In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Elektro Scooter Test 2019 ‱ Die 5 besten Elektro Scooter im Vergleich

Schnell durch die City ins BĂŒro, zur Uni oder Schule, oder auch nur auf den Markt, kommt man mit einem Elektro-Scooter. Das wendige Zweirad ist ein kleiner, umweltfreundlicher Motorroller, der in der Stadt eine gute Alternative zum Auto oder zu Nahverkehrsmitteln darstellt. Das finden auch die Redakteure des unabhĂ€ngigen, zertifizierten Verbraucherportals ExpertenTesten, die sich im Internet eingehend nach Tests, Produktvergleichen und Kundenrezensionen umgesehen und sie ausgewertet haben. Ihre Erkenntnisse haben sie in einer gut recherchierten Vergleichstabelle der besten Elektro-Scooter, die gegenwĂ€rtig im Handel sind, zusammengestellt. Nutzen Sie die Tabelle, um bequem und ohne lĂ€stigen Fehlkauf Ihren Elektro-Scooter fĂŒr den persönlichen Fahrspaß auszuwĂ€hlen.

Elektro Scooter Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Elektro-Scooter und wie funktioniert er?

Definition

Was ist denn ein Elektro Scooter Test und Vergleich genau?Bei einem Elektro-Scooter handelt es sich um ein Zweirad, das als Elektromotorroller oder kurz Elektroroller bezeichnet wird. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Motorroller erfolgt der Antrieb ĂŒber einen Elektro- anstelle eines Verbrennungsmotors. Er gilt als die umweltfreundliche Alternative zu benzinbetriebenen Elektro-Scooter Modellen.

FunktionalitÀt

Die moderne Bauweise zeigt ĂŒberwiegend Elektro-Scooter, die mit einem bĂŒrstenlosen Gleichstrom- Radnabenmotor ausgestattet sich. Sie befinden sich in der Regel am Hinterrad. Hier nehmen sie am wenigsten Platz in Anspruch. Abgedeckt wird der E-Motor durch ein GehĂ€use. Manche Modelle fielen im Test-Vergleich durch eine KraftĂŒbertragung mittels Zahnriemen oder Kette am Hinterrad auf. Elektro-Scooter mit DirektĂŒbertragung auf das Hinterrad sind ebenfalls erhĂ€ltlich und wurden getestet. Die Energieversorgung erfolgt ĂŒber einen Blei- oder Lithium Ionen Akku. Dieser ist wiederaufladbar.

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS ist ein ideales Transportmittel fĂŒr Schule, Arbeit, Fitness, Kurzstrecken und Freizeit

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS ist ein ideales Transportmittel fĂŒr Schule, Arbeit, Fitness, Kurzstrecken und Freizeit

Je nach Elektro-Scooter Modell lassen sich die Akkus zum Aufladen entnehmen oder sind fest eingebaut.

Anstelle einer Einspritzung, wie sie bei Verbrennungsmotoren zum Einsatz kommen, ist der Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich mit einem Controller beziehungsweise SteuergerÀt ausgestattet. Drehen Sie am Gasgriff, wird ein Impuls an Controller/SteuergerÀt ausgelöst, von wo aus der sogenannte Steuerbefehl an den E-Motor weitergeleitet wird. Hier findet beim Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich in der Folge die Regulierung der Beschleunigung statt.

Anwendungsbereiche – Elektro-Scooter im Einsatz

GĂŒnstiges Alltags-Fahrzeug

Die verschiedenen Anwendungsbereiche aus einem Elektro Scooter TestvergleichOb zum Einkaufen, zur Fahrt zum Sportverein, fĂŒr den Arbeitsweg oder Besuch von Freunden, der Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich bietet ein ideales und vor allem umweltfreundliches Fahrzeug fĂŒr die Nutzung im Alltag. Strecken lassen sich deutlich gĂŒnstiger als mit einem herkömmlichen Motorroller und insbesondere mit einem PKW zurĂŒcklegen.

Kurztrips

Sich den Wind um die Nase wehen lassen und der Natur ganz nah sein, das bieten lediglich ZweirÀder. In Kombination mit einem Wochenendtrip, einem Ausflug oder einem Picknick können Sie in den Genuss kommen, wenn Sie die Fahrt mit einem Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich antreten.

Zweitfahrzeug

Ist der Partner mit dem Wagen unterwegs und Sie sitzen zu Hause fest, aber ein Zweitwagen kommt fĂŒr Sie nicht in Frage, dann ist ein Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich die Lösung. Der Unterhalt ist gĂŒnstig und Sie sind zu jeder Zeit mobil.

