In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Daunendecke Test 2019 ‚ÄĘ Die 10 besten Daunendecken im Vergleich

In den kalten Monaten mollig warm zudeckt sein und zugleich am Morgen nicht schwei√ügebadet aufwachen - das gelingt mit einer hochwertigen Daunendecke, denn sie isoliert zum einen die W√§rme, zum anderen gleicht sie schwei√übedingte Feuchtigkeit beim Schlafen aus. Das 70-k√∂pfige Redaktionsteam des neutralen, zertifizierten und beliebten Verbraucherportals ExpertenTesten hat sich eingehend mit dem Thema befasst und zahlreiche Tests, Produktvergleiche und Kundenmeinungen im Netz studiert und ausgewertet. Seine Ergebnisse hat es in einer ausf√ľhrlichen Vergleichstabelle der besten Daunendecken, die gegenw√§rtig im Handel sind. zusammengestellt. Werfen Sie einen Blick in die Tabelle und entdecken Sie schnell und unproblematisch die richtige Daunendecke f√ľr Ihren gesunden Schlaf.

Daunendecke Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

√Ąhnliche Vergleiche anzeigen

Was ist eine Daunendecke und wie funktioniert sie?

Was ist ein Daunendecke Test und Vergleich?Daunendecken sind sehr hochwertige Bettdecken, die sichi n vielerlei Hinsicht von anderen Decken unterscheiden. Die F√ľllung der Daunendecke besteht aus Daunen, die von Natur aus w√§rmeisolierende Eigenschaften haben und zudem auch feuchtigkeitsausgleichend sind.

Hinzu kommt, dass sie √ľber eine hohe Atmungsaktivit√§t verf√ľgen, sehr leicht sind und oft als weich und flauschig empfunden werden. Grunds√§tzlich gilt hier: umso mehr Daunen enthalten sind, desto weicher und leichter ist die Daunendecke im Test. Damit allerdings auch tats√§chlich von einer Daunendecke gesprochen werden kann, muss sie mindestens 60 Prozent Daunen enthalten. Ist dies nicht der Fall, nennt man die Decke Federbett.

Anwendungsbereiche – Daunendecke im Einsatz

Die beste Daunendecke wird vorzugsweise im Schlafzimmer eingesetzt.

Hier sorgt sie w√§hrend des n√§chtlichen Schlafs f√ľr eine angenehme W√§rmeisolierung und erlaubt zugleich die Ableitung des Schweises, der w√§hrend des Schlafs entsteht.

Daunendecken eignen sich allerdings durchaus auch als angenehme Alternative zur oft fusseligen Fließdecke auf der Couch, was der Vergleich bestätigt. Sie hält Sie in den kalten Wintermonaten warm, wenn Sie mit einem heißen Tee in der Hand, Ihre Lieblingsserie auf dem Fernseher streamen.

Welche Arten von Daunendecken gibt es?

Welche Arten von Daunendecken gibt es in einem Testvergleich?Ist im Test von einer Daunendecke die Rede, enth√§lt sie mindestens 60 Prozent Daunen. Die Frage ist nur: Welche Daunen genau? Es gibt n√§mlich verschiedene Daunenarten, die unterschiedliche Eigenschaften vorweisen. Hinzu kommt, dass einige Daunendecken im Test f√ľr den Sommer, andere hingegen f√ľr die Nutzung im Winter ausgelegt sind. Schlie√ülich ist Ihr W√§rmebedarf in der kalten Jahreszeit deutlich h√∂her, w√§hrend Sie im Sommer vor allem die Atmungsaktivit√§t und den weichen Stoff sch√§tzen werden.

Die F√ľllung

Daunendecken k√∂nnen mit Entenfedern, mit G√§nsefedern und nat√ľrlich mit Daunen gef√ľllt sein. Die Federn von H√ľhnern hingegen eignen sich keinesfalls f√ľr die Decken, da diese eine zu geringe F√ľllkraft erwirken w√ľrden.

Die ausgewachsene Gänsefeder hat einen stumpfen, runden Kiel und eine gedrungene, stark gebogene Form.

Ist im Vergleich die Rede von einer Daunendecke mit “reiner G√§nsedaune”, m√ľssen mindestens 90 Prozent der Federn tats√§chlich von der Gans stammen. Die restlichen zehn Prozent d√ľrfen hingegen von der Ente stammen. Diese Daunen zeichnen sich durch eine zierliche, stark gebogene Form aus, die am Ende spitz zusammen l√§uft. Im Vergleich zu den G√§nsedaunen sind sie deutlich schwerer. Ist die Daunendecke im Test mit der Bezeichnung “G√§nsedaunen” gekennzeichnet, d√ľrfen sogar 30 Prozent Entendaunen enthalten sein. Letztendlich gilt hier: umso mehr G√§nsedaunen und umso weniger Entendaunen, desto hochwertiger ist die Daunendecke im Vergleich.

