In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Schleifmaschine Test 2019 ‱ Die 6 besten Schleifmaschinen im Vergleich

Eine Schleifmaschine soll fĂŒr ein gutes Finish sorgen. Leider bringen viele Modelle mehr Ärger als ein Happy End. In Praxistests der Stiftung Warentest konnte bei billigen Schwingschleifern und Winkelschleifern kein einziges Modell ĂŒberzeugen. Unser TÜV-geprĂŒftes Verbraucherportal hat sich darum auf die Suche nach guten und bezahlbaren Schleifmaschinen gemacht. Neben weiteren externen Praxistest konnten wir auch auf Hunderte von Erfahrungsberichten und Kundenbewertungen zurĂŒckgreifen.

Schleifmaschine Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Was ist eine Schleifmaschine und wie funktioniert sie?

Was ist ein Schleifmaschine Test und Vergleich?Unter einer Schleif-Maschine versteht man ein Werkzeug, mit dem man einerseits Beschichtungen, Lackspuren oder Ă€hnliches von OberflĂ€chen entfernen kann und das andererseits die OberflĂ€chen glĂ€ttet. Wie der Vergleich Test ergeben hat, gibt es spezielle Schleif-Maschinen fĂŒr den gewerblichen Bereich und auch AusfĂŒhrungen fĂŒr private Zwecke. Dieses glĂ€ttende Werkzeug ist vielseitig einsetzbar und es hat seine EignungsprĂŒfung bei vielen Materialien bestanden.

Schleifmaschinen können laut Vergleichs Test fĂŒr Holz, Kunststoffe, Glas und Metall verwendet werden. Jeder, der bereits das Experiment gewagt hat, ein manuelles SchleifgerĂ€t zu verwenden, weiß, wie anstrengend das auf Dauer sein kann.

Es gehört ein gesundes Maß an Muskelkraft dazu, um die gewĂŒnschte OberflĂ€che damit zu glĂ€tten.

Laut Vergleich Test empfiehlt es sich da eher, kleinere FlĂ€chen mit Schleifpapier zu bearbeiten und fĂŒr grĂ¶ĂŸere OberflĂ€chen auf eine elektrische Schleifmaschine zurĂŒckzugreifen.

Doch wie funktioniert eine elektrische Schleifmaschine?

Auch hier gibt es handgefĂŒhrte GerĂ€te und richtige Maschinen zum Einspannen des jeweiligen WerkstĂŒckes.

Elektrische SchleifgerĂ€te funktionieren nach einem simplen Prinzip, aber man sollte laut Test Vergleich gewisse Vorkehrungen treffen, bevor man die “Powertaste” betĂ€tigt:

Nach Möglichkeit die Fenster öffnen (falls vorhanden)

Vorteile aus einem Schleifmaschine TestvergleichGerade beim schleifen von Holz wirbelt einiges an Staub hoch. Aber auch bei den anderen Materialien entstehen feinste Partikel. Hinzu kommt der intensive Geruch durch das anschalten der Schleifmaschine – das Schleifblatt rotiert sehr schnell, erhitzt sich und schafft einiges an Umdrehungen in der Minute. Aufgrund des Kontaktes mit dem Werkzeug, entsteht ein leichter Brandgeruch. Dieser kann ebenfalls im geschlossenen Raum recht unangenehm werden. Wenn also ein Fenster in der NĂ€he ist, sollte es auch geöffnet werden.

Absauger installieren

Heutzutage verfĂŒgen laut Vergleichs Test alle elektrischen Schleifmaschinen ĂŒber eine Vorrichtung, an die ein Staubsauger installiert werden kann.

Diese Möglichkeit sollte man auch unbedingt nutzen, denn dadurch bleibt einem einiges an Feinstaub erspart.

Generell gilt ohnehin die Sicherheitsmaßnahme, in geschlossenen RĂ€umen niemals ohne Absauger schleifen zu dĂŒrfen.

Staubschutzmaske zur Sicherheit

Nach diesen Testkriterien werden Smoker bei uns verglichenAbsauger hin-oder her – ohne Staubschutzmaske geht gar nichts! Eine gewisse Menge an Feinstaub bekommt man in jedem Falle mit und der macht sich bekanntlich nicht gut in der Lunge.

