In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Fahrradhelm Test 2019 ‱ Die 10 besten Fahrradhelme im Vergleich

Fahrradhelm Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Fahrradhelm und wie funktioniert er?

Was ist eine Fahrradhelm Test und Vergleich?Der Fahrradhelm besteht aus zwei Schalen: Innen befindet sich eine weiche Schale aus Styropor, außen ist eine Schale aus hartem Kunststoff aufgeklebt. Die beiden Schalke sind nötig, um den Kopf wirklich vollstĂ€ndig zu schĂŒtzen. WĂ€hrend die harte Außenschale durchschlagfest ist und spitze GegenstĂ€nde vom Kopf fern hĂ€lt, soll die weiche Innenschale im Falle eines Sturzes die KrĂ€fte, die außen auf den Fahrradhelm einwirken, abfangen und ableiten. Sie werden durch das weichere Styropor teilweise absorbiert, die innen liegenden Polster, die den Fahrradhelm fest am Kopf halten, tragen ebenfalls dazu bei.

Ein Fahrradhelm kann, das haben zahlreiche Tests in Labors wie auch unter realen Bedingungen im Straßenverkehr ergeben, Kopfverletzungen bei einem Sturz nicht komplett verhindern. Aber der Fahrradhelm kann die Schwere der Verletzungen beeinflussen. So wird aus einem SchĂ€delbruch mal eine einfache GehirnerschĂŒtterung, aus der großen, offenen Platzwunde mit gesplittertem Knochen eine Beule. Da Fahrradfahrer und -fahrerinnen seh hĂ€ufig schwere Kopfverletzungen erleiden, wenn es zu einem Unfall kommt, ist das Tragen eines Helms laut Test durchaus sinnvoll.

LĂŒftungsschlitze in der Außenschale sorgen dafĂŒr, dass Ihr Kopf im Helm nicht zu heiß wird. Bei BMX-Helmen sind wenige Luftlöcher auf der Oberseite angebracht, seitliche Schlitze fehlen ganz. Beim Rennradhelm sind die LĂŒftungsschlitze seitlich neben dem Visier eingearbeitet. Der Fahrradhelm verfĂŒgt ĂŒber ein verstellbares Gurtsystem, das den Helm fest auf Ihrem Kopf hĂ€lt. Sie öffnen es ĂŒber einen Sicherheitsverschluss, der sich unter dem Kinn befindet.

Am Hinterkopf ist zwischen den Gurten ein kleines RĂ€dchen angebracht, dass als Verstellschraube fungiert: Hier passen Sie den Kopfring an. Die verschiedenen Gurtsysteme der einzelnen Hersteller unterscheiden sich im Vergleich nicht voneinander, wenn es um die Sicherheit geht. Lediglich die Bedienung der VerschlĂŒsse und unterschiedlich großen Polsterungen sowie des VerstellrĂ€dchens am Hinterkopf ist ein wenig unterschiedlich. Letzten Endes ist es aber Geschmacksache, welches System Sie fĂŒr das Beste halten – Sie sollten mit der Bedienung klar kommen.

Anwendungsbereiche – der Fahrradhelm im Einsatz

Anwendungsbereiche aus einem Fahrradhelm Test und VergleichMehr als 2,5 Millionen E-Bikes sind im Jahr 2019 auf Deutschland Straßen unterwegs, dazu kommen zahlreiche CityrĂ€der, TrekkingrĂ€der, Mountainbikes, Kinder und Jugendliche auf FahrrĂ€dern, Berufspendler auf ihrem Rad. Bei StĂŒrzen mit dem Fahrrad kommt es hĂ€ufig zu schweren Kopfverletzungen, die mit einem Helm abgemildert werden können.

Ob spezieller Helm fĂŒr das E-Bike, BMX-Helm oder Rennrad-Helm: Ohne Fahrradhelm ist zwar erlaubt, aber laut Test und einschlĂ€gigen Studien keine gute Idee. Und dabei ist es ganz egal, ob Sie nur mal eben zum Einkaufen fahren, mit den Kindern eine lĂ€ngere Fahrradreise unternehmen oder sportlich mit dem Rad auf der Straße unterwegs sind. Der Fahrradhelm schĂŒtzt Ihren Kopf vor Verletzungen. In der Schweiz heißt das Ding Velohelm.