Der Wärmegrad

Wärmegrad bei Daunendecken im Test und VergleichWeiterhin unterscheiden sich die einzelnen Daunendecken im Test hinsichtlich ihres Wärmegrades. Dieser ist maßgeblich daran beteiligt, wie stark die Daunendecke Ihre Körperwärme nach außen abgibt.

Die Standardwärmegrade sind:

  • Sommerbettdecke
  • ¬†Sommerhalbjahr
  • Winterhalbjahr
  • Winterbettdecke

Hinzu kommen einige Sonderw√§rmegrade. So etwa der Sonerw√§rmegrad 5. Hierbei handelt es sich um den W√§rmegrad “WinterPlus”, der in sehr kalten Wintern√§chten oder bei einem erh√∂hten W√§rmebed√ľrfnis sinnvoll sein kann. Weiterhin gibt es allerdings auch 4-Jahreszeiten-Daunendecken. Diese Sonderform setzt sich aus zwei Daunendecken zusammen, die mittels eines Rei√üverschluss-, eines B√§nder- oder eines Druckknopf-Systems miteinander verbunden werden k√∂nnen. So k√∂nnen Sie ganz nach Belieben den gew√ľnschten W√§rmegrad erzielen.

Kurzinformation zu f√ľhrenden 7 Herstellern / Marken

Die beste Decken mit Daune im Test werden von vielen Firmen hergestellt. In den letzten Jahren konnten sich allerdings nur einige wenige dieser Produzenten auf dem Markt durchsetzen. Sie √ľberzeugten beziehungsweise √ľberzeugen die Kunden auch heute noch im Test mit ihrer unschlagbaren Feder-Qualit√§t und der hochwertigen Verarbeitung.

  • Kauffmann
  • Dickenbergh
  • Otto Keller
  • K√ľnsem√ľller
  • Fj√∂dur
  • H√§ussling
  • VitaSchlaf
Das Atelier Kauffmann steht bereits seit 1823 f√ľr luxuri√∂sen Komfort im Schlaf. Sein Hauptsitz ist in H√∂rbranz am Bodensee, von wo aus das Unternehmen seine hochwertigen Decken bis nach Korea, Japan, Russland und China, aber auch in europ√§ische L√§nder verschickt. Das Hauptgesch√§ft von Kauffmann ist das mit den Daunendecken und somit k√∂nnen sich die Kunden des Arteliers √ľber Decken freuen, die auf Basis eines unglaublich gro√üen Erfahrungsschatzes entwickelt wurden.
Auch Dickenbergh, eine Manufaktur aus Aglasterhausen, einer Gemeinde im Neckar-Odenwald-Kreis, hat sich auf die Produktion und den Vertrieb von Daunendecken und -kissen spezialisiert. Das Unternehmen besteht seit 2013 und konnte sich seither einen sehr guten Ruf in seinem Mertie aufbauen. Geliefert werden die kuscheligen Decken nicht nur nach Deutschland, sondern auch nach Frankreich, England, Belgien und Holland, nach Russland, Skandinavien, Japan und die USA.
Die Bettenfederfabrik Otto Koller steht f√ľr Schlafcomfort auf h√∂chster Ebene. Seinen Sitz hat das Unternehmen im westf√§lischen Altenberge. Hier werden Daunen und Federn veredelt und in klassische, aber dennoch hochwertige Bettwaren gef√ľllt. Zur√ľckblicken kann Otto Keller auf eine Geschichte von 70 Jahren, in denen die Firma zu einer der nachhaltigsten und qualitativ hochwertigsten Produzenten f√ľr Daunenwaren herangewachsen ist.
Den Namen K√ľnsem√ľller kennen die Menschen bereits seit √ľber 130 Jahren und verbinden ihn mit einem erholsamen und gesunden Schlaf. Das im Emsland ans√§ssige Unternehmen produziert sehr umweltbewusst und h√§lt sich an strenge Qualit√§tsma√üst√§be, wenn es um die Pr√ľfung der Federn und Daunen geht, die den Kunden sp√§ter in Form einer kuscheligen Daunendecke w√§rmen sollen.
“Einfach gut schlafen.” – das ist das Motto von Fj√∂dur. Einem Unternehmen, dass sich der Produktion hochwertiger Daunendecken- und kissen verschrieben hat. Der Produzent erf√ľllt dabei den √Ėko-Tex Standard 100, der die Vertr√§glichkeit von Textilien definiert. So k√∂nnen selbst Allergiker mit dieser Marke die vielen Vorz√ľge der Daune erleben und lieben lernen.
Schon seit 1936 produziert Häussling Daunen und Federn zu hochwertiger Bettware. Damals noch in Lambrecht ansässig, befindet sich das Unternehmen heute in Neustadt an der Weinstraße. Von Beginn an hat sich das Unternehmen strenge Kontrollmecanismen während der Fertigung selbst auferlegt, um so das Wohl des Kunden in den Mittelpunkt der Produktion zu stellen.
VitaSchlaf ist eine bekannte Marke f√ľr Daunendecken, die Sie bei Ihrer Suche nach der perfekten Daunendecke f√ľr Ihre Zwecke bestimmt auch schon entdeckt haben. Hier ist f√ľr jedes Budget etwas passendes dabei und Sie k√∂nnen sich √ľber eine hochwertige Daunendecke f√ľr Fr√ľhling, Sommer, Herbst und Winter freuen.

