In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Smartphone Test 2019 ‱ Die 6 besten Smartphones im Vergleich

Der Smartphone Markt verĂ€ndert sich so rasant, dass unser 70-köpfiges Team viel MĂŒhe aufbringen muss, um stĂ€ndig Up-To-Date zu sein. Nach dem Duell zwischen Apple und Samsung mĂŒssen sich beide nun gegen Xiaomi behaupten. China-Smartphones sind lĂ€ngst keine Schrott-Ware mehr. Dies beweisen sowohl die Kundenzufriedenheit als auch externe Praxistests, welche wir regelmĂ€ĂŸig auswerten. Mit einem Blick auf unsere Vergleichstabelle können Sie dies sofort feststellen.

Smartphone Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Smartphone und wie funktioniert es?

Was ist ein Smartphone im Test und VergleichWie bereits erwĂ€hnt, gilt eine Smartphone per Definition als Mobiltelefon, das mit Computerfunktionen ausgestattet ist und ĂŒber einen leistungsstarken Prozessor verfĂŒgt. Der Grundgedanke bei der Schaffung des Smartphones war es ein GerĂ€t zu kreieren, das die FunktionalitĂ€t eines Personal Digital Assistants mit der eines Mobiltelefons vereint. Ein Smartphone wurde nicht vorrangig zum telefonieren geschaffen, was den wesentlichen Unterschied zum Mobiltelefon darstellt. Der Fokus liegt hierbei definitiv auf den unterschiedlichen Funktionen und GerĂ€ten, die alle zusammen auf einem Smartphone vereint wurden.

Diese reichen ĂŒber unterschiedliche Kalendertool, ĂŒber E-Mail Fach, Navigationssysteme, bis hin zu Kamera und Videofunktionen, welche teils mit Digitalkameras durchaus mithalten können, wenn nicht sogar ĂŒber bessere Auflösungen verfĂŒgen.

Generell lĂ€sst sich sagen, dass ein Smartphone sĂ€mtliche Tools, die man im Alltag so benötigt vorweist um so dem Benutzer eine UnterstĂŒtzung zu sein.
Mit einem Touch hat man Zugriff zu unterschiedlichen Apps, die sich stetig weiterentwickeln, um den Kunden eine noch bessere Hilfe zu sein. Testen Sie, welches Modell sich fĂŒr sie am besten eignet.

Anwendungsbereiche – Der Test: Smartphones im Einsatz

Anwendungsbereiche aus einem Smartphone Test und VergleichMan kann grundlegend einmal zwischen den verschiedenen Benutzern unterscheiden. So stellt sich der Vergleich ob man das Smartphone lediglich zur privaten Nutzung verwendet, oder auch im professionellen Bereich. Dem Privatanwender, wird wahrscheinlich wichtiger sein, mit welchen Features das Smartphone ausgestattet ist, ob es ĂŒber die neueste Kamera Technologie oder ob es ĂŒber ausreichend KapazitĂ€t fĂŒr eine große Mediathek verfĂŒgt und wie benutzerfreundlich es ist. Hier kann der Privatanwender seine Musik ĂŒber ein Headset oder In-ear Kopfhörer genießen, wĂ€hrend dieser Fotos von seiner Umgebung fĂŒr die Instagram-Story macht.
Als Firmen Smartphone, zÀhlen jedoch andere QualitÀten, wie die Einfachheit des E-Mail Postfaches, KompatibilitÀt zu anderen GerÀten und ein guter Prozessor, der eine reibungslose Anwendung garantiert.
Heutzutage, finden Smartphones allerdings ĂŒberall Anwendung. Der Trend ein solches zu besitzen, zieht sich durch alle Altersklasse, Bevölkerungsschichten, Berufssparten, und das weltweit. Kaum ein Mensch vor allem im europĂ€ischen, oder amerikanischen Raum besitzt kein Smartphone. Im Vergleich dazu, hatten wenige Menschen ein Mobiltelefon, als diese den Markt eroberten. Doch die unfassbar große Bandbreite an Nutzungsmöglichkeiten, macht es einem schier unmöglich keines zu kaufen. Es lĂ€sst sich so einfach im Alltag integrieren, und ist nicht mehr wegzudenken. Hier können Sie ergĂ€nzend einen Vergleich der besten Handys einlesen.

Stellt man sich nur mal im Arbeitswesen vor, wie kompliziert es fĂŒr Firmen wĂ€re, mit ihren Kunden, Außendienstmitarbeitern in Kontakt zu stehen, hĂ€tten diese kein Smartphone. Und selbst im Privatleben, ist es heute kaum vorstellbar, wie man sich frĂŒher mit Freunden und Familie vernetzt hat, und wenn man nicht stĂ€ndig erreichbar ist.

FĂŒr alle Reisebegeisterten, vereint das Smartphone so ziemlich alle Tools, die man sonst einzeln mitnehmen mĂŒsste. Es dient als Kamera, Tablet, Draht zur Außenwelt, man kann Buchungen damit abschließen und alle seine Tickets und notwendigen Unterlagen speichern und verwalten.

Welche Arten von Smartphones gibt es?

Einen Vergleich der verschiedenen Smartphones fĂŒr jedes Alter, kann man wie eben zuvor aufgrund der Art der Anwendung machen, anhand des Betriebssystems, oder der Herstellermarke unterscheiden.
Welches am besten fĂŒr einen geeignet ist, muss man selbst anhand seiner BedĂŒrfnisse herausfinden und dann einen umfangreichen Vergleich und Test der am Markt vorhandenen Modelle wie beispielsweise den Seniorenhandys oder Outdoor Smartphones durchfĂŒhren. Grundlegend kann man aber diese verschiedenen Arten unterscheiden.

