In Kooperation mitExpertenTesten
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

LED Beamer Test 2019 ‱ Die 4 besten LED Beamer im Vergleich

Ein projiziertes Bild auf einer Leinwand hat einen ganz eigenen Effekt, gerade auch, wenn es um PrĂ€sentationen oder das Ansehen von Kinofilmen geht. Wer ein energieeffizientes GerĂ€t fĂŒr die Projektion benötigt, kann sich einen LED Beamer anschaffen. Die besten Modelle arbeiten sparsam und gerĂ€uschlos, sind sehr kompakt gebaut und auch als portable GerĂ€te erhĂ€ltlich. Durch die verbauten LEDs sind die GerĂ€te wesentlich langlebiger und ermöglichen in moderner Form eine relativ gute Auflösung.

LED Beamer Bestenliste 2019

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein LED Beamer?

Wie funktioniert ein LED Beamer im Test?Beamer sind Projektoren, die in der Lage sind, ein Bild auf eine weiße FlĂ€che oder auf eine Leinwand zu werfen. Das ist z. B. fĂŒr den normalen Fernsehempfang sinnvoll, fĂŒr PrĂ€sentationen, BĂŒhneneffekte oder fĂŒr das Ansehen von Filmen im vergrĂ¶ĂŸerten Format.

Der Projektor erlaubt die Projektion des Bildes mit hoher Auflösung, so dass die VorfĂŒhrung fĂŒr viele Menschen gut sichtbar ist. Dabei gibt es verschiedene Anzeigeverfahren, wobei der LED Beamer neben LCD- und DLP-Projektoren eine beliebte Wahl ist.

Die besten LED Beamer sind im Test sehr kompakte und kleinere GerĂ€te, die daher auch gut transportiert und ĂŒberall schnell aufgebaut werden können. Sie arbeiten mit Light Emitting Dioden als Lichtquelle, die stabil genug ist, um ein Bild auf eine dafĂŒr notwendige BildflĂ€che zu werfen. Die Lichtleistung der LEDs ist mit 540 bis 610 Nanometer WellenlĂ€nge zwar nicht besonders groß, dafĂŒr werden die GerĂ€te meistens mit Hybridtechnologie vermarktet, wobei das grĂŒne Licht nicht mit Leuchtdioden, sondern mit einer Laserdiode bewirkt wird.

Beim LED Projektor steht weniger die Bilderzeugung als die eigentliche Lichtquelle im Vordergrund. Hier arbeitet keine Hochdruckgaslampe, sondern eine Halbleiterdiode, die Licht abstrahlen kann. Diese Diode wird nicht heiß und kann auch in kleinen GerĂ€ten verwendet werden. Die maximale Bilddiagonale ist aufgrund der erzeugten LichtstĂ€rke jedoch im Test begrenzt. Das bedeutet, der Raum muss fĂŒr eine angenehme VorfĂŒhrung und Projektion abgedunkelt werden. DarĂŒber hinaus sind LED Beamer meistens mit zusĂ€tzlichen DLP-Chips versehen, die reflexiv arbeiten. LEDs können in allen Farben projizieren und zwischen den Bereichen schnell umschalten. Dadurch entstehen keine Regenbogeneffekte.

Nennenswerte Vorteile aus einem LED Beamer + Testvergleich fĂŒr KundenLEDs bieten im Vergleich den Vorteil einer lĂ€ngeren Haltbarkeit und Laufzeit. Daher werden LED Beamer gerne im Alltag verwendet, nicht nur fĂŒr VorfĂŒhrungen, sondern auch als Fernsehersatz. Auch wenn die Auflösung nicht an vergleichbare Modelle oder Flachbildschirme heranreicht, kann das Format dennoch auf großer FlĂ€che genossen werden. Viele LED Beamer sind im Test auch in der Lage, Filme in 3D zu projizieren.

Bei einem LED Beamer arbeitet besonders der LĂŒfter sehr leise und stört daher die VorfĂŒhrung nicht durch ein ansonsten typisches LaufgerĂ€usch. Die Beamer-Lampe ist dabei der eigentliche Pluspunkt und gegenĂŒber DLP- und LCD-Modellen lĂ€nger haltbar. Dagegen lĂ€sst die QualitĂ€t der Bildbestrahlung bei vielen anderen Modellen mit der Zeit nach, besonders wenn die Beamer sehr hĂ€ufig im Betrieb sind. Das kann mit einem LED Beamer nicht passieren. Die LED-Technologie ist im GerĂ€t fest verbaut, die Lampe kann entsprechend auch nicht ersetzt werden. Der Neukauf eines GerĂ€ts bleibt jedoch immer noch gĂŒnstiger als der Austausch der Lampe fĂŒr einen LCD- oder DLP-Projektor.