UnabhĂ€ngigkeit fĂŒr Jugendliche

Bevor Sie sich zum Chauffeur Ihres Kindes machen, können Sie diesem zu mehr UnabhÀngigkeit und Ihnen zu mehr Freizeit verhelfen, indem Sie einen Elektro-Scooter kaufen. Dieser ist unter Jugendlichen sehr beliebt und weit verbreitet.

Verlust des FĂŒhrerscheins

Sollte Ihr FĂŒhrerschein zum FĂŒhren eines Kraftfahrzeugs aus welchen GrĂŒnden auch immer, von der Behörde eingezogen worden sein, dĂŒrfen Sie in den meisten FĂ€llen zumindest einen Elektro-Scooter bis maximal 25 Kilometer pro Stunde fahren. Damit bleibt Ihnen die MobilitĂ€t auch nach FĂŒhrerscheinentzug erhalten und Sie können sich bequem von A nach B bewegen.

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS - kostengĂŒnstiger, bequemer, umweltfreundlicher und umweltfreundlicher als jedes andere Auto, Lastwagen oder Gasfahrzeug

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS – kostengĂŒnstiger, bequemer, umweltfreundlicher und umweltfreundlicher als jedes andere Auto, Lastwagen oder Gasfahrzeug

Welche Arten von Elektro-Scooter gibt es?

Klassiker mit versteiftem Chassis

Welche Arten von Elektro Scooter gibt es in einem Testvergleich?Zu der Art der Klassiker zĂ€hlen Elektro-Scooter, welche aus Sitzbank, offenem Durchstieg im Rahmen mit AbstellflĂ€che fĂŒr die FĂŒĂŸe und einer Kunststoff beziehungsweise Blech-Verkleidung in der Front besteht. Manche Modelle aus dem Test verfĂŒgen anstelle eines offenen Durchstiegs ĂŒber Pedalen. ErhĂ€ltlich ist ein klassischer Elektro-Scooter ĂŒber den Test-Vergleich in modernem, sportlichem oder Retro-Look.

Vorteile:

  • Je nach Modell geschĂŒtzten Beinraum
  • Viel Beinfreiheit
  • Sicheres FahrgefĂŒhl
  • Wenig Energieverbrauch
  • Umweltfreundlich durch fehlenden CO2-Ausstoss
  • Hoher Sitzkomfort durch bequeme Sitzbank
  • In zahlreichen Designs und Stilen erhĂ€ltlich
  • Schneller Drehmoment bei Direktantrieb
  • Wenig Wartungsaufwand
  • Leiser als Verbrennungsmotoren

Nachteile:

  • Lange Aufladezeit der Akkus
  • Steckdosen AbhĂ€ngigkeit
  • Geringere Reichweiten
  • Meist höheres Gewicht
  • Teils starker Geschwindigkeitsabfall bei Steigungsfahrten
  • Bei KĂ€lte reduzierte Laufzeit der Akkus

Faltbarer Elektro-Scooter

Enorm platzsparend verstaubar zeigt sich im Test der faltbare Elektro-Scooter.

Im Gegensatz zum festen Klassiker-Modell ist er entweder in der Mitte oder am Hinterrad zusammenfaltbar.

Das macht diese Elektro-Scooter Modellart vor allem interessant fĂŒr zusĂ€tzliche MobilitĂ€t unterwegs, wenn Sie beispielsweise mit dem Wohnmobil auf Reisen sind und weitere Wege nicht zu Fuß gehen möchten. Oder verfĂŒgen Sie ĂŒber keinen sicheren Abstellplatz wie beispielsweise eine Garage und mĂŒssen/möchten den Elektro-Scooter im Wohnraum unterstellen? Durch das Zusammenklappen kann er dort nahezu unbemerkt und platzsparend abgestellt werden.

Vorteile:

  • Platzsparend zu transportieren und zu lagern
  • Leichter im Gewicht als feststehende Bauweisen
  • Überwiegend gĂŒnstiger als herkömmliche E-Roller

Nachteile:

  • In der Regel nur als Einsitzer erhĂ€ltlich
  • Je nach Modell kann eine InstabilitĂ€t gegeben sein
  • Oftmals kleine RĂ€der, die empfindlich auf Straßenunebenheiten und Schlaglöcher reagieren
[/checklist]
Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS - max. Höchstgeschwindigkeit: 23km/h

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS – max. Höchstgeschwindigkeit: 23km/h

Elektro-Scooter als Mofa

Elektro Scooter als Mofa im Test und VergleichÜberwiegend sind Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 Kilometer pro Stunde ausgelegt. Nur wenige Test-Modelle weisen als Mofa eine Höchstgeschwindigkeit von 25 Kilometer pro Stunde auf. Dennoch sind sie als Mofa erhĂ€ltlich, weil zahlreiche Elektro-Scooter gedrosselt angeboten werden beziehungsweise eine Drosslung auf 25 Kilometer pro Stunde erlauben.

