In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Umschuldung Test 2019 • Die besten Umschuldungen im Vergleich

Eine Umschuldung nehmen Sie vor, wenn Sie mehrere Kredite in einer Finanzierung zusammenfassen und von günstigen Zinsen profitieren möchten. Im Umschuldung Test erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie haben und wie hoch die Kosten sind. Nutzen Sie den Vergleich der Kredite, um für sich das beste Angebot zu ermitteln.

Was ist eine Umschuldung?

Was ist Umschuldung Test Vergleich?Unter einer Umschuldung wird eine Kreditaufnahme verstanden, die das Ziel hat, eine bereits bestehende Finanzierung abzulösen. Kunden entscheiden sich für eine Umschuldung, um durch günstigere Zinsen Kosten zu sparen oder die Laufzeit zu verlängern.

Im Umschuldung Test erfahren Sie, welche Banken besonders günstige Konditionen anbieten und wie Sie eine Umschuldung einfach und sicher realisieren können.

Wie funktioniert eine Umschuldung?

Wie funktioniert ein Umschuldung Test Vergleich?Die Funktionsweise einer Umschuldung ist sehr einfach. Sie ermitteln im Test, welches Kreditinstitut besonders günstige und vorteilhafte Konditionen für die Aufnahme einer Finanzierung anbietet. Dann stellen Sie eine Voranfrage, um herauszufinden, ob Sie einen Kredit bekommen würden. Danach kündigen Sie Ihren alten Kredit und stellen einen Kreditantrag bei dem Institut aus dem Test, das die beste Kondition anbietet. Wenn der neue Kredit zur Auszahlung gelangt ist, nutzen Sie den Betrag, um Ihre bestehenden Kredite abzulösen.

In der Folge profitieren Sie von den günstigen Konditionen, die Sie im Test bereits ermittelt haben, oder von einer längeren Laufzeit, wenn Sie sich nach dem Vergleichder verschiedenen Angebote für diese Option entschieden haben.

Wann und für wen ist eine Umschuldung wichtig?

Eine Umschuldung ist dann der richtige Weg, wenn Sie im Test herausgefunden haben, dass Sie die Finanzierung zu günstigeren Konditionen abschließen können. Ziel ist es, Zinsen und damit Kosten zu sparen.

Welche Arten von Umschuldungen gibt es?

Welche Arten von Umschuldung] gibt es in einem Testvergleich?Umschuldungen können Sie für alle Kredite vornehmen, die Sie abgeschlossen haben.

Im Test der Umschuldungen werden vorwiegend Privatkredite und Baufinanzierungen berücksichtigt.

Auch gewerbliche Personen können eine Umschuldungvornehmen. Diese dient in der Regel der Abwendung einer Insolvenz.

Welche Leistungen kann eine Umschuldung beinhalten und welche sind besonders wichtig?

Wichtig sind die Konditionen, zu denen Sie eine Umschuldung vornehmen. Hier kommt es auf den effektiven Zinssatz an, denn dieser beinhaltet alle Kosten, die Sie im Zusammenhang mit der Finanzierung tragen müssen. Aus dem Zinssatz und der Tilgung werden dann die Laufzeit und die monatlichen Raten ermittelt.

Eine lange Laufzeit ergibt im Test eine niedrige Rate, ist aber auch mit höheren Kosten verbunden. Möchten Sie die beste Laufzeit für Ihre individuelle Finanzierung ermitteln, ist es empfehlenswert, wenn Sie im Vergleich verschiedene Angebote der Banken in die engere Wahl nehmen.

Welche Leistungen enthält eine Umschuldung in der Regel nicht?

Wenn Sie eine Umschuldung planen, können Sie damit Ihre bestehenden Verbindlichkeiten ablösen. Alle Kosten für den neuen Kredit sind in den Raten enthalten. Ob Sie eine Versicherung gegen einen Ratenausfall abschließen möchten, liegt in Ihrem persönlichen Ermessen. Automatisch ist diese Leistung im Test der einzelnen Angebote nicht enthalten.

Umschuldung – die Kosten

Wie viel Euro kostet ein Umschuldung Testsieger im Online Shop?Die Kosten setzen sich zusammen aus der Rate, den Zinsen, den Gebühren und den Kosten für eventuelle Zusatzleistungen, die Sie etwa für eine Ratenausfallversicherung aufbringen müssen. Im Test sind alle Kosten in der Rate eingearbeitet.

Zusätzliche Kosten fallen während der Laufzeit nur an, wenn Sie sich für ein Angebot aus dem Test entschieden haben, das mit einem variablen Zinssatz ausgeschrieben ist. In diesem Fall können sich die Raten während der Laufzeit erhöhen oder verringern. Dies ist von der Entwicklung der Zinssätze abhängig.