So werden Daunendecken getestet

Nach diesen Testkriterien werden Daunendecke bei uns verglichenDie vielen Vorz√ľge einer Daunendecke im Test lassen sich nicht so einfach ignorieren. Vielleicht sind Sie in Ihrem letzten Urlaub oder beim √úbernachten bei einer guten Freundin bereits auch schon auf den Genuss gekommen und durften unter einer flauschigen Daunendecke n√§chtigen. Nun m√∂chten Sie nat√ľrlich auch so eine wohlig warme Daunendecke, die Ihnen Sommer wie Winter einen guten, erholsamen Schlaf beschert.

Bevor Sie sich jetzt allerdings auf den Weg machen und eine beste Daunendecke kaufen, sollten Sie sich √ľberlegen, was Sie sich von der Daunendecke w√ľnschen. Immerhin – und das haben Sie bereits in den vorherigen Abschnitten erfahren – unterscheiden sich die einzelnen Modelle oft sehr stark voneinander. Damit Sie also das perfekte Exemplar f√ľr sich kaufen k√∂nnen, sollten Sie einen Test und Vergleich durchf√ľhren und die folgenden Kriterien zun√§chst einmal kennenlernen. Im Test handelt es sich dabei um:

  • W√§rmegrad
  • F√ľllmaterial
  • Verarbeitung
  • Ma√üe
  • Pflegeleichtigkeit
  • f√ľr Allergiker geeignet

Anschlie√üend k√∂nnen Sie selbst einen Test und Vergleich durchf√ľhren und dann f√ľr sich entscheiden, worauf Sie besonders viel Wert legen und was Sie im Test sowie beim Kauf insbesondere beachten werden.

Der Wärmegrad

Die W√§rmegrade haben Sie ja bereits kennengelernt. Im Test kommt es hier darauf an, zu welcher Jahreszeit Sie die beste Daunendecke vorzugsweise einsetzen werden: im Fr√ľhling, im Sommer, im Herbst oder im Winter? Manche Decken im Vergleich eignen sich allerdings auch f√ľr das gesamte Jahr.

Bedenken Sie bei der Wahl der Daunendecke im Test, dass die Isolationsfähigkeit der Daunendecke umso höher ist, desto höher auch die Wärmegrad-Zahl ist.

Das F√ľllmaterial

F√ľllmaterial bei Daunendecken im Test und VergleichDas F√ľllmaterial ist letztendlich auch an der Isolationsf√§higkeit der Daunendecke beteiligt. Werden echte Daunen, also das Untergefieder von G√§nsen verwendet, ist die Daunendecke auch entsprechend warm. Oft wird allerdings auch das Gefieder von Wassergefl√ľgel wie Enten oder G√§nsen genutzt. In anderen F√§llen werden der G√§nsedaune weniger hochwertige Entenfedern beigemischt, sodass auch hier die Isolationswerte sinken. Das wiederum sorgt im Test f√ľr eine schlechtere Bewertung.

Die Verarbeitung

Wichtig ist nat√ľrlich auch die beste Verarbeitung der Decke im Test. Schlie√ülich m√∂chten Sie sich lange an ihr erfreuen. Das ist nur schwer m√∂glich, wenn sich die N√§hte bereits nach drei Monaten aufl√∂sen. In Ihrem Test sollten Sie deshalb unbedingt Erfahrungswerte von bestehenden Kunden miteinbeziehen, die Sie √ľber die Verarbeitung der Decke aufkl√§ren.

