In Zusammenarbeit mitExpertenTesten.de
TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001
TÜV NORD CERT TÜV-zertifizierte Vergleichs- und Testverfahren nach ISO 9001

Fahrradspiegel Test 2021 • Die 7 besten Fahrradspiegel im Vergleich

Fahrradspiegel sind nützliche und notwendige Begleiter für Ihr Fahrrad. Sie sorgen für mehr Sicherheit im Verkehr oder beim Sport und sind praktische Hilfsmittel beim Fahren. Lernen Sie verschiedene Varianten von Fahrradspiegel kennen, welche wir im Test und Vergleich näher betrachtet haben. Erfahren Sie dadurch mehr zu Fahrradspiegeln aus den Ergebnissen unserer Recherche.

Jan Schmid
Jan Schmid

Als angehender Sportwissenschaftler und ehemaliger Leichtathlet liegt meine Expertise in den Bereichen Sport, Fitness und Ernährung. Für ExpertenTesten.de teste ich seit 3 Jahren regelmäßig Produkte und teile meine Expertise mit Millionen Lesern. In meiner Freizeit liebe ich die Geschwindigkeit, sei es auf dem Rad, dem Surfbrett oder den Skiern.

Mehr zu Jan

Fahrradspiegel Bestenliste 2021

Letzte Aktualisierung am:

Filter aktivieren >

Was ist ein Fahrradspiegel und wie funktioniert er?

Ein Fahrradspiegel ist ein Rückspiegel, welcher den Radfahrer auf Gefahren im toten Winkel aufmerksam macht, das Sichtfeld während des Fahrens erweitert und somit für mehr Sicherheit sorgt. Der Fahrradspiegel wird für gewöhnlich am Fahrradlenker befestigt.

Der Fahrradspiegel ist im Alltag somit ein unverzichtbarer Begleiter für jeden Fahrrad-Enthusiast, da er im Straßenverkehr für mehr Sicherheit sorgt sowie auf potenzielle Gefahren hinweist. Im Radsport oder bei Freizeitaktivitäten kann er genauso gut eingesetzt werden und bietet einen sicheren Blick nach hinten.

Der Fahrradspiegel ist eine Zusatzfunktion für jeden Fahrradfahrer. Fahrradspiegel gibt es entweder inklusive zum Fahrrad oder als Extra je nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen zu kaufen.

Die Funktionsweise des Fahrradspiegels ist sehr einfach. Der Spiegel wird am Lenker montiert und sorgt für ein klares, unverzerrtes Sichtbild für den Fahrradfahrer. Mithilfe des Spiegels wird dem Fahrradfahrer mehr Sicherheit im Verkehr oder beim Sport geboten, da er Entfernungen besser abschätzen oder Gefahren besser sehen kann.

Der Spiegel selbst befindet sich in einem eigenen Gehäuse, welches am Ende des Spiegelarmes angebracht ist. Je nach Spiegel und eigenen Vorlieben kann der Fahrradspiegel auf der rechten oder linken Seite des Lenkers montiert werden. Manche Fahrradspiegel haben auch eine Drehfunktion, wodurch der Spiegel je nach Einstellungen und Bedürfnissen in die gewählte Richtung gedreht werden kann.

Diagramm zum Preis-Leistungs-Verhältnis der Fahrradspiegel

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das täglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von Fahrradspiegeln gibt es?

Bei Fahrradspiegeln kann grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Arten unterschieden werden, welche zwar viele ähnliche Eigenschaften aufweisen, sich aber im Detail doch voneinander differenzieren.

  • Einschraubspiegel
  • Aufsteckspiegel
  • Schwanenhals-Spiegel

Besonders das Merkmal der Spiegelarme ist für die verschiedenen Arten von Fahrradspiegeln entscheidend. Im Folgenden soll eingehender auf die drei verschiedenen Typen eingegangen werden.

Einschraubspiegel

Einschraubspiegel werden direkt in den Fahrradlenker eingeschraubt. Je nach Spiegel lassen sich Einschraubspiegel entweder rechts oder links oder auf beiden Seiten montieren. Ein großer Vorteil von Einschraubspiegel ist die einfache und schnelle Montage.