So werden Umschuldungen verglichen

Im Vergleich werden der Zinssatz und die Kosten für den Kredit einander gegenübergestellt. Im Test erfahren Sie dann, welcher Anbieter das beste Angebot hat und können den Kredit direkt abschließen.

Wann zahlt sich die Beantragung einer Umschuldung aus?

Die Beantragung zahlt sich aus, wenn Sie für Ihren bisherigen Kredit sehr hohe Zinsen zahlen oder wenn Sie aus persönlichen Gründen die Laufzeit verlängern müssen.

Worauf muss ich bei der Beantragung einer Umschuldung achten?

Achten Sie in jedem Fall auf versteckte Kosten. Im Test finden Sie heraus, wie viel der Kredit insgesamt kostet. Dies macht den Vergleich einfach und transparent, sodass Sie das beste Angebot für Ihren individuellen Bedarf schnell finden können.

Vorstellung der führenden 7 Anbieter für Umschuldungen

Eine Umschuldung können Sie in Form einer Kreditaufnahme bei nahezu allen Banken und Sparkassen beantragen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Anbieter vor, die im Test durch günstige Konditionen oder eine sehr gute Beratung aufgefallen sind und im Vergleich mit den anderen Anbietern beste Ergebnisse erzielen konnten.

  • Commerzbank
  • Deutsche Bank
  • DKB
  • Postbank
  • Santander Bank
  • Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • Sparkassen

Commerzbank

Die Commerzbank gehört zu den größten deutschen Banken und überzeugt mit innovativen Produkten, die modern und zeitgemäß sind. Die Commerzbank unterhält ein Filialnetz, dass sich durch die Umstrukturierung der Bankenlandschaft jedoch nur noch auf größere Städte konzentriert. Mit Com Direct betreibt die Bank eine Online-Tochter, bei der Sie modernes innovatives Banking zu sehr guten Konditionen in Anspruch nehmen können. Im Test überzeugt die Commerzbank mit guten Angeboten für die Umschuldung und mit einer individuellen Beratung.

Deutsche Bank

Die größte deutsche Privatbank unterhält in allen großen Städten ein Filialnetz. Sie können jederzeit einen Termin für eine individuelle Beratung vereinbaren, auch dann, wenn Sie bislang kein Kunde der Bank sind. Alternativ bietet die Deutsche Bank auch Online Banking ohne den Gang in eine Filiale an. Auf diesem Weg können Sie einen Kredit und eine Umschuldung beantragen. Im Test sind die Konditionen nicht so günstig wie bei der Konkurrenz. Aus diesem Grund ist die Bank für Sie die beste Wahl, wenn Sie dritt bereits Kunde sind oder wenn Sie großen Wert auf eine persönliche Beratung legen. Die Deutsche Bank AG ist größte Kreditinstitut Deutschlands. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur, Hongkong und Sydney.

DKB

Die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft mit Sitz in Berlin ist ein Kreditinstitut und hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank.Dort unterhält das Institut einige Filialen, in denen Sie einen Termin für eine individuelle Beratung vereinbaren können. Alternativ nutzen Sie auch für die Beantragung einer Umschuldung die Online-Plattform. Die Deutsche Kreditbank Berlin bietet im Test sehr günstige Konditionen an. Für Kunden, die nicht in der Hauptstadt wohnen und keine Filiale erreichen können, gibt es eine individuelle Beratung am Telefon. Beziehen Sie die Konditionen der DKB auch deshalb in den Vergleich ein, weil sie transparent und günstig sind. Oftmals sparen Sie bei einer Umschuldung viel Geld, weil die DKB im direkten Vergleich sehr günstige Zinsen anbietet.

Postbank

Postbank ist eine Zweigniederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG. Schwerpunkt ist das Privatkundengeschäft. Sie fungiert auch als Hausbank der Deutschen Post. Als Kunde bei der Postbank haben Sie nur in größeren Städten ein echtes Filialnetz, in dem Sie einen Termin vereinbaren und eine persönliche Beratung bekommen können. In kleineren Orten gibt es Paketshops, in denen Sie die Unterlagen für Ihren Kredit oder für das Banking einreichen können. Die Bearbeitung erfolgt jedoch in der Zentrale und nimmt somit viel Zeit in Anspruch. Die Postbank bietet ihren Kunden Onlinebanking an. Im Vergleich zu den anderen Kreditinstituten ist die Bedienung recht komplex. Wenn Sie bei der Postbank eine Umschuldung beantragen, müssen Sie mit einem bonitätsabhängigen Zinssatz rechnen. Dies bedeutet, dass Sie nur dann einen wirklich günstigen Zinssatz in Anspruch nehmen können, wenn Sie über eine sehr gute Bonität verfügen. Dies ist einer Gründe, warum es in Bezug auf die Bewertung der Leistungen der Deutschen Post im Vergleich zu anderen Mitbewerbern Einschränkungen gibt.