Die Maße

Die Auswahl an Daunendecken ist, wie Sie wissen, sehr groß. Das trifft auch auf die Daunendeckengröße im Vergleich zu. Standardmäßig haben Sie im Test die Wahl zwischen folgenden Größen (Breite x Länge):

  • 135 cm x 200 cm
  • 155 cm x 200 cm
  • 200 cm x 200 cm
  • 240 cm x 200 cm
  • 260 cm x 200 cm

Die L√§nge kann im Test nat√ľrlich auch entsprechend variieren. So gibt es die Decken auch in den bereits genannten Breiten, daf√ľr aber in einer L√§nge von 220 Zentimetern oder gar 240 Zentimetern. F√ľr welche Gr√∂√üe Sie sich nach dem Vergleich entscheiden, h√§ngst stark davon ab, wie gro√ü Sie selbst sind. Schlie√ülich sollte die Daunendecke keinesfalls zu kurz sein. Hinzu kommt aber auch die Gr√∂√üe Ihres Bettes und Ihrer Matratze, die Sie im Test und Vergleich beachten m√ľssen.

Bei einem 80 Zentimeter-breitem Bett wird eine Decke mit 240 Zentimetern Breite womöglich deutlich zu groß sein.

Schlafen Sie mit Ihrem Partner in einem Bett, kommt es im Test nat√ľrlich auch darauf an, ob Sie es bevorzugen, dass jeder eine eigene Decke hat oder doch lieber gemeinsam unter einer schlafen.

Die Pflegeleichtigkeit

Die Pflegeleichtigkeit Daunendecke im Test und VergleichDaunendecken im Test sind nicht grunds√§tzlich waschbar. Ob Sie Ihr bevorzugtes Modell waschen k√∂nnen, erfahren Sie in der Regel im Vergleich beim Ablesen des Etiketts. Selbiges gilt nat√ľrlich auch f√ľr den Trockner. In den meisten F√§llen k√∂nnen Daunendecken im Test allerdings bei bis zu 60 Grad gewaschen und getrocknet werden. Das Trocknen an der frischen Luft gestaltet sich f√ľr die beste Decke aber dennoch schonender.

F√ľr Allergiker

Hausstaubmilben sind f√ľr viele Menschen der blanke Horror. Sie l√∂sen allergische Sch√ľbe aus, lassen sich im Haushalt jedoch nur schwer vermeiden. Besonders in Textilien halten sich die mikroskopisch kleinen Lebewesen auf und verursachen Niesanf√§lle, geschwollene Augen und andere unangenehme Reaktionen. Auch beim Test einer Daunendecke sollte das beachtet werden. Meist liegt hier – anders als behauptet – keine Daunenallergie, sondern eine Allergie auf Hausstaubmilben vor.

Das Gute: Daunendecken stehen im Verdacht, den Schlaf eines Hausstauballergikers verbessern zu k√∂nnen. Das gilt allerdings nur dann, wenn beim Test und Kauf der Decke auf ein entsprechend hochwertiges Inlett geachtet wurde. Alternativ kann im Test aber nat√ľrlich auch eine Daunendecke gew√§hlt werden, die auch von Seiten des Herstellers als “f√ľr Allergiker geeignet” gekenntzeichnet wurde.

Häufige Mängel und Schwachstellen Рdarauf muss ich beim Kauf einer Daunendecke achten

H√§ufige M√§ngel Daunendecke im Test und VergleichWer auf der Suche nach einer neuen, beste Daunendecke ist, der kann sich dar√ľber freuen, dass andere Menschen bereits negativer Erfahrungen mit speziellen Modellen gemacht haben und diese online in einem Test, einem Vergleich oder iener Rezension ver√∂ffentlichen. Warum? Weil sie mit diesem Test vor einem Fehlkauf bewahrt werden, keinen √Ąrger mit m√∂glichen R√ľcksendungen haben und von vornherein wissen, worauf sie im Vergleich achten sollten. Damit Sie sich nun nicht jede einzelne Rezension und jeden einzelnen Test durchlesen m√ľssen, hat sich das Team von ExpertenTesten auf die Suche nach den h√§ufigsten M√§ngeln und Schwachstellen von Daunendecken gemacht, die von Kunden aus aller Welt im Test erl√§utert werden. Welche das genau sind, erfahren Sie jetzt.

  • Raschelnder Stoff

Nicht selten berichten K√§ufer von Daunendecken, dass diese raschelt, knistert oder rauscht, wenn sie in Bewegung ist. Ursache daf√ľr kann sein, dass die beste Decke noch recht neu ist. Hier ist noch eine Art Schutz auf der Decke, der die Ger√§usche verursacht, mit jeder Benutzung jedoch weniger wird. Eine andere Ursache kann sein, dass der H√ľllenstoff extrem fein ist. Ab einer Dicke von 200 Nanometern wird der Stoff als lauter wahrgenommen. Woher das kommt, ist allerdings unklar. Doch auch hier verschwindet das Knistern mit der Zeit.

