In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Lenkradkralle Test 2019 ‱ Die 10 besten Lenkradkrallen im Vergleich

Autodieben den Diebstahl zu erschweren, ist die löbliche Aufgabe einer Lenkradkralle. Dieser effiziente Diebstahlschutz legt sich wie eine Klaue um das Lenkrad, sodass es nicht bewegt werden kann. Das interessierte auch die Redakteure des objektiven, zertifizierten Verbraucherportals Expertentesten, die im Internet nach externen Tests, Kundenrezensionen und Vergleichen zum Thema Lenkradkralle gesucht und diese umfassend analysiert haben. Einen Nachhall finden die Studien in einer Vergleichstabelle der besten Lenkradkrallen, die derzeit erworben werden können. Nutzen Sie diese Tabelle, um schnell und kostensparend Ihre passende Lenkradkralle zu finden.

Lenkradkralle Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Lenkradkralle und wie funktioniert sie?

Was ist eine Lenkradkralle im Test und VergleichDie sogenannte Lenkradkralle gehört zu den Wegfahrsperren, einer sehr interessanten Produktkategorie aus dem Bereich des Diebstahlschutzes fĂŒr verschiedene Fahrzeuge, ob Pkw, Lkw oder Wohnmobil. Es handelt sich um mechanische GerĂ€te, die in der Regel aus robustem Stahl gefertigt sind. Durch das Anbringen einer Lenkradkralle am Lenkrad wird das Drehen des Letztgenannten verhindert – sodass man also nicht losfahren kann, ohne vorher die Kralle entfernt zu haben.

So funktioniert’s im Detail: Sie verbinden die Lenkradkralle zwischen dem Lenkrad und einem Pedal. Dann schließen Sie die Kralle ab. In der Folge lassen sich weder das Lenkrad noch die Pedale bewegen/verwenden. Um die Lenkradkralle wieder wegzunehmen, muss das Schloss mit dem passenden SchlĂŒssel geöffnet werden. Hinweis: An dieser Stelle sei gleich angemerkt, dass es nicht unmöglich ist, eine solche Lenkradkralle zu knacken. Einem professionellen Autodieb kann das durchaus gelingen – allerdings braucht ein derartiger Eingriff gerade bei hochwertigen Krallen relativ viel Zeit. Dies wiederum birgt fĂŒr den potenziellen Dieb das Risiko, aufzufallen, selbst in einer eher abgelegenen Gegend.

Deshalb nehmen Diebe von Fahrzeugen, die mit einer Lenkradkralle gesichert sind, tendenziell Abstand, wie die Erfahrung zeigt. Kurzum wirkt eine Lenkradkralle auf Autodiebe abschreckend – umso praktischer, dass das Utensil schon von außen durch das Fenster sichtbar ist.

Die meisten Kriminellen sind alles andere als scharf drauf, sich erst mit einer Kralle auseinandersetzen zu mĂŒssen – sie orientieren sich dann lieber um und wĂ€hlen ein ungesichertes Fahrzeug.

Welche Arten von Lenkradkrallen gibt es?

Prinzipiell kann man zwischen der klassischen Lenkradkralle, wie sie oben beschrieben steht, und der Lenkradsperre (auch Lenkradschloss genannt) unterscheiden. Im Vergleich zur klassischen Lenkradkralle, die Lenkrad- und Pedalsperre in einem ist, wird eine Lenkradsperre ausschließlich am Lenkrad befestigt.

Welche Arten von Lenkradkralle gibt es im Test und Vergleich

Letztlich haben beide Varianten mehr oder weniger dieselbe abschreckende Wirkung, wenngleich eine klassische Lenkradkralle durch die doppelte Sperre (Lenkrad und Pedal) Dieben hĂ€ufig noch einen Tick uneinladender erscheint. DarĂŒber hinaus ist eine Unterscheidung der Lenkradkrallen in Bezug auf die Schlossart möglich.

Hier gibt es Modelle mit SchlĂŒsselbedienung und AusfĂŒhrungen mit Zahlenschloss.Bei einer Lenkradkralle mit SchlĂŒsselbedienung braucht es zum Ab- und Aufschließen des Schutzelements den passenden SchlĂŒssel. DemgegenĂŒber mĂŒssen Sie sich bei einem Zahlenschloss Ihren gewĂ€hlten Code merken.