Die marktfĂŒhrenden Hersteller im Test

Hightech Luxus Smartphones

Diese ĂŒberzeugen nicht nur durch erstklassige technische Features, sondern heben sich vor allem durch elegantes Design von den Mitstreitern ab. Hierbei handelt es sich um die Modelle von den MarktfĂŒhrern Apple, Samsung und Huawai. Sie verfĂŒgen ĂŒber außergewöhnlich effiziente und große Touchscreens und haben stets die neueste Kameratechnologie.

  • Vorteile: Edles Design, neueste Technologie, trendige Modelle, beste QualitĂ€t
  • Nachteile: meist sehr teuer, nicht sehr robust

Multimedia Smartphone

Ein Multimedia Smartphone Test und VergleichDesign ist hier nachrangig. Es kommt im Vergleich zu anderen Modellen, auf ein möglichst großes und hochauflösendes Display an, das ĂŒber eine Full HD Funktion verfĂŒgt und mit einem sehr leistungsstarken Prozessor ausgestattet ist, um bestmögliches Entertainment zu gewĂ€hrleisten.

  • Vorteile: Hightech Displays, viele Features
  • Nachteile: höhere Preisklasse

Outdoor Smartphone

Hier kommt es vor allem auf die Robustheit des GerĂ€ts an. Es sollte nicht beim ersten mal herunterfallen in alle Einzelteile zerbersten. Das bedeutet natĂŒrlich, dass diese Outdoor Smartphones grĂ¶ĂŸer und schwerer sind im Vergleich zu den Luxusmodellen. Sie sind stoß– und wasserfest, und eines der Bekanntesten ist das Samsung Xcover 3.

  • Vorteile: sehr stabil, vielseitig einsetzbar, langlebig
  • Nachteile: verfĂŒgen nicht ĂŒber die neuesten Technologien, schlechtere Kamera Auflösung, klobig

Business Smartphones

Ein Business Smartphone Test und VergleichDer Klassiker unter den Business Phones ist nach wie vor das Blackberry Classic, jedoch fĂŒgen sich mittlerweile auch GerĂ€te von Apple und Samsung in die Reihe ein.
Diese Smartphones verfĂŒgen ĂŒber erweiterte Sicherheitsfunktionen und sind im Unternehmens Netzwerk eingliederbar. Wichtiger Nebenaspekt hierbei ist auch die Trennung der BedienoberflĂ€che fĂŒr die private und berufliche Nutzung. Ebenso mĂŒssen sie voll kompatibel mit anderen GerĂ€ten sein, um ein vollwertiges Office GefĂŒhl zu vermitteln.

  • Vorteile: Top Marken, edles Design, viele Features
  • Nachteile: gehobeneres Preissegment, nicht so robust

Fairphone

FĂŒr die nachhaltige Nutzung wurde vor einigen Jahren das sogenannte Fairphone auf den Markt gebracht. Im Vergleich zu den herkömmlichen Smartphones, handelt es sich hier um eines, das vollstĂ€ndig auf faire Arbeitsbedingungen und das QualitĂ€tsmerkmal Fair setzt. Das bedeutet es wird Abstand von Produzenten genommen, die billig und ohne jeglichen Schutz ihrer Mitarbeiter produzieren, oder dies sogar durch Kinderarbeit geschieht.

  • Vorteile: keine Ausbeutung, keine Kinderarbeit, nachhaltige Herstellung
  • Nachteile: Technologie und Funktionen nicht mit dem Standard der MarktfĂŒhrern vergleichbar, hoher Preis

Android oder iOS im Test

Ein Android Smartphone im Test und VergleichEin weiteres Unterscheidungsmerkmal ist das Betriebssystem der verschiedenen Hersteller. Hierbei kann man zwischen dem am meisten verwendeten Android System und dem iOS System von Apple unterscheiden. Was besser fĂŒr einen geeignet ist, muss man selbst herausfinden. Sie haben beide ihre Vor und Nachteile, wobei sich das iOS System als durchwegs einfach zu bedienen erwiesen hat, letztendlich kommt es wohl auf die Gewohnheit an.

Vorteile/Nachteile von Android:

  • Flexible GerĂ€teauswahl, offenes Betriebssystem, mehr Apps, individuell gestaltbar
  • mehr SicherheitslĂŒcken, Apps nicht sehr kontrolliert und uneinheitliche Updates

Vorteile/Nachteile von iOS:

  • alles kommt aus einem Haus, leicht bedienbar, streng geprĂŒfte Technologien, viele Updates, gute Sicherheit
    nur auf Apple GerĂ€ten verfĂŒgbar,
  • kaum Innovationsspielraum von außen, nicht viele gratis Apps, geringe KompatibilitĂ€t mit anderen GerĂ€ten

Der Dritte bekannte Mitstreiter im Bunde ist das Windows Phone, das sich allerdings hierzulande noch nicht sehr durchsetzen konnte, betrachtet man den beachtlichen Anteil am Smartphone Markt von 97,5 Prozent, den sich Android und iOS teilen.