Die Arbeitsweise der Schleifmaschine

HauptsĂ€chlich werden elektrische Schleifmaschinen laut Vergleichs Test dafĂŒr verwendet, HolzoberflĂ€chen vor dem Lackieren entsprechend vorzubereiten.

Ein gutes Beispiel sind TĂŒren

Gutes Beispiel bei Schleifmaschinen im Test und VergleichMöchte man die alte Lackierung nicht mehr haben, weil sie fleckig ist oder stellenweise beschÀdigt, gilt es, im ersten Schritt den alten Anstrich zu entfernen und im zweiten Schritt eine neue Lackierung aufzutragen. Zu diesem Zweck muss die HolzoberflÀche laut Test Vergleich zunÀchst geglÀttet werden und dazu eignet sich ein SchleifgerÀt perfekt. Dies ist der raffinierten Konstruktion der Schleifmaschine geschuldet; am Aufsatz der Schleifmaschine befindet sich eine Trenn-beziehungsweise Schleifscheibe, die sehr schnell rotiert und dadurch das Material glÀttet.

Es existieren laut Test Vergleich unterschiedliche AufsĂ€tze fĂŒr ein solches Werkzeug und es kommt ganz darauf an, wie man genau das Material bearbeiten möchte; Trennscheiben verwendet man zum Trennen von Werkstoffen, wie zum Beispiel Lacke. Schleifscheiben wiederum eignen sich zum glĂ€tten/ polieren von OberflĂ€chen und zum entrosten.

Aber auch unter den Schleifmaschinen gibt es laut Produkttest verschiedene AusfĂŒhrungen und es ist zuvor eine AbwĂ€gung zu treffen, fĂŒr welches Modell man sich letzten Endes entscheidet.

Eine Kongruenz zwischen den Schleifmaschinen untereinander gibt es aber immer. Doch zu den diversen Übereinstimmungen und markanten Unterschieden an spĂ€terer Stelle mehr.

Anwendungsbereiche – Schleifmaschinen im Einsatz

Die Anwendungsbereiche und die Art der Schleifmaschine stehen im direkten Zusammenhang zueinander. GrundsĂ€tzlich besteht natĂŒrlich eine gewisse Ähnlichkeit in der Funktionsweise der jeweiligen Modelle – feine Differenzen gibt es laut Test aber dennoch.

  • Um große Mengen an Material abzutragen, bedarf es auch einer leistungsstĂ€rkeren Schleifmaschine.
  • Feinarbeiten, wie das Veredeln von OberflĂ€chen oder dem schleifen an schwer zugĂ€nglichen Stellen, wie Kanten oder Ecken, gelingen laut Test mit einer kompakteren Schleifmaschine besser.
  • Gemeinsamkeiten gibt es natĂŒrlich auch, denn eines haben alle gemeinsam;
    die Schleifmaschinen arbeiten mit Schleifpapieren unterschiedlicher Körnung.

Alle Anwendungen der Schleifmaschine auf einen Blick:

  • trennen von Materialien (Lacke, Rost oder Ă€hnliches)
  • aufrauen der OberflĂ€che
  • schleifen
  • polieren

Welche Arten von Schleifmaschinen gibt es?

Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis vom Schleifmaschine Testsieger im Test und VergleichWie umfangreich die Produktpalette bezĂŒglich der SchleifgerĂ€te ist, erkennt man laut Test spĂ€testens dann, wenn man in der entsprechenden Abteilung eines FachgeschĂ€ftes steht oder sich im Internet nach ihnen umschaut. Welche Schleifmaschine man bei Bedarf schließlich bevorzugen sollte, hĂ€ngt tatsĂ€chlich von den anfallenden Arbeiten ab.

Die folgenden Modelle und Arten stehen uns dabei zur VerfĂŒgung:

Der Schwingschleifer

sobald grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen zu schleifen sind, empfiehlt sich laut Test Vergleich diese Schleifmaschine. Aufgrund der einfachen Bauweise ist der Schwingschleifer allerdings nur eingeschrĂ€nkt verwendbar. Mit ihm lassen sich zwar in relativ kurzer Zeit große FlĂ€chen anschleifen, fĂŒr das Abtragen von Materialien, sprich zum Trennen, ist der Schwingschleifer aber denkbar ungeeignet. Kenner beziehungsweise Profis schĂ€tzen ihn fĂŒr das sogenannte “Finish”, womit die Veredelung von OberflĂ€chen gemeint ist. Im Klartext bedeutet dies, dass man das jeweilige WerkstĂŒck vor dem Einsatz des Schwingschleifers bereits vorbereitet hat.