Achten Sie auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem SchlĂŒssel oder Zahlencode (niemals SchlĂŒssel oder Zettel mit Zahlenkombi im Handschuhfach des Wagens aufbewahren!). Überdies kann man noch zwischen “starren” Lenkradkrallen und grĂ¶ĂŸenverstellbaren Varianten differenzieren. Letztere haben den Vorteil, individuell an das jeweile Fahrzeug anpassbar zu sein, sodass ein GerĂ€t auch fĂŒr mehrere GefĂ€hrte infrage kommt (so muss man etwa beim Austausch des eigenen Autos nicht wieder eine neue Kralle kaufen).

Kurzinformation zu fĂŒhrenden 5 Herstellern/Marken

  • Disklok
  • Bitec
  • Kleinmetall
  • Stoplock
  • Carpoint
Bei Disklok handelt es sich um einen englischen Hersteller von Lenkradkrallen. Dieses Unternehmen hat sich komplett auf die Produktgruppe spezialisiert. Bekannt ist Disklok hauptsĂ€chlich fĂŒr die speziellen Lenkradsperren im Scheibendesign, die 1993 entwickelt wurden. Diese AusfĂŒhrungen bedecken das Lenkrad zur GĂ€nze. Generell zĂ€hlen Disklok-Krallen zu den stabilsten und damit besten Versionen, die der Markt bereithĂ€lt. Dadurch sind sie allerdings auch mit die teuersten. Spannender Fakt: Die FirmengrĂŒnder wurden selbst mehrfach Opfer eines Autodiebstahls. So kamen sie auf die Idee, GegenstĂ€nde zu entwickeln, die diesem Verbrechen entgegenwirken können.
Wenn Sie sich eine Lenkradkralle von Betec holen, erhalten Sie sehr gute QualitĂ€t. Im Gegensatz zu Disklok produziert dieser Hersteller auch noch Artikel aus einigen anderen Bereichen (Bad und Dusche, Haushalt und Gastronomie und auch diverse GegenstĂ€nde rund ums Geld). Bei allen Erzeugnissen steht eine hochwertige Verarbeitung im Fokus – sĂ€mtliche Artikel sollen den Verbrauchern die gewĂŒnschte FunktionalitĂ€t bieten. Somit können Sie mit einer Betec-Lenkradkralle nichts falsch machen.
Kleinmetall ist ein Hersteller aus Deutschland, der sich der Fertigung von Autozubehör widmet, das Mensch und Tier die nötige Sicherheit im und mit dem Fahrzeug bescheren soll. Zum inzwischen sehr großen Produktsortiment gehören auch solide Lenkradkrallen, die mit einer guten QualitĂ€t zu vergleichsweise gĂŒnstigen Preisen ĂŒberzeugen.
Bei Stoplock handelt es sich um eine Marke des Unternehmens Saxon, die zahlreiche Lenkradkrallen umfasst. Die Modelle prĂ€sentieren sich recht einfach konzipiert – bieten aber dennoch eine gewisse Sicherheit. Gemeinhin designt der Hersteller die Sperren in Signalfarben, um eine gute Sichtbarkeit zu gewĂ€hrleisten und den Abschreckungseffekt dadurch zu verstĂ€rken.
Das Label Carpoint vertreibt gute Lenkradkrallen zu gĂŒnstigen Preisen. Zudem finden sich im Sortiment des Herstellers auch noch andere Autozubehörteile – beispielsweise Schneeketten. Die Firma verlĂ€sst sich auf bewĂ€hrte Techniken, die ihre Sache ordentlich machen.

 

So werden Lenkradkrallen getestet

Wenn erfahrene Experten einen  Lenkradkrallen-Test durchfĂŒhren, sieht es sich zunĂ€chst die grundlegenden Eigenschaften des jeweiligen Modells an:

  • Aus welchen Materialien besteht die Lenkradkralle?So werden Lenkradkrallen im Testvergleich getestet
  • Wie groß ist die Sperre?
  • LĂ€sst sich die Kralle in der LĂ€nge verstellen?
  • Wie viel wiegt die Lenkradkralle?
  • In welcher Farbe ist die Sperre gehalten?

Daraufhin folgt der praktische Test. Dabei prĂŒfen die Experten in erster Linie, wie gut die getestete Lenkradkralle Fremdeinwirkungen standhĂ€lt, ob sie also stabil und sicher ist. Im Anschluss an den detaillierten Check mehrerer Lenkradkrallen nehmen die Experten einen direkten Vergleich anhand der wichtigsten Test-Kriterien vor. So können sie am Ende die beste Lenkradkralle ermitteln und zum Testsieger kĂŒren. Die Test-Kriterien, nach denen Experten Lenkradkrallen bewerten und beurteilen, entsprechen denen, auf die auch ein Verbraucher bei seinem eigenen Vergleich zwingend achten sollte. Sie werden im nĂ€chsten Kapitel dieses Ratgebers kurz beschrieben.