Der Fahrradhelm mag im Vergleich mit anderen Kopfbedeckungen etwas langweilig oder sogar spießig ausfallen, trotzdem sollten Sie nicht darauf verzichten. Denn die Fakten sprechen dafĂŒr, dass der Helm Leben rettet. Im Test von ADFC, von ADAC und anderen unabhĂ€ngigen Institutionen stellt man immer wieder fest, dass auch kleine StĂŒrze vom Rad bei niedrigen Geschwindigkeiten immer wieder schwere Verletzungen hervorrufen.

Kopfverletzungen gibt es auch, wenn ein Fahrradhelm getragen wird. Aber die Verletzungen fallen dann im Vergleich weniger schwer aus, und der Fahrradhelm verhindert in einem großen Umfang bleibende SchĂ€den. Auch Kinder sollten grundsĂ€tzlich einen Fahrradhelm tragen.

Denn sie haben eine im Vergleich zu Erwachsenen dĂŒnnere und weichere SchĂ€deldecke, die auch bei StĂŒrzen aus geringer Höhe schon beschĂ€digt wird. Ein SchĂ€delbruch heilt selten komplikationslos. Stiftung Warentest unterscheidet ĂŒbrigens im Test zwischen Helmen fĂŒr Cityrad und Pedelec sowie Helmen fĂŒr Kinder.

Welche Arten von Fahrradhelm gibt es?

Arten aus einem Fahrradhelm Test und VergleichBeim Fahrradhelm wird zwar de facto im Verkauf zwischen vielen verschiedenen Bauarten unterschieden, aber der grĂ¶ĂŸte Unterschied besteht zwischen Hartschalenhelmen und Weichschalenhelmen. Weichschalenhelme sieht man eher selten, die meisten Fahrradhelme sind heute Hartschalenhelme: Sie bestehen aus einer dicken Lage Schaumstoff, der nach innen zum Kopf hin mit Polstern versehen ist. Außen ist eine mehr oder weniger dicke Lage Hartkunststoff aufgebracht und verklebt. Beim Weichschalenhelm gibt es nur den Schaumstoff mit den den Polstern innen, der Hartkunststoff außen fehlt. Der Weichschalenhelm ist nur schwer zu reinigen, und er ist nicht so sicher wie der Hartschalenhelm. Diese Art von Fahrradhelm entspricht laut Expertenmeinung nicht mehr den aktuellen Sicherheitsanforderungen.

Der Hartschalenhelm ist schwerer und kostenintensiver, die Schutzwirkung ist jedoch ungleich grĂ¶ĂŸer. Und der fAhrradhelm mit Hartschale lĂ€sst sich besser reinigen. Die glatten und harten OberflĂ€chen sind pflegeleicht und gleiten optimal am Boden ab, so dass sie im Vergleich zum Weichschalenhelm nicht nur höhere Sicherheit bieten, sondern auch weniger Verschmutzungen einsammeln. Fahrradhelme mit Hartschale haben laut Test eine gute Schutzwirkung, lassen sich leicht einstellen und sind passgenau. Die vielen verschiedenen Modelle auf dem Markt sprechen jeden Geschmack an. Und insbesondere fĂŒr Kinder sind die Helme sehr gut geeignet.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden 7 Herstellern und Marken

Stiftung Warentest hat inzwischen mehrere Studien veröffentlicht: Alle paar Jahre fĂŒhrt das Verbrauchermagazin einen Test durch und stellt den Vergleich der meist verkauften Modelle online. Daher sieht man in der zeitlichen Entwicklung eigentlich recht Genua, welcher Fahrradhelm die beste Sicherheit bietet, welcher Hersteller das beste Ergebnis erzielt. Der Test ist unabhĂ€ngig, daher vertrauen so viele Menschen darauf. Zu Recht. Die Hersteller, die im Test bei Stiftung Warentest immer wieder positiv auffallen, stellen wir Ihnen hier in aller KĂŒrze vor.

