In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Pfeffermühle Test 2019 • Die 10 besten Pfeffermühlen im Vergleich

Pfeffermühle Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Pfeffermühle?

Eine Pfeffermühle ist ein mechanisches oder elektromagnetisches Gerät, mit dem du Pfefferkörner mahlen und gleichzeitig über Mahlzeiten streuen kannst, um diese damit lecker zu würzen.

Anwendungsbereiche

Es gibt Pfeffermühlen für den gastronomischen Bereich und solche für den Haushalt.

Unser Ratgeber konzentriert sich auf Ausführungen für zuhause.

Tipp: Mit einer Pfeffermühle kannst du nicht nur Pfeffer, sondern auch viele andere Gewürze mahlen, etwa Salz.

Vergleich: Welche Arten von Pfeffermühlen gibt es?

Welche Arten von Pfeffermühlen gibt es in einem Testvergleich?Im Wesentlichen unterscheidet man manuelle und elektrische Pfeffermühlen.

Manuelle Pfeffermühle

Die Vorteile einer manuellen Pfeffermühle sind zum einen die Langlebigkeit und zum anderen die große Modellauswahl. Diese Mühlen stehen in vielen Designs zur Wahl. Ob klassisch elegant oder modern – du kannst die Optik an deine Wünsche anpassen.

Nachteilig ist, dass du selbst Kraft aufwenden musst, um das jeweilige Gewürz in der Pfeffermühle zu zerkleinern.

Elektrische Pfeffermühle

Eine Pfeffermühle mit Motor wird häufig mittels Batterien betrieben. Hier musst du nicht selbst Hand anlegen, sondern lediglich einen Knopf drücken – das Mahlen erledigt jeweils das Gerät.

Nachteile sind der mögliche Verschleiß des Motors mit der Zeit und der im Vergleich höhere Preis.

So werden Pfeffermühlen getestet

Wenn Produkttester extern Vergleiche vornehmen, gehen sie sehr praktisch vor. Das heißt, sie führen Tests durch – checken also die Funktionstüchtigkeit und Handhabung verschiedener Pfeffermühlen anhand spezifischer Kriterien. Diese stellen wir dir gleich näher vor. Unter Berücksichtigung der Punkte gelingt es dir übrigens auch bei deinen individuellen Vergleichen, das beste Modell für deinen Bedarf zu ermitteln.

Mögliche Test-Kriterien für einen Vergleich

Kriterium #1: Art

Diese Testkriterien sind in einem Pfeffermühle Vergleich möglichHier geht es nur um die Frage, ob es sich um eine manuelle oder eine elektrische Pfeffermühle handelt. Ein “gut” und “schlecht” im eigentlichen Sinne gibt es nicht – entscheidend sind die eigenen Wünsche und Anforderungen.

Kriterium #2: Mahlwerk

Das Mahlwerk ist das Herzstück einer jeden Pfeffermühle. In Tests gilt es stets zu analysieren, wie sauber es arbeitet. Dazu gehört beispielsweise der Check, ob sich Pfefferreste schnell im Inneren des Mahlwerks festsetzen (minderwertig!).

Auch das Material des Mahlwerks ist wichtig. Laut externer Tests haben sich aus Edelstahl oder Keramik gefertigte Modelle am meisten bewährt.

Kriterium #3: Material

Apropos Material: Auch die äußere Verarbeitung spielt natürlich eine Rolle. Oft verwenden Hersteller Holz, Edelstahl und/oder Glas, um Pfeffermühlen zu fertigen.

Letztlich sind alle genannten Materialien hochwertig, wie Vergleiche zeigen.

Tipp: Bei Glasmühlen solltest du darauf achten, sie immer an einem dunklen Ort aufzubewahren. Ansonsten mindert das einfallende Licht die Pfefferqualität.

Kriterium #4: Größe

Nach diesen Testkriterien werden Pfeffermühle bei uns verglichenDie Größe hängt zum Teil von der Art der Pfeffermühle ab. Oft sind elektrische Ausführungen größer als manuelle.

Tipp: Ein großes Volumen ist natürlich von Vorteil, da du dann seltener frische Pfefferkörner nachfüllen musst.

Kriterium #5: Handhabung

Neben dem Mahlwerk ist die Handhabung das wichtigste Kriterium für (d)einen Vergleich. Bei einem elektrischen Modell gestaltet sie sich prinzipiell einfach und angenehm. Demgegenüber musst du bei manuellen Ausführungen schon genauer hinschauen.

Liegt die Pfeffermühle gut in der Hand? Ist das Drehen einigermaßen mühelos umsetzbar oder erfordert es massiven Kraftaufwand?

