Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Pullover im Vergleich

Laura Glaser
Laura Glaser

Mit meinem Mann betreibe ich einen kleinen Gasthof nahe Berlin. Als gelernte Köchin und Mutter eines Sohnes liegt mein Fokus auf dem Küchen- und Haushaltsbereich. Seitdem ich bei ExpertenTesten.de bin habe ich eine 3-stellige Anzahl an Haushaltsprodukten testen können und teile mit Ihnen gerne meine Expertise.

Mehr zu Laura
Filter aktivieren >

Pullover – immer gern gesehen

Ein Pullover ist ein stilvolles und gern gesehenes Kleidungsstück, das in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich ist. Dabei können alle Altersklassen von den Vorteilen des Oberteils profitieren. Lange Ärmel sind auch ohne Anzugjacke oder Kostüm gesellschaftstauglich und führen zu einer Vielfalt an Modellen, die zu jedem Geschmack passen können. Auch können Sie mit Kaschmir Schals kombiniert werden.

Woran Sie einen guten Pullover Test erkennen

Pullover vergleichen und guenstig kaufenWenn Sie sich ein bestimmtes Modell ausgesucht haben, dann ist es kein Problem die Herstellerangaben und Waschzettel einzusehen. Neben dem Preis und vor allem den farblichen Komponenten haben die meisten Kunden allerdings wichtige Fragen, wie:

  • Bleibt die Farbe erhalten?
  • Behält der Pulli nach der Wäsche die Form?
  • Schwitze ich schnell in dem Material?
  • Wie stark ist der Stoff und hält der Pullover mich warm?
  • Was muss ich bei der Pflege beachten?

Fragen, die Ihnen nur ein Test beantworten kann, der sich live mit einem Produkt beschäftigt hat. Wenn Sie keine Angaben oder Antworten zu diesen Fragen in einem Test finden, dann sollten Sie nach einer anderen Quelle suchen.

Preisvergleiche geben Ihnen eine gute Übersicht, aber stehen meist nicht unmittelbar in Relation zur Qualität.

Welche Arten von Pullovern gibt es?

Einstufung nach der Form

  • Der klassische Pullover: Ausschnitt, lange Ärmel und in unterschiedlichen Stoffen erhältlich. Das ist der klassische Pullover, wie Sie ihn kennen.
  • Hoodie: Der Kapuzenpullover, der mit einer Bauchtasche und einem lässigen Schnitt eine Sonderform des Pullovers darstellt.
  • Das Sweatshirt: Auch heute eine gesellschaftsfähige Ausführung des Pullovers mit einem starken Gummizug am Bund, der für einen festen Sitz am Körper sorgt, aber gleichzeitig sehr locker fällt.
  • Longsleeve: Der lange Pullover, dessen Bund erst ungefähr auf Höhe der Knie endet.
  • Polo: Orientiert an dem Poloshirt als langärmlige Variante mit eingesetztem Hemdkragen

Ärmellänge

Die schoensten Pullover im besten VergleichDer klassische Pullover, wie auch all seine Abwandlungen haben lange Ärmel, die bis zum Handgelenk reichen. Als Sonderform wird der Pullunder angesehen, der eher wie ein Top geschnitten ist, aber auch dickerem Stoff besteht und keine Ärmel besitzt.

Ausschnitt

Dadurch bekommt der Pullover sein Leben eingehaucht und kann einem bestimmten Zweck zugeordnet werden, der ohne Weiteres nicht ersichtlich wäre.

  • Rundhals: klassisch für den Herren oder auch als Basisvariante für die Frau. Meist werden diese Pullover in einer dünnen Stoffversion als zusätzliche Kleidungslage verwendet oder lässig unter der Anzugjacke
  • V-Ausschnitt: gibt dem Pullover einen serösen Look, was die Anwendung im Beruf für Männer und Frauen vereinfacht
  • Rechteckig: wirkt edel in Kombination mit einer auffälligen Kette und lässt sich gut zu Röcken kombinieren
  • Wasserfall: langer fallender Kragen an der Vorderseite, der den Pullover zu einem edlen It-Piece werden lässt.
  • Rollkragen: Der Klassiker im Winter, um einen Schal zu ersetzen. Diese Modelle dienen auch gern als Vorlage für Thermo- oder Skiunterwäsche.
Wasserfall in Kombination mit einem Longsleeve ergibt eine winterliche Alternative zum Mini-Kleid.

Pullover kaufen – was muss beachtet werden?

Stoff

  • Baumwolle sorgt für eine atmungsaktive Grundlage aus natürlichen Stoffen und verhindert ein starkes Schwitzen im Pullover. Allerdings ist dieser Stoff recht stark, was ihn zwar belastbar, aber auch starr im Tragen macht.
  • Materialmix: meist ein Gemisch aus Synthetik und Baumwolle, um dem Pullover mit dünnerem Stoff und einer besseren Passform auszuhelfen.
  • Synthetische Fasern allein bedeuten einen geringen Anschaffungspreis, haben aber weder atmungsaktive Eigenschaften noch eine Wärmeisolation.
  • Wolle: Strickpullover sind die ultimative Lösung für richtig kalte Tage. Allerdings benötigt Wolle eine sanfte und genaue Pflege, damit sie nicht an Form verliert.
  • Fleece: Die Alternative zur Wolle, die besonders warmhält. Aber bitte nur bei bitterkalten Temperaturen tragen oder ein T-Shirt darunterziehen, damit der Schweiß aufgefangen werden kann.