  • Alpina
  • Uvex
  • Haoxuan
  • Prowell
  • Giro
  • Abus
  • Bell
Der Hersteller Alpina arbeitet mit dem In-Mold-Verfahren. Die Helmoberschale aus Polycarbonat hĂ€lt sowohl große Hitze (beispielsweise bei direkter Sonneneinstrahlung) Stand und vertrĂ€gt starken Druck. Das Gurtschloss ist bei Alpina grundsĂ€tzlich mit einem roten Druckknopf versehen – es lĂ€sst sich mit einer Hand bedienen.
Uvex stellt Fahrradhelme her, die sowohl im sportlichen Bereich mit Rennrad und Mountainbike bequem zu tragen sind als auch im Straßenverkehr hohe Sicherheit bieten. Die Helme sind bequem zu tragen und sind in zwei SchalengrĂ¶ĂŸen mit dem bewĂ€hrten Uvex-IAS-GrĂ¶ĂŸenverstellsystem verfĂŒgbar. Damit passen die Helme auf jede Kopfform. Visiere können genauso angebracht werden wie eine zusĂ€tzliche LED-Lampe. Die atmungsaktiven High-Tech-Polster machen die Helme besonders angenehm. Die Farbauswahl ist gut.
Wenn Sie einen extrem leichten Fahrradhelm suchen, der hohen Tragekomfort bietet und gleichzeitig beste Sicherheit, dann sollten Sie sich bei Haoxuan umsehen. Der Hersteller fertigt den Fahrradhelm aus EPS-Formteilen an und gibt ihm im Inneren ein Pad mit, das fĂŒr hohen Tragekomfort sorg und atmungsaktiv ist. Robustes PVC und PC-EPS werden mit der In-Mold-Technik verarbeitet. Intelligentes Design und beste Sicherheit auch beim Skaten zeichnen diesen Fahrradhelm aus, der nicht in jedem Test besprochen wird.
Jeder Fahrradhelm des Herstellers Prowell entspricht mit der CE EN 1078 den europÀischen Standards hinsichtlich Sicherheit und Fertigung. Prowell achtet auf einen fairen Preis, auf elegante Gestaltung und beste Sicherheit. Im Vergleich mit anderen Herstellern halten die Helme von Prowell sehr hohen Belastungen stand.
Giro ist die vermutlich grĂ¶ĂŸte und bekannteste Marke fĂŒr Fahrradhelme und hat extrem viele unterschiedliche Modelle im Sortiment. Giro arbeitet bei den meisten Helmen mit dem Roc-Loc-System, dass Ihnen die Grö0ßenverstellugn innerhalb von Sekunden erlaubt. Die In-Mold-Technik ist in Verbindung mit einer Polycarbonatschale unschlagbar sicher, und 25 BelĂŒftungsöffnungen sorgen fĂŒr viel KĂŒhlung.
Abus hat im Vergleich mit anderen Herstellern dezente Designs im Angebot, die Farbauswahl ist in Ordnung. Die Helme bieten eine hohe Sicherheit. Mancher Fahrradhelm von Abus ist nicht nur fĂŒr den Einsatz auf dem Fahrrad geeignet, sondern kann auch von Inline-Skaten getragen werden. Die ABS-Hartschalentechnologie stellt sicher, dass auch harte StĂŒrze den Helm nicht beschĂ€digen. 12 LufteingĂ€nge sorgen zusammen mit 5 LuftausgĂ€ngen fĂŒr Ventilation.
Der Hersteller Bell kommt aus den USA. Die bunten Fahrradhelme fĂŒr Frauen, MĂ€nner und Kinder ĂŒberzeugen durch bunte Farben und herrlich ausgeflippte Muster – diese Helme sind schon fast ein Modestatement. Im Fahrradhelm Test schneiden die Helme aus Polycarbonat gut ab, die In-Mold-Technik gilt als sicher. bei dieser Technik verschmilzt die harte Außenschale mit dem stoßdĂ€mpfenden Schaumstoffpolster. Bell verwendet fĂŒr den Fahrradhelm grundsĂ€tzlich das Float-Fit-Anpassungssystem. Zwischen 15 und 25 kanalisierte Öffnungen sorgen fĂŒr viel Luft am Kopf.

So wird der Fahrradhelm getestet

Ein Fahrradhelm Test und VergleichWir haben die Fahrradhelme natĂŒrlich nicht persönlich einem Test unterzogen. Das können andere besser. Denn fĂŒr einen ausfĂŒhrlichen Test braucht man technisches GerĂ€t, eine Laboreinrichtung, Fahrzeuge und Dummies. Erstens können und wollen wir das nicht leisten, und zweitens fĂŒhren Verbraucherorganisationen wie Stiftung Warentest und Ökotest regelmĂ€ĂŸig einen Fahrradhelm Test durch.