Vorteile des Schwingschleifers:

  • gutes Schleifbild
  • man kommt schnell voran
  • simple Bedienbarkeit
  • es lassen sich viele Schleifmittel kombinieren
  • Staubabsaugung ist meistens vorhanden
  • gĂŒnstig in seiner Anschaffung.

Nachteile des Schwingschleifers:

  • eingeschrĂ€nkt einsetzbar
  • bei zu starkem Druck ist das Schleifbild nicht mehr einheitlich
  • runde WerkstĂŒcke oder 3-dimensionale Körper lassen sich damit nicht bearbeiten.

Der Bandschleifer

Schleifmaschine Testsieger im Internet online bestellen und kaufenTeil eines ausfĂŒhrlichen Schwingschleifer Produkt und Vergleichs Test ist auch der Bandschleifer. Sein Name ist seinem Aufbau geschuldet, denn er ist ausgestattet mit einem Endlosband, welches als Schleif-FlĂ€che fungiert. Ausgesprochen lange FlĂ€chen sind fĂŒr den Bandschleifer laut Vergleich Test kein Problem.

Dielen, Flure, lange Bretter und Àhnliches, vorzugsweise aus Holz, lassen sich perfekt mit dieser Schleifmaschinen Art bearbeiten.

Die Vorteile des Bandschleifers:

  • zĂŒgiges Vorankommen
  • gleichmĂ€ĂŸiges OberflĂ€chenbild
  • es können ebene FlĂ€chen erreicht werden
  • alle Arbeiten im Faserverlauf werden perfekt umgesetzt
  • die Geschwindigkeit lĂ€sst sich justieren.

Multischleifer

wer unterschiedliche Schleifarbeiten zu verrichten hat, kann sich mit dieser Schleifmaschine laut Test glĂŒcklich schĂ€tzen.

Unterschiedliche Hilfsmittel lassen sich als Aufsatz an den Multischleifer anbringen, wie Dreiecksplatte, Polierschuh oder rechteckiger Schleifschuh.

Damit erhöhen sich auch die Anwendungsbereiche. So ein Multifunktionsschleifer eignet sich laut Vergleich Test fĂŒr Kanten und FlĂ€chen ebenso gut, wie fĂŒr die Bearbeitung von Fugen und dem sĂ€gen und raspeln von Holz. Der Weg zu einer StichsĂ€ge oder einem Trennschleifer ist somit fließend. Profis fĂŒhren mit Schleifmaschinen wie dieser bevorzugt Tauchschnitte in großen FlĂ€chen durch.

Die Vorteile des Multifunktionsschleifers:

  • er lĂ€sst sich flexibel fĂŒr alle Materialien einsetzen
  • großes Spektrum an Zubehör
  • schneller Werkzeugwechsel ist möglich
  • einhĂ€ndiges Arbeiten ist kein Problem
  • vibrationsarmes arbeiten
  • ideal bei kleinen OberflĂ€chen.

Die Nachteile des Multifunktionsschleifers:

  • jedes weitere Zubehörteil muss neu angeschafft werden
  • systembedingt schwierige Staubabsaugung, da sie sich nicht anbringen lĂ€sst.

Deltaschleifer

Das beste Zubehör fĂŒr Schleifmaschine im TestDas Bearbeiten von Treppen lĂ€sst sich laut Test Vergleich mit dem Deltaschleifer sehr gut umsetzen. Mit Hilfe eines praktischen Klettverschlusses lĂ€sst sich das jeweilige Schleifpapier auf dem Teller fixieren. Dabei ist laut Vergleichs Test unbedingt darauf zu achten, dass die vorgefertigten Löcher fĂŒr die Staubabsaugung frei bleiben mĂŒssen.

Zuviel Druck sollte wegen möglicher Unebenheiten nicht beim Schleifen aufgebracht werden. Eine Kombination aus Exzenterschleifer, Schwingschleifer und Deltaschleifer wÀre nahezu perfekt.