Die meisten Einschraubspiegel sind aber nicht für gebogene Fahrradlenker geeignet, sondern lassen sich häufig nur auf gerade Fahrradlenker montieren. So sollte im Vorhinein überlegt werden, ob der gewählte Spiegel auf das Fahrrad passt und auch dementsprechend simpel angebracht werden kann.

Je nach Verwendungszweck des Fahrrads sollte auch der Fahrradspiegel ausgewählt werden. Beispielsweise gibt es Spiegel für den Radsport, für Freizeitaktivitäten oder den Alltag.

Aufsteckspiegel

Aufsteckspiegel lassen sich wie Einschraubspiegel sehr schnell und einfach montieren. Sie werden direkt auf den Fahrradlenker angebracht und können ohne Werkzeug schnell sowohl aufgesteckt als auch demontiert werden.

Durch ihre abnehmbare Funktion sind Aufsteckspiegel besonders beliebt. Aufgrund ihrer einfachen Montage können Aufsteckspiegel außerdem ganz einfach in der Tasche oder im Rucksack verstaut werden, wenn man sein Fahrrad beispielsweise in der Stadt oder an öffentlichen Plätzen abstellt. So ist die Gefahr vor Diebstahl geringer, kann man den Spiegel ganz einfach mitnehmen.

Aufsteckspiegel lassen sich zudem sowohl auf gebogene als auch gerade Fahrradlenker montieren.

Schwanenhals-Spiegel

Der Schwanenhals-Spiegel gehört ebenfalls zu den aufsteckbaren Spiegeln und kann daher auch ganz einfach und schnell montiert beziehungsweise demontiert werden. Der Vorteil eines Schwanenhals-Spiegels ist seine Biegsamkeit. Durch den langen Hals des Spiegels kann er leicht gebogen und somit in die gewünschte oder passende Position gebracht werden.

Der lange Hals des Schwanenhals-Spiegels sorgt zudem für ein besonderes Blickfeld im Straßenverkehr oder beim Radsport. Durch den langen Spiegelhals und die konvexe Wölbung des Spiegels sorgt er für mehr Überblick und Sicherheit.

Kaufkriterien im Fahrradspiegel Test 2021

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die wichtigsten Kaufkriterien für unseren Fahrradspiegel Test 2021. Mithilfe dieser Kriterien wollen wir Sie bei ihrer Kaufentscheidung unterstützen, damit Sie die unterschiedlichen Fahrradspiegel miteinander vergleichen und den für Ihre Bedürfnisse am besten geeignetsten Fahrradspiegel finden.Ein Fahrradspiegel sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr und macht auf potenzielle Gefahren aufmerksam.

Stabilität

Die Stabilität eines Fahrradspiegels ist mitunter eines der wichtigsten Kaufkriterien. Dabei sollte zum einen auf die Robustheit des Spiegelhalses und des Gehäuses geachtet werden, zum anderen auf die Bruchsicherheit des Spiegels selbst.

Weist ein Spiegel wenig Stabilität auf, wirkt sich das schnell auf die Sicherheit und den Überblick beim Fahren aus. Wenn der Spiegelhals beispielsweise nicht stabil ist und daher nicht angemessen am Lenker angebracht wurde, könnte der Spiegel während des Fahrens schnell abfallen und somit Ihre Sicherheit gefährden.

Drehung

Die Eigenschaft der Drehung eines Fahrradspiegels ist besonders für die Anwendung im Straßenverkehr oder beim Radsport von Bedeutung. Heutzutage weisen die meisten Spiegel die Funktion der Drehung auf, sodass der Fahrradspiegel je nach Bedarf in die gewünschte Richtung oder Position gedreht werden kann. So ist der Spiegel und damit das Sichtfeld flexibel einstellbar.

Verwendungszweck

Der Verwendungszweck eines Fahrradspiegels ist ebenso kein unwesentliches Kaufkriterium. Je nach dem, in welchem Bereich der Spiegel eingesetzt wird, fällt auch die Kaufentscheidung. Braucht man beispielsweise einen Fahrradspiegel explizit für den Radsport, wird man sicherlich auf ein anderes Modell zurückgreifen, als wenn der Spiegel lediglich für Freizeitaktivitäten gebraucht wird.