Santander Bank

Die Santander Bank ist ein Kreditinstitut, das überwiegend online arbeitet. In größeren Städten gibt es jedoch auch einige Filialen, in denen Sie zu den Fragen der Umschuldung eine persönliche Beratung bekommen können. Im Test zeichnet sich die Bank durch eine schnelle Antragbewilligung und günstige Zinsen aus. Diese gelten jedoch nur für Kunden mit guter oder sehr guter Bonität. Beachten Sie auch, dass die Bank bei Zahlungsschwierigkeiten nicht so entgegenkommend ist wie andere Banken. Im Test können hohe Strafzinsen fällig werden, was auch für die Stundung oder die Aussetzung von Raten gilt. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie sich die Bedingungen für den Abschluss der Umschuldung genau anschauen und prüfen, ob Sie die Raten auch wirklich ohne Aussetzer über die gesamte Laufzeit bedienen können. In diesem Fall profitieren Sie von den günstigen Konditionen.

Volksbanken und Raiffeisenbanken

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken sind ein Verbund von Privatbanken, die vor allem in kleineren Städten Filialen unterhalten. Im Zuge der Veränderung der Bankenlandschaft, die auf das Onlinebanking zurückzuführen ist, sind in den letzten Jahren jedoch viele Banken verschwunden. Und der Abbau ist noch nicht abgeschlossen. Im Test können Sie bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken eine klassische Umschuldung beantragen. Dazu vereinbaren Sie einen Termin bei einem Mitarbeiter vor Ort. Die Antragstellung erfolgt gemeinsam mit dem Mitarbeiter. Im Vergleich zu den Mitarbeitern gilt diese Geschäftspraxis als etwas veraltet. Sie ist aber die richtige Wahl für alle, die eine persönliche Beratung wünschen oder am Onlinebanking nicht teilnehmen möchten.

Sparkassen

Die Sparkassen gehören nicht zu den Privatbanken, sondern sie gelten als staatliches Institut. Somit sind sie verpflichtet, jedem Kunden ein Konto anzubieten. Dies gilt jedoch nicht für einen Kredit oder eine Umschuldung. Im Testhaben Sie die Wahl, ob Sie eine klassische Beratung wünschen oder die Umschuldung online vornehmen möchten. Die Konditionen der Sparkassen für die Gewährung einer Umschuldung siedeln sich im Test im mittleren Preisbereich an.

 

Online oder offline: wo beantrage ich meine Umschuldung am besten?

Umschuldung Testsieger im Internet online bestellen und kaufeEine Umschuldung können Sie online oder direkt nach der Vereinbarung eines persönlichen Termins in einer Filiale beantragen. Von verschiedenen Vorteilen profitieren Sie, wenn Sie die Beantragung der Umschuldung online vornehmen. Sie bekommen sofort oder innerhalb weniger Stunden eine Zusage und können alle Formulare online überstellen. Im Test zeigt sich außerdem, dass die Online-Konditionen häufig günstiger sind.

Dies hängt damit zusammen, dass der Aufwand der Beantragung bei Online-Übermittlung der Daten nicht so hoch ist wie bei dem Beantragung auf Papier. Somit können Sie von der Online-Beantragung der Umschuldung nur profitieren und sollten bevorzugt das Internet für die Recherche und die Beantragung der Umschuldung wählen.

Zahlen, Daten und Fakten

Erfahren Sie in unserem kleinen Ratgeber Details über die Geschichte der Umschuldung und wie Sie am besten verfahren, wenn Sie mehrere Finanzierungen zusammenfassen möchten. Nutzen Sie den Umschulung Test, um sich über die Konditionen und die Zinssätze zu informieren.

In den Tipps erfahren Sie, wie Sie eine Umschuldung erfolgreich realisieren können und langfristig finanziell davon profitieren.

Die Geschichte der Umschuldung

Alle Zahlen und Daten aus einem Umschuldung Test und Vergleich Eine Umschuldung können Kunden vornehmen, seitdem es Kredite gibt. Im modernen Finanzwesen ist die Umschuldung ein gängiger Grund für die Kreditaufnahme. Sie ist in nahezu jedem Kreditantrag angegeben und kann entsprechend angefragt werden.

Eine Umschuldung wird nicht nur im privaten Bereich vorgenommen. Auch Unternehmen und Staaten, die in eine finanzielle Krise geraten, können durch eine Umschuldung ihre Finanzen langfristig oder zumindest vorübergehend sanieren. Bereits in früheren Jahrhunderten wurden Umschuldungen vorgenommen. Hier waren es jedoch nicht ausschließlich Geldgeschäfte, die im Rahmen einer Umschuldung getätigt wurden. Üblich waren auch Tauschgeschäfte. Schulden wurden erlassen, wenn der Schuldner einen wertvollen Gegenstand oder seltene, aber beliebte Waren anbieten konnte. Auch das Abarbeiten von Schulden war möglich.