Die 7 fĂŒhrenden Herstellern im Test

  • Samsung
  • Apple
  • Huawei
  • Oppo
  • Vivo
  • LG
  • Sony
Der sĂŒdkoreanische Hersteller sichert sich mit 21 Prozent Marktanteil, seinen Platz an der Spitze der Smartphone Produzenten. Seit Jahren liefert sich Samsung einen Schlagabtausch mit dem Konkurrenten Apple. Auch wenn es mit dem Galaxy Note 7 eine kurze Krise gab, kann Samsung derzeit nicht vom Podest gestoßen werden.
Das kalifornische Unternehmen, wurde bereits in den 70er Jahren gegrĂŒndet. Weltweiten Ruhm erlangte Apple durch die innovativen Ideen des bereits verstorbenen MitbegrĂŒnders Steve Jobs.
Apple weist einen Marktanteil von 5,3 Prozent auf.
Der chinesische Telefonhersteller, wurde 1987 mit Sitz in Shenzhen gegrĂŒndet und die Herstellung von Smartphones ist nur ein kleiner Bereich indem das Unternehmen tĂ€tig ist. Die aktuellste Neuigkeit ist die innovative Dual Leica Kamera. Interbrand hat das Unternehmen auf Platz 72 von 100 der Top Global Brands gelistet.
Das chinesische Unternehmen, ist zwar außerhalb Asiens im Vergleich zu seinen Mitstreitern relativ unbekannt, hat jedoch im ersten Quartal des Jahres 2017 den bisherigen MarktfĂŒhrer Samsung und dessen Modell Galaxy J3 ĂŒbertroffen.
Es wurden im vergangenen Jahr 8,9 Millionen GerÀte weltweit ausgeliefert.
Ebenfalls ein chinesicher Anbieter, jedoch ein relativ junger, wurde das Unternehmen erst im Jahr 2009 gegrĂŒndet. Erst vor wenigen Tagen, hat der Hersteller ein Smartphone mit Dual Screen gelaunched. Neben dem klassischen Frontdisplay, verfĂŒgt das neueste ebenso ĂŒber ein kleineres auf der RĂŒckseite. Auf die Frontkamera wurde deshalb verzichtet.
Das sĂŒdkoreanische Unternehmen, bringt im Januar 2019 sein neuestes Modell V40 ThinQ auch auf den deutschen Markt. Im Vergleich zu den VorgĂ€nger Modellen, verfĂŒgt dieses ĂŒber drei Kameras, wodurch man mit nur einem Klick drei verschiedene Foto Formate erhĂ€lt. Ein Preis ist noch nicht bekannt bis dato.
Sony ist einer der drei gĂ¶ĂŸten japanischen Technikkonzernen und weltweit bekannt. Im Bereich der Smartphones konnte sich das Unternehmen im Vergleich zur Konkurrenz bisher noch nicht ganz durchsetzen, was sich mit seiner neuesten Smartphone Sensation allerdings Ă€ndern dĂŒrfte. Sony hat hier einen ganz neuen Trend aufgegriffen. Man setzt nicht mehr auf 16:9 sondern 21:9 SeitenverhĂ€ltnis.

Darauf sollte beim Test der verschiedenen Smartphones geachtet werden.

Kriterien aus einem Smartphone Test und VergleichDas Team aus Experten hat die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, die es beim Vergleich der Smartphones zu beachten gilt.

Beim Vergleich der Produkte der fĂŒhrenden Hersteller, kann es leicht vorkommen, dass einem gar keine großen Unterschiede der einzelnen Smartphones auffallen.
Doch bei genauerem Hinsehen wird einem bewusst, dass es sich doch lohnt einen umfangreichen Vergleich anzustreben, um das fĂŒr sich passendste Modell zu finden.

So gibt es verschiedene Kriterien und Anhaltspunkte auf die Sie unbedingt vor einem Kauf achten sollten.
Die grĂ¶ĂŸten Unterschiede ergeben sich hinsichtlich der Ausstattung, wie der Kamera oder dem internen Speicherplatzes. Bei vielen Smartphones, kann man die SpeicherkapazitĂ€t erweitern, bei manchen leider nicht, weshalb man bereits am Anfang einen Test dieser Gegebenheiten durchfĂŒhren sollte. Ebenso ein wichtiges Auswahlkriterium stellt das Betriebssystem dar. Viele Benutzer sind langjĂ€hrige iOS Nutzer, weshalb fĂŒr sie kein Android in Frage kĂ€me, oder umgekehrt. Hier bleibt zu sagen, dass alle Systeme ihre Vorteile sowie Nachteile mit sich bringen.

Ein weiterer Punkt ist die KompatibilitĂ€t mit anderen GerĂ€ten. Wer also bereits einige Windows Produkte zuhause hat, wird wahrscheinlich mehr Freude mit einem Android System, oder dem Windows Phone haben als im Vergleich mit einem Smartphone von Apple. Jedoch sollte jeder fĂŒr sich selbst den Test machen, welche Art besser fĂŒr einen geeignet ist.

Und natĂŒrlich spielt auch der Preis eine große Rolle. Hierbei unterscheiden sich die Hersteller nĂ€mlich am meisten. Und diese Bandbreite an Preisen, reicht von sehr erschwinglich bis hin zu schwindelerregend hoch.

Nutzen Sie das Smartphone vor allem im privaten Bereich, wird die Leistung des Prozessors nicht so wichtig sein, als wenn es auch professionell zum Einsatz kommt.

Man kann auch nach der Akkuleistung unterscheiden, bzw. ob dieser wechselbar ist, oder fix verbaut.