Daunendecken, die besonders viele Federn (anstelle von Daunen) enthalten k√∂nnen ebenfalls rascheln. Hier verschwindet das Ger√§usch nicht und gleichzeitig steht der hohe Federanteil auch f√ľr eine geringere Qualit√§t der Decke. Achten Sie im Vergleich daher immer darauf, dass in der Decke m√∂glichst viele Daunen enthalten sind.

  • F√ľllmenge nicht immer korrekt

Als sich das Team von ExpertenTesten die Rezensionen und Test-Ergebnisse zu verschiedenen Daunendecken angesehen hat, fiel auf, dass bei einigen Modellen die angegebene F√ľllmenge in der Produktbeschreibung nicht mit der tats√§chlichen F√ľllmenge in der gelieferten Decke √ľbereinstimmt. Wirklich verhindern k√∂nnen Sie diesen Mangel nicht. Allerdings geben hier die Kundenrezensionen und der Vergleich des jeweiligen Produkts bereits sehr gute Anhaltspunkte.

  • Unangenehmer Geruch

Die Daunen in der Decke stammen nat√ľrlich von Tieren. Diese verf√ľgen, wie Sie wissen, √ľber einen Eigengeruch. Besonders intensiv ist dieser, wenn die V√∂gel im Stall gehalten wurden – was bei dem Gefl√ľgel, das f√ľr Daunendecken herhalten muss, meist der Fall ist. Insofern kann es sein, dass auch die verwendeten Daunen diesen “Stall-Geruch” angenommen haben und nun die Decke entsprechend unangenehm riecht.

Verhindern lässt sich dieses Problem bereits vor dem Kauf, wenn Sie im Test darauf achten, eine Daunendecke zu kaufen, bei der die Daunen aus deutschen Betrieben stammt.

Hier wird im Vergleich zu anderen Ländern auf mehr Hygiene im Stall geachtet.

Sollten Sie trotz ausf√ľhrlichem Test eine Decke erworben haben, die unangenehm riecht, k√∂nnen Sie versuchen, den Geruch durch mehrt√§giges Ausl√ľften zu beheben. Sollte dies nicht gelingen, besteht immer auch die M√∂glichkeit der R√ľcksendung der Ware.

  • Undicht / Federn verteilen sich im Raum

So gut wie jede Decke mit Daunen im Test enth√§lt mindestens drei Prozent Federn. Ihr harter Kiel ist in der Lage, das √§u√üere Gewebe der Decke zu durchsto√üen, sodass die Feder nach drau√üen gelangt. Besonders in der Anfangszeit kann dieses Problem zutage treten. Sp√§ter werden kaum mehr Federn austreten. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn nur wenige Federn in der Decke enthalten und nat√ľrlich keine L√∂cher vorhanden sind.

  • Nicht jede Decke ist f√ľr den Winter geeignet

Wie Sie bereits wissen, gibt es Daunendecken f√ľr den Sommer und den Winter. Das sollten Sie beim Kauf unbedingt beachten. Es gibt n√§mlich durchaus Kunden, die diesen “Mangel” in ihrer Rezension angeben, obwohl die Decke tats√§chlich nur als Sommerdecke deklariert ist.

Worauf muss ich beim Kauf eines Daunendecken Testsiegers achten?

  • Unsaubere N√§hte

Unsaubere N√§hte kommen bei hochwertigen Decken nur selten vor. Bei g√ľnstigeren Modellen kann es allerdings durchaus sein, dass sich die einzelnen quadratisch abgen√§hten Bereiche langsam aufl√∂sen. So vermischen sich die Federn und verschieben sich. Die Decke ist dann nicht mehr gleichm√§√üig mit Federn und Daunen gef√ľllt, da die gesamte F√ľllung auf eine Seite rutscht. Insofern sollten Sie beim Kauf die Angaben zur Verarbeitung in den Kundenrezensionen sowie die Zufriedenheit der Kunden mit der Marke beachten.

  • Hohes Gewicht

Daunendecken werden besonders aufgrund ihrer Leichtigkeit geliebt. Leider sind vor allem einige Winterdecken im Test nicht immer so leicht, wie man sich das w√ľnschen w√ľrde. Das liegt dann meist daran, dass in der Decke zu wenig Daunen und zu viele Federn (zehnmal schwerer als Daunen) enthalten sind. Achten Sie deshalb auch hier auf den Daunen-/Feder-Anteil der Decke.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Daunendecke am Besten?