Hochwertige Stoffe, wie Seide, sind bei Pullovern selten zu finden. Diese finden eher bei Blousons Verwendung.

Verarbeitung

Achten Sie auf den Hinweis der doppelten Nahtführung und erkundigen Sie sich nach Kundenrezensionen, die über die Qualität aufklären, damit Sie nicht schneller ein Loch im Pullover haben, als Sie ihn tragen können.

Anwendungsbereich

  • Alltag: Hier haben Sie freie Auswahl
  • Sport: Je nach Sportart gibt es unterschiedliche Stoffarten, die zum Einsatz kommen, auch abhängig vom Stretchanteil, der für die Elastizität sorgen soll
  • Party und andere Anlässe: am besten auf den Wasserfall oder den rechteckigen Ausschnitt zurückgreifen, damit ein Blickfang entsteht
  • Arbeit: im Büro eher feine Stoffe, wie Kaschmir. Auf dem Bau oder bei Tätigkeit in Lagern o.ä, darf es auch gern die stabile Baumwolle
  • Freizeit: Nichts ist schöner auf der Couch als ein kuscheliger Fleece- oder Plüschpullover

Aufdruck

Sie haben die freie Wahl. Besonders Hoodies oder einfache Pullover werden durch eine Stickerei oder einen Aufdruck aufgewertet. Dabei gilt ein besonderes Augenmerk der Verarbeitung. Stickereien halten meist am besten, während Aufdrucke schon zeitnah beginnen können zu bröckeln.

Personalisierung

Natürlich lassen sich die einfachen Ausführungen bei bestimmten Anbietern auch mit einem Motiv oder einem Spruch nach Wahl bedrucken. Besonders Unternehmer nutzen dies, um einheitliche Arbeitskleidung für die Arbeitnehmer erstellen zu lassen.

Wie pflege ich meinen Pullover?

Je nach Material gibt es einige Regeln, die Sie nicht außer Acht lassen sollten.

  • Immer den Waschzettel beachten.
  • Wolle und Kaschmir sowie Synthetik nie bei hohen Temperaturen waschen – Einlaufgefahr.
  • Weichspüler bei Plüsch oder Wolle vermeiden, da dieser die Fasern zerstören kann.
  • Wolle gehört nicht in den Wäschetrockner, da dabei die Gefahr von Verformungen zu groß ist.
  • Neue Errungenschaften mit intensiven Farben bei der ersten Wäsche immer allein waschen, damit keine Farbunfälle passieren.
  • Nicht alle Pullover lassen sich bügeln. Wenn Sie Falten vermeiden wollen, hängen Sie die frisch gewaschenen Stücke direkt auf einem Kleiderbügel an die frische Luft.
Baumwolle ist bei der Pflege fast ohne Ansprüche und am einfachsten umsetzbar…

Die Pullover-FAQs

Passt ein Pullover auf eine Abendveranstaltung?

Ja, denn kombiniert mit einem Blazer oder einem Rock macht auch der Pullover eine gute Figur. Am besten greifen Sie in diesem Fall auf einen seriösen Ausschnitt zurück und auf gedeckte Farben.

Kann ich einen Pullover mit einer Anzugshose kombinieren?

Ja, gerade Polos oder auch Kaschmir, in der hochwertigen Verarbeitung, passt perfekt. Viele Banker nutzen diese Alternative im Winter für den richtigen Dresscode. Aber auch dünne Pullover lassen sich kombinieren. Verzichten sollten Sie allerdings auf Kapuzenpullover oder auffällige Prints.

Ersetzen Pullover die Jacke?

Im Herbst oder der kühlen Übergangzeit kann der Pullover das Tragen einer Jacke ersetzen. Jedoch bieten Pullover keinen ausreichenden Schutz vor Nässe und Regen.

Der Ausschnitt fällt zu groß aus, was tun?

Bei Frauen ist das ein häufiges Problem, dass der V-Ausschnitt zu tief ausfällt. Dabei lässt sich das Problem einfach lösen: Einfach ein Shirt oder Top mit Rundhalsausschnitt unterziehen und schon umgeht man neugierige Blicke und unangenehme Situationen.

Wer sind die bekanntesten Pullover Hersteller?

Zum Arbeiten, für den modebewussten Kunden oder einfach, weil es kalt ist. Pullover sind heute auch in Discountern erhältlich. Wenn Sie aber gern Marke und Qualität vereinbaren möchten, dann können Sie bei den üblichen Verdächtigen, wie Mexx, Boss, Joop und vielen anderen fündig werden. Was natürlich den Gang zum ein oder anderen Kaufhaus im Rahmen der Schnäppchenjagd nicht ersetzt, um den besten Pullover zu finden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.293 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...