Gerade fĂŒr Vielreisende, bietet sich ein Smartphone mit Dual Sim Funktion an, da man nicht stĂ€ndig die Original Sim Karte wechseln muss, sondern einfach im zweiten Slot die auslĂ€ndische einstecken kann.

Grundlegend ist es ratsam beim Test und Vergleich der verschiedenen Smartphones nach einem System vorzugehen.

Die besten Hersteller aus einem Smartphone TestZuerst sollte man sich fragen, welche Art von Nutzer man ist.
Die kann entweder privat oder beruflich sein, oder eine Kombination aus beidem. Sollte es gĂŒnstig sein, oder darf es sich in einer gehobenen Preisklasse befinden. Ist es wichtiger eine bessere Kamerafunktion zu haben, oder sollte es lieber im Outdoor Bereich einsetzbar sein und nicht allzu empfindlich sein.

Danach sollte man sich ĂŒberlegen welches Betriebssystem man bevorzugt. Lieber iOS oder doch Android, oder eines der nicht so populĂ€ren Systeme? Dies kann schon sehr aufschlussreich sein fĂŒr den nĂ€chsten Punkt – die Wahl des passenden Herstellers. Denn entscheidet man sich erst einmal fĂŒr ein iOS System, dann scheiden alle Produkte außer die von Apple von Vornherein aus.

Bei Android hat man hier einen viel grĂ¶ĂŸeren Entscheidungsspielraum.
Als nĂ€chstes sollte man sich Gedanken darĂŒber machen, welche Prozessorleistung man tatsĂ€chlich benötigt. Jemand, der das Smartphone nur selten zur Herstellung eines Videos, oder Ă€hnlichem verwendet wird weniger benötigen als jemand dem das Smartphone als Office fĂŒr unterwegs dient.

Dies schlĂ€gt sich vor allem auch im Preis nieder! Was zum letzten Punkt fĂŒhrt. In welcher Klasse sich das Smartphone befinden soll. High End Smartphones wie die neuesten Modelle von Apple schlagen oft mit bis ĂŒber 1000€ zur Kasse, wohingegen es im mittleren Bereich gute Alternativen fĂŒr mehr als die HĂ€lfte weniger gibt.
Lassen Sie sich Zeit bei der Entscheidung, ĂŒberlegen Sie sorgfĂ€ltig, was Ihnen beim Kauf wichtig ist und stellen Sie einen umfangreichen Vergleich und Test der unterschiedlichen Modelle an.

7 Vergleichskriterien im Test beim Smartphone Kauf

Bei der Menge an unterschiedlichen Smartphones, kann man beim Kauf schon mal den Überblick fĂŒrs wesentliche verlieren.
Kunden des Online Versandhauses Amazon, haben vorwiegend anhand dieser 7 Merkmale einen Vergleichs – Test durchgefĂŒhrt:

  • Betriebssystem
  • DisplaygrĂ¶ĂŸe
  • Mit oder ohne Sim Lock
  • Auflösung Display und Kamera
  • SpeicherkapazitĂ€t
  • Marke
  • Akkuleistung

Weiters könnte man natĂŒrlich noch anhand der verschiedenen Designs unterscheiden, dies wird jedoch eher persönliche PrĂ€ferenz sein und nicht ganz so wichtig, wie zum Beispiel die Akkuleistung, oder wie stark der verbaute Prozessor ist. Wie ebenso bereits erwĂ€hnt, ist es fĂŒr viele Menschen auch wichtig ob das Smartphone ĂŒber eine Dual Sim Funktion verfĂŒgt.

Dies kann nicht nur im privaten Bereich fĂŒr Reisende wichtig sein, sondern vor allem auch im beruflichen Feld, da man hier leicht das private Telefon mit dem der Arbeit verbinden kann, und sich so ein Smartphone erspart.

HĂ€ufige MĂ€ngel und Schwachstellen im Test – darauf muss man beim Kauf eines Smartphones achten!

MĂ€ngel aus einem Smartphone Test und VergleichVor einigen Jahren galt es noch lieber die Finger von China Smartphones zu lassen. Das hat sich allerdings in der letzten Zeit um einiges gewandelt was dazu fĂŒhrte, dass viele Interessenten die preislich gĂŒnstigere Variante der chinesischen Hersteller bevorzugen. Wo vor einer Weile viel Kunden, bereits bei der Verpackung unzufrieden waren, haben sich die asiatischen Hersteller wirklich einem radikalen Wandel unterzogen und können mit Giganten wie Apple locker mithalten. Jedoch sollte man darauf achten welche Marken am europĂ€ischen Markt erhĂ€ltlich sind und somit auch hier mit allem kompatibel.

Einige Hersteller sind nĂ€mlich derzeit nur fĂŒr den chinesischen Markt gedacht und wĂŒrden hierzulande zu erheblichen Schwierigkeiten im Bezug auf Netz Erreichbarkeit fĂŒhren. Genauer gesagt machen viele Hersteller keinen Gebrauch davon, alle Frequenzen freizuschalten, was zu erheblichen Einbußen beim 4G Empfang fĂŒhrt. Testen Sie unbedingt vor dem Kauf anhand von Rezensionen, ob man dem VerkĂ€ufer vertrauen kann.

Generell sollte auf einige Dinge besonders geachtet werden beim Test und Vergleich der unterschiedlichen Smartphones um sich vor bösen Überraschungen zu schĂŒtzen. Denn wer will schon hunderte Euros fĂŒr ein Smartphone bezahlen, bei dem im Endeffekt das Display nicht flĂŒssig lĂ€uft, oder der Speicherplatz bereits nach kurzer Zeit voll ist, und man keine Möglichkeit im Vergleich zu anderen Modellen hat, diesen extern zu erweitern.