Die Ergebnisse werden veröffentlicht und sind im Internet frei zugĂ€nglich – ebenso wie der regelmĂ€ĂŸige Fahrradhelm Test von ADFC und anderen. Das ist viel Material zum Lesen. Wir haben fĂŒr Sie gelesen und dabei herausgefunden, wie so ein Fahrradhelm Test ĂŒberhaupt ablĂ€uft, welche Kriterien bei einem Vergleich eine Rolle spielen und wie die Ergebnisse interpretiert werden.

Damit der Fahrradhelm seine Aufgabe erfĂŒllen kann, muss er sicher sein. Er muss sich leicht und vor allem genau an die Kopfform des TrĂ€gers oder der TrĂ€gerin anpassen lassen. Die verwendeten Materialien mĂŒssen sicher miteinander verbunden sein, und der Helm muss einfach zu bedienen sein. Ist er das nicht, wird er erfahrungsgemĂ€ĂŸ selten getragen.

Der Komfort muss auch stimmen. Der Helm muss komfortabel sitzen und viel Luft an den Kopf lassen. Und in dieser Hinsicht ist auch noch das Design wichtig. Denn laut Test wird der Helm nicht oder nur selten getragen, wenn er nicht gefÀllt.

Kriterien im Fahrradhelm Test

Kriterien aus einem Fahrradhelm Test und VergleichNicht nur Stiftung Warentest muss fĂŒr den Fahrradhelm Test Kriterien fĂŒr den Vergleich festlegen, sondern Sie mĂŒssen sich vo dem Kauf auch darĂŒber klar werden. Was ist Ihnen besonders wichtig? Welche Features muss ein Fahrradhelm mitbringen, und wie soll ein Vergleich zwischen den verschiedenen Helmen fĂŒr Sie aussehen? Sie können nicht jeden Fahrradhelm im Handel einem Test unterziehen. Und Sie können nicht jeden Test online lesen. Deshalb haben wir fĂŒr Sie ein paar Kriterien zusammengestellt, nach denen Sie die Herstellerangaben der Helme in Ihrer nĂ€heren Auswahl vergleichen können.

Achten Sie darauf, welche Art von Fahrradhelm Sie vor sich haben. Hartschale oder Weichschale? Welche [strong]SicherheitsnormenerfĂŒllt der Fahrradhelm? Zur ErklĂ€rung: Es gibt durchaus Helme, die laut Test nicht nur die Sicherheitsstandards fĂŒr Fahrrad erfĂŒllen, sondern auch beim Wintersport (Ski und Snowboard) oder beim Wassersport (Ski, Jet-Ski, Wakeboard, Kite-Board und mehr), beim Reiten, Skaten oder anderen Sportarten genutzt werden können.

Die Anforderungen sind in EU-Normen festgelegt, die der Hersteller im jeweiligen Fall auch angibt. Welches Gurtsystem ist verbaut – verstehen Sie es auf Anhieb? Ist der Helm in der In-Mold-Technik gefertigt, oder sind die beiden Schalen nur miteinander verklebt? Wie sieht das LĂŒftungssystem des Helms aus?

Passt Ihnen die Form des Helms, oder haben Sie EinwÀnde gegen das Design? Hat der Hersteller farbliche Gestaltungen im Programm, die Sie im Alltag auch wirklich tragen, so dass Ihnen der Helm niemals peinlich ist? Und letztendlich können Sie auch noch schauen, ob der Fahrradhelm bei einem Test (oder mehreren) besonders gut oder schlecht abgeschnitten hat.

Gibt der Hersteller keinen Test an, können Sie davon ausgehen, dass der Fahrradhelm nicht im guten oder besseren Bereich beurteilt wurde. Oder er wurde aus unbekannten GrĂŒnden nicht getestet. Sie achten also bei einem Vergleich im Grunde genommen auf zwei Punkte: auf die Sicherheit und auf das Design. Letzteres ist wichtig, damit Sie sich mit dem Helm wirklich komfortabel fĂŒhlen und ihn immer gerne tragen.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf eines Fahrradhelms achten!

Schwachstellen aus einem Fahrradhelm Test und VergleichIn letzter Zeit wird zunehmend im Internet gekauft, man verlĂ€sst sich da gerne auf die angaben von Herstellern, HĂ€ndlern und Rezensenten. Das ist nicht immer zielfĂŒhrend, und dementsprechend hĂ€ufig gibt es Kritik an den Produkten.