Die Vorteile eines Deltaschleifers:

  • auch schwer zugĂ€ngliche FlĂ€chen lassen sich gut bearbeiten
  • Auswahl an weiteren Schleifmittel ist groß
  • geringes Eigengewicht
  • simple Bedienung
  • gĂŒnstig im Preis.

Exzenterschleifer

Auch er darf laut Vergleichs Test keinesfalls fehlen. Wie schnell der Exzenterschleifer vorankommt, sucht seines Gleichen. Starten darf man diese Schleifmaschine allerdings erst dann, wenn sich der Schleifteller bereits auf dem WerkstĂŒck befindet. Der Exzenterschleifer sollte gleichmĂ€ĂŸig und ohne Druck gefĂŒhrt werden. Sein Spezialgebiet ist das Polieren der OberflĂ€chen auf Hochglanz.

Die Vorteile eines Exzenterschleifers:

  • brillantes OberflĂ€chenbild nach dem Schleifen/ polieren
  • fĂŒr große FlĂ€chen ebenso geeignet, wie fĂŒr unebene, runde und geformte WerkstĂŒcke
  • grobe und feine OberflĂ€chen können bearbeitet werden
  • eine effektive Staubabsaugung ist möglich.

Winkelschleifer

Wie viel Euro kostet ein Schleifmaschine Testsieger im Online ShopNeben den beliebten Holz-OberflĂ€chen benötigt auch Metall öfter mal einen Schliff. Rost und Schlacke an SchweißnĂ€hten können mittels eines Winkelschleifers laut Test wunderbar entfernt werden. Wie der Vergleichs Test zudem gezeigt hat, kommt man beim Entgraten von Kanten gar nicht um diese Schleifmaschine herum.

Auch das Trennen von Metallrohren fĂŒhrt die Flex, wie man den Winkelschleifer umgangssprachlich auch nennt, ohne Probleme durch. Spezielle Scheiben bieten viele Möglichkeiten.

Die Vorteile eines Winkelschleifers:

  • GerĂ€t ist universell einsetzbar
  • arbeitet sehr zĂŒgig
  • großes Repertoire fĂŒr Scheiben-AufsĂ€tze erhöht die FlexibilitĂ€t

Mögliche Scheibenauswahl

  • Trennscheiben gibt es je nach Material des WerkstĂŒcks aus Siliciumcarbid (fĂŒr Stein) oder Edelkorund (fĂŒr Metall).
  • Schruppscheiben eignen sich zum SĂ€ubern von SchweißnĂ€hten.
  • Schleifscheiben sind perfekt, um Metalle zu entrosten und Holz zu glĂ€tten.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden 7 Herstellern/Marken

  • AEG
  • BLACK & DECKER
  • BOSCH
  • EINHELL
  • MAKITA
  • METABO
  • TORMEK
das Unternehmen AEG ist gern gesehener Dauergast bei Vergleich Tests und ĂŒberzeugt dabei regelmĂ€ĂŸig durch Kompetenz und QualitĂ€t. Die Aktiengesellschaft wurde 1883 in Berlin gegrĂŒndet und hat ihren Hauptsitz inzwischen in Frankfurt am Main.
im Jahre 1910 wurde das Unternehmen Black & Decker in Baltimore, Maryland gegrĂŒndet.
Im Jahre 2010 fusionierte Black & Decker mit Stanley Works und nennt sich seither Stanley Black & Decker.
Robert Bosch grĂŒndete das Unternehmen im Jahre 1886. Seither hat sich Bosch immer weiter entwickelt und ist lĂ€ngst zum festen Bestandteil externer Produkt und Vergleichs Tests geworden. Die deutsche Zentrale befindet sich in Stuttgart.
in Landau an der Isar befindet sich das Unternehmen Einhell. Der deutsche Werkzeughersteller teilt sich in die GeschÀftsfelder:

1.Werkzeuge und

2.Garten & Freizeit ein.