Die grĂ¶ĂŸten Schwachpunkte bei Smartphones sind allerdings nach wie vor die Akkuleistung und die mangelnde StabilitĂ€t. So ziemlicher jeder Nutzer, hat schon Erfahrungen mit zerbrochenen Displays gemacht, weshalb die Stiftung Warentest ihren sogenannten Falltest weiter verschĂ€rft hat, was einige Modelle direkt durchfallen ließ.

Ebenso wird man es bereuen, wenn man aufgrund des verringerten Preises in ein Ă€lteres Modell investiert, da hierbei nicht nur die Hardware, sondern vor allem die Software veraltet ist, was bei den weiteren Updates zu erheblichen Problemen fĂŒhren kann.Bei Versand Discountern sollte man ebenso Acht geben, denn diese preisen oft minderwertige Produkte als Top Seller an, und im Endeffekt funktioniert dann nicht einmal die Kamera ordnungsgemĂ€ĂŸ und der Akku macht bereits nach kĂŒrzester Zeit schlapp.

Weiters gab es einen Test, ĂŒber die 5 hĂ€ufigsten GrĂŒnde, warum Kunden unzufrieden waren.

Bei den Online Shops von Amazon und Ebay haben Kunden diese 5 MÀngel am hÀufigsten gelistet:

  • Auflösung der Frontkamera
  • Akkuleistung schwĂ€cher als erwartet
  • Lieferung von falschem Produkt, entweder keine Neuware, oder nicht fĂŒr den europĂ€ischen Markt bestimmt.
  • Probleme mit Display
  • Smartphone lĂ€sst sich nach kurzer Zeit nicht mehr einschalten

Um solche Unannehmlichkeiten zu vermeiden und am Ende nicht vollends enttĂ€uscht auszusteigen, sollte man vor allem beim Online Kauf, ganz genau darauf achten bei welchem HĂ€ndler man einkauft. Es ist ratsam sich nicht nur die ersten zwei Kundenrezensionen durchzulesen, sondern sich einen wirklichen Überblick zu verschaffen und einen Vergleich zu mehreren Meinungen einzuholen.

Man kann sich im Vorhinein von einem Fachmann beraten lassen, oder sich auch im Freundes- und Bekanntenkreis verschiedene Erfahrungswerte holen, um so eine richtige Entscheidung treffen zu können, die man nicht bereits nach kurzer Zeit wieder bereut.

Der Test: ein Vergleich von Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich mein Smartphone am Besten?

Grundlegend lĂ€sst sich bei einem Vergleich wie diesem immer sagen, dass es wohl auf die eigene PrĂ€ferenz ankommt, ob man sich lieber persönlich vom Fachmann beraten lĂ€sst oder, sich selbst einen Überblick im von Angebot nur so strotzenden Internethandel, verschaffen möchte.

Der klare Vorteil im Internet ist, dass man mittels der angebotenen Vergleichsportale, die unterschiedlichsten Meinungen einholen kann, und sich nicht nur auf die Empfehlung einer Person verlassen muss.
Außerdem kann man den Druck des Kaufzwanges umgehen und sich viel intensiver mit der Recherche auseinandersetzen und einen umfangreicheren Vergleich und Test der Smartphones am Markt durchfĂŒhren.

Wissenswertes & Ratgeber zu Smartphones

Die Entwicklung der Smartphones im Laufe der Zeit

Wissenswertes aus einem Smartphone Test und VergleichBereits im Jahr 1992 hat das Unternehmen IBM das erste Smartphone auf den Markt gebracht. NatĂŒrlich war dies im Vergleich zu den heutigen Modellen, mit viel weniger Features ausgestattet, aber es hatte jedoch schon Ă€hnliche GrundzĂŒge, und die Hersteller den gleichen Grundgedanken wie heute.
Mobiltelefone gab es auch zu der Zeit schon, allerdings mit sehr eingeschrÀnkten Funktionen.

Die reine Telefonie Funktion war IBM schon damals nicht mehr genug, und so entwickelte man das erste Smartphone, das den Namen IBM Simon trug.
Man konnte schon damals E-Mails versenden, hatte eine Kalenderfunktion und die Möglichkeit ein Adressbuch zu fĂŒhren. Ebenso war es möglich mit dem Smartphone Faxe zu verschicken und sogar Spiele waren installiert. Sogar ĂŒber eine – wenngleich auch eingeschrĂ€nkte, dennoch existente- Touchscreenfunktion, hat das Urgestein der Smartphones bereits verfĂŒgt.

Das Unternehmen Toshiba hatte mit dem Modell Camesse, das erste mit Kamerafunktion auf den Markt gebracht. Im Vergleich zu anderen, war es jedoch kein Smartphone, man konnte lediglich damit telefonieren und eben eine Kamera verwenden. Apple revolutionierte den Markt, als 2007 das iOS System vorgestellt wurde und das erste Iphone erschien. Dies hat die Karten neu gemischt und jeden Mobiltelefonhersteller einem großen Test unterzogen und jeder musste sich ab jetzt mit stĂ€ndig neuen Innovationen beweisen um etabliert zu bleiben.

