Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Hemden im Vergleich

Laura Glaser
Laura Glaser

Mit meinem Mann betreibe ich einen kleinen Gasthof nahe Berlin. Als gelernte Köchin und Mutter eines Sohnes liegt mein Fokus auf dem Küchen- und Haushaltsbereich. Seitdem ich bei ExpertenTesten.de bin habe ich eine 3-stellige Anzahl an Haushaltsprodukten testen können und teile mit Ihnen gerne meine Expertise.

Mehr zu Laura
Filter aktivieren >

Immer gepflegt gekleidet

Das Hemd ist inzwischen ein Kleidungsstück geworden, das nicht mehr nur zum Anzug getragen werden muss. Es kann auch für sich allein einen klassischen Stil ergeben. In der heutigen Mode sind Hemden mit unterschiedlichen Accessoires kombinierbar und damit werden sie zu einem lockeren Modetrend, der in allen Lebenslagen passend sein kann. Sie hängen nicht mehr als zu lange Zeit am Herrendiener.

Woran Sie einen guten Hemden Test erkennen

Hemden vergleichen und guenstig kaufenWenn Sie nach dem besten Hemd suchen, dann ist es wichtig, dass Ihnen der Anlass bekannt ist. Nicht alle Stoffe und Materialien sind für das, was Sie vorhaben, ausgelegt. Auch das sollte ein Test Ihnen immer wieder klarmachen. Denn das gute Seidenhemd bei einem lockeren Kaffeetrinken mit der Familie zu tragen, ist in den meisten Fällen nicht angebracht.

Allerdings sollten Sie darauf achten, dass ein Hemden Test sich immer mit der Beständigkeit und Belastbarkeit des Materials auseinandersetzt. Dabei kommt es nicht nur auf das Vermessen des Hemdes an, ob dieses den vorgegebenen Konfektionsgrößen entspricht, sondern auch um die Naht.

Nur gute Nähte besonders bei einer sehr engen Passform sorgen auch für den festen Halt und das zuverlässige Tragen. Interessant ist das Verhalten der Hemden nach der Wäsche. Nur die Wahl der richtigen Waschtemperatur kann für eine Erhaltung des Stoffes sorgen.

Wichtig ist bei einem Test, dass dieser vor allem mit Bildern, aber auch einer genauen Beschreibung des Versuchsaufbaus untermalt ist.

Wie sollte ein Hemd sitzen?

Wenn Sie auf der Suche nach dem richtigen Hemd sind, könnten Sie die Passform mit wenigen Handgriffen selbst testen. Zwischen Kragen und Hals sollte maximal ein Finger Platz sein. Wurde das Hemd in die Hose gesteckt, dann darf es bei einer Bewegung mit den Armen nach oben nicht herausrutschen. Die Ärmel sollten immer über das Handgelenk reichen, bevor sie verschlossen werden.

Regular

Diese Passform ist klassisch geschnitten und überzeugt mit einem leicht taillierten Hüftbereich. Für diese Art des Hemdes entscheiden sich normal gebaute Männer oder Männer mit leichtem Übergewicht.

Modern

Der moderne Schnitt überzeugt mit einer leichten, geraden geschnittenen Form. Dabei sollten hier Männer darauf zurückgreifen, die vornehmlich einen kleinen Bauch besitzen.

Slim Fit

Hier erfolgt der Schnitt schon taillierter. Das Hemd liegt näher am Körper an und kann dadurch die Figur des Mannes mehr zum Vorschein bringen.

Super Slim Fit

Wer es besonders eng mag, der greift zu dieser Schnittform. Die Kombination aus einem elastischen Stoff und dem eng anliegenden Hemd sorgt für eine genaue Passform. Allerdings werden hier kleine Problemzonen nicht verziehen.

Entscheiden Sie sich für weitere Hemden, wenn Sie keinen Anzug tragen möchten.

Hemd kaufen – was muss beachtet werden?

Größe

Bei der Größe richten Sie sich bitte immer nach Ihrer aktuellen Konfektionsgröße. Achten Sie allerdings darauf, dass bei einem schmalen Schnitt eine größere Variante eventuell besser sitzen könnte.

Langärmlige Hemden aus Vliesstoffen oder Filzstoffen, die als Holzfällerhemden bezeichnet werden, sollten immer eine Nummer größer gewählt werden.

Material

In der Regel besteht ein Hemd aus Baumwolle. Feine Stoffe wie Seide oder Satin kommt nur bei besonderen Anzügen zum Einsatz. Baumwollhemden sind nicht nur leicht in der Pflege, sondern sie behalten auch lang ihre Form.