Das bringt zahlreiche zusÀtzliche Vorteile mit sich:

  • Fahrbar ab 15 Jahren
  • Erforderliche Fahrbescheingung gĂŒnstig
  • Mit FĂŒhrerscheinklasse A keine Fahrbescheinung notwendig
  • Bei gedrosselten Modellen: ab 15 Jahren einfach Drosselung fĂŒr 45 Kilometer Höchstgeschwindigkeit pro Stunde
  • Spart Geld fĂŒr Neuanschaffung ab 16 Jahren
  • Außerhalb von Ortschaften dĂŒrfen Fahrradwege befahren werden
  • Innerhalb von Ortschaften gibt es fĂŒr Mofa zugelassene Fahrradwege

Nachteile:

  • Drosselung und RĂŒckdrosselung kostet Extra
  • Hybridroller

Eine Alternative zwischen Elektro-Scooter und Motorroller mit Verbrennungsmotor bietet der Hybridroller, mit mit beiden Motoren ausgestattet ist. Ein Umschalten zwischen den beiden Motorarten ist jederzeit wÀhrend der Fahrt möglich.

Vorteile:

  • Mehr UnabhĂ€ngigkeit von Steckdosen/Ladestationen – durch den Verbrennungsmotor kann der Akku aufgeladen werden
  • LĂ€ngere Reichweiten
  • Umschalten auf Verbrennungsmotor lĂ€sst Steigungen besser fahren
  • Geringeres Risiko eines Liegenbleibens aufgrund leerem Akku

Nachteile:

  • Teurer als andere Modelle
  • Höheres Gewicht durch zwei Motoren und zusĂ€tzlichem Benzintank
  • Mehr Wartungsaufwand

Kurzinformation zu fĂŒhrenden 7 Herstellern/Marken

  • Peugeot
  • Emco
  • BMW
  • Scoody
  • Kreidler
  • GOVECS
  • ENEWAY
Der weltweit bekannte Automobilhersteller aus Frankreich entwickelte im Jahr 1996 die ersten elektrischen ZweirĂ€der. Seither punktet das Unternehmen mit innovativen Ideen zur Verbesserung und Anpassung an die stetig wachsenden AnsprĂŒche von Zweitradfahrern. Bei den Elektro-Scooter-Modellen konnte sich das Unternehmen vor allem mit der aktuellen E-Vivacity-Serie einen Platz unter den fĂŒhrenden Herstellern sichern, die aufgrund vier verschiedenen Fahrmodi derzeit zu den beliebtesten Retro-Modellen zĂ€hlen.
Bei Emco handelt es sich um einen der grĂ¶ĂŸten deutschen Hersteller fĂŒr E-Roller. Seit 2011 konzentriert sich das Unternehmen auf individuelle MobilitĂ€tslösungen fĂŒr Jung und Alt. Vor allem ist Emco bekannt fĂŒr Sharing-Roller-Systeme, welche in Deutschland GroßstĂ€dten gemietet werden können. Das Angebot erstreckt sich von Elektro-Scooter Modellen zwischen 25 und 45 Kilometer Höchstgeschwindigkeit pro Stunde bis hin zu Klassik- und Retro-Designs.
Wie von BMW gewohnt, zeigen sich die Elektro-Scooter des Automobilherstellers aus Bayern mit hohen QualitĂ€tsstandards, sportlichen Details und leistungsstark sowie kraftvoll. Das Elektro-Scooter Angebot von BMW umfasst ausschließlich Modelle ab einer Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde, die erst ab einem Alter von 18 Jahren gefahren werden dĂŒrfen.
Scoody Elektro-Scooter stammen aus der Herstellung von AGM Motors aus dem Odenwald. Vertrieben wird die Marke Scoody ĂŒber lokal ansĂ€ssige FachgeschĂ€fte und Onlineshops. Die Elektro-Scooter zeigen sich im externen Test meist mit weiten Reichweiten und kurzen Akku-Ladezeiten. Das Angebot der Scoody Elektro-Scooter bietet fĂŒr jeden Bedarf das Passende.
Kreidler zĂ€hlt zu den erfahrensten Zweirad-Herstellern, der vor allem in den 70er und 80er Jahren das Zweirad “gesellschaftsfĂ€hig” machte und seit weit ĂŒber 100 Jahren mit Liebe zum Detail und Leidenschaft agiert. Hier finden Sie qualitativ hochwertige Elektro-Scooter mit Höchstgeschwindigkeiten von 25 und 45 Kilometern pro Stunde zu bezahlbaren Preisen.
Seit 2009 besteht das Unternehme GOVECS mit Firmensitz in MĂŒnchen. Der deutsche Hersteller entwickelt und produziert Elektro-Scooter und Transportfahrzeuge, die in Polen und Breslau hergestellt werden. Als eines der fĂŒhrenden Unternehmen vertreibt GOVECS seine Produkte europaweit. Sie werden in der mittleren und hohen Preiskategorie angeboten. QualitĂ€t, lange Garantiezeiten und Reichweiten zĂ€hlen zum Standard der GOVECS Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich.
Schlichte Designs und große RĂ€der lassen ENEWAY Elektro-Scooter zum Falten schnell erkennen. Kontinuierliche Beibehaltung der Geschwindigkeit und Tempomate zeichnet vor allem die Revoluzzi-Serie mit einfachem Sitzsattel und kompakte Maßen der Elektro-Scooter der ENEWAY GmbH aus Bruchsal aus.
Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS - einfach und schnell zusammenklappbar in nur wenigen Sekunden mit ultra-bequemem 1-Sekunden-Klappmechanismus