Bei zahlreichen Vergleichs Tests konnte Einhell bereits ĂŒberzeugen.

das japanische Unternehmen Makita besitzt weltweit zehn ProduktionsstĂ€tten und hat auch eine Zweigstelle innerhalb Deutschlands. Am 21. MĂ€rz 1915 wurde Makita gegrĂŒndet und hat seinen Hauptsitz noch heute an seiner GrĂŒndungs-StĂ€tte, in Anjo, PrĂ€fektur Aichi.
im Baden-WĂŒrttembergischen NĂŒrtlingen befindet sich der Hauptsitz der Metabo-Werke.
GegrĂŒndet wurde das Erfolgs-Unternehmen im Jahre 1923/24 und sein Name setzt sich zusammen aus dem Begriff “Metallbohrdreher”, einer praktischen Handbohrmaschine mit der damals alles angefangen hat.
das schwedische Unternehmen Tormek liefert seine hochwertigen Produkte mittlerweile in ĂŒber 30 LĂ€nder dieser Erde; Schreiner und Zimmerleute sind ebenso an den Produkten dieses Herstellers interessiert, wie KĂŒchenchefs und Schleifereien. Das sagt einiges ĂŒber die Vielseitigkeit von Tormek aus und nicht zuletzt deswegen findet man diese Marke auch hĂ€ufig bei externen Test Vergleichen.

So werden Schleifmaschinen getestet

Der Komfort vom Schleifmaschine Testsieger im Test und VergleichSchleifmaschinen wie der Doppelschleifer oder Multischleifer werden beim Produkt und Vergleichs Test in erster Linie hinsichtlich ihrer FunktionalitĂ€t getestet. Mehr zum Doppelschleifer finden Sie auf dieser Seite. Und in diesem Artikel finden Sie einen Multischleifer Testbericht. DiesbezĂŒglich spielen folgende Attribute und Kriterien eine Rolle:

Kann das jeweilige Produkt;

  • trennen
  • abtragen
  • aufrauen
  • glĂ€tten
  • polieren

verfĂŒgt es eventuell sogar ĂŒber Sonderfunktionen, wie dem:

  • sĂ€gen und
  • schneiden?

Ein weiterer, maßgeblicher Punkt beim Test ist die LeistungsfĂ€higkeit des jeweiligen Modells.
Hierbei gilt der Grundsatz:

Je grĂ¶ĂŸer die FlĂ€che, desto leistungsstĂ€rker sollte der Motor des SchleifgerĂ€tes sein!

Wie der Test gezeigt hat, bieten einige Hersteller sogar SchleifgerÀte mit bis zu 2500 Watt an.

Alle wichtigen Test Kriterien auf einen Blick:

  • Leistung in Watt
  • Leerlaufgeschwindigkeit/ Umdrehungen in der Sekunde/Minute
  • Antivibrationssystem Ja/ nein
  • FunktionalitĂ€t
  • Zubehör
  • Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf einer Schleifmaschine achten!

Das GerĂ€t lĂ€uft sehr schnell heiß

Die besten Kaufratgeber aus einem Schleifmaschine und VergleichDieses Problem kann man laut Test prima umgehen, wenn man einfach nicht zu viel Motorleistung zugrunde legt. Es ist klar, dass ein Schwingschleifer mit 2500 Watt recht schnell heiß laufen kann. Auch bei Akku-betriebenen GerĂ€ten passiert das im Dauereinsatz schnell mal.

Das Schleifpapier hÀlt nicht

Einige Hersteller statten ihre Schleifmaschinen mit einem Klettverschluss aus, an dem das Schleifpapier befestigt wird. Das ist sehr schnell zum Scheitern verurteilt, wenn man das GerĂ€t hĂ€ufiger benutzt. Ähnlich wie bei Schuhen leiert die Geschichte entsprechend schnell aus.

Der Schleifer vibriert sehr stark

Vor dem Kauf sollte man unbedingt auf den Vermerk “vibrationsarm” achten.
Andernfalls geht eine Menge Komfort flöten.

Man kann das GerÀt beim Schleifen kaum halten

In den Produktbeschreibungen findet man im Unterpunkt “Technische Daten” unter anderem auch das Gewicht des jeweiligen Exemplars. Dieses sollte nicht zu hoch sein, denn dann wird es beschwerlich.