Mögliche Test-Kriterien fĂŒr Verbraucher

Um einen individuellen Vergleich verschiedener Lenkradkrallen machen zu können und so die beste AusfĂŒhrung fĂŒr die persönlichen BedĂŒrfnisse zu finden, muss man spezifische Anhaltspunkte haben, an denen man sich orientiert.

Hier die wichtigsten Aspekte im Überblick:

Material

Mögliche Kriterien Lenkradkralle im Test und VergleichZwar zeigt der Vergleich, dass es hier kaum Ausreißer gibt. Dennoch sollten Sie darauf achten, eine Lenkradkralle zu kaufen, die aus Stahl hergestellt und mit Kunststoff ummantelt ist. Die Ummantelung sorgt dafĂŒr, dass Ihr schönes Lenkrad nicht zerkratzt wird.

LĂ€nge(verstellbarkeit)

Die grĂ¶ĂŸten Lenkradkrallen sind um die 80 Zentimeter lang. Sie eignen sich meist auch fĂŒr Riesenfahrzeuge wie Lkw oder Wohnmobil. In jedem Fal gilt es vor dem Kauf sicherzustellen, dass die LĂ€nge des Diebstahlschutzes zu Ihrem Wagen passt. Optimalerweise lĂ€sst sich das GerĂ€t mittels Teleskopstab nach Bedarf verlĂ€ngern oder verkĂŒrzen.

Gewicht

Der Test legt nahe, dass eine schwerere Lenkradkralle auch stabiler und entsprechend sicherer ist. Über die Maßen viel sollte sie jedoch nicht auf die Waage bringen, um sie noch problemlos transportieren zu können.

Installation

NatĂŒrlich muss sich die Lenkradsperre gut anbringen lassen.

Eine unkomplizierte Installation ist wichtig, um nicht jedes Mal verrĂŒckt zu werden, wenn es an die Montage geht, und auch deshalb, da eine intensive Fummelei nicht gerade den Eindruck erweckt, dass man es mit einem sichernden Gegenstand zu tun hat.
 Durch das Lesen von Testberichten und Kundenrezensionen finden Sie heraus, ob bei dem von Ihnen anvisierten Produkt eine sinnvolle Installationsroutine gegeben ist.

StabilitÀt/Langlebigkeit

StabilitÀt/Langlebigkeit von Lenkradkralle im TestvergleichAuch in Bezug auf dieses Test-Kriterium sind Sie auf die Meinungen anderer Personen (Experten, Anwender) angewiesen. Die stÀhlerne Kralle sollte sich nicht einfach zerstören lassen, sondern möglichst auch eine sehr schwere Gewalteinwirkung aushalten, ohne nachzugeben.

Design

Zwecks Abschreckung empfiehlt es sich, ein extrem markant gestaltetes Modell zu wĂ€hlen – etwa in der Signalfarbe Rot.

Extras (Alarm mit Fernbedienung)

Manche Lenkradkrallen verfĂŒgen zusĂ€tzlich zu ihrer Grundfunktion ĂŒber einen Alarm. Diese Versionen lösen ein akustisches Signal mit einer LautstĂ€rke von ĂŒber 100 Dezibel aus, wenn sich jemand daran macht, die Kralle zu “bearbeiten”.

Um als EigentĂŒmer des Fahrzeugs beim Einsteigen nicht mit diesem unangenehmen Signal konfrontiert zu werden, geehört immer auch eine Fernbedienung zum Lieferumfang – mit dieser können Sie den Alarm deaktivieren (schon ErschĂŒtterungen beim Einsteigen reichen nĂ€mlich aus, das Signal ertönen zu lassen).

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen – darauf muss ich beim Kauf meiner Lenkradkralle achten

Dass Hersteller in ihren Produktbeschreibungen einzig die VorzĂŒge ihrer Lenkradkrallen erwĂ€hnen und bewerben, ist nicht neu und auch keine Überraschung. FĂŒr einen Kauf, der Sie rundum zufriedenstellt, sollten Sie vorab jedoch auch wissen, welche MĂ€ngel welches Modell aufweist.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen Lenkradkralle im Test und VergleichNur so ist ein sinnvoller Vergleich möglich – nur so können Sie am Ende die beste Lösung fĂŒr Ihren Bedarf ermitteln. Deshalb empfiehlt es sich, sowohl Berichten von Experten als auch Kundenrezensionen Aufmerksamkeit zu schenken. Sie geben Ihnen gute Anhaltspunkte zur tatsĂ€chlichen QualitĂ€t der jeweiligen Lenkradkralle.