Heute erfolgt eine Umschuldung nahezu ausschließlich durch die Aufnahme eines neuen Kredites. Banken nehmen als Gegenleistung keine Wertgegenstände an, und die Schulden können auch nicht abgearbeitet werden. Sie können durch eine Umschuldung aber von einem günstigeren Zinssatz profitieren und somit Ihren Kredit mit geringeren Kosten abschließen.

Wichtige Banken, die eine Umschuldung anbieten

Eine Umschuldung wird von nahezu allen Banken angeboten. Genau genommen handelt es sich um einen Kredit, der bereits bestehende Kredite zusammenfasst. Nutzen Sie den Umschuldung Test, um herauszufinden, welche Bank die günstigsten Konditionen anbietet. Wenn Sie keine Beratung benötigen, profitieren Sie von den günstigeren Zinsen der Onlinebanken. Diese können ihren Kunden günstigere Konditionen anbieten, weil sie kein Filialnetz unterhalten.

Teure Mieten für eine gute Innenstadtlage und die Gehälter der Mitarbeiter muss eine Onlinebank nicht tragen. Daraus ergibt sich, dass die Onlinebanken im Test und im Ranking oftmals beste Konditionen anbieten.

Beachten Sie jedoch, dass Sie zu keinem Zeitpunkt einen persönlichen Ansprechpartner haben. Sie können Fragen und Probleme ausschließlich über das Telefon oder den Chat abwickeln. Hinzu kommt, dass die Hotline oftmals nicht durchgehend besetzt ist. Im Test wird häufig eine Unterbesetzung deutlich. In diesem Fall müssen Sie mit langen Wartezeiten in der Warteschleife rechnen. Einige Banken bieten einen Chat an, in dem sich Probleme einfach und kompetent klären lassen. Auch ein Rückrufservice ist bei den Kunden beliebt.

Wenn Sie von diesen Kommunikationsarten nicht überzeugt sind, sollten Sie aus dem Vergleich eine Filialbank wählen. Bei dieser können Sie einen kurzfristigen Termin mit einem Mitarbeiter vereinbaren und alle Details zu Ihrer Umschuldung persönlich besprechen. Eine telefonische Hotline wird dennoch angeboten.

Zu den wichtigsten Banken, die eine Umschuldung anbieten, gehören:

  • Sparkassen
  • Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • Deutsche Bank
  • Commerzbank
  • Postbank
  • DKB
  • Ing Diba
  • Santander Bank
Sollten Sie Kunde einer modernen Fintech Bank wie Fidor oder N26 sein, können Sie in der Regel keine klassische Umschuldung vornehmen. Sie haben aber die Möglichkeit der Kreditaufnahme zu günstigen Konditionen. Aus diesem Grund sollten Sie auch diese Banken in Ihren individuellen Vergleich einbeziehen.

Umschuldung in sechs Schritten richtig beantragen

Haben Sie sich für eine Umschuldung entschieden, können Sie diese in fünf Schritten richtig beantragen.

Schritt 1

Schritt 1

Kündigungsmodalitäten bei bereits bestehenden Krediten prüfen

Die Kündigungsmodalitäten können sich bei den verschiedenen Krediten voneinander unterscheiden. Lesen Sie Ihren Kreditvertrag oder erkundigen Sie sich bei der kreditgebenden Bank, wenn Sie Einzelheiten zu den Kündigungsmodalitäten erfahren möchten.

Schritt 2

Schritt 2

Vergleich der Kreditkonditionen durchführen

An erster Stelle steht der Vergleich der Kreditkonditionen. Nutzen Sie dafür einen Kreditrechner oder einen Umschuldungsrechner oder befassen Sie sich intensiv mit dem Test der verschiedenen Kreditkonditionen. So finden Sie schnell heraus, welche Bank einen günstigen Zinssatz und somit beste Konditionen anbietet.

Schritt 3

Schritt 3

Kreditantrag ausfüllen

Haben Sie eine Bank oder Sparkasse gefunden, die Ihnen günstige Konditionen anbietet, können Sie mit dem Ausfüllen des Kreditantrages beginnen. Im Test erfolgt dies bei den meisten Banken online. Nur wenn Sie sich für die Kreditaufnahme in einer Filialbank mit persönlicher Beratung entschieden haben, füllen Sie den Antrag gemeinsam mit dem Mitarbeiter aus. Ansonsten bieten auch Filialbanken die Online-Antragstellung für einen Kredit an.