Die Maschine macht ohrenbetÀubenden LÀrm

Auch die Dezibel-Angaben (dB/ Ampere) werden genannt und sollten vor dem Kauf unbedingt ĂŒberprĂŒft werden.
Zu hoch ist immer auch mit Leiden verbunden.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Schleifmaschine am Besten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Schleifmaschine Testsiegers achten?Selbstredend lassen sich diese SchleifgerĂ€te auch gut in FachgeschĂ€ften kaufen – allerdings sind die allmĂ€hlich eher rar. Gab es noch vor rund 2 Jahrzehnten zig Fernseh-GeschĂ€fte, grenzt es heutzutage eher an ein Wunder, hier fĂŒndig zu werden. Ähnlich verhĂ€lt es sich mit den guten alten WerkzeuglĂ€den. Der beliebte Discounter bietet zwar in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden ebenfalls diverse Werkzeuge zum Verkauf an, doch laut Vergleichs Test macht es im Grunde genommen erst gar keinen Sinn, dort hinzugehen.

Die LagerkapazitĂ€ten sind nicht ausreichend und die Schleifmaschinen nicht zwingend von guter QualitĂ€t – und falls doch, ist bereits eine Stunde nach Öffnung des GeschĂ€ftes alles vergriffen. Am Ende bleiben Bauhaus, Obi, Toom-Markt und Co. Das Angebot dort kann jedoch auf gar keinen Fall Ă€hnlich umfangreich sein, wie die Schleifmaschinen Produktpalette im Internet. Das Internet liefert uns alle möglichen Exemplare an Schleifmaschinen auf einen Blick. Sonderangebote, Rabatte & Gutscheine können alle berĂŒcksichtigt werden.

Man gibt dazu einfach den Code des Gutscheines in das vorgefertigte Feld ein und der vereinbarte Betrag wird direkt von der Summe abgezogen.

Schlussendlich bekommt man alles praktischerweise bis nach Hause geliefert, ohne sich anzustellen – zu den gewĂŒnschten Zahlungskonditionen (LiquiditĂ€t vorausgesetzt) und braucht gar nicht erst das Haus verlassen. Es muss auch niemand bei Erstellung eines Kundenkontos ein ungutes GefĂŒhl haben; selbst bei Zahlung per Kreditkarte oder Bankeinzug gilt die Erhebung fĂŒr die Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten und die Richtlinien sind diesbezĂŒglich sehr streng – es werden keine Daten weitergegeben!

Stiftung Warentest Schleifmaschinen Test – die Ergebnisse

Beste Hersteller aus einem Schleifmaschine TestvergleichDas Unternehmen Stiftung Warentest testete insgesamt zehn SchleifgerÀte.

Genauer formuliert handelte es sich um;

  • 10 Schwing-und Winkelschleifer in der
  • untersten Preiskategorie.

Die Ergebnisse sind alarmierend;

  • keines der Produkte erhielt die Testnote “gut”
  • fĂŒnf der Produkte erhielten die Testnote “befriedigend”
  • zwei der Produkte erhielten die Testnote “ausreichend”
  • drei der Produkte erhielten sogar die Testnote “mangelhaft”.

Zwar kosteten die Produkte wie auch der Holzspalter generell nur zwischen 13,- und 34,- Euro, doch darf man wohl auch dennoch eine gewisse QualitĂ€t erwarten. Teilweise wĂ€ren die SchleifgerĂ€te sogar umsonst noch zu teuer gewesen. Mehr ĂŒber bestimmte Holzspalter hier erfahren.

Doch welche Produktmerkmale fĂŒhrten am Ende zum K.O-Kriterium durch Stiftung Warentest?

Die Handhabung vom Schleifmaschine Testsieger im Test und VergleichEs war der Praxistest, der fast alle GerĂ€te alt aussehen ließ! Am besten schnitten die MarkengerĂ€te ab; SKIL UND BLACK & DECKER. Die Winkelschleifer-beziehungsweise Flex-Modelle erwiesen sich laut Test Vergleich tatsĂ€chlich als Spezialisten fĂŒr das Grobe; trennen, entrosten und glĂ€tten verlief reibungslos. Allerdings reichte es auch hier lediglich fĂŒr ein “befriedigend”, da die Haltbarkeit zu wĂŒnschen ĂŒbrig ließ.