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS – einfach und schnell zusammenklappbar in nur wenigen Sekunden mit ultra-bequemem 1-Sekunden-Klappmechanismus

So werden Elektro-Scooter getestet

Der Test-Vergleich ist das Ergebnis der Analyse von Praxistest mit EignungsprĂŒfung, Inspizierung der technischen Daten sowie Produkttest in Bezug auf Ausstattung, QualitĂ€t und Verarbeitung, welche in verschiedenen externen Test-Verfahren als Testergebnisse zusammengetragen wurden.

Beim praktischen Testlauf werden vor allem das Handling, Fahrverhalten und Fahrkomfort, Reaktionszeiten sowie Sicherheit in puncto Bremsen, StabilitÀt und Kurvenlage getestet.

ZusĂ€tzlich erfolgt fĂŒr den Test-Vergleich eine Kontrolle der Kongruenz, ob Herstellerversprechen eingehalten werden. In die Bewertung fĂŒr den Test-Vergleich fließen zudem Kundenrezensionen mit ein. Hier geht es um die Kundenbewertungen und Kundenzufriedenheit nach dem Kauf eines Elektro-Scooter Modells aus dem Test. Mittels GegenĂŒberstellung und Vergleich der im Warentest herausgefundenen SchwĂ€chen und StĂ€rken, werden die Vergleichssieger und der Testsieger ermittelt.

Kriterien

Reichweite

Nach diesen Testkriterien werden Elektro Scooter bei uns verglichenDas wichtigste Kriterium ist fĂŒr die meisten Kaufinteressenten neben der QualitĂ€t und Optik, die Reichweite. Dies ist vor allem von Bedeutung, wenn bestimmte Strecken zurĂŒckzulegen sind. Planen Sie Fahrten zur Arbeitsstelle von je 15 Kilometer pro Strecke, mĂŒssten Sie mit einem Elektro-Scooter und einer Reichweite von 20 Kilometern spĂ€testens auf dem RĂŒckweg zum Akku-Aufladen an einer Ladestation anhalten. Je grĂ¶ĂŸer die Reichweite ist, desto mehr Freiheit bei der Streckenwahl bietet Ihnen ein Elektro-Scooter.

Akkuladedauer

Nichts ist Ă€rgerlich als ein Akku, der ĂŒber keinen ausreichenden Ladezustand verfĂŒgt, Sie in ein paar Stunden zu einen Termin mĂŒssen, aber die Aufladung fast einen ganzen Tag in Anspruch nimmt. Beste Akku-Vollladezeiten liegen ungefĂ€hr zwischen vier und sechs Stunden.

Akku fest verbaut oder herausnehmbar

Besitzen Sie am zukĂŒnftigen Stellplatz Ihres neuen E-Scooters einen zugĂ€nglichen Stromanschluss, an dem der Akku aufgeladen werden kann? Wenn nicht, sollten Sie sich fĂŒr einen herausnehmbaren Akku entscheiden, wenn Sie Ihren Elektro-Scooter nicht in Ihren Wohnraum fĂŒr den nĂ€chstgelegenen Stromanschluss schieben möchten.