Schritt 4

Schritt 4

Wahrheitsgemäße Angaben zu Ihren Schulden

Da bei jeder Kreditanfrage die Daten der Schufa und anderer Auskunfteien abgefragt werden, ist es dringend empfehlenswert, dass Sie Ihre bereits bestehenden Kredite in der Kreditanfrage angeben und darlegen, dass Sie eine Umschuldung wünschen. Andernfalls kann die Bank bei hoher Kreditaufnahme eine Überschuldung annehmen und Ihre Kreditanfrage mit dieser Begründung ablehnen.

Schritt 5

Schritt 5

Entscheidung über den Kredit abwarten

Bis Sie über die Kreditentscheidung Kenntnis erlangen, vergehen nur einige Minuten. Dies gilt, wenn Sie den Antrag online gestellt haben. Im Test gibt es jedoch noch Banken, die dem Kunden ihre Kreditentscheidung per Post mitteilen. In diesem Fall kann es bis zu zehn Tage dauern, bis Sie erfahren, ob der Kredit genehmigt wurde oder nicht.

Schritt 6

Schritt 6

Bei positiver Kreditentscheidung Schulden begleichen

Wurde der Kredit positiv entschieden, bekommen Sie das Geld auf Ihrem Girokonto ausgezahlt. Sie sollten es umgehend in die bestehenden Kredite überführen. Kommen Sie nicht in Versuchung, das Geld anderweitig auszugeben. In diesem Fall hätten Sie keine Regulierung der Finanzen vorgenommen, sondern sich zusätzlich verschuldet.

Fünf Tipps für den langfristigen Nutzen der Umschuldung

Wenn Sie sich für eine Umschuldung entscheiden, sollte diese einen langfristigen Nutzen haben. Befolgen Sie unsere fünf Tipps, um nach der Umschuldung Kosten zu sparen und auf absehbare Zeit schuldenfrei zu werden.

Tipp 1

Tipp 1

Verwenden Sie den neuen Kredit ausschließlich für die Tilgung von bereits bestehenden Finanzierungen. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie das Geld aus dem neuen Kredit zur freien Verfügung ausgezahlt bekommen.

Tipp 2

Tipp 2

Achten Sie darauf, dass Sie alle Raten pünktlich bedienen. Andernfalls riskieren Sie eine Kreditkündigung

Tipp 3

Tipp 3

Achten Sie auf einen festen Zinssatz. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie im Test eine Bank gefunden haben, die einen besonders günstigen Zinssatz verspricht. Bei einem variablen Zinssatz besteht die Gefahr, dass die Zinsen durch die Bank während der Laufzeit erhöht werden. Dies würde für Sie bedeuten, dass die Umschuldung deutlich teurer wird, als Sie dies im Test und im Kreditrechner ermittelt haben.

Tipp 4

Tipp 4

Behalten Sie die Laufzeit Ihres Darlehens im Blick. Vor allem bei langen Laufzeiten sollten Sie sicherstellen, dass sich Ihre persönlichen Verhältnisse nicht ändern. So können Sie die Raten mitunter nicht mehr bedienen, wenn Sie arbeitslos werden. Sollten Sie diesbezüglich Bedenken haben, ist es empfehlenswert, wenn Sie mit einer Umschuldung noch etwas warten. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie eine sehr lange Laufzeit von mehr als fünf Jahren planen.

Tipp 5

Tipp 5

Berücksichtigen Sie Ihre Lebensplanung

Mitunter möchten Sie Ihre Familie vergrößern, oder Sie planen ein Studium oder eine Weiterbildung. Beides könnte mit einer Verschlechterung des Einkommens einher gehen. In diesem Fall sollten Sie von einer Umschuldung absehen oder im Testherausfinden, welche Angebote so günstige Konditionen haben, dass sie mit Ihrer Lebensplanung und damit mit einer Veränderung des Einkommens vereinbart werden können.

Nützliche Infos

Eine Umschuldung bedeutet immer die Aufnahme eines neuen Kredites. Dies gilt auch dann, wenn Sie im Test ein besonders günstiges Angebot gefunden haben. Sie sollten sich bewusst sein, dass jeder Kredit in der Schufa und in anderen Auskunfteien geführt wird. Ihre alten Kredite, die Sie mit der Umschuldung abgelöst haben, werden zwar ruhend gestellt.

Die Löschung erfolgt jedoch erst nach einigen Jahren. Somit behalten Sie für einen längeren Zeitraum den Status als Schuldner, was sich auf Ihre Bonität negativ auswirkt. In einigen Lebensbereichen ist eine gute oder sehr gute Bonität wichtig. Dies gilt, wenn Sie eine neue Wohnung mieten oder einen Mobilfunkvertrag abschließen möchten. Beim Kauf einer Immobilie wird Ihre Bonität ebenfalls geprüft.