Daunendecken lassen sich sowohl im Fachhandel, als auch im Internet kaufen. Der Vorteil des Fachhandels ist, dass Sie kompetent beraten werden können. Diese Beratung wird online durch diverse Tests ersetzt. So können Sie sich ganz einfach selbst ein Bild machen.

Hinzu kommt, dass Ihnen im Internet tatsächlich die gesamte Bandbreite an Daunendecken zur Auswahl steht.

Sie k√∂nnen sich in Ruhe umsehen und sich f√ľr ein Modell entscheiden, w√§hrend Sie im Fachhandel an √Ėffnungszeiten gebunden sind und meist nur wenige Decken zur Auswahl stehen haben.

Das sind die aktuellen Daunendecken-Bestseller bei Amazon

Die Bestseller aus einem Daunendecke Test und VergleichAuf Amazon haben sich einige Daunendecken zum Bestseller entwickelt. Welche das sind und wodurch sie sich besonders auszeichnen, erfahren Sie hier.

Badenia Daunendecke Trendline Comfort Leicht

Die Daunendecke Trendline von Badenia ist in zwei Größen (135 x 200 und 155 x220) erhältlich. In ihrem Inneneren wurden sowohl 90 Prozent Daunen, als auch zehn Prozent Federn eingesetzt. Diese wurden nicht von lebenden Tieren gewonnen. Bezogen wurde das ganze mit einer feinen Mako-Batist aus 100-prozentiger Baumwolle.

VitaSchlaf Sommer/√úbergangszeit Atelier Daunendecken

Ideal f√ľr den Sommer und die √úbergangszeit scheint die Daunendecke von VitaSchlaf zu sein. Sie ist 135 x 200 Zentimeter gro√ü, wird aber auch in anderen Gr√∂√üen angeboten. Enthalten sind hier laut Hersteller tats√§chlich 100 Prozent Daunen.

Die H√ľlle ist zu 100 Prozent aus feiner Baumwolle mit Zierbiese gefertigt und eignet sich somit auch f√ľr das Wasserbett.

Hanskruchen Premium de Luxe Daunendecke Extra Leicht

Die Daunendecke Premium de Luxe von Hanskruchen gibt es in jeder erdenklicher Gr√∂√üe sowie als extra leichtes, leichtes, mittelwarmes und warmes Modell. Somit k√∂nnen Sie sich hier das ganze Jahr √ľber die passende Decke freuen. Die verwendeten Daunen und Federn wurden nicht von lebenden Tieren gewonnen und sorgen dennoch f√ľr die charakteristische Leichtigkeit.

VitaSchlaf Winter Daunendecke

VitaSchlaf Winter Daunendecke im Test und VergleichMit 1150 Gramm sibirischer Wildentendaune ist die Daunendecke von VitaSchlaf ideal f√ľr den Winter geeignet. Sie ist 135 x 200 Zentimeter gro√ü, mit feiner MACO Einsch√ľtte aus 100 Prozent Baumwolle bezogen und wird gemeinsam mit einer Lagertasche geliefert. Die Qualit√§t der Decke wird zudem durch entsprechende Zertifizierungen sichergestellt.

Manteuffel Comfort Daunendecke Sommerleicht

In drei Gr√∂√üen erh√§ltlich ist die Comfort Daunendecke Sommerleicht von Manteuffel. Enthalten sind 60 Prozent Daunen und 40 Prozent Federn – entsprechend kosteng√ľnstig ist das Produkt auch. Die H√ľlle ist aus feiner Einsch√ľtte in 100-prozentiger Baumwolle gefertigt und bei 60 Grad waschbar.

Stiftung Warentest Daunendecken Test – die Ergebnisse

Im Jahr 2013 hat die Stiftung Warentest synthetische Decken und Daunendecken untersucht. Das Ergebnis war eindeutig: Daunen sorgen f√ľr die bessere Schlafqualit√§t. Sie sorgen n√§mlich nicht nur daf√ľr, dass der Schlafende warm gehalten wird, sondern leiten die im Schlaf entstehende Feuchtigkeit auch besser ab. Im Zusammenhang desselben Tests wurden auch die Zertifikate f√ľr Daunen genauer unter die Lupe genommen. Downpass 2017, Global Traceable Down Standard und Responsible Down Standard konnten hier √ľberzeugen.

Traumpass hingegen, ein Siegel, das ausschließen soll, dass die Daunen und Federn von lebenden Tieren stammen, erwies sich hingegen als nutzlos.