Die Auflösung und Helligkeit ist bei LED Beamern etwas geringer. DafĂŒr fĂ€llt das bei anderen Projektoren notwendige Farbrad weg. Meistens werden die Modelle daher fĂŒr VorfĂŒhrungen und PrĂ€sentationen, in Schulen, UniversitĂ€ten und im Business genutzt. Das Bild gelingt dennoch detailgetreu und scharf, hat jedoch schwĂ€chere Kontrastwerte und Farben. Im Vergleich zur Lichtleistung anderer Modelle verbrauchen LED Beamer weniger WĂ€rme und Strom. Der KĂŒhlbedarf sinkt entsprechend, so dass auch kleinere GerĂ€te kaum eine LĂŒftung benötigen. Der geringe Energiebedarf gestattet im Test dann auch die Verwendung eines Akkus, wodurch die GerĂ€te klein und tragbar, damit ĂŒberall einsetzbar sind.

Anwendungsbereiche – LED Beamer im Einsatz

Was ist ein LED Beamer Test?LED Beamer sind auf dem Markt neben LCD- und DLP-Projektoren erhĂ€ltlich und Ă€hneln im Bildfertigungsprozess den DLP-Varianten, weshalb auch Chips dieser Art verbaut sind und das Licht des Beamers weiterleiten und auf die Leinwand werfen. Dennoch ist die Lichtleistung im Vergleich schwĂ€cher, weshalb ein LED Beamer meistens dann zum Einsatz kommt, wenn es möglich ist, den Raum abzudunkeln. Das ist bei VorfĂŒhrungen der Fall, aber auch zu Hause, wenn die Leinwand gĂŒnstig aufgehĂ€ngt wird und keine Lichtspiegelungen der Fall sind. Der Projektor wird immer in Verbindung mit einer Leinwand verwendet und sollte entsprechend gĂŒnstig aufgestellt werden. Einige Modelle ermöglichen die HD- und 3D-Projektion. Diese sind allerdings deutlich teurer als die einfachen GerĂ€te.

LED Beamer sind energiesparsam, leicht, klein und vielseitig einsetzbar. Sie können daher schnell aufgebaut werden, was sich bei GeschĂ€ftsprĂ€sentationen, Power-Point oder SchulvorfĂŒhrungen lohnt. Auch fĂŒr die Wiedergabe von Filmen zu Hause genĂŒgt bei abgedunkeltem Raum ein LED Beamer. Das Format ist dabei deutlich grĂ¶ĂŸer als bei einem normalen Fernseher und das Kinoerlebnis darum besser möglich.

Der geringe Stromverbrauch und die kaum erzeugte Hitze beim Betrieb gestatten einen sehr leisen Lauf, ohne dass ein aufwendiges LĂŒftungssystem notwendig ist. Daher sind LED Beamer leise und stören wĂ€hrend der VorfĂŒhrung nicht durch laute LĂŒftungsgerĂ€usche. Auch wird eine Staubaufwirbelung vermieden, wĂ€hrend andere Projektoren lauter sind und dazu auch richtige Stromfresser sein können.

FĂŒr Projektionen eignet sich bei LED Beamern das klassische 4:3-Format. Im BĂŒroumfeld und fĂŒr GeschĂ€fts- und Power-Point-VorfĂŒhrungen wird aber auch bereits das 16:10-Format genutzt. Dieses eignet sich auch fĂŒr Desktop-PCs und Laptops.
Je heller der Raum allerdings ist, desto mehr leidet die Farbdarstellung. Breitbildformate sind nur bedingt bei LED Beamern möglich. Dennoch kann die Bilddiagonale groß genug ausfallen und bis zu 100 Zoll betragen. Das entspricht einer FlĂ€che von etwa 2,5 Meter.

Welche LED Beamer gibt es?

Unterschiede im Bereich der LED Beamer gibt es in der BaugrĂ¶ĂŸe, im Strombetrieb, in der Helligkeit und in der Laufleistung. Die Modelle sind meistens klein und kompakt gebaut, wiegen zwischen 200 und 500 Gramm und arbeiten mit einem Helligkeitsbereich zwischen 500 und 1.000 Lumen. Die BildgrĂ¶ĂŸe kann dabei weit ĂŒber 100 Zoll reichen und auch bis zu 300 Zoll betragen. Die Lampenlebensdauer betrĂ€gt zwischen 20.000 und 30.000 Stunden.