Der Fahrradhelm ist da keine Ausnahme. Damit Sie wissen, mit welchen Problemen Sie beim Kauf rechnen mĂŒssen und wie Sie die womöglich umgehen können, haben wir die Rezensionen der einschlĂ€gigen Portale im Netz fĂŒr Sie gelesen. Die hĂ€ufigsten MĂ€ngel fĂŒhren wir hier fĂŒr Sie auf.

  • Der Helm passt nicht. Die vom Hersteller angegebene GrĂ¶ĂŸe (so denn ĂŒberhaupt eine GrĂ¶ĂŸe dabei steht), ist immer nur ein grober Wert. Die Feinanpassung muss natĂŒrlich ĂŒber das Verstellsystem und die Gurte erfolgen. Dass diese Einstellungen nicht ganz einfach sind, Geduld und Fingerfertigkeit erfordern, ist der zweite Kritikpunkt. Probieren Sie vor dem Kauf im Internet ein paar Helme im lokalen Fachhandel an. Fragen Sie Freunde, ob Sie deren Fahrradhelm zum Test mal aufsetzen dĂŒrfen. So erhalten Sie eine Idee, wie die GrĂ¶ĂŸen ungefĂ€hr beschaffen sind, welche Probleme bei der Bedienung des Gurtsystems auf Sie zukommen, und ob Sie mit dem System eines bestimmten Herstellers ĂŒberhaupt klarkommen. Ob und wo Sie den getesteten Helm dann kaufen, bleibt Ihnen ĂŒberlassen. Beim Einstellen helfen ĂŒbrigens auch die FahrradhĂ€ndler vor Ort gerne.
  • Ein hĂ€ufig geĂ€ußerter Kritikpunkt betrifft den Tragekomfort: Der Fahrradhelm sitzt nicht angenehm, die Polster passen nicht richtig. Das kann ein Problem mit der falschen GrĂ¶ĂŸe sein, kann aber auch an der Einstellung oder an einer unpassenden Polsterung liegen. Die Polster können bei den meisten Helmen gegen dickere oder dĂŒnnere Polster ausgetauscht werden, die Einstelligen nimmt man selbst vor. Das ist also kein Herstellerfehler und nichts, was Sie vor dem Kauf vermeiden könnten. Das gleiche Thema, eine andere Beschwerde: Es wird zu heiß unter dem Helm. Dass die Luft nicht völlig frei zirkuliert, sollte klar sein. Ein Helm umschließt eben den Kopf und liegt auf, das wird manchmal warm. Die Hersteller geben an, wie das BelĂŒftungssystem funktioniert. Mehr kann man nicht verlangen.
  • Im Themenbereich mangelnde QualitĂ€t: Die Gurte und Riemen reißen oder lösen sich auf. Das passiert in der Tat bisweilen. Denn das Gurtsystem des Fahrradhelms ist aus Kunstfasern gefertigt. Sind diese Fasern schwankender Luftfeuchtigkeit und wechselnden oder gar extremen Temperaturen ausgesetzt, lösen sie sich langsam auf, die Gurte reißen. Das ist normal. Es sollte allerdings nicht innerhalb eines Jahres nach dem Kauf passieren, wenn man den Helm nicht gerade bei einer Sahara-Durchquerung trĂ€gt. Gehen die Gurte beim dritten Einsatz schon flöten, hat der Fahrradhelm eindeutig einen QualitĂ€tsmangel. Das können Sie vor dem Kauf nicht feststellen.
  • Der letzte Kritikpunkt, den wir besonders hĂ€ufig gelesen haben, betrifft das Design. Die Farben auf der Außenschale verblassen, der Helm nimmt Farben von seiner Umgebung auf, ist besonders kratzempfindlich. Das ist alles normal und liegt daran, wie die OberflĂ€che des Helms eingefĂ€rbt beziehungsweise mit Klebefolien beschichtet ist. Optisch Ă€rgerlich, aber ein Sicherheitsmangel ist das nicht. Manche Hersteller geben immerhin an, wie genau die OberflĂ€che gestaltet ist. Dann können Sie vor dem Kauf eventuell erahnen, dass sich bei Hitze Aufkleber lösen, dass die Farben in der Sonne ausbleichen.