Kriterium #6: Leistung (elektrische Pfeffermühlen)

Bei einer elektrischen Pfeffermühle kannst du noch einen Blick auf die Leistung (Motorkraft) werfen. Dasselbe tun auch Produkttester, wenn sie externe Tests zu Pfeffermühlen durchführen.

Kriterium #7: Design

Design bei dem Pfeffermühle im Test und VergleichWas das Design betrifft, entscheidet allein dein Geschmack. Vergleiche einfach verschiedene Mühlen, um die für dich attraktivste und beste zu finden.

Kriterium #8: Preisleistungsverhältnis

Tatsächlich wird die Wichtigkeit des Preisleistungsverhältnisses oft unterschätzt. Allerdings hilft dir dieses Kriterium, eine Top-Mühle zum niedrigstmöglichen Preis zu kaufen. Prüfe also genau, ob teurere Modelle wirklich so viel mehr bieten als etwas günstigere Ausführungen.

Vorstellung der führenden 5 Marken

  • Peugeot
  • Zassenhaus
  • WMF
  • Russell Hobbs
  • Kähler
Peugeot ist ein echtes Unternehmens-Urgestein. Die Firma wurde schon 1812 gegründet. Zwar bringt man Peugeot heute vor allem mit Autos in Verbindung, doch innerhalb des Sortiments finden sich auch zahlreiche andere Produkte, darunter hochwertige Pfeffermühlen.
Bei Zassenhaus handelt es sich um eine Traditionsmarke aus Deutschland. Ab 1897 begann der Hersteller, Handmühlen zu produzieren. Wer sich eine Pfeffermühle des Unternehmens sichert, darf sich auf beste Qualität freuen.
WMF existiert seit dem Jahr 1880 – und ist längst einer der Marktführer im Bereich erstklassiger Pfeffermühlen. Du genießt eine große Modellauswahl im Sortiment der renommierten Firma.
Die UK-Marke Russell Hobbs steht in erster Linie für preiswerte Haushaltsartikel. Abgesehen von Mixern, Toastern und Kaffeemaschinen bietet der Hersteller auch elektrische und manuelle Pfeffermühlen.
Kähler ist eine dänische Firma, die auch bei ihren Design-Pfeffermühlen auf den spezifischen skandinavischen Stil setzt. Die Modelle sind perfekt für alle, die sich eine “Hingucker-Pfeffermühle” kaufen wollen.

10 häufige Nachteile anhand der Kundenrezensionen auf Amazon

Häufige amazon Nachteile vieler Produkte aus einem Pfeffermühle Test und Vergleich

  • mahlt nicht fein genug
  • hat mit grobkörnigen Gewürzen Probleme
  • Reste bleiben schnell im Mahlwerk stecken
  • Volumen zu niedrig (häufiges Nachfüllen nötig)
  • Materialverarbeitung mangelhaft
  • schwergängig (Drehen ist anstrengend)
  • Reinigung ist extrem aufwändig
  • billig wirkendes Design
  • verbreitet Krümel auf dem Tisch (elektrische Mühle)
  • Motor nach wenigen Monaten kaputt (elektrische Mühle)

Was Kunden im Vergleich dazu oft an Pfeffermühlen schätzen

  • sehr schickes, edles Design (dekorativ)
  • Pfeffer wird besonders fein gemahlen
  • Mahlwerk bequem stufenlos einstellbar
  • Mühle liegt angenehm in der Hand
  • leichtgängiges Drehen (kein großer Kraftaufwand erforderlich)
  • schützender Deckel für das Mahlwerk vorhanden
  • robuste, überzeugende Materialverarbeitung
  • super Handhabung (leicht zu befüllen)
  • kein lästiges Bröseln (Mühle “steht nicht Kopf”)
  • spitzenmäßiges Preisleistungsverhältnis

Stiftung Warentest Pfeffermühle-Tests – die Ergebnisse

Der letzte Pfeffermühle-Test von Stiftung Warentest stammt aus dem Jahr 2016. Es wurden insgesamt 18 Modelle unter die Lupe genommen, 14 manuelle und dazu vier elektrische Ausführungen.

Die Stiftung Warentest kam zu dem Schluss, dass einige der getesteten Mühlen nicht fein genug mahlten.

Insgesamt erhielten nur vier Modelle die Testnote “gut”.

Öko-Test Pfeffermühle-Tests – die Ergebnisse

Öko-Test hat bislang noch keine Vergleiche zu Pfeffermühlen vorgenommen.

Weiterführende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...