Viele LED Beamer werden an den Strom angeschlossen oder arbeiten mit einem Akku, was den Einsatz noch flexibler macht.

Integrierte Lautsprecher besitzen die meisten Modelle, ebenso die wichtigsten AnschlĂŒsse oder die Bluetooth- und WLAN-Verbindung. Neben LED BEamern gibt es LCD- und DLP-Projektoren, die etwas leistungsstĂ€rker sind. Die Technologie der LED-GerĂ€te wird jedoch weiterentwickelt und ist noch relativ neu.

Kurzinformation zu fĂŒhrenden 7 Herstellern/Marken

  • Philips
  • LG
  • Toumei
  • Acer
  • Epson
  • Samsung
„Philips“ bleibt im Bereich der Multimedia-, Audio- und VorfĂŒhrgerĂ€te natĂŒrlich eine gute und solide Wahl, zeigt im Bereich der LED Projektoren relativ gĂŒnstige GerĂ€te mit angemessener Leistung. Teilweise ist die Helligkeit zwar etwas geringer und liegt bei 350 bis 500 Lumen, dafĂŒr sind die Projektoren benutzerfreundlich, mit Lautsprechern zu haben und zeigen eine erstklassige BildqualitĂ€t im abgedunkelten Raum. „Philips“ bietet auch LED Beamer fĂŒr das Heimkino an. Daneben gibt es eine Auswahl an Projektoren mit anderer Technologie.
Von „LG“ gibt es verschiedene LED Projektoren zur Auswahl, die teilweise auch mit Full-HD trumpfen können und im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten eine etwas höhere Auflösung und Helligkeit gestatten. Die Beamer sind fĂŒr den mobilen Einsatz bestens geeignet, an den Bedarf angepasst und leicht zu bedienen. „LG“ ist ein bekannter Anbieter von Smartphones, Laptops und anderen ElektrogerĂ€ten. Die Projektoren ermöglichen als Zusatzfunktionen z. B. den optischen Zoom und die Vier-Punkt-Trapezkorrektur.
Von dem Hersteller „Toumei“ gibt es teure und sehr hochwertige LED Beamer, die teilweise eine sehr hohe Lichtleistung und Helligkeit bis zu 3.800 Lumen mitbringen. Die GerĂ€te sind fĂŒr große LeinwĂ€nde und Bilddiagonalen geeignet, dabei in der Auflösung auf HD-QualitĂ€t festgelegt. Praktisch ist die 3D-DLP-Link-Technologie der GerĂ€te, wobei der Hersteller zum Projektor die passende 3D-Brille mitliefert.
Der Hersteller “Acer” hat nicht nur hochwertige Laptops im Angebot, sondern auch hervorragende Projektoren mit DLP-, LCD- oder LED-Technologie. Einige LED Modelle sind multifunktional, dabei fĂŒr den Privat- und Businessbereich geeignet. Die hohe Auflösung in Full-HD und das Hybridsystem mit DLP rechtfertigen den etwas höheren Preis. „Acer“ ist ein taiwanisches Computerunternehmen und wurde 1976 in Taipeh gegrĂŒndet.
Neben Druckern und Scannern hat „Epson“ auch einige Projektoren im Angebot, wobei e seine gute Auswahl an LED-Modellen, 4K Beamern, LCD- und DLP-Projektoren gibt. Das Preissegment variiert zwischen 500 und 4.000 Euro fĂŒr die modernen HochklassegerĂ€te. LED Projektoren von „Epson“ dagegen bieten eine Helligkeit zwischen 3.300 und 3.500 Lumen, die auch fĂŒr etwas hellere RĂ€ume geeignet ist. Diese werden in einer Serie als Business-Projektoren vermarktet und kosten unter 500 Euro.
LED Projektoren gibt es von „Samsung“ in einer ĂŒberschaubaren Serie mit einer guten Licht- und Helligkeitsleistung bis zu 1.000 Lumen. Diese Modelle sind dann auch gut fĂŒr das Heimkino, fĂŒr Video, DVD und TV geeignet. Preislich liegen die Projektoren im Test etwa im mittleren Bereich. „Samsung“ ist ein Mischkonzern aus China und vermarktet Smartphones, Elektro- und MultimediagerĂ€te.

So werden LED Beamer getestet

Die Wahl zwischen den verschiedenen Projektoren fÀllt schwer, da alle Modelle aufgrund ihrer Technologie ihre Vor- und Nachteile haben.