Nach nur 16 Jahren, seitdem das erste Smartphone das Licht der Welt erblickte, hat sich eine unheimlich große Menge geĂ€ndert. Es sind Funktionen hinzugekommen, von denen man vor knapp 20 Jahren noch nichtmal zu trĂ€umen gewagt hat. Der Vergleich der ersten Modelle, zu denen von heute ist gewaltig, und die rasante Weiterentwicklung wird noch lange kein Ende nehmen.

Zahlen, Daten, Fakten rund um das Smartphone im Test

Zahlen aus einem Smartphone Test und VergleichWie bereits erwÀhnt erschien das erste sogenannte Smartphone bereits im Jahr 1992, gefolgt von der Revolution schlechthin im Jahre 2007, als das erste Iphone auf den Markt kam.

Statistiken haben ergeben, dass jeder FĂŒnfte ein Iphone besitzt.

Man könnte annehmen, dass man wenn man in einer Großstadt lebt, im Vergleich zum lĂ€ndlichen Gebiet, viel schneller im Internet surft, doch ein Test hat ergeben, dass es genau umgekehrt ist.

Der Praxistest hat ergeben, dass die Preise fĂŒr Smartphones in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen sind, und dies wohl auch der weitere Trend bleiben wird.

Eine Test hat ergeben, dass vor allem junge Smartphone Nutzer, lieber zu Apple Produkten greifen, als zu anderen Herstellern.
Die Statistik beweist, dass Datenvolumen immer billiger wird. Was vor allem den MĂ€nnern zugute kommt, die eines Tests zufolge mehr Volumen verbrauchen als Frauen.

Sicherheitshinweise im Umgang mit Smartphones

Da die Nutzer immer jĂŒnger werden, gilt es vor allem fĂŒr die Eltern genĂŒgend Tests durchzufĂŒhren bevor sie ihren SchĂŒtzlingen ein Smartphone kaufen.

In Zeiten von Internetbetrugs, kann man gar nicht oft genug testen ob das erstandene GerĂ€t auch tatsĂ€chlich keine SicherheitslĂŒcken aufweist. Die meisten Tarife ermöglichen es außerdem, dass die Eltern genau kontrollieren auf welche Seiten die Kinder, wie lange Zugriff erhalten, oder wo er ihnen gĂ€nzlich verwehrt wird.

Doch ist das Thema Sicherheit nicht nur bei Kindern wichtig. Die meistens fĂŒhren mittlerweile wichtige Banktransaktionen mit dem Smartphone durch, haben sĂ€mtliche Passwörter verspeichert, und geben leichtfertig höchstpersönliche Daten, und vor allem Kreditkarteninformationen ĂŒbers Smartphone preis. Um die aktuellsten Sicherheitsstandards zu garantieren, sollte man immer darauf achten und einen Test durchfĂŒhren, ob man die jeweils neueste Version am Smartphone hat, da die Sicherheitsstandards stĂ€ndig erhöht und somit verbessert werden.

Das Smartphone in nur wenigen Schritten richtig installieren

Je nachdem fĂŒr welchen Anbieter man sich entschieden hat, ist es heutzutage ganz einfach nachdem man ein Smartphone gekauft hat dieses zu aktivieren und zu verwenden. Bei den Apple GerĂ€ten zum Beispiel werden sĂ€mtliche Informationen ĂŒber die sogenannte Cloud verwaltet und gesichert, was bedeutet, dass man in kĂŒrzester Zeit alle Daten wieder am neuen GerĂ€t hat. Um sicherzugehen, dass man alles richtig macht, sollte man jedoch die jeweilige Anleitung fĂŒr das Smartphone genau befolgen. Diese kann im Vergleich von Hersteller zu Hersteller sehr stark variieren.

10 nĂŒtzliche Tipps die sich im Test bewiesen haben, um die Lebensdauer des Smartphones zu verlĂ€ngern

Tipp 1

Tipp 1

SchĂŒtzen Sie Ihr Display

Ein gesprungenes Display muss mittlerweile wirklich nicht mehr sein. Es gibt die unterschiedlichsten Schutzfolien um Ihr Smartphone davor zu schĂŒtzen. Ebenso werden dadurch kleinere Kratzer verhindert, wĂ€hrend man das Smartphone in der Handtasche neben dem SchlĂŒsselbund aufbewahrt, welche in weiterer Folge tiefere SprĂŒnge begĂŒnstigen können. Bei jedem Sturz auf den Boden können Sie so ganz einfach grĂ¶ĂŸere SchĂ€den vermeiden.

Tipp 2

Tipp 2

Akkudauer verlÀngern

Mittlerweile haben sich die Smartphone Akkus schon sehr viel weiterentwickelt und halten um einiges lÀnger als noch wenige Jahre zuvor. Trotzdem empfiehlt es sich einige Tipps, die sich in Tests bewÀhrt haben zu beachten um dem Akku nochmals etwas mehr Lebenszeit zu schenken.
Praxistests haben ergeben, dass der optimale Zeitpunkt um sein Smartphone zu laden bei 30 – 70 % Akkustand gegeben ist. Man sollte wenn möglich vermeiden den Akku davor oder weit darĂŒber hinaus zu laden, und jedenfalls eine Überladung vermeiden, dies wird die LeistungsfĂ€higkeit und Lebensdauer wesentlich senken.

Tipp 3

Tipp 3

Wenig Temperaturschwankungen

Egal ob es sich um extreme Hitze oder KĂ€lte handelt, nichts davon ist förderlich fĂŒr Ihren Smartphone Akku. Laut Apple wĂ€re die perfekte Temperatur in etwa zwischen 16 und 20 Grad Celsius. Es gilt jedenfalls extreme Schwankungen zu meiden und vielen Iphone Besitzern ist bestimmt das Zeichen “Iphone muss abkĂŒhlen” bereits bekannt.