Alle anderen SchleifgerÀte waren im 30-stunden-Dauereinsatz eine mittlere Katastrophe;

  • BASIC ĂŒberzeugte nur mit einem von insgesamt drei getesteten GerĂ€ten –
    zwei schafften nicht mal die HĂ€lfte der Zeit!
  • MEISTER BASIC brachte zwei GerĂ€te ins Rennen, die nicht mal zehn von 30 Stunden ĂŒberlebten; die Motoren brannten wegen akuter Überlastung einfach durch.
  • BUDGET und BONUS schafften es mit 17 von 23 Stunden immerhin noch mit der Testnote “befriedigend”.

Die Entwicklung der Schleifmaschinen im Laufe der Zeit

  • seit wann gibt es Schleifmaschinen

Im Jahre 1922 entstanden die ersten SchleifgerĂ€te. Um sie ĂŒberhaupt herstellen zu können, grĂŒndeten die beiden Erfinder ihr eigenes Unternehmen.

Wie sahen die Vorstufen des Produktes aus

Die ersten Schleifmaschinen wurden noch mit einer flexiblen Welle angetrieben. Daher rĂŒhrt laut Test Vergleich auch die Bezeichnung “Flex”.

Wer waren die Erfinder

Wo einen gĂŒnstigen und guten Schleifmaschine Testsieger kaufenDas waren die beiden schlauen “Hermanns”, von denen sich einer mit zwei “r” schrieb, denn Hermann Ackermann und Herrmann Schmitt hatten zunĂ€chst die zĂŒndende Idee und grĂŒndeten schlussendlich auch noch ihr eigenes Unternehmen, um die erste Schleif-Maschine selbst vom Band fahren lassen zu können.

Welche historischen Meilensteine gibt es?

UrsprĂŒnglich wurden die SchleifgerĂ€te mithilfe der HĂ€nde und FĂŒĂŸe angetrieben. Laut Vergleichs Test waren die Funktionen aber wir heutzutage auch; die Schleifmaschinen wurden eingesetzt, um OberflĂ€chen zu glĂ€tten oder Beschichtungen zu entfernen. Einige Zeit spĂ€ter funktionierten die Schleifmaschinen via Dampfantrieb.
Mittlerweile betreiben wir diese GerÀte hauptsÀchlich elektrisch oder mit Druckluft.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Schleifmaschinen

  • Der Winkelschleifer gilt als Vorreiter aller Schleif-Maschinen.
  • Laien sollten ihre Schleif-Maschine bevorzugt mit beiden HĂ€nden verwenden – ausnahmslos Profis schaffen es auch mit nur einer Hand.
  • Vibrationsarme SchleifgerĂ€te sind laut Vergleichs Test vorzuziehen, da es sich komfortabler damit arbeiten lĂ€sst.
  • Es ist absolut sinnvoll, SchleifgerĂ€te renommierter Unternehmen vorzuziehen, da diese qualitativ deutlich höher einzustufen sind. Dies hat der Stiftung Warentest ganz klar ergeben!

8 Tipps zur Pflege & Wartung

Die Wartung eines SchleifgerÀtes geht laut Vergleich Test mit der Reinigung einher. Wenn man sein GerÀt gut pflegt und entsprechend achtsam damit umgeht, wartet man es laut Test auch zugleich.

Tipp 1

Tipp 1

Vor jeder Maßnahme ist das GerĂ€t laut Vergleichs Test vom Netz zu nehmen (Stecker raus/ Akku raus.

Tipp 2

Tipp 2

Der jeweilige Schleifer sollte laut Test Vergleich nach dem Einsatz kurz mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Tipp 3

Tipp 3

FĂŒr eine grĂŒndliche Reinigung sollte die Schleifscheibe entfernt werden.

Tipp 4

Tipp 4

Wie der Test sagt, sollte der feine Staub mit einem Staubsauger eingesaugt werden.

Tipp 5

Tipp 5

Die Schleifscheibe und die entsprechende Vorrichtung dafĂŒr, sind feucht abzuwischen.

Tipp 6

Tipp 6

Prinzipiell sollte die Schleifschiebe laut Test Vergleich regelmĂ€ĂŸig ausgewechselt werden.

Tipp 7

Tipp 7

Wenn alle Komponenten feucht abgewischt wurden, darf die Schleifmaschine wieder zusammengebaut werden. Zur Vorsorge sollte man aber laut Test Vergleich noch etwas tun, siehe Punkt 8.