Haben Sie im Test eine günstige Umschuldung gefunden, sollten Sie diese immer in Ihre individuelle Lebensplanung einbeziehen. Selbst das beste Angebot nützt Ihnen nicht viel, wenn Sie sich über Jahre an die Finanzierung binden und so in anderen Lebensbereichen eingeschränkt sind.

Umschuldung im Test der Stiftung Warentest – die Ergebnisse

Die Ergebnisse von Stiftung Warentest zum Thema Umschuldung im Überblick Die Stiftung Warentest ist ein unabhängiges Institut, das seit den 1960er Jahren Tests von Produkten und Dienstleistungen vornimmt. Die Ergebnisse überzeugen mit einer hohen Transparenz und Aussagekraft. Sie werden herstellerunabhängig durchgeführt und den Kunden in Form übersichtlicher Tabellen und Beschreibungen zugänglich gemacht. Somit ist nicht nur ein sehr guter Marktüberblick, sondern auch ein Vergleich der Produkteigenschaften und der Qualität möglich.

Zu den Dienstleistungen, die von der Stiftung Warentest in regelmäßigen Abständen geprüft werden, gehören Kredite und Finanzierungen. Hier werden auch die Leistungen der Bausparkassen einbezogen, die für eine Umschuldung oftmals in die engere Wahl genommen werden.

Im Ergebnis erfahren Sie, welche Produkte aufgrund günstiger Zinsen oder transparenter Vertragsbedingungen besonders empfehlenswert sind und welche als zu teuer eingestuft werden.

Übersichtliches Bewertungssystem der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat für die Bewertung ein System entwickelt, das an das Schulnotensystem gekoppelt ist. Sehr gute Produkte bekommen die Note 1, während Produkte mit Mängeln mit einer 3 oder 4 eingestuft werden. Um die Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten noch besser zu verdeutlichen, wird eine Abstufung nach dem Komma vorgenommen. Nicht nur die Konsumenten, sondern auch die Händler setzen sich mit den Ergebnissen der Stiftung Warentest intensiv auseinander.

So werden gute oder sehr gute Bewertungen, die von der Stiftung Warentest vergeben wurden, gern auf den Umverpackungen der Produkte oder auf den Herstellerseiten oder Verkaufsangeboten im Internet präsentiert.

Umschuldung im Fokus der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat sich letztmalig im Juli 2019 mit der Umschuldung befasst und wesentliche Tipps zusammengestellt, an denen Sie sich orientieren können. Die Tipps haben eine sehr hohe Aktualität und basieren auf dem Urteil und der Erfahrung von Experten. Die Stiftung Warentest empfiehlt, die Umschuldung stets in vier Schritten vorzunehmen. So gelingt es Ihnen, durch die Umschuldung eine höhere finanzielle Sicherheit zu erlangen.

Schritt 1

Schritt 1

1. Schritt: Der Vergleich

Nach der ersten Idee, eine Umschuldung vorzunehmen, empfiehlt die Stiftung Warentest den Vergleich. Informieren Sie sich im Test der verschiedenen Kreditanbieter, welche Zinsen und Konditionen auf dem Markt angeboten werden. Beschränken Sie sich bei dem Vergleich nicht nur auf das Angebot Ihrer Hausbank. Sie können bei jeder Bank einen Kredit aufnehmen. Die Gewährung des Kredites ist nicht davon abhängig, ob Sie bei der Bank ein Girokonto führen Vielmehr gibt Ihre Bonität den Ausschlag darüber, ob Sie den Kredit bekommen oder ob er abgelehnt wird.

Die Stiftung Warentest hat Ratenkredite einem Test unterzogen. Hier sollten Sie den Zinssatz in den Vergleicheinbeziehen. Ein aktueller Test über den Bereich der Ratenkredite liegt vom 3. Juli 2019 vor. Sie können den Test gegen Zahlung einer Gebühr direkt auf der Homepage der Stiftung Warentest freischalten lassen. Alternativ entscheiden Sie sich für den Kauf der aktuellen Zeitschrift, die von dem Institut herausgegeben wird. Auch hier werden die Testergebnisse transparent und übersichtlich dargestellt.

Schritt 2

Schritt 2

2. Schritt: Die Berechnung

Auf den Internetseiten der Stiftung Warentest finden Sie einen Umschuldungsrechner. Diesen können Sie kostenlos nutzen, um in Erfahrung zu bringen, wie viel Geld Sie bei einer Umschuldung sparen können. Die Grundlage, auf der die Berechnung basiert, bemisst sich an den aktuellen Kreditkonditionen aus dem Test. Diese sind in den Umschuldungsrechner eingearbeitet und ermöglichen einen sehr guten Vergleich der Konditionen. Nutzen Sie den Umschuldungsrechner, um verschiedene Varianten einer neuen Finanzierung durchzuspielen. So erfahren Sie, welche Optionen besonders günstig sind und welche Finanzierung aus dem Test für Sie die beste ist.