Tipp 4

Tipp 4

Neu kalibrieren

Um dem Smartphone wieder etwas mehr Genauigkeit zu geben und es wieder daran erinnern, wo der Nullpunkt liegt, ist es ratsam alle 30 Tage das Smartphone wieder zu kalibrieren, das heißt vollstĂ€ndig entladen und neu laden.

Tipp 5

Tipp 5

RegelmĂ€ĂŸige Software Updates

Jedes neue Update bringt Verbesserungen mit sich, die sich positiv auf die generelle Performance des Smartphones auswirken, und im Speziellen die Akkulaufzeit verbessern.

Tipp 6

Tipp 6

Abschalten wenn nicht im Gebrauch

Ein weitere Tipp, der viel zu wenig Beachtung erhĂ€lt ist jener, dass man das Smartphone völlig abschalten sollte, falls man es fĂŒr eine Weile nicht benutzen möchte. Wichtig ist dabei nur, dass der Akkustand ungefĂ€hr bei 50 Prozent liegen sollte, weil das Smartphone, wie nur die wenigsten wissen, auch im ausgeschalteten Zustand Akku verbraucht. Testen Sie das, und lassen Sie sich ĂŒberraschen.

Tipp 7

Tipp 7

WĂ€hrend dem Laden nicht benutzen

Man sollte ebenso darauf achten, das Smartphone wĂ€hrend des Ladevorgangs nicht zu benutzen, um das Risiko der Überhitzung zu vermeiden, da dies immense SchĂ€den beim Akku verursachen kann, wie viele Tests ergeben haben.

Tipp 8

Tipp 8

HandyhĂŒllen

Ein zusĂ€tzlicher Schutz zur Display Folie, ist eine Smartphone HĂŒlle, um nicht nur den Bildschirm zu schĂŒtzen, sondern auch Kratzer am gesamten GehĂ€use zu vermeiden, was sich bei einem Wiederverkauf durchaus positiv auf den Preis auswirken wird.

Tipp 9

Tipp 9

Achten Sie auf die korrekte Spannung des ladegerÀtes

Wenn man ein Netzteil mit falscher Spannung verwendet, lĂ€uft man abermals Gefahr, das Smartphone zu ĂŒberhitzen. Testen Sie stets die Temperatur Ihres GerĂ€tes um dies zu vermeiden.

Tipp 10

Tipp 10

Machen Sie Gebrauch vom Energiesparmodus und WLan

Durch die Verwendung von WLAN, kann man nĂŒtzliche Energie sparen. Und um nicht nur den Akku zu schonen, sondern auch noch der Umwelt was gutes zu tun, in dem man weniger Strom verbraucht, sollte man möglichst oft den Energiesparmodus verwenden.

NĂŒtzliches Zubehör im Test

Telefon-Handschuhe:

NĂŒtzliches Zubehör fĂŒr Smartphone im Test und VergleichDieses Dilemma, ist wohl jedem bekannt. Draußen hat es Minusgrade, man geht gemĂŒtlich Punsch trinken, hat wĂ€rmende Handschuhe an, und versucht eine Nachricht zu schreiben. Eines der wahrscheinlich sinnvollsten Gadgets sind Handschuhe, die sie durch Bluetooth mit dem Smartphone verbingen um es trotz FingerwĂ€rmer wie gewohnt verwenden zu können.

Mobiler Drucker:

Um Erinnerungen auch unterwegs direkt ausdrucken zu können, oder als cooles Extra auf jeder Party, eignen sich sogenannte Pocket Drucker. Es gibt sie in sÀmtlichen Farben, von unterschiedlichen Herstellern und in verschiedenen Preisklassen. Testen Sie die gÀngigsten Modelle um Ihr passendes zu finden.

SmartTags:

Man kann diese Tags unterschiedlich programmieren, und sie arbeiten mit NFC (Near Field Communication). So lĂ€sst sich mittels einer BerĂŒhrung etwa der Flugmodus aktivieren, oder das Smartphone entsperren.

iBlazr:

Mit diesem Zusatz kann man den nicht vorhandenen LED Blitz nachbilden um auch unterwegs mit dem Smartphone die ideale Belichtung zu erlangen.

Google Chromecast:

Den Chromecast muss man nur mehr beim HDMI Anschluss des TV GerĂ€ts anschließen und schon kann man ĂŒber den Browser des Smartphones streamen.

HĂŒlle mit integriertem Akku:

Gerade auf Reisen, möchte man alles möglichst kompakt beisammen haben und jegliches ÜbergepĂ€ck vermeiden. Hierzu eignet sich eine Smartphone HĂŒlle mit integriertem Akku, somit schĂŒtzt man das GerĂ€t bei ungewollten StĂŒrzen, und kann gleichzeitig ohne noch ein externes LadegerĂ€t umherschleppen zu mĂŒssen den Akku aufladen.

Smartphone-Stativ:

Gerade bei Fotoaufnahmen in der Nacht oder frĂŒhen Morgenstunden ist es ganz wichtig so wenig Bewegung wie möglich zu haben. Deshalb eignet sich ein Stativ, das speziell fĂŒr Smartphones gemacht wurde um auch zu diesen Zeiten qualitativ hochwertige Fotos zu bekommen.