Stärkere Stoffe wie Filz oder Fleece sind eher für langärmlige Hemden vorgesehen, die allein ohne Anzugjacke getragen werden.

Kragen

  • Der kleine Kragen mit jeweils einem Knopf an der Kragen Spitze dient vornehmlich für sportliche Hemden oder Freizeithemden.
  • Der sogenannte Tab Kragen ist für alle Männer vorgesehen, die Ihr Hemd vornehmlich mit Krawatte tragen.
  • Mit einem Haifischkragen können sie einen modernen Look auch in einem edlen Anzug schaffen. Durch den breiten Kragen erreicht das Hemd mehr Aufmerksamkeit. Dieser Kragen eignet sich besonders für Fliegen.
  • Klappkragen hingegen dienen immer zu einem besonderen Anlass, da sie mit einem Smoking oder einem Frack kombiniert werden müssen.

Design

  • Für den klassischen Anzug zu einem Anlass oder aber im Beruf sollten Sie ein Hemd ohne Muster wählen. Dadurch ist die Kombination mit Krawatte, Fliege oder anderen Accessoires einfacher.
  • Besonders beliebt sind Hemden mit dem Karomuster. Sie lockern das Aussehen des Trägers etwas auf und können zudem hervorragend ohne eine Anzugsjacke getragen werden.
  • Freizeithemden überzeugen gern mit individuellen Mustern, Logos oder auch anderen Aufdrucken. Bekanntester Vertreter ist das Hawaiihemd.

Wie pflege ich ein Hemd richtig?

  • Hemden sollten immer auf einem Kleiderbügel aufgehängt werden.
  • Baumwollhemden sind ohne Probleme in der Waschmaschine zu waschen. Sollten Sie allerdings auf ein Gemisch mit Polyester aus sein, dann achten Sie bitte darauf, dass erstens die Waschtemperatur nicht zu hoch ist und zweitens, Sie keinen Weichspüler verwenden.
  • Synthetische Materialien vertragen in der Regel keinen Trockner.
  • Lassen Sie das Hemd im Luftzug trocknen, aber nicht bis zum vollständigen Entzug der Flüssigkeit.
  • Nur ein leicht feuchtes Hemd lässt sich ohne Probleme faltenfrei bügeln.
Wenn Sie nicht gern bügeln oder keine Zeit haben, dann achten Sie beim Kauf auf ein Hemd, das vornehmlich als Knitterfrei ausgezeichnet wurde.

Die Hemd-FAQs

Passen weiße Hemden immer?

Die schoensten Hemden im besten VergleichWeiße Hemden sind der Klassiker am Markt und können im Prinzip zu allen Kleidungsstücken kombiniert werden. Dadurch sind Sie nicht nur frei in der Auswahl von Krawatte oder einem Stecktuch, sondern auch jeder Anzug kann dazu passen.

Kann ich das Hemd mit einem T-Shirt kombinieren?

Langärmlige Hemden lassen sich in einem modernen Look locker mit einem einfarbigen T-Shirt kombinieren. Dabei sollte das Hemd aber niemals zugeknöpft werden.

Manche Männer ziehen das T-Shirt dem Unterhemd vor und tragen dieses direkt unter dem Anzug Hemd. In diesem Fall sollten Sie aber bedenken, dass das T-Shirt, kein starkes Material besitzen sollte, um die Passform des Hemdes nicht zu beeinflussen.

Wird ein Hemd immer mit Knöpfen verschlossen?

Hemden sind der Klassiker schlechthin im Kleiderschrank und benötigen Knöpfe, damit sie verschlossen werden können. Daher werden Sie kaum andere Modelle finden. Mit passenden Manschettenknöpfen lässt sich ein Hemd eleganter gestalten.

Welche Farben zu welchem Anlass?

Gerade im Job darf es gerne mal ein farbiges Hemd sein. Allerdings muss dann die Anzugfarbe mit dem Hemd und den Schuhen harmonieren. Wenn Sie sich nicht auf ein weißes Hemd festlegen wollen, dann wählen Sie Weißabstufungen oder cremefarben, um hier etwas Spiel in die Sache zu bringen.

Auf Hochzeiten oder anderen besonderen Anlässen ist es von Vorteil, auf ein Hemd in einer klassischen Farbe wie Weiß zurückzugreifen, das aber aus einem leicht glänzenden Stoff wie Seide oder Brokat besteht.

Wer sind die bekanntesten Hemden Hersteller?

  • Oliver
  • Boss
  • Armani
  • Ralph Lauren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.097 Bewertungen. Durchschnitt: 4,69 von 5)
Loading...