. Ein kleiner Blumentopf oder ein Bilderrahmen benötigt keine 40 Zentimeter Tiefe im Regal, um zur Geltung zu kommen.

Wer sind die bekanntesten Eckregal Anbieter?

  • Acquabella
  • XXL Lutz
  • wlw
  • Schulte
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.006 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...