Einige Spiegel sind auch explizit nur für die Freizeit oder den Alltag tauglich, wiederum andere sind dafür lediglich für sportliche Aktivitäten geeignet, sodass der Verwendungszweck entscheidend für den Kauf eines Fahrradspiegels wird.

Alternativen zu Fahrradspiegeln

Eine Alternative, welche sich im Test zu Fahrradspiegeln aufgezeigt hat, ist der Schulterblick. Beim Schulterblick hebt man den Kopf und schaut hinter die eigene Schulter, um den toten Winkel zu erfassen sowie zu sehen, ob sich mögliche Gefahren anbahnen. Der Schulterblick wird für gewöhnlich vor dem Abbiegen oder vor dem Streifenwechsel angewendet.

Um zu entscheiden, ob der Schulterblick für Sie geeignet ist, sollten Sie am besten einen Test durchführen und auf einem gesicherten Fahrradweg ausprobieren, ob der Schulterblick Ihnen die gewünschte Sicherheit gibt.

Es bleibt dennoch zu raten, sich einen Fahrradspiegel anzuschaffen, da die Alternative des Schulterblicks nicht an die Funktionen, Möglichkeiten und die Sicherheit eines Fahrradspiegels herankommt. Ein Fahrradspiegel ist dennoch ein essentieller und unverzichtbarer Begleiter im Straßenverkehr oder im Radsport, der besser auf Gefahren aufmerksam macht.

Weitere Alternativen zu Fahrradspiegeln sind zum Beispiel:

  • Fahrradspiegel für das Handgelenk: Bei dieser Alternative wird der Fahrradspiegel nicht am Lenker, sondern am eigenen Handgelenk angebracht. Da die Spiegel relativ klein sind, handelt es sich hierbei um Weitwinkel-Spiegel. Für gewöhnlich sind diese Art von Spiegel aus atmungsaktiven Stoffen hergestellt und werden ganz einfach über das Handgelenk gestülpt.
  • Fahrradspiegel für den Helm: Hier wird der Spiegel durch einen Klemmmechanismus auf eine Seite des Helm befestigt. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass zwischen Spiegel und der eigenen Schulter ausreichend Platz herrscht, da sonst das Sichtfeld blockiert wird.
  • Fahrradspiegel für die Brille: Ähnlich wie bei der Helm-Alternative wird hier der Fahrradspiegel auf der Brille befestigt. Wichtig zu beachten ist, dass das Gewicht des Spiegels nicht zu schwer ist, da ansonsten die Brille während des Fahrens leicht verrutschen kann.

Mittlerweile gibt es einige Alternativen zu Fahrradspiegeln, welche jeweils Vor- und Nachteile aufweisen. Im Test hat sich der Fahrradspiegel dennoch als die beste Möglichkeit erwiesen, zeichnet er sich meist durch einfache und schnelle Montage und einem hohen Sicherheitsfaktor aus.

Weiterführende Links und Quellen

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/verkehr-digitaler-rueckspiegel-mobile-rueckkamera-bikecam-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-170331-99-891738

https://www.splendid-research.com/de/fahrrad.html

https://www.sueddeutsche.de/panorama/neue-fahrrad-unfallstatistik-mehr-radfahrer-mehr-fahrradunfaelle-1.4052370

https://www.adfc-nrw.de/uploads/media/FahrRad-Fruehling-2016_Web.pdf

FAQ

Warum ist ein Fahrradspiegel sinnvoll?

Ein Fahrradspiegel sorgt für mehr Sicherheit und Überblick beim Fahrradfahren und ist daher sehr sinnvoll. Mithilfe eines Fahrradspiegels können Sie beispielsweise Entfernungen besser abschätzen oder Gefahren schneller erkennen, sodass der Spiegel Ihre eigene Sicherheit erhöht. Besonders für Fahrrad-Enthusiasten, die alltäglich im Verkehr unterwegs sind oder für Radsportler eignet sich ein Fahrradspiegel besonders, da der Spiegel nicht nur fürs Fahren sicherer ist, sondern auch das Fahren an sich erleichtert.