Schritt 3

Schritt 3

3. Schritt: Die Information

Bei jedem Kreditangebot wird der effektive Jahreszins angegeben. Dieser wird auch als Effektivzins bezeichnet. Hierbei handelt es sich um einen Zins, der nicht nur die Berechnung auf den noch offenen Kreditbetrag, sondern auch alle Nebenkosten einschließt. Wenn Sie einen Vergleich der realen Kosten durchführen möchten, ist der Effektivzins die wesentliche Grundlage. Nur wenn Sie diesen Zins als Grundlage nehmen, bekommen Sie alle wichtigen Informationen, die Sie für Ihren transparenten Vergleich benötigen. Die Stiftung Warentest empfiehlt, jeden Vergleich ausschließlich auf der Grundlage des Effektivzins durchzuführen.

Einen weiteren wichtigen Hinweis gibt die Stiftung Warentest zur Schufa. Achten Sie darauf, dass die Bank, die Sie in die engere Wahl genommen haben, eine Konditionsabfrage stellt. Diese unterscheidet sich von der Kreditabfrage dahingehend, dass der Score für die Bonität höher ist. Dieser sinkt mit jeder Kreditabfrage für einen gewissen Zeitraum.

Schritt 4

Schritt 4

4. Schritt: Die Kündigung

Bevor Sie die Umschuldung final planen können, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre laufenden Finanzierungen überhaupt umgeschuldet werden können. Dies ist nicht immer der Fall. Zwar haben Sie in der Regel die Möglichkeit, einen Kredit zu kündigen. Im Test ist dies jedoch nicht selten mit hohen Kosten verbunden. Diese können Sie reduzieren, indem Sie Kündigungsfristen einhalten oder mit Ihrer finanzierenden Bank Rücksprache halten, ob eine Umschuldung aus Kulanz möglich ist.

Die Konditionen und die Kündigungsfristen können Sie Ihrem Kreditvertrag entnehmen. Es gibt auch Kredite, die keiner Kündigung bedürfen und jederzeit getilgt werden können. Dabei handelt es sich um sogenannte Rahmenkredite, zu denen auch der Dispositionskredit gehört, den Sie auf einem Girokonto führen.

Haben Sie Ihren Kredit nach dem 11. Juni 2010 abgeschlossen, müssen Sie bei einer vorzeitigen Kündigung keine hohen Kosten befürchten. Alle Kredite, die nach diesem Datum abgeschlossen wurden, können Sie fristlos kündigen, wenn sie mindestens sechs Monate gelaufen sind. Bei älteren Krediten ist das Studium der Unterlagen weiterhin erforderlich, wenn Sie die Kündigungsfristen ermitteln möchten.

Schritt 5

Schritt 5

Aktueller Test der Ratenkredite

Im aktuellen Test konzentriert sich die Stiftung Warentest auf Ratenkredite mit einem Betrag von 5.000 EUR. Berücksichtigt werden Filialbanken ebenso wie Onlinebanken, bei denen Sie den Kredit oftmals schon nach wenigen Stunden ausgezahlt bekommen. Dafür müssen Sie im Test auf eine persönliche Beratung verzichten, die Sie in einer Filialbank in Anspruch nehmen können. Wichtig ist grundsätzlich, dass Sie einen Vergleich der Konditionen durchführen, bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Achten Sie außerdem auf Einschränkungen, die im Test der Stiftung Warentest aufgeführt werden. Es gibt Darlehen, die in ihrer Verwendung eingeschränkt sind. Außerdem gibt es Banken, die in Bezug auf die Konditionen Kunden bevorzugen, die als Bestandskunden geführt werden und bei der jeweiligen Bank bereits ein Produkt abgeschlossen haben oder ein Konto führen.

Fünf wichtige Fragen

Kann ich selbst entscheiden, welche Bank ich für die Umschuldung beauftrage, oder muss ich das Angebot meiner Hausbank annehmen?

Sie können selbst entscheiden, welche Bank Sie für die Umschuldung auswählen. Beachten Sie jedoch, dass die Banken bei sehr hohen Schulden oder eingeschränkter Bonität die Finanzierung ablehnen können.

Wie funktioniert eine Umschuldung?

Alles wissenswerte aus einem Umschuldung TestSie fassen alle Schulden, die Sie bei Kreditinstituten und in Form von Ratenzahlungen bei verschiedenen Gläubigern haben. Nach der Ermittlung der Gesamtsumme nehmen Sie einen Kredit in der bezeichneten Höhe auf. Nachdem Sie das Geld erhalten haben, zahlen Sie alle Einzelschulden zurück. Nun tilgen Sie den Kredit und haben alle Kosten besser im Griff.

Welche Vorteile bietet eine Umschuldung?

