Produktvergleiche
in Kooperation mit
ExpertenTesten.de

Die besten Anzüge im Vergleich

Laura Glaser
Laura Glaser

Mit meinem Mann betreibe ich einen kleinen Gasthof nahe Berlin. Als gelernte Köchin und Mutter eines Sohnes liegt mein Fokus auf dem Küchen- und Haushaltsbereich. Seitdem ich bei ExpertenTesten.de bin habe ich eine 3-stellige Anzahl an Haushaltsprodukten testen können und teile mit Ihnen gerne meine Expertise.

Mehr zu Laura
Filter aktivieren >

Heute schon fast alltäglich

Anzüge oder zumindest Teile der Kombination sind bereits im Alltag angekommen. Das Sakko lässig mit einem T-Shirt und einer Jeans kombiniert, entspricht natürlich nicht dem klassischen Dresscode einer edlen Veranstaltung. Dennoch kommt bei manchen Männern eines Tages der Moment an, die genau den richtigen Anzug benötigen. Sei es im Job oder auch zur großen Hochzeit.

Woran Sie einen guten Anzug Test erkennen

Die besten Anzuege im VergleichHochwertige Anzüge zeichnen sich nicht nur durch eine gute Verarbeitung aus, sondern vor allem durch ihre Strapazierfähigkeit. Dass sie besonders in den Übergangszeiten und im Sommer ohne weitere Jacken getragen werden und tagsüber vielen Bewegungen ausgesetzt sind, dürfen die Nähte nicht reißen und der Stoff nicht aufscheuern.

Ein guter Anzug Test setzt sich also mit dem Erleben im Alltag auseinander. Bilden sich Falten beim Tragen? Behält er auch nach dem Waschen seine Form? Und wie anfällig ist er für Fussel und andere Einflüsse aus der Umwelt?

Wenn Ihnen ein Test mit nachweisen all diese Fragen beantworten kann, dann haben Sie sich für einen guten Test entschieden, der Ihnen auf dem Weg zum richtigen Anzug helfen kann.

Anzüge müssen im Übrigen nicht immer teuer sein, wenn sie nur für einen Anlass vorgesehen sind. Wichtig sind der richtige Schnitt und vor allen Dingen ein guter Sitz.

Welche Arten von Anzügen gibt es?

Regular-Fit

Die verschiedenen Arten von AnzuegenHierbei handelt es sich um den klassischen Anzug. Die Jacke ist etwas länger und nur leicht tailliert. Die Hose hingegen läuft gerade nach unten aus und passt sich optimal dem Hosenbund an. Männer mit einer klassischen normalen oder auch kräftigeren Statur können hier das richtige Modell finden.

Slim

Im Grunde genommen unterscheidet sich dieser Anzug kaum von den eigentlichen normalen Modellen. Allerdings ist die Sakko-Jacke etwas kürzer geschnitten. Sie weist mitunter auch mehr Teile auf. Und die Hose verläuft etwas schmaler am Bein.

Extra-Slim

Hier erleben Sie Figurbetonung extrem. Das Sakko und vor allen Dingen die Hose sitzen fest am Körper und sorgen dafür, dass alle Vorzüge der Figur zum Tragen kommen. Gerade schmale Männer bevorzugen diesen Schnitt, da sie in allen anderen Ausführungen eher etwas verloren aussehen würden. Der Elastan Anteil in diesen Anzügen muss entsprechend höher sein, damit das Anliegen am Körper auch korrekt stattfinden kann.

Anzüge mit Nadelstreifen lassen den Oberkörper optisch länger wirken.

Anzug kaufen – was muss beachtet werden?

Das Sakko

Wenn Sie auf der Suche nach dem passenden Anzug sind, stellt sich immer die erste Frage nach dem Sakko. Hier entscheidet die Anordnung der Knöpfe über die unterschiedlichen Arten. Die einfache Reihe kann mit einem, zwei oder drei Knöpfen ausgestattet sein. Es gibt aber auch Doppelreihen, die eher in der Marine bekannt sind oder zu festlichen Anlässen getragen werden.

Material

  • Optimalerweise greifen Sie an warmen Tagen zu einem Anzug, der ihnen mit Baumwolle, Leinen oder Seide ein frisches und atmungsaktives Gefühl vermittelt. Durch die hohe Atmungsaktivität und vor allem die Absorption der Flüssigkeit fühlen Sie sich den ganzen Tag wohl.
  • Bei Mischgewebe müssen Sie davon ausgehen, dass Sie eventuell bei sommerlichen mehr schwitzen, aber dafür sorgt das Material für ein gutes Anliegen am Körper und ist wesentlich pflegeleichter, da weniger schnell Falten entstehen.
  • Im Winter greifen Sie am besten auf Materialien wie Flanell oder Kaschmir zurück. Richtig kombiniert kann auch Cord eine gute Figur machen.