Geschwindigkeit

Ein wesentliches Kriterium ist die maximale Höchstgeschwindigkeit, die Ihr Wunsch-E-Scooter besitzen sollte. Wichtig ist hierbei der vorhandene FĂŒhrerschein.

Mit einer PrĂŒfungsbescheinigung dĂŒrfen Sie einen elektrischen Motorroller mit einer Höchstgeschwindigkeit bis zu 25 Kilometer pro Stunde fahren.

FĂŒr maximal 45 Kilometer pro Stunde wird der E-Scooter zu einem Kraftfahrzeug und ein FĂŒhrerschein ist samt praktischer PrĂŒfung in der Fahrschule zu absolvieren. Gleiches gilt bis zu 80 Kilometer pro Stunde und darĂŒber liegende Höchstgeschwindigkeiten. Zu beachten sind die Altersbegrenzungen. Ab 15 Jahren ist ein Mofa-E-Scooter zu fahren. Schnellere Modelle erst ab einem Alter von 16 oder 18 Jahren.

Leergewicht

Leergewicht bei Elektro Scooter im Test und VergleichBeim Leergewicht der Elektro-Scooter wurden im Test-Vergleich deutliche Unterschiede bemerkt, die von 50 Kilogramm bis zu 250 Kilogramm reichen. Vor allem bei faltbaren Modellen sollte das Leergewicht gering sein, damit ein Anheben fĂŒr den Transport keine Höchstleistung von Ihnen erfordert. Externe Tests belegen, dass schwerere Modelle weniger anfĂ€llig gegen Seitenwinde sind, wĂ€hrend leichtere Modelle zĂŒgiger beschleunigen. Leichtere Modelle verbrauchen zudem weniger Akku-Leistung.

Sitzkomfort

In puncto Sitzkomfort orientieren sich die meisten Hersteller an dem Durchschnittsfahrer, der als normal gebaut mit einer KörpergrĂ¶ĂŸe von etwa bis zu 1.75 Meter gilt. Ein einfacher Sattel ist damit nicht zu klein und der offene Beinbereich ist in der Regel fĂŒr diese Personengruppe groß genug fĂŒr eine bequeme Beinfreiheit. Probleme können auftauchen, wenn Sie groß gewachsen sind oder ĂŒber mehr Körperumfang verfĂŒgen sollten. Hier empfiehlt sich eine Sitzbank zu wĂ€hlen, die mehr Sitzkomfort bietet. Ideal sind fĂŒr lĂ€ngere Beine ein Elektro-Scooter mit Pedalen.

Ein- oder Zweisitzer

Vor dem Kauf eines Elektro-Scooter Modells sollten Sie sich ĂŒberlegen, ob Sie einen Ein- oder Zweisitzer bevorzugen. Meist sind die E-Scooter mit einer Sitzbank ausgestattet, die manchmal den Eindruck vermittelt, als wĂ€re der Elektroroller fĂŒr zwei Personen zugelassen. Das ist oftmals aber nicht der Fall, sodass beim Kauf explizit auf die Anzahl sowie das zulĂ€ssige Gesamtgewicht zu achten ist.

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS - arreichen Sie Ihr Ziel schnell und fahren Sie frei durch die Straßen

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS – arreichen Sie Ihr Ziel schnell und fahren Sie frei durch die Straßen

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf eines Elektro-Scooters achten!

E-Starter FunktionalitÀt

Worauf muss ich beim Kauf eines Elektro Scooter Testsiegers achten?In der Regel sind Elektro-Scooter mit einem E-Starter ausgestattet. Dieser scheint laut externen Tests sowie Kundenerfahrungen nicht bei jedem Modell immer zu funktionieren. Ärgerlich ist dies besonders, wenn kein Kickstarter vorhanden ist und der E-Scooter nicht gestartet werden kann. Hier können Produktionsfehler ebenso schuld sein, wie Materialfehler. Bei welchem Modell das der Fall ist, kann dem Test-Vergleich entnommen werden, wenn Sie dort Ihren Traum-E-Roller gefunden haben.

StÀnder

Die meisten Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich verfĂŒgen ĂŒber einen MittelstĂ€nder. Vor allem bei hohem Leergewicht ist dieser vielfach schwer bis gar nicht zu nutzen. Die beste Lösung bieten SeitenstĂ€nder, die als Zubehör erhĂ€ltlich sind, allerdings auch Extra-Kosten mit sich bringen. Ob sich der MittelstĂ€nder Ihres Wunsch-Scooters aus dem Test-Vergleich auch als unĂŒberbrĂŒckbares Problem darstellt, ist in Kundenbewertungen sowie in der Test-Auswertung nachzulesen.