Internet vs. Fachhandel: Wo kaufe ich meinen Fahrradhelm am Besten?

Ein Fahrradhelm Testsieger im Internet kaufen Von Experten wird immer wieder betont, dass Sie Ihren Fahrradhelm auf keinen Fall ohne Anprobieren und fachliche Beratung kaufen sollten. Dem stimmen wir bedingungslos zu. Allerdings bedeutet das nicht, dass Sie Ihren Helm unbedingt beim FachhĂ€ndler vor Ort erwerben mĂŒssen. Dort holen Sie sich Ihre Beratung, und dort probieren Sie schon einmal ein paar Modelle aus. Viel ist meist ohnehin nicht vorrĂ€tig. Die Auswahl ist im Internet grĂ¶ĂŸer. Wenn Sie eine grobe Vorstellung davon haben, welchen Fahrradhelm Sie im Vergleich beim HĂ€ndler ganz gut fanden, bestellen Sie im Internet.

Die Auswahl an Modellen, Designs, Farben und Herstellern ist grĂ¶ĂŸer, die Preise stimmen, die Lieferung erfolgt prompt. Sollte der Helm auch nach sorgfĂ€ltiger Einstellung nicht passen, kann er zurĂŒckgeschickt werden. Bis auf die RĂŒcksendung lĂ€sst sich ĂŒber das Internet alles ganz komfortabel vom heimischen Sofa oder KĂŒchentisch aus erledigen, Sie mĂŒssen also keinen Fachhandel aufsuchen und sparen sich unter UmstĂ€nden recht weite Anfahrten.

Das sind die aktuellen Fahrradhelm Bestseller bei Amazon

Uvex I-VO CC

 Fahrradhelm Testsieger bei Amazon suchen und findenDer Uvex I-VO CC Fahrradhelm wird von Uvex selbst verkauft. Der Helm liegt, abhĂ€ngig von der Version und der GrĂ¶ĂŸe bei 40 bis eta 110 Euro. Urex stellt 16 verschiedene Designs zur VerfĂŒgung. Der Helm ist aus EPS geschĂ€umten PC-Schalen konstruiert, lĂ€sst sich einhĂ€ndig öffnen und kann an jede Kopfform optimal angepasst werden. Das Fast-Adapting-System erlaubt eine stufenlose Anpassung. Uvex verspricht hohen Tragekomfort und beste Sicherheit. Der Fahrradhelm hat einen abnehmbaren Schirm und entspricht der EN 1078.

Nutcase Tracer

Der Nutcase Tracer ist verfĂŒgt ĂŒber 360° Reflektoren und 3MT reflektierende Riemen. Der Helm steht in elf verschiedenen Designs und Farben zur VerfĂŒgung, hat einen abnehmbaren Schirm und wird von Nutcase selbst vertrieben. Die Preisklasse ist etwas höher im Vergleich zum Uvex-Helm: Nutcase verlangt zwischen 85 und 105 Euro, abhĂ€ngig von Farbe und GrĂ¶ĂŸe. Die harte PC-Schlae ist mit dem EPS Schutzschaumstoff verklebt, der magnetische Fidlock-Verschluss des Gurtsystems erlaubt einhĂ€ndige Bedienung. 10 LĂŒftungsschlitze und interne LuftkanĂ€le kĂŒhlen den Kopf. Ein CoolControl-System ermöglicht Ihnen, im Winter die Schlitze gegen die KĂ€lte zu verschließen.

Scott Fahrradhelm

Mit nur 38 bis 72 Euro ist der Scott Fahrradhelm und Mountainbikehelm Supraleiter ein eher gĂŒnstiger Fahrradhelm. Sieben verschiedene Designs bietet der Hersteller, der den Helm ĂŒber Amazon auch selbst vertreibt.Der Fahrradhelm wird als vegan beworben, besteht aus einer leichten und schlagdĂ€mpfenden In-Mold-Konstruktion und lĂ€sst sich gut anpassen. Das Visier kann abgenommen werden, ein Fliegengitter ist genauso enthalten wie ein reflektierender Aufkleber auf der RĂŒckseite. Allerdings gibt es den Helm nur in einer GrĂ¶ĂŸe.