Tipp 8

Tipp 8

Spezielle Pflegeöle fĂŒr den Aufsatz sind eine ausgezeichnete Hilfestellung, damit die Schleifmaschine möglichst alt wird. Die Schleifscheibe kann bei Bedarf sogar geschĂ€rft werden.

FAQ

Was kostet eine Schleifmaschine?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie SchleifmaschineEs gibt laut Test Vergleich drei Preissegmente:

1. Unteres Preissegment zwischen 13,- und 35,- Euro
2. Mittleres Preissegment zwischen 35,- und 100,- Euro
3. Oberes Preissegment zwischen 100,- + aufwÀrts.

Wo kann man Schleifmaschinen kaufen?

  • Bei Discountern (nicht zu empfehlen)
  • In FachgeschĂ€ften (sehr rar vertreten)
  • In BaumĂ€rkten (volles GeschĂ€ft, wenig Auswahl)
  • Über das Internet (riesige Auswahl, keine Rennereien).

Welche Schleifmaschine ist zu empfehlen?

Mit der Testnote “sehr gut” schnitt der Schwingschleifer GSS 23AE der Marke Bosch ab. Dieses GerĂ€t schafft laut Vergleichs Test rund 24.000 U/min und verfĂŒgt ĂŒber einen Schwingkreis von 2 Millimetern. Diese Schleifmaschine betrĂ€gt 190 Watt und wurde beim Test Vergleich bereits Testsieger.

Welche Schleifmaschine nimmt man fĂŒr TĂŒren?

Hier empfiehlt sich eindeutig der Schwingschleifer, weil er beim Abtragen der Lackierung laut Test sehr rasch vorankommt und die Wahrscheinlichkeit dadurch grĂ¶ĂŸer ist, dass die OberflĂ€che schön ebenmĂ€ĂŸig wird. Beim erneuten Streichen ist ein solches OberflĂ€chenbild perfekt.

Welche Schleifmaschine nimmt man fĂŒr Möbel?

Die besten Alternativen zu einem Schleifmaschine im Test und VergleichGerade bei Möbeln sollte laut Test unbedingt vorsichtig geschliffen werden. Es bietet sich in diesem Falle eine Lösung an, die handgemacht ist; zunĂ€chst schleift man mit einem Schleifblock und im Anschluss daran mit einem handbetriebenen GerĂ€t. Dadurch lĂ€uft man laut Vergleichs Test keine Gefahr, die MöbelstĂŒcke zu beschĂ€digen.

WofĂŒr werden Schleifmaschinen verwendet?

  • Zum trennen von Metallrohren…und so weite
  • zum Abtragen von Materialien-beziehungsweise Lacken und Farben
  • zum aufrauen und glĂ€tten von OberflĂ€chen
  • zum entfernen von SchweißnĂ€hten und Rost.

Welche Schleifmaschine ist die Beste?

Wie der Test gezeigt hat, kommt es tatsĂ€chlich immer darauf an, was man genau mit seiner Schleifmaschine machen möchte – wo ein Winkelschleifer gut ist, eignet sich ein Schwingschleifer nicht unbedingt – jede AusfĂŒhrung hat ihre StĂ€rken und SchwĂ€chen! GrundsĂ€tzlich haben sich renommierte Unternehmen mit ihren Markenartikeln bewĂ€hrt, wie Bosch, Makita oder Black & Decker. Dort kann man sich auf gute QualitĂ€t verlassen.

Alternativen zur Schleifmaschine

SchleifbĂŒrsten mögen vielleicht harmlos aussehen, schaffen aber so einiges – gerade grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen lassen sich mit dieser goldigen Alternative wunderbar schleifen. Schleifsteine werden durch unsere Muskelkraft angetrieben, doch auch mit ihnen können FlĂ€chen laut Test Vergleich gut bewĂ€ltigt werden.

Loses Schleifpapier wird ganz gerne fĂŒr kleine OberflĂ€chen zur Veredelung hergenommen.

Bimssteine sind ebenfalls eine ganz gute Lösung zum Schleifen kleinerer FlĂ€chen. GrĂ¶ĂŸere FlĂ€chen, die auch in die LĂ€nge gehen, bedĂŒrfen jedoch eines professionellen SchleifgerĂ€tes. Ansonsten wird die Arbeit schnell Ă€ußerst beschwerlich.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen. Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...