Laute FahrgerÀusche

Laute FahrgerÀusche werden von zahlreichen Scooter-Fahrern als störend empfunden.

In manchen FĂ€llen sind es quietschende StoßdĂ€mpfer, in anderen FĂ€llen ist das MotorgerĂ€usch lauter, als vom Hersteller versprochen.

Wenn Ihre Wahl auf einen Scooter aus dem Test-Vergleich fĂ€llt, können Sie dort direkt erfahren, ob dieser fĂŒr laute FahrgerĂ€usche anfĂ€llig ist und/oder es sich um ein gelegentlich vorkommendes Problem handelt.

Fehlende Ablagemöglichkeiten

Kritik wird von Kunden vielfach bezĂŒglich fehlender Ablagemöglichkeiten fĂŒr SchlĂŒssel, GetrĂ€nk oder Handy geĂŒbt. Im Test-Vergleich sind Elektro-Scooter aufgelistet, die ĂŒber AblagefĂ€cher verfĂŒgen.

Akku-Lauf- und Ladezeiten

Akku Lauf bei Elektro Scooter im Test und VergleichVor allem im Bereich der Akku Lauf- und Ladezeiten schummeln manche Hersteller und HĂ€ndler gern. Lange Ladezeiten und kurze Reichweiten fĂŒhren zur Unzufriedenheit der Kunden. Der Test-Vergleich klĂ€rt auf, wir realistisch die Hersteller- und HĂ€ndlerangaben diesbezĂŒglich sind.

Komplizierte Akku-Entnahme

Bei einem Elektro-Scooter mit herausnehmbarem Akku zeigte sich in verschiedenen Test-Verfahren, dass bei manchen Modellen Werkzeug erforderlich ist und/oder ClipverschlĂŒsse schwer zu lösen waren. Damit Sie damit keine Schwierigkeiten an Ihrem neuen E-Scooter haben, sollten Sie die Vergleichstabelle zur Hand nehmen und ein Modell wĂ€hlen, bei dem die Akku-Entnahme als einfach vermerkt ist.

Abnehmende Geschwindigkeit

Viele Kunden bemĂ€ngeln eine gravierende Reduzierung der Geschwindigkeit, je mehr sich der Akku entlĂ€dt. Es ist normal, dass die Geschwindigkeit abnimmt, wenn der Akku kurz vor einer Vollentleerung steht, aber bei einem halb- oder ein Drittel vollen Akku darf das nicht passieren. Über den Test-Vergleich oder Kundenbewertungen erfahren Sie, ob Ihr Wunsch-Scooter davon betroffen ist.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Elektro-Scooter am Besten?

Elektro Scooter Testsieger im Internet online bestellen und kaufenDie beste Kaufoption fĂŒr einen Elektro-Scooter bietet Ihnen das Internet. Hier finden Sie nahezu jedes Scooter-Modell, gleich welcher Marke und in jeder Preisklasse. Lokale FachhĂ€ndler haben aufgrund von Platzmangel in der Regel nur eine begrenzte Anzahl von E-Scootern. Zudem ist ein direkter Vergleich der jeweiligen StĂ€rken und SchwĂ€chen nicht möglich.

Der Kauf ĂŒber das Internet bietet Ihnen zudem den Vorteil der gĂŒnstigeren Preise. Die Konkurrenz unter den Online-Shops ist groß, sodass sie sich ĂŒber eine harte Preispolitik voneinander abgrenzen mĂŒssen. Daraus profitieren Sie durch gĂŒnstigere Preise, als bei ortsansĂ€ssigen HĂ€ndlern.

Stiftung Warentest Elektro-Scooter Test – die Ergebnisse

Von Stiftung Warentest liegen keine Testergebnisse von Elektro-Scootern vor, an welchen sich Kaufinteressenten orientieren könnten. Auch Öko-Test stellt keinen aktuellen E-Scooter-Test vor.

Der letzte Test wurde vor einigen Jahren durchgefĂŒhrt. seither hat sich viel auf dem Markt getan, sodass diese Ergebnisse heute kaum nicht Relevanz zeigen.

Alternativ können Sie den Test-Vergleich heranziehen. Hier finden Sie die aktuellsten E-Scooter Modelle sowie Test- und Vergleichssieger plus positive und negative Eigenschaften.