Fahrradhelm Hyban

Der Fahrradhelm Hyban von Abus zĂ€hlt ebenfalls zu den Bestsellern auf Amazon. Mit einem Preis von 44 bis 100 Euro ist er nicht allzu teuer, er wird von Abus selbst vertrieben. Zwölf verschiedene, teils extrem modische Designs stehen zur VerfĂŒgung, der Helm ist auch fĂŒr Inliner geeignet.

ABS Hartschalentechnologie, insgesamt 18 Luftschlitze und das Zoom Eco Easy Verstellsystem ĂŒberzeugen im Test. Hinten ist ein hoch angebrachtes LED-RĂŒcklicht am Helm, das auf 180° sichtbar ist und fĂŒr Sicherheit sorgt. Das GrĂ¶ĂŸenverstellsystem ĂŒberzeugt, denn die meisten Fahrradhelme im Vergleich haben das nicht.

Mythos 3.0 L. E.

Der Fahrradhelm Mythos 3.0 L. E. von Alpina wird vom Hersteller selbst auf Amazon vertrieben. ER soll zwischen 60 und 110 Euro kosten, steht in 11 Designs zur VerfĂŒgung und soll optimal kĂŒhlen. Der leichte Helm besteht aus einem EPS-Kern und einer Außenschale, lĂ€sst sich leicht an die Kopfform anpassen und wird in Deutschland hergestellt. Alpina wirbt mit einer antibakteriellen Innenausstattung.

Stiftung Warentest Fahrradhelm Test – die Ergebnisse

Die Ergebnisse aus einem Fahrradhelm Test und VergleichDer letzte ausfĂŒhrliche Fahrradhelm Test von Stiftung Warentest wurde 2017 durchgefĂŒhrt und veröffentlicht. Die Testergebnisse sind nicht frei einsehbar, Stiftung Warentest hat den Test hinter einer Bezahloption versteckt. Veröffentlicht wurden nur Testkriterien, Tipps und ein Interview sowie die Zusammenfassung des Tests. Diesen Veröffentlichungen entnehmen wir, dass im Vergleich jeder zweite Fahrradhelm mit der Note Gut beurteilt wurde, zwei Helme aber besonders positiv auffallen.

Diese Helme sind die Besten in Sachen Sicherheit, sitzen sehr angenehm und sind mit 80 Euro beziehungsweise 60 Euro nicht einmal teuer gewesen. Einige Helme boten allerdings denkbar schlechten Schutz bei einem Unfall. FĂŒr den Test arbeitete Stiftung Warentest mit dem ADAC und dem österreichischen Verein fĂŒr Konsumenteinformation zusammen. Stiftung Warentest warnte nach dem Fahrradhelm Test vor einem Falthelm, der zwar sehr praktisch war, aber nur unzureichenden Schutz bot. Die Tester stellten fest, dass insbesondere StĂŒrze auf SchlĂ€fe und Stirn neuerdings besser abgefangen werden, weil die Hersteller die Helmformen dementsprechend verbesserten.

Zahlen, Daten, Fakten rund um den Fahrradhelm

Fakten aus einem Fahrradhelm Test und VergleichWichtigster Fakt: In Deutschland besteht keine Helmpflicht fĂŒr das Fahrrad, in anderen LĂ€ndern dagegen schon. In Spanien beispielsweise ist das Tragen eines Helms außerhalb geschlossener Ortschaften vorgeschrieben.Auch in der Slowakei ist das der Fall. In Finnland und auf Malta besteht grundsĂ€tzlich Helmpflicht.

Das gilt so fĂŒr Erwachsene. Seit 2011 gilt fĂŒr Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren in Österreich die Helmpflicht, in Schweden und Slowenien fĂŒr alle Menschen unter 15 Jahren. Estland und Kroatien setzen die Altersgrenze bei 16 Jahren an, in Tschechien und in Litauen mĂŒssen alle unter 18jĂ€hrigen einen Fahrradhelm tragen.

Warum? Weil Fahrradfahrer hĂ€ufig in UnfĂ€lle verwickelt sind. 29 % der UnfĂ€lle entstehen, weil die Fahrer auf der falschen Fahrbahn unterwegs sind. 22 % passieren beim Abbiegen oder Wenden. 18 % der UnfĂ€lle werden unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen verursacht. Und bei 12 % der UnfĂ€lle waren zu hohe Geschwindigkeiten im Spiel. Die Straßenverkehrsordnung gilt auch fĂŒr Fahrradfahrer!