F√ľnf Jahre sp√§ter, im Jahr 2018 wurde noch einmal untersucht, wie gut oder schlecht Daunendecken im Vergleich zu Synthetikdecken sind. Heraus kam, dass synthetische Decken zwar deutlich h√§ufiger gekauft werden, Daunendecken jedoch auch weiterhin ungeschlagen sind, was ihren positiven Einfluss auf die Schlafqualit√§t anbelangt. Letztendlich nimmt das Gefieder von Ente oder Gans n√§mlich bis zu 15-mal mehr Feuchtigkeit wie Polyester und bis zu dreimal so viel Feuchtigkeit wie Polyamid auf.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Daunendecke

Alle Zahlen und Daten aus einem Daunendecke Test und VergleichEs gibt einige Zahlen, die Sie als potenzieller K√§ufer einer Daunendecke kennen sollten. So etwa im Bezug auf das Daunengewicht. Dieses h√§ngt n√§mlich von der Vogelart, dem Alter und der Rasse der V√∂gel ab. W√§hrend ein Kilogramm G√§nsedaunen aus zwischen 250.000 und 400.000 Daunen besteht, werden f√ľr ein Kilogramm Daunen der Eiderente zwischen 500.000 und einer Million Daunen ben√∂tigt.

Weiterhin sollten Sie wissen, dass die Qualit√§t der Daunendecke am einfachsten an der F√ľllkraft ermittelt werden kann. Angegeben wird sie in Millimeter (mm). In der Regel betr√§gt sie bei Daunendecken zwischen 1.350 und 1.950 Millimeter.

Ermittelt wird dieser Wert, indem eine festgeleggte Menge an Daunen in eine senkrecht stehende R√∂hre gef√ľllt wird. Nun wird ein Gewicht in dir R√∂hre fallen gelassen. Anhand der Skala l√§sst sich nun ablesen, wie das Gewicht “fliegt”. Umso h√∂her die F√ľllkraft ist, desto h√∂her ist auch die Millimeterangabe. Beschrieben wird damit die Bauschkraft der F√ľllung, die nichts mit dem letztendlichen F√ľllgewicht zu tun hat.

7 Tipps zur Pflege

Damit Sie m√∂glichst lange etwas von Ihrer Daunendecke haben, sollten Sie sie gut pflegen. Hierzu z√§hlt nicht nur das Waschen der Decke, das maximal zweimal im Jahr erfolgen sollte, sondern auch das L√ľften und Trocknen.

Tipp 1 - Das L√ľften und Aufsch√ľtteln

Tipp 1 - Das L√ľften und Aufsch√ľtteln

Wie Sie wissen, werden Daunendecken so selten wie m√∂glich gewaschen, am Besten lediglich zweimal pro Jahr. Damit die Decke aber auch die restliche Zeit frisch und hygienisch ist, sollten Sie sie regelm√§√üig ausl√ľften lassen. Ideal ist es au√üerdem, wenn Sie die Decke einmal pro Woche gr√ľndlich Aufsch√ľtteln.

Tipp 2 - Nicht Klopfen oder Absaugen

Tipp 2 - Nicht Klopfen oder Absaugen

Beim Aufsch√ľtteln denken viele daran, die Decke auszuklopfen. Das sollten Sie tunlichst vermeiden. Warum? Weil das die Federn und Daunen besch√§digen kann. Auch Absaugen sollten Sie die Decke in keinem Fall. So k√∂nnte die H√ľlle an Daunendichtigkeit verlieren, da kleine Federchen durch den Sauger herausgezogen werden.

Tipp 3 - Das Waschmittel

Tipp 3 - Das Waschmittel

Wenn es dann soweit ist und die Decke gewaschen wird, setzen Sie am besten auf Feinwaschmittel f√ľr besonders empfindliche Materialien. So werden die Daunen im Inneren nicht so sehr strapaziert.

Tipp 4 - Das Wasch-Programm

Tipp 4 - Das Wasch-Programm

Setzen Sie auch bei der Programmwahl der Waschmaschine auf ein m√∂glichst schonendes. Hier bietet sich das Fein- oder Wollwaschprogramm besonders an. Einige Waschmaschinen verf√ľgen zus√§tzlich √ľber ein spezielles Daunen-Waschprogramm.

Tipp 5 - Sp√ľlen und Schleudern

Tipp 5 - Sp√ľlen und Schleudern

Beim Waschen der Daunendecke ist das Sp√ľlen das A und O. Nur so k√∂nnen Waschmittelreste effektiv entfertn werden und die Daunen verklumpen sp√§ter nicht. Achten Sie aber dennoch auf eine geringe Umdrehungszahl (maximal 400 Umdrehungen). Nur so ist sichergestellt, dass das Material nicht besch√§digt wird.