Ein Test kann daher durch einen ausgiebigen Vergleich verschiedener MarkengerĂ€te die Kaufentscheidung erleichtern. DafĂŒr werden die Beamer in mehreren Situationen getestet, sollen vor allen Dingen leistungsstark und leise arbeiten, ein gutes und großes Bild mit klaren Farb- und Kontrastwerten und einer guten Helligkeit projizieren.
FĂŒr den Test werden die GerĂ€te daher in den Merkmalen und Eigenschaften untersucht, mit anderen Modellen verglichen, in ihrer Bedienung, Handhabung und den technischen Aspekten ĂŒberprĂŒft. Daraus lassen sich am Ende ein Preis- und ein Testsieger festlegen.

Kriterien fĂŒr den LED Beamer

Vorteile aus einem LED Beamer TestvergleichUm eine Liste der besten LED Beamer zu erstellen, werden hohe Anforderungen an die GerĂ€te gestellt. Testkriterien betreffen den Stromverbrauch, die AnschlĂŒsse, die Akkulaufzeit, die QualitĂ€t der Bildprojektion, die Bedienung, den Funktionsumfang und die benötigten LichtverhĂ€ltnisse. Getestet wird die Projektion auf verschiedenen Bilddiagonalen, wobei die meisten Modelle im Test fĂŒr grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen hervorragend geeignet sind.

Die Helligkeitswerte sind ein weiteres Testkriterium, wobei auch sehr schlichte MarkengerÀte mit einer Helligkeit ab 350 Lumen mit einbezogen werden. Sehr gut sind im Vergleich dann GerÀte, die 1.000 bis 3.000 Lumen aufweisen. Das gestattet im Test dann auch ein sichtbares Bild auf einer Leinwand in nur leicht abgedunkelten RÀumen. Die meisten LED Projektoren benötigen im Test jedoch das Abdunkeln der RÀume.

Getestet werden im Vergleich neben der BildqualitĂ€t auch die Laufleistung und Laufzeit, das BetriebsgerĂ€usch der Modelle und die Tauglichkeit fĂŒr das Heimkino und Fernsehen. Viele Modelle haben erweiterte AnschlĂŒsse und sind Bluetooth- und WLAN-tauglich. Dazu erlauben sie das Abspielen von 3D-Filmen und ĂŒberzeugen durch eine gute Auflösung auf großer Bilddiagonale, die meistens weit ĂŒber 100 Zoll reicht.

HĂ€ufige MĂ€ngel – darauf kann beim Kauf eines LED Beamers geachtet werden!

Die wichtigsten Vorteile von einem LED Beamer Testsieger in der ÜbersichtLED Beamer sind gegenĂŒber anderen Projektoren im Test immer noch etwas teurer und stehen leicht in der Technologie und Bildwiedergabe nach. Dennoch wird die Technik weiterentwickelt und die GerĂ€te zeigen andere praktische Vorteile wie einen leisen Betrieb, eine lange Haltbarkeit und eine energiesparsame Laufweise. Beim Kauf sind daher einige Schwachstellen zu bedenken, die das GerĂ€t aufweisen kann. Das betrifft die maximale Bilddiagonale, fĂŒr die der Projektor geeignet sein muss, die Auflösung und die Helligkeit.

Viele LED Beamer können auf BildflĂ€chen bis zu 3 Metern verwendet werden. Ein etwas kleineres Format ermöglicht dann jedoch auch ein schĂ€rferes Bild. Gerade in Sachen Auflösung sind LED Beamer deutlich schwĂ€cher, erlauben in den teureren GerĂ€ten jedoch auch Full-HD oder die Wiedergabe von 3D-Filmen. DafĂŒr mĂŒssen die Projektoren jedoch speziell ausgelegt sein.

Normalerweise schaffen LED Projektoren eine hohe Auflösung in HD und auf vorgegebener FlĂ€che dann auch ein kontrastreiches und scharfes Bild. Dabei muss die Helligkeit stimmen, wobei der Projektor in abgedunkelten RĂ€umen genutzt wird und dann auch gute Projektionsergebnisse erzielt. Die Auflösung der LED Modelle liegt meistens zwischen 1.280 x 720 Pixel und 1.920 x 1.080 Pixel im höheren Full-HD-Bereich. FĂŒr Fernsehen und das Abspielen von DVDs genĂŒgt die HD-QualitĂ€t.

