In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Westerngitarre Test 2019 • Die 7 besten Westerngitarren im Vergleich

Musiker, die sich nicht für E- oder Konzert-Gitarren begeistern können und auch Stilrichtungen wie Blues, Folk, Jazz oder Countrymusik bevorzugen, liegen mit einer Westerngitarre goldrichtig. Diese Gitarrenart ist sehr vielseitig und für unterschiedliche Spieltechniken geeignet. Dafür interessierten sich auch die Redakteure des renommierten, zertifizierten und DE-weit anerkannten Verbraucherschutzes ExpertenTesten. Sie recherchierten ausgiebig im Netz nach Testergebnissen, Vergleichen und Kundenstimmen zum Thema, sammelten diese und analysierten sie. Als Resultat entstand eine Vergleichstabelle der besten Westerngitarren, die derzeit auf dem Markt sind. Schauen Sie in die Tabelle und entdecken Sie dort leicht und ohne große Mühe die richtige Westerngitarre für Ihr Gitarrenspiel.

Westerngitarre Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Was ist eine Westerngitarre?

Eine Westerngitarre ist ein Instrument mit sechs oder zwölf Saiten. Im Unterschied zur klassischen Konzertgitarre ist die Westerngitarre mit Stahlsaiten bespannt und besitzt einen dünneren Hals, der mit einem Stahlstab verstärkt wird.

Anwendung des Instruments

Was ist denn ein Westerngitarre Test und Vergleich genau?Mit einer Westerngitarre kannst Du musizieren, indem Du verschiedene Spieltechniken wie Auf- und Abschlag oder Fingerpickung anwendest. Das Instrument eignet sich für Solostücke sowie zum gemeinsamen Spielen mit anderen Musikern. Es kann bei Auftritten, Proben, Studioaufnahmen und anderen Anlässen unverstärkt oder verstärkt verwendet werden.

Musikstile

Die Westerngitarre ist in vielen Musikrichtungen beliebt. Ursprünglich kam sie vor allem beim Spielen von Country-Musik zum Einsatz, heute wird sie jedoch in beinahe allen Stilen verwendet, darunter Jazz, Pop, Blues und Folk. Musiker wie Prince, Elvis und Taylor Swift sind für ihr Spiel auf der Westerngitarre bekannt.

Welche Arten von Westerngitarren gibt es?

Flattops

Als Flattop bezeichnet man eine Westerngitarre, deren Korpusdecke flach ist. Dies ist die am weitesten verbreitete Form, wie einige Vergleiche zeigen. Zusätzlich kann der Körper ein sogenanntes Cutaway besitzen.
Dabei ist der Korpus unter dem Ansatz des Gitarrenhalses ausgeschnitten. Töne in den höheren Bünden lassen sich so leichter greifen.

Archtops

Bei diesen Modellen ist die Decke des Körpers nach außen gewölbt, weshalb sie optisch an Streichinstrumente wie die Violine erinnern. Die Wölbung der Archtops sorgt für einen volleren und lauteren Klang.

So laufen Tests einer Westerngitarre ab

Um die beste Westerngitarre zu finden, werden Vergleiche zum Klang, der Spielbarkeit und der Verarbeitung der Instrumente durchgeführt. In seinem Test spielt der Gitarrist Wolfgang Pörtner jedes Instrument zunächst kurz an, indem er auf jeder Gitarre dieselbe Melodie zupft. So lässt sich der Klang einem direkten Vergleich unterziehen.

Optik und Verarbeitung

Der Klang wird auch durch das Material und dessen Verarbeitung beeinflusst, weshalb ein Test diese Aspekte unter die Lupe nimmt. Sitzt der Hals gerade auf dem Korpus oder gibt es Kanten?

Ist das Griffbrett sauber verarbeitet? Lassen sich die Stimmwirbel leicht bedienen? Diese und weitere Fragen versuchen die Tests zu beantworten.

Relevante Test-Kriterien

Wenn Du die für Dich beste Westerngitarre suchst und selbst einen Vergleich durchführen möchtest, untersuchst Du in einem Test zunächst den Klang: Streiche über die Saiten und spiele ein Lied. Sind die Töne klar und voluminös oder verschwommen und schwach? Entscheide Dich bei deinen Tests für eine Flattop- oder Archtop-Gitarre, da die Bauweise ebenfalls den Klang beeinflusst.

Spielbarkeit

Die Bestseller aus einem Westerngitarre Test und VergleichEine Westerngitarre muss gut in der Hand liegen und Du musst die Töne auf dem Griffbrett ohne zu viel Anstrengung greifen können. Achte zudem darauf, dass auf dem Griffbrett klar erkennbare Inlays die Bünde markieren. Dies hilft besonders Anfängern bei der Orientierung.