Sie bekommen einen besseren Überblick über Ihre Finanzen und profitieren häufig von günstigeren Zinsen. Auch haben Sie die Möglichkeit, die Laufzeit zu verlängern und so zu einer niedrigeren Rate zu kommen.

Welche Unterlagen benötige ich für die Umschuldung?

Die Bank möchte die üblichen Unterlagen für die Aufnahme einer Finanzierung sehen. Dazu gehören Gehaltsnachweise und die Identifikation mittels Personalausweis oder Reisepass. Sie füllen den Kreditantrag aus und stimmen einer Schufa-Überprüfung zu. Nach der Genehmigung des Kredites benötigen Sie die Kontoverbindungen Ihrer Gläubiger und den offenen Restbetrag für die jeweilige Finanzierung. Dann tilgen Sie mit dem Geld aus dem Kredit alle offenen Forderungen.

Wie lange dauert die Umschuldung?

Sie können die Umschuldung innerhalb einer Woche abschließen, wenn Sie alle Unterlagen gesammelt haben und den Antrag auf Finanzierung bei einer Onlinebank stellen, die Ihre Kreditanfrage sofort genehmigt. Möchten Sie eine Baufinanzierung umschulden, können aufgrund der komplexeren Antragsverhältnisse mehrere Wochen vergehen.

Alternativen zur Umschuldung

Die besten Alternativen zu einem Umschuldung im Test und Vergleich Bei einer Umschuldung fassen Sie alle Verbindlichkeiten in einer Finanzierung zusammen. Dies kann sinnvoll sein, wenn Sie mehrere Gläubiger haben, die hohe Zinsen verlangen. Gern wird eine Umschuldung auch im Rahmen einer Baufinanzierung in Erwägung gezogen. Als Alternative können Sie den bestehenden Kredit weiterzahlen. Hierbei ist es notwendig, dass Sie das Für und Wider gut gegeneinander abwägen und die beste Option für Ihren individuellen Finanzierungsplan wählen.

Wenn Sie nach der Umschuldung eine geringere Rate und weniger Zinsen zahlen, ist dies in der Regel die beste Option. Achten Sie jedoch auf versteckte Gebühren. Betrachten Sie nicht nur die neue Rate, sondern die Gesamtkosten.

Sind diese höher und ergeben sich die neuen Raten nur durch eine längere Laufzeit, kann die Umschuldung im Gesamtbetrag teurer werden. In diesem Fall sollten Sie darauf verzichten und die laufende Finanzierung weiter bedienen.

Der Bausparvertrag

Haben Sie vor einigen Jahren einen Bausparvertrag abgeschlossen, der für die Zuteilung reif ist, können Sie diesen bei bestimmten Finanzierungen einsetzen. Die Umschuldung in einen Bausparvertrag ist jedoch nur möglich, wenn der Kredit den Zweck rechtfertigt. Haben Sie ihn für den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung eingesetzt, ist die Umschuldung in einen Bausparvertrag kein Problem. Gleiches gilt, wenn Sie eine neue Heizung gekauft oder andere Modernisierungsarbeiten vorgenommen haben. Auch dann kann der Bausparvertrag eingesetzt werden. Bei Finanzierungen von Alltagsgegenständen kommt es auf die Art der Gegenstände an.

Stehen diese in engem Zusammenhang mit dem Haus oder der Wohnung, kann das Darlehen des Bausparvertrages genutzt werden. Dies ist der Fall, wenn Sie beispielsweise Möbel für das Wohnzimmer oder eine Küche gekauft haben. Sollten Sie in eine Musikanlage oder in ein Fernsehgerät investiert haben, ist der Einsatz des Bausparvertrages hingegen nicht möglich.

Angespartes Guthaben und Darlehen

Der Bausparvertrag setzt sich aus dem angesparten Guthaben und dem Darlehen zusammen, das Sie zinsgünstig von der Bausparkasse bekommen. Wenn der Bausparvertrag zuteilungsreif ist, können Sie das Darlehen in der vertraglich vereinbarten Höhe in Anspruch nehmen. Es ist jedoch an den Zweck der bauwirtschaftlichen Verwendung verbunden. Anders sieht es mit dem angesparten Guthaben aus. Dies bekommen Sie inklusive der Zinsen zur freien Verwendung ausgezahlt. Sie können somit frei entscheiden, ob Sie nur Ihr Guthaben verwenden oder das Darlehen in Anspruch nehmen möchten. Im Test sind Finanzierungen über einen Bausparvertrag häufig günstiger als ein Bausparkredit.

Somit kann eine Umschuldung sinnvoll sein. Führen Sie in jedem Fall einen Vergleich der Finanzierungen durch und lassen Sie sich gegebenenfalls individuell beraten, ob die Umschuldung in den Bausparvertrag die beste Option für Ihr Finanzierung ist oder nicht.

Links