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS - Batterie: Lithium-Ionen, 5,0 Ah, 25,2V, 5000Mah; Ladezeit: 2-3 Stunden

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS – Batterie: Lithium-Ionen, 5,0 Ah, 25,2V, 5000Mah; Ladezeit: 2-3 Stunden

Wissenswertes & Ratgeber

Die Entwicklung der E-Scooter im Laufe der Zeit

Die Entwicklung des Elektro Scooter im Laufe der Zeit im TestvergleichIm Jahre 1911 lief das erste Zweirad mit Elektroantrieb vom Band. Circa 40 Jahre spÀter in den 50er Jahren versuchten sich Privat-Bastler und WerkstÀtten an der Entwicklung von Elektro-ZweirÀdern. Erst Peugeot gelang mit dem zweiten Entwicklungsversuch im Jahr 1995 die Aufmerksamkeit zweiradinteressierter Kunden. Damals noch mit kurzen Reichweiten, war die Nachfrage sehr gering. Heute erreichen die besten Elektro-Scooter Strecken bis zu 50 Kilometer oder mehr pro Akkuladung sowie Geschwindigkeiten bis 125 Kilometer pro Stunde (Motorradroller).

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Elektro-Scooter

Weil der Klimawandel immer mehr Menschen beschĂ€ftigt, steigt die Nachfrage nach Elektro-MobilitĂ€t rasant, was sich durch die kontinuierlich steigenden Verkaufszahlen bestĂ€tigt. Seit 2015 ist der Umsatz in der Kategorie E-Scooter innerhalb von drei Jahren um 15 Milliarden US-Dollar gestiegen. Laut Experten soll ein weiterer Umsatzanstieg in den nĂ€chsten fĂŒnf Jahren bis auf 55 Milliarden US-Dollar verzeichnet werden.

7 Tipps zur Pflege & Wartung

Tipp 1 - Akku-Wartung

Tipp 1 - Akku-Wartung

Der Akku sollte regelmĂ€ĂŸig gewartet werden, wozu die Kontrolle des Wasserstands und gegebenenfalls die NachfĂŒllung von destilliertem Wasser zĂ€hlt. Das sorgt sorgt fĂŒr eine lange Lebensdauer und gewĂ€hrleistet die maximale Reichweite.

Tipp 2 - Akku-Pflege

Tipp 2 - Akku-Pflege

Bei kalten winterlichen Temperaturen ist es ratsam, herausnehmbare Batterien an einen frostfreien Standort zu stellen, wenn der Elektro-Scooter ĂŒber mehrere Stunden außer Betrieb ist. Fest eingebaute Akkus können mit isolierenden Folien ummantelt werden. Das hat den Sinn, dass sich der Akku nicht durch die KĂ€lte entlĂ€dt und SchĂ€digungen davon trĂ€gt.

Tipp 3 - SchÀden

Tipp 3 - SchÀden

Vor jedem Fahrantritt sollte der E-Scooter auf eventuelle BeschÀdigungen untersucht werden. Liegen welche vor, sollten diese zur Vermeidung von FolgeschÀden und/oder UnfÀllen sowie GewÀhrleistung einer lÀngeren Lebensdauer des E-Rollers vor dem nÀchsten Fahrantritt behoben werden.

Tipp 4 - Waschen

Tipp 4 - Waschen

Reinigen Sie den Lack des E-Scooters nie mit chemischen Reinigungsmitteln. Diese greifen den Lack meist an, nehmen ihm den Glanz und können unschöne Flecken hinterlassen. Spezielle Lack- und Auto-Shampoos eignen sich am besten zum Waschen.

Tipp 5 - Lackpflege

Tipp 5 - Lackpflege

Gelegentlich sollten sie Lackreiniger verwenden. Mit diesem entfernen Sie hartnĂ€ckige Lackverschmutzungen und bringen den Lack (vor allem Ă€lteren) wieder zum GlĂ€nzen. Eine Wachspolitur alle paar Wochen schĂŒtzt den Lack vor Ă€ußeren EinflĂŒssen und lĂ€sst Wasser besser abperlen.

Tipp 6 - Schrauben

Tipp 6 - Schrauben

Kontrollieren Sie circa alle 100 Kilometer, ob sich Schrauben oder andere wichtige Details, wie beispielsweise die Sitzbank oder die Kette gelockert haben. Reparaturen/Problembehebungen sollten ausschließlich vom FachhĂ€ndler vorgenommen werden, da ansonsten der Garantieanspruch erlischt und die Sicherheit nicht mehr gewĂ€hrleistet sein kann.

Tipp 7 - Inspektionen

Tipp 7 - Inspektionen

Ihnen wird in der Regel ein Wartungsheft mit dem Kauf von einem Elektro-Scooter mitgeliefert. Hier stehen die empfohlenen Inspektionsdaten vermerkt, die Sie einhalten sollten. Hierbei wird Ihr E-Scooter genau unter die Lupe genommen und alle MĂ€ngel behoben. Das sichert Ihnen den Garantieanspruch sowie Sicherheit und steigert zudem den Wiederverkaufswert.