Ist ein Fahrradspiegel verpflichtend?

Wenn Sie mit dem Fahrrad im deutschen Straßenverkehr unterwegs sind, ist ein Fahrradspiegel gesetzlich nicht verpflichtend. Die Nutzung eines Spiegels ist somit keine Pflicht, es empfiehlt sich durch die verbesserte Sicht und damit verbundene Sicherheit aber dennoch, einen Spiegel anzubringen.

Worauf wird bei Test und Vergleich besonders Wert gelegt?

Bei Test und Vergleich von Fahrradspiegeln wird zunächst einmal ein Fahrradspiegel an das Fahrrad montiert und eine Spritztour mit dem Rad unternommen. Dabei wird zuerst getestet, ob der Spiegel stabil am Lenker sitzt und nicht verrutscht sowie ob er gut vor Vibrationen geschützt ist. Für einen Vergleich ist es besonders wichtig zu testen, ob sich der Spiegel auch während des Fahrens neu einstellen beziehungsweise anders positionieren lässt. Außerdem ist die Sicht des Fahrradspiegels von großer Bedeutung, ob diese auch den toten Winkel abdeckt und ob das Spiegelbild verzerrt ist. Die Robustheit und Langlebigkeit des Fahrradspiegels ist ebenso ein wichtiges Kriterium bei Test und Vergleich, sowie die Sicherheit, die der Spiegel während des Fahrens erhöht.

Welche Anwendungsbereiche hat ein Fahrradspiegel?

Die Anwendungsbereiche eines Fahrradspiegels sind sehr vielfältig. Ein Fahrradspiegel ist ein unverzichtbarer Begleiter im Straßenverkehr, da er durch sein erweitertes Sichtfeld auf potenzielle Gefahren aufmerksam macht. Er hilft dabei, den toten Winkel besser sichtbar zu machen und erleichtert so das Radfahren auf befahrenen Straßen oder im Stadtverkehr. Auch im Radsport, im Alltag oder bei Freizeitaktivitäten ist ein Fahrradspiegel sehr nützlich, kann man mithilfe des Spiegels die nähere Umgebung oder Entfernungen besser inspizieren und abschätzen. So wird nicht nur mehr Sicherheit geboten, sondern auch das Fahren durch das erweiterte Sichtfeld erleichtert. Ein Fahrradspiegel zeigt sich somit in allen Anwendungsbereichen besonders nützlich, da er die eigene Sicherheit erhöht. So kann jeder Fahrradfahrer jeden Alters einen Fahrradspiegel einsetzen und für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche gebrauchen.

Auf welcher Seite soll der Fahrradspiegel befestigt werden?

Auf diese Frage gibt es kein richtig oder falsch. Am besten probieren Sie selbst mithilfe eines Tests aus, welche Seite für Sie besser geeignet ist. Es gibt mittlerweile genügend Modelle von Fahrradspiegeln, welche sowohl für die rechte als auch linke Seite geeignet sind. So können Sie ganz einfach durch Probieren entscheiden, welche Seite für Sie besser passt. Wichtig bei der Entscheidung ist, dass Sie eine ausreichende Sicht haben und sich mit dem Fahrradspiegel auf der gewählten Seite wohlfühlen. Der Spiegel ist ja dazu da, Ihre Sicherheit zu erhöhen und Sie beim Fahren zu unterstützen.

Helfen Fahrradspiegel in der Nacht?

Aufgrund des besseren Überblicks während des Fahrens und der erhöhten Sicherheit durch den Fahrradspiegel können diese auch in der Nacht von großer Unterstützung sein. Fahrradspiegel machen insbesondere auf Gefahren im toten Winkel aufmerksam. Wer also in der Nacht dazu neigt, schlechter zu sehen oder potenzielle Gefahren nicht wahrzunehmen, kann ein Fahrradspiegel auf jeden Fall behilflich sein.

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (752 Bewertungen. Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...