Tipp 6 - Das Trocknen an der Luft

Tipp 6 - Das Trocknen an der Luft

Damit die Decke nach dem Waschen ihre urspr√ľngliche Gr√∂√üe annehmen kann, muss sie getrocknet werden. Hier bietet sich vor allem im Sommer das Trocknen im Garten an der W√§schespinne an. H√§ngt die Daunendecke an der W√§schespinne sollten Sie diese regelm√§√üig drehen und die Decke ebenfalls regelm√§√üig aussch√ľtteln. So kann die Feuchtigkeit schneller entweichen.

Tipp 7 - Das Trocknen im Trockner

Tipp 7 - Das Trocknen im Trockner

Noch einfacher ist das Trocknen der Daunendecke im Trockner. Das funktioniert allerdings nur, wenn der Trockner gro√ü genug und die Decke daf√ľr geeignet ist. Wenn beides zutrifft, sollten Sie das Programm f√ľr Daunenkissen und -decken ausw√§hlen. Die Temperatur wird im mittleren Bereich eingestellt. W√§hrend des Trockenvorgangs sollten Sie die Decke einige Male herausnehmen und aufsch√ľtteln, sodass sich die Daunen besser verteilen k√∂nnen.

FAQ

Welche Daunendecke eignet sich f√ľr welche Temperaturen?

Gestellte Fragen zu Daunendecken im Test und VergleichDaunendecken mit dem W√§rmegrad 1 eignen sich f√ľr den Sommer. W√§rmegrad 2 und 3 sind hingegen f√ľr die √úbergangszeit gedacht, w√§hrend der W√§rmegrad 4 im Winter ideal ist.

Welche Daunendecke raschelt nicht?

Daunendecken, die besonders viele Daunen enthalten, bereits √∂fter genutzt wurden und deren H√ľlle nicht d√ľnner als 200 Nanometer ist, rascheln in der Regel nicht.

Was wiegt eine Daunendecke?

Das h√§ngt von der F√ľllung, vom N√§hgarn, vom Stoff der H√ľlle, von den Verzierungen und der Stege sowie vom Bezug ab. Deshalb l√§sst sich hier keine pauschale Aussage treffen.

Welche Bettw√§sche eignet sich f√ľr die Daunendecke?

In der Regel eignet sich jede Bettw√§sche f√ľr die Daunendecke. Ideal sind Bez√ľge aus nat√ľrlichen Materialien wie Baumwolle, da diese die Atmungsaktivit√§t der Daune nicht zu stark beeinflussen.

Wie wird die Daunendecke richtig gewaschen?

FAQ Daunendecke im Test und VergleichIdeal ist, wenn die Decke lediglich zweimal pro Jahr mit schonendem Waschmittel und einem schonendem Waschgang gewaschen wird. Trocknen sollte die Decke am besten an der Luft. Im Winter eignet sich hier allerdings auch der Trockner.

Ab wann kann eine Daunendecke f√ľr das Baby verwendet werden?

Wenn Ihr Baby sehr ruhig schläft und in der Lage ist, die Decke aus seinem Gesicht zu nehmen, kann es bereits mit zehn Monaten mit einer Daunendecke schlafen. Anzuraten ist bei aktiven Babys die Nutzung einer Daunendecke allerdings erst ab dem ersten bis zweiten Lebensjahr.

Wann sollte die Daunendecke gewechselt werden?

Eine hochwertige Daunendecke sollte etwa alle zehn Jahre gewechselt werden. Das Wechseln wird allerdings auch nötig, wenn die Decke bereits Löcher hat oder plötzlich vermehrt Federn verliert.

Alternativen zur Daunendecke

Zur Daunendecke im Test und Vergleich gibt es interessante Alternativen, die allerdings nicht ganz so positive Eigenschaften mitbringen. Da w√§re etwa die Steppdecke. Sie enth√§lt eine dicke Einlage und h√§lt so √ľber Nacht warm. Allerdings wirkt sie nicht ganz so W√§rmeisolierend, wie die Daunendecke.

Wem die Decke mit Daunen zu leicht ist, der kann auf eine sogenannte Gewichtsdecke umr√ľsten.

Sie ist deutlich schwerer als alle herk√∂mmlichen Decken und suggeriert der Psyche ein Gef√ľhl von Sicherheit. Ebenfalls eine gute Alternative, die zudem auch ohne tierische Bestandteile auskommt, sind Kapok-Decken.

Weiterf√ľhrende Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...