Qualität und Verarbeitung

Aus optischen und klanglichen Gründen ist die Art des verwendeten Holzes wichtig. Im Test solltest du zudem genau anschauen, ob alle Teile sauber verbunden sind. Es dürfen keine Risse oder Lücken existieren.

Vorstellung der 10 führenden Marken

  • Martin
  • Gibson
  • Epiphone
  • Blueridge
  • Ibanez
  • Yamaha
  • Stagg
  • Taylor Guitars
  • Takamine
  • Baton Rouge
Das Familienunternehmen Martin Guitars aus den USA hat sich mit seinen hochwertigen Instrumenten weltweit einen exzellenten Ruf erarbeitet. Vergleiche platzieren die Westerngitarren von Martin wiederholt auf den vorderen Positionen, da der Gitarrenbauer in dem Bereich viele Innovationen entwickelt hat.
Eine der bekanntesten Marken unter den Gitarrenherstellern ist Gibson. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Musik-Stadt Nashville in den USA. Neben Westerngitarren stellt Gibson weitere Saiteninstrumente wie Mandolinen und E-Gitarren her.
Ebenfalls aus den USA kommt eine Westerngitarre der Marke Epiphone, die seit 2928 existiert. Heute ist sie eine Tochterfirma von Gibson. Epiphone ist unter anderem auf Archtop-Westerngitarren spezialisiert.
Blueridge ist eine weitere US-amerikanische Marke, die eine Westerngitarre in hoher Qualität anbietet. Benannt ist das Unternehmen nach den Blueridge Mountains. Die Instrumente werden in China hergestellt.
Die Marke Ibanez gehört dem Musikinstrumentenhersteller Hoshino Gakki aus Japan. Unter ihr werden Gitarren verkauft, die von dem spanischen Instrumentenbauer Salvador Ibáñez inspiriert sind. Im Vergleich zeigen sich Ibanez Westerngitarren als besonders für Einsteiger geeignet.
Im Vergleich schneiden auch Westerngitarren des japanischen Herstellers Yamaha immer wieder sehr gut ab. Der Verkauf von Instrumenten ist eines der wichtigsten Standbeine der Yamaha Gruppe, die 1887 gegründet wurde.
In Belgien werden ebenfalls hochwertige Westerngitarren angefertigt: Die Firma Stagg Music produziert seit 1995 Instrumente in Brüssel. Sie sind im niedrigeren Preissegment einzuordnen, weisen aber trotzdem eine gute bis sehr gute Qualität auf.
Höherpreisige und hochwertige Gitarren kommen aus dem Hause Taylor. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien wurde 1974 gegründet und ist vor allem für sein umfangreiches Sortiment an Westerngitarren bekannt.
Der Gitarrenbauer Takamine hat seinen Sitz seit 1959 in Japan. Das Unternehmen ist auf akustische Konzert- und Westerngitarren spezialisiert, die es weltweit erfolgreich verkauft.
Günstige, aber gut verarbeitete Westerngitarren findest Du bei Baton Rouge. Die Marke gehört dem Unternehmen Reinhardt, das aus Tübingen stammt.

 

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Die aktuell besten Produkte aus einem Westerngitarre Test im ÜberblickUm die Westerngitarre leicht spielen zu können, empfehlen Kunden darauf zu achten, dass die Bundstäbchen alle die gleiche Höhe haben. Bei einigen Billigmodellen war das nicht der Fall, wodurch die Saiten beim Spielen teilweise schnarrten. Da Westerngitarren meist einen größeren Korpus als Konzertgitarren haben, fiel einigen Rezensenten das etwas höhere Gewicht auf. Einige empfanden dies als positiv, da das Instrument besser in der Hand lag. Wer sich eine leichtere Gitarre wünscht, sollte hingegen eine kleinere Größe auswählen.

Ausstattung

Vor dem Kauf empfehlen Kunden einen Vergleich der Ausstattung verschiedener Modelle. Wer seine Westerngitarrebeispielsweise auf der Bühne oder im Studio spielen möchte, sollte darauf achten, dass ein Tonabnehmersystem eingebaut ist.

Dies ist nicht bei allen Gitarren der Fall. Positiv fiel einigen Rezensenten auf, wenn weiteres Zubehör wie eine Tasche oder ein Stimmgerät zum Lieferumfang gehören.

Test bei Stiftung Warentest: Ergebisse

Zwar hat die Stiftung Warentest bisher keine Vergleiche zur Westerngitarre durchgeführt, jedoch hat sie 2006 E-Gitarren-Startersets in Tests unter die Lupe genommen. Wenn Du die beste Westerngitarre für Anfänger suchst, kannst Du aus dem Vergleich ableiten, dass Du nicht die billigsten Modelle kaufen solltest. Aber mit mittelpreisigen Gitarren bist Du sehr gut beraten.

Links und Quellen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...