7 Tipps zur Pflege & Wartung

Tipp 1

Tipp 1

Ein Fahrradhelm braucht nicht viel Pflege und Wartung.

Tipp 2

Tipp 2

Sie sollten die Innenpolster regelmĂ€ĂŸig waschen und immer gut trocknen lassen.

Tipp 3

Tipp 3

Sind die Polster wegen Schwitzen unhygienisch geworden, können Sie sie austauschen.

Tipp 4

Tipp 4

Grobe Verschmutzungen waschen Sie mit einem feuchten Tuch vom Helm ab.

Tipp 5

Tipp 5

Im Test wird immer wieder betont, dass ein Fahrradhelm nur dann sicher ist, wenn das Material keine SchwÀchen aufweist.

Tipp 6

Tipp 6

Ist der Fahrradhelm schon einmal heruntergefallen, hat er Dellen oder ist er oft starker Hitze ausgesetzt, leidet das Material.

TIpp 7

TIpp 7

Im Test ist der Helm dann nicht mehr sicher. Sie sollten den Helm also niemals mit dem Fahrrad in der Sonne parken, sondern ihn lieber mitnehmen.

FAQ

Welcher Fahrradhelm ist der Beste im Test?

Fragen aus einem Fahrradhelm Test und VergleichViele Helme werden immer wieder mit guten Ergebnissen getestet. Welcher Helm fĂŒr Sie und Ihre Kopfform der Beste ist, mĂŒssen Sie selbst herausfinden.

Brauchen Kinder einen Fahrradhelm?

Ja, auch Kinder fahren sicherer, wenn sie einen Helm tragen. ADAC, Stiftung Warentest und andere Organisationen betonen im Fahrradhelm Test immer wieder, wie wichtig ein gut passender Helm ist. Spezielle Kinderhelme nehmen RĂŒcksicht auf die besonderen BedĂŒrfnisse kleiner Köpfe.

Wann muss ich den Fahrradhelm ersetzen?

Wenn der Fahrradhelm in einen Unfall involviert war, heruntergefallen ist oder sich Teile lösen, sollte er unbedingt ersetzt werden. Außerdem zeigen im Test die Materialien nach 5 bis 7 Jahren SchwĂ€chen, weshalb die Lebensdauer ĂŒblicherweise mit 5 Jahren angegeben wird.

Am Lebensende – wohin mit dem Helm?

Den Fahrradhelm entsorgen Sie einfach in der RestmĂŒlltonne oder im SperrmĂŒll. Versehen Sie den Helm mit einem Schild, dass der Helm beschĂ€digt ist. So verhindern Sie, dass andere Personen den Helm aus dem MĂŒll fischen und verwenden. Ist der Fahrradhelm nur zu klein oder wird nicht mehr benötigt, können Sie ihn auch weiterverkaufen.

Wo kann ich einen Fahrradhelm kaufen?

Fahrradhelme bekommen Sie im Fachhandel online wie auch vor Ort. Unser Vergleich hat ergeben, dass die Auswahl und die Preise im Internet besser sind, Sie den Helm aber besser einem Test unterziehen: ER soll schließlich passen.

Welche GrĂ¶ĂŸe muss mein Fahrradhelm haben?

Messen Sie Ihren Kopfumfang, indem Sie ein Maßband in der Mitte Ihrer Stirn anlegen und es ĂŒber die Ohren zum Hinterkopf fĂŒhren. Die Zahl, die Sie ablesen, ist Ihr Kopfumfang. Damit finden Sie den passenden Helm.

Wie viel kostet ein Fahrradhelm?

Sei kommen zuverlĂ€ssige Helme ab etwa 60 Euro, im Angebot auch gĂŒnstiger. Nach oben gibt es eigentlich keine Grenze.

Alternativen zu Fahrradhelm

Der Fahrradhelm ist alternativlos. Nichts kann so viel Sicherheit geben. Wenn Sie keinen Fahrradhelm zur VerfĂŒgung haben, kann aber auch ein im Vergleich noch höhere Sicherheit bietender Reithelm, Kletterhelm, oder ein Helm fĂŒr Wintersport oder Wassersport nĂŒtzlich sein. Viele Helme erfĂŒllen die Sicherheitsnormen fĂŒr Fahrrad und andere Sportarten.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...