Passform und Accessoire

  • Wenn es der Anzug für das besondere Ereignis sein soll, dann sind Sie mit einer Maßanfertigung besser bedient. Diese ist zwar im ersten Moment etwas preisintensiver, lohnt sich aber, da der Anzug in allen seinen Teilen auf Ihre Körperformen angepasst wurde.
  • Je nach Einsatzbereich sollten Sie sich bereits nach Einstecktüchern, Krawatten, Mänteln, Lederjacken oder Fliegen umsehen, die sich passend zum Anzug kombinieren lassen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie bei Ihrem Kauf gleich den entsprechenden Kleidersack für Ihren Anzug erhalten, damit eine ordentliche Lagerung vonstattengehen kann.

Wie pflege ich den Anzug richtig?

  • Lagern Sie den Anzug immer in einem Kleidersack. Dieser verhindert die Kontamination mit Staub und gibt Kleidermotten keine Chance.
  • Baumwolle oder Mischfaser können Sie einfach in der Waschmaschine waschen. Achten Sie hier aber auf die richtige Waschtemperatur und eine ausreichende Pflege nach dem Trocknen. Mit einem niedrig temperierten Bügeleisen können Sie die eine oder andere Falte im feuchten Zustand gleich ausbügeln.
  • Vermeiden Sie die Verwendung des Wäschetrockners, da der Seideneinsatz innerhalb eines Anzugs diesen Temperaturen nicht gewachsen ist.
  • Sollte dem Anzug ein Knopf fehlen, dann können Sie diesen mit wenigen Stichen wieder annähen. Achten Sie hier allerdings auf einen einheitlichen Farbton des ausgewählten Ersatzknopfes bis zu den bereits vorhandenen Knöpfen.
  • Fusselrollen sind keine gute Idee für die Pflege und Entfernung von Staub auf einem Anzug. Die Klebereste könnten auf dem Stoff verbleiben und hier unangenehme Flecken verursachen.
Vermeiden Sie die Verwendung von Textilsprays oder anderen Dufneutralisierern. Durch das pulverisierte Spray können sich Ablagerungen auf dem Stoff bilden.

Die Anzug-FAQs

Krawatte oder Fliege?

Für den Beruf oder auch einen einfachen familiären Anlass ist die Krawatte immer eine gute Wahl. Selbst bei der Hochzeit legt Mann einen großen Wert darauf, eine Krawatte zu tragen, die allerdings aus hochwertigen Materialien wie Seide besteht.

Die Fliege ist eine Angelegenheit für die Oper oder aber für Jobs, die einen gewissen Dresscode vorschreiben. Gerade im Bereich der Angestellten und Bediensteten kann eine Fliege vorgeschrieben sein.

Gibt es einen Knigge für Anzüge?

Den gibt es tatsächlich, da in diesem alle Eigenschaften des Tragens eines Anzugs festgehalten sind. Erstens geht es um das Tragen der Knöpfe. Jacken mit nur einem Knopf haben den Knopf immer geschlossen. Bei 2 Knöpfen darf der Oberste geöffnet bleiben. Bei 3 Knöpfen sollten die beiden Oberen geschlossen sein und der unterste bleibt geöffnet.

Der Hemdärmel sollte immer etwa einen Zentimeter unterhalb des Sakkoärmels herausschauen. Der Gürtel für die Hose und die Schuhe müssen eine farbliche Einheit bilden. Unter dem Anzug ist es sinnvoll, Kniestrümpfe zu tragen, damit keine nackte Haut gezeigt wird, wenn Männer die Beine übereinanderschlagen.

Was unterscheidet den Anzug vom Smoking?

Eigentlich scheinen Smoking und Anzug auf den ersten Blick gleich zu sein. Dennoch gibt es feine Unterschiede, die die Verwendung des Smokings besonders bei edlen Anlässen bevorzugen. Kragen und Knopfleiste sowie das Inlay sind grundsätzlich mit Seide ausgekleidet und wirken dadurch eleganter.

Welches Hemd trage ich zum Anzug?

In der Hemdenwahl sind Sie vollkommen frei. Für Berufe wie in der Schule oder der Bank sollten Sie darauf achten, dass das Hemd war ein Muster haben darf, dieses aber nicht zu extrem aus dem eigentlichen Anzug hervorstechen sollte.

Bei anderen Anlässen ist es wichtig, auf ein einfarbiges Hemd und auf die richtigen Manschettenknöpfe zu achten und zusätzlich lieber einen Anzug mit Nadelstreifen oder einem anderen Muster zu wählen.

Wer sind die bekanntesten Anzug Hersteller?

  • Boss
  • Armani
  • Engers
  • Armand Thierry
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1.249 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...