FAQ zum Thema Smartphone Test

Welches Smartphone hat die beste Akkuleistung?

Fragen aus einem Smartphone Test und VergleichLaut aktuellen Tests, schneidet das Huawai Mate 20 Dual SIM derzeit am besten ab. Gefolgt vom Huawai Mate Pro 20 Dual SIM und OnePlus 6T

Warum wird das Smartphone langsamer?

Dies kann verschiedene GrĂŒnde haben. Der hĂ€ufigste ist eine Überlastung der SpeicherkapazitĂ€t. Am besten greift man hier zu einer sogenannten Cleaner App, verschiedene Tests haben gezeigt, dass sich die App CCleaner, als sehr hilfreich erwiesen hat. Diese App löscht alle unnötigen und unbenutzten Daten und BrowserverlĂ€ufe auf Ihrem Smartphone und verhilft somit wieder zu einer schnelleren Nutzung.

Welches Smartphone hat das beste Display

KĂŒrzliche Tests haben gezeigt, dass momentan ĂŒberraschenderweise das Modell Sony Xperia XZ2 an der Spitze liegt, dicht gefolgt von den Smartphones Samsung Galaxy S9 und LG G7 ThinQ.

Wie kann eine Smartphone Batterie explodieren?

Die meisten Smartphones enthalten sogenannte Lithium-Ionen Akkus, die Bestandteile davon können bei Überhitzung bis zu 1000 Grad heiß werden und dazu fĂŒhren, dass Ihr Akku sich aufblĂ€ht und zu brennen beginnt, im schlimmsten Fall sogar explodiert. Um dies zu verhindern, sollte man Überhitzung unbedingt vermeiden und wĂ€hrend des Akkuladens und einen Test auf ungewöhnliche WĂ€rme der Batterie durchfĂŒhren.

Wie kann ein Smartphone von Viren befallen werden?

Viren selbst gibt es genaugenommen nicht bei Smartphones, da die Definition davon ein Programm ist, welches sich von selbst am GerÀt installiert. Bei Schadprogrammen auf Smartphones handelt es sich um sogenannte Trojaner, die sich zum Beispiel als harmlose App tarnen, aber eigentlich schÀdlich sind.
Schutz gibt es durch diverse Sicherheitsapps durch die man einen Test machen kann ob sein GerÀt befallen ist.

Wie kann man sein Smartphone sicher machen?

Viele Fragen aus einem Smartphone Test und VergleichEine ganz einfach Lösung um das Smartphone vor Fremdzugriff zu schĂŒtzen, ist den Sperrbildschirm zu aktivieren, und mit einem Code zu versehen. Ebenso sollte man regelmĂ€ĂŸig die vom Hersteller angebotenen Softwareupdates durchfĂŒhren, das diese die SicherheitslĂŒcken stĂ€ndig schließen und verbessern. Auf die Verwendung von Jailbreak sollte definitiv verzichtet werden, da dies das Smartphone fĂŒr allerlei Schadsoftware anfĂ€llig macht.

Welches Smartphone ist das beste?

In sĂ€mtlichen Tests durch unabhĂ€ngige Experten, sticht derzeit das Huawai Mate 20 Pro hervor und verdrĂ€ngt die gewöhnlichen MarktfĂŒhrer Samsung und Apple vom Thron.

Wie sollte man sein Smartphone laden?

Man sollte es so wenig wie möglich laden, niemals ĂŒber Nacht um Überhitzung zu vermeiden und ein Test hat ergeben, dass man am besten bei einem Akkustand zwischen 30-70 Prozent laden sollte. So schenken Sie Ihrem Akku und in weiterer Folge Ihrem Smartphone bestimmt mehr Lebensdauer.

Wie kann man die Lebensdauer des Smartphones verlÀngern?

Zuallererst sollte man darauf achten die Akkuleistung möglichst zu erhalten. Weiters empfiehlt es sich Schutzfolien fĂŒr das Display und HĂŒllen fĂŒr das GehĂ€use zu verwenden. Die vom Hersteller angebotenen Updates sollte man ebenso regelmĂ€ĂŸig durchfĂŒhren, da die fĂŒr gewöhnlich die Performance des Smartphones erheblich verbessern.

Welches Zubehör eignet sich fĂŒr welches Smartphone?

Angefangen zu speziellen Smartphone Handschuhen, ĂŒber HandyhĂŒllen mit Akku versehen, bis hin zu Stativen und ansteckbaren Objektiven um die Kameraleistung zu erweitern, gibt es unzĂ€hlige nĂŒtzliche Zubehörartikel fĂŒr Ihr Smartphone. Machen Sie jedoch den Test fĂŒr sich selbst.

Alternativen zum Smartphone

Wer trotzdem lieber keines besitzen möchte, kann natĂŒrlich weiterhin zum simplen Mobiltelefon greifen, und sich weitere GerĂ€te kaufen, um Zugriff zum Internet und KommunikationskanĂ€len zu besitzen. Hierbei haben sich unterschiedliche Arten von Tablets bewĂ€hrt, wovon es dutzende Angebote von sĂ€mtlichen Herstellern gibt.

Ebenso gibt es Alternativen zu den bekannten Betriebssystemen.
Wer also hier auf mehr IndividualitĂ€t setzt, wird am Markt ebenso fĂŒndig.
So gibt es zum Beispiel PureOS, oder SailfishOS, die beide auf Linux basieren. Replicant ist eine völlig freie Software und weitere Android Variante.

Quellen und weiterfĂŒhrende Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...