Hier fĂŒnf MĂ€ngel von Lenkradkrallen, die Rezensenten bei Amazon hĂ€ufig nennen:

  • das Schloss lĂ€sst sich mit dem SchlĂŒssel nur mit HĂ€ngen und WĂŒrgen wieder öffnen
  • enormer Aufwand, die Kralle so zu arretieren, dass sie auch wirklich zu bleibt
  • (silberne) Farbe im diffusen Abend- und Nachtlicht nicht besonders auffĂ€llig
  • zu groß und sperrig (passt nicht unter den Sitz, muss immer in den Kofferraum)
  • wirkt nicht sicher (könnte relativ leicht vom Lenkrad gehebelt werden)

Internet vs. Fachhandel – wo kaufe ich meine Lenkradkralle am besten?

Fachhandel

Der grĂ¶ĂŸte Vorteil im Fachhandel ist, dass Sie jene Lenkradkrallen, die Sie interessieren, direkt betrachten und gegebenenfalls auch ausprobieren können – allerdings gestaltet sich die Auswahl in örtlichen GeschĂ€ften meist Ă€ußerst ĂŒberschaubar. Außerdem sind Sie stets auf Öffnungszeiten und im Falle einer Beratung auf die Ehrlichkeit (und die Kompetenz) des VerkĂ€ufers angewiesen.

Internet

Wo kaufe ich eine Lenkradkralle am besten im Test und VergleichIm Vergleich zum Fachhandel haben Sie online die wesentlich grĂ¶ĂŸere Auswahl. Verschiedene Modelle von zahlreichen bekannten und etablierten Herstellern stehen zur VerfĂŒgung und geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre gewĂŒnschte AusfĂŒhrung sehr genau herauszufiltern. Überdies können Sie sich durch Testberichte und Rezensionen vor dem Kauf ausfĂŒhrlich informieren und sind nicht auf Öffnungszeiten angewiesen.

Fazit

Die VorzĂŒge des Internets sprechen fĂŒr sich – durch die riesige Produktauswahl, die hohe Informationsdichte und die zeitliche FlexibilitĂ€t geht das Online-Shoppen hier eindeutig als Vergleichssieger hervor. Zudem können Sie ein nicht restlos ĂŒberzeugendes Produkt gemeinhin kostenlos zurĂŒckschicken.

Stiftung Warentest Lenkradkrallen-Test – die Ergebnisse

Bisher liegt noch kein Lenkradkrallen-Vergleich der Stiftung Warentest vor. Öko-Test Lenkradkrallen-Test – die Ergebnisse, Auch von Öko-Test wurde bis dato kein Lenkradkrallen-Vergleich vorgenommen.

FAQ

Wie sicher ist eine Lenkradkralle?

Hundertprozentige Sicherheit bietet eine Lenkradkralle normalerweise nicht.

Mit viel bösem Willen, Erfahrung und dem nötigen Werkzeug kann ein professioneller Dieb auch diesen Diebstahlschutz ĂŒberwinden.
Eine massiv gebaute Kralle wirkt aber abschreckend auf potenzielle Verbrecher, kann also schon allein optisch vom Stehlen abhalten, da sich letztlich nur wenige Diebe die MĂŒhe machen wollen, diese Barriere zu meistern – zumal der Aufwand bei hochwertigen Lenkradkrallen nicht zu unterschĂ€tzen ist.

Welche Hersteller fertigen hochwertige Lenkradkrallen?

FAQ Lenkradkralle im Test und VergleichBeispiele fĂŒr außerordentlich gute Marken sind Disklok und Betec.

Wie viel kostet eine Lenkradkralle?

Der Vergleich zeigt, dass es simple Lenkradsperren bereits ab etwa 18 bis 25 Euro gibt. Besonders hochwertige und funktionsstarke Modelle können mit ĂŒber 100 Euro zu Buche schlagen. Prinzipiell handelt es sich bei einer Lenkradkralle aber um eine relativ gĂŒnstige Lösung fĂŒr den Diebstahlschutz.

Welche Lenkradkralle ist die beste?

Letzten Endes hĂ€ngt es immer von den individuellen BedĂŒrfnissen des Verbrauchers ab, welche Lenkradkralle die beste ist. Allerdings sollte sie zwingend robust, widerstandsfĂ€hig, und langlebig sowie ohne Fummelei und sicher anzubringen sein. Die Gestaltung in einer (abschreckenden) Signalfarbe ist ebenso sinnvoll.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...