Eindrücke aus unserem Elektro Scooter - Test

FAQ

Warum sollte ein Elektro-Scooter einem herkömmlichen Roller vorgezogen werden?

Gestellte Fragen zu Elektro Scooter im Test und VergleichWeil er umweltfreundlich ist und weniger Energie verbraucht. Zudem sind die Betriebskosten geringer und in der Regel gerÀuschÀrmer als Roller mit Verbrennungsmotor.

Was ist der beste Elektro-Scooter?

Der Testsieger hat sich durch seine allgemeinen Vorteile gegenĂŒber anderen Modellen durchgesetzt und fĂŒhrt die Vergleichsliste als der beste Elektro-Scooter an. Das heißt aber nicht, dass es fĂŒr Sie auch die beste Wahl ist.

Wie ist der beste Elektro-Scooter zu finden?

Definieren Sie im Vorfeld Ihre AnsprĂŒche sowie BedĂŒrfnisse und ĂŒberlegen Sie, welche Nachteile Sie nicht stören wĂŒrden. Schauen Sie anschließend in den Test-Vergleich, welches Modell Ihren Vorstellungen gerecht wird. Das ist dann der fĂŒr Sie beste Elektro-Scooter.

Welche Steigungen schafft ein Elektro-Scooter?

In der Regel nehmen Elektro-Scooter Steigungen zwischen 15 und 25 Prozent mit Leichtigkeit. Steilere Straßen gibt es in Deutschland nicht.

Wo werden E-Scooter aufgeladen?

Deutschland bietet knapp 15.000 öffentliche Ladestationen fĂŒr elektrobetriebene Fahrzeuge. Alternativ können Sie Ihren Elektro-Scooter an jeder herkömmlichen Haushaltssteckdose anschließen und darĂŒber den Akku aufladen lassen.

Woher ist zu erkennen, dass der Akku fast leer ist?

FAQ Elektro Scooter im Test und VergleichDas bemerken Sie daran, dass zum Ende der Akkuleistung der E-Scooter langsamer wird und keine Höchstgeschwindigkeit mehr erreicht. Zudem besitzen E-Scooter in der Regel eine Akku-Ladeanzeige.

Welche Akku-Art ist die Beste?

Es stehen Blei-Gel und Lithium-Ionen Akkus zur Auswahl. Blei-Akkus weisen ein deutlich höheres Gewicht auf, was Einfluss auf das zulĂ€ssiges Gesamtgewicht nimmt. Zudem sollten sie nur nach völliger Entladung aufgeladen werden. Sie entladen sich bei Nichtnutzung. Die durchschnittliche Ladeanzahl liegt mit 1.200 bis 1.500 deutlich unter der von Lithium-Ionen Akkus mit 5000 bis 7000 Ladezyklen. Ihre Lebensdauer betrĂ€gt durchschnittlich zehn Jahre – Lithium-Ionen Akkus liegen bei 20 Jahren, sofern sie regelmĂ€ĂŸig gewartet werden. DafĂŒr sind Blei-Akkus robuster, weniger anfĂ€llig fĂŒr frostige Temperaturen und deutlich gĂŒnstiger.

Alternativen zum Elektro-Scooter

Roller mit Verbrennungsmotor

Die besten Alternativen zu einem Elektro Scooter im Test und VergleichWer auf die Umwelt und das Klima bedacht ist, fĂŒr den stellt der Roller mit Verbrennungsmotor sicherlich keine akzeptable Alternative dar. Dennoch sind sie noch gefragt und werden nach wie vor gebaut.

E-Bike

Ein E-Bike ist maximal fĂŒr einen E-Mofa-Roller eine Alternative. Es ist ein Fahrrad mit elektrischem Motorantrieb, das eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 20 Kilometer pro Stunde erreicht.

E-Tretroller

FĂŒr kurze Strecken kann ein E-Tretroller eine Alternative zum Elektro-Scooter aus dem Test-Vergleich sein. Er bietet weder eine Sitzgelegenheit, noch kommt er im FahrgefĂŒhl einem E-Scooter nahe. FĂŒr lĂ€ngere Strecken stellt der E-Tretroller keine Alternative zum Elektro-Scooter dar.

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS - max. Klettergrenze: 15 Grad

Electric Scooter-S1 von MEGAWHEELS – max. Klettergrenze: 15 Grad

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...