Um eine ausreichende Helligkeit fĂŒr das Bild zu erzielen, sollte der Projektor mindestens 500 bis 1.000 Lumen aufweisen. Besser und fĂŒr grĂ¶ĂŸere BildflĂ€chen ist eine Helligkeit von 2.000 bis 4.200 Lumen, die dann auch gestattet, dass der Raum nicht vollstĂ€ndig abgedunkelt werden muss.

Geachtet werden kann auch auf die Anschlussmöglichkeiten der GerÀten und ob der Projektor mit Strom aus der Steckdose oder mit einem Akku lÀuft.

Da LED Beamer gerne fĂŒr PrĂ€sentationen genutzt werden, sollte ein USB-Anschluss die Verbindung mit einem Smartphone, Tablet oder Notebook erlauben. Auch ein SD-Karten-Speicherslot ist sinnvoll, um gespeicherte Daten im Test nutzen zu können. Einige Modelle haben darĂŒber hinaus auch einen VGA- und HDMI-Anschluss oder sind fĂŒr WLAN geeignet.

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meinen LED Beamer am besten?

Im Handel erhĂ€ltlich sind Projektoren meistens in ĂŒbersichtlicher Auswahl aller bekannten Marken. Das Internet bietet ein etwas weiter gestreutes Sortiment verschiedenster HerstellergerĂ€te und zeigt auch im Preis ein etwas gĂŒnstigeres Angebot. Die persönliche Beratung ist zwar nicht möglich, dafĂŒr ist die Bestellung bequemer und die Lieferung zuverlĂ€ssig und schnell, enthĂ€lt auch die ĂŒblichen RĂŒckgabebedingungen und GarantieansprĂŒche.

Wenn Sie sich vorab ausfĂŒhrlicher ĂŒber die Projektoren informieren möchten, können Sie Test- und Vergleichsseiten nutzen oder auf die Produktbeschreibungen und Kundenrezensionen achten. Hier wird schnell sichtbar, welche GerĂ€te die besten sind und welche Hersteller sich durch eine schnelle und kundenfreundliche Lieferung auszeichnen.
Geachtet werden kann auf die Angaben der Helligkeit, der maximalen Bilddiagonale, der Auflösung und der vorhandenen AnschlĂŒsse. Die meisten Projektoren können mit einem Bluray-Player, Laptop oder Smartphone verbunden werden.

Wissenswertes und Ratgeber

Was ist denn ein LED Beamer Test und Vergleich genau?LED Beamer können gewerblich und privat zum Einsatz kommen. Hochwertige und etwas teurere Modelle eignen sich durch eine bessere Auflösung und Hybridtechnologie auch fĂŒr das Heimkino. Die BildqualitĂ€t ist mit nativer Auflösung gut, dennoch hĂ€ngt der Projektor weiterhin stark von den LichtverhĂ€ltnissen im Raum ab. Eine höhere Lumenanzahl gestattet bessere Ergebnisse auf einer Leinwand. Der Projektor bleibt durch die GrĂ¶ĂŸe des möglichen Bildformats weiterhin eine gute Alternative zum Flachbildschirm.

Stiftung Warentest LED Beamer Test – die Ergebnisse

Bei Stiftung Wartentest wurde ein Vergleich mit unterschiedlichen Projektoren durchgefĂŒhrt, der interessante Testergebnisse lieferte. TatsĂ€chlich konnten von 15 getesteten Beamern im Vergleich 10 mit der Note „Gut“ abschneiden. Das galt jedoch nur fĂŒr die VorfĂŒhrung in abgedunkelten RĂ€umen.

Getestet wurden 12 Projektoren in klassischer Bauform, die fĂŒr eine weitere Distanz geeignet waren, und 3 Projektoren fĂŒr Kurzentfernungen. Der Preis der GerĂ€te lag zwischen 500 und 3.000 Euro. Darunter waren auch einige Laser- und LED-GerĂ€te. GegenĂŒber Flachbildschirmen konnten alle Projektoren durch die Projektion auf eine sehr große BildflĂ€che punkten. Getestet wurden die Beamer auch fĂŒr SportvorfĂŒhrungen und Fernsehen. Ein separater Vergleich wurde auch zwischen LCD- und DLP-Technologie gestartet.

Die Entwicklung des LED Beamers im Laufe der Zeit

Die genaue Funktionsweise von einem LED Beamer im Test und Vergleich?LED Projektoren sind relativ neu im Handel erhĂ€ltlich, da die verbaute Technologie erst vor einigen Jahren in ihrer Effizienz entwickelt wurde. Das betrifft die Leuchtdioden, die 1962 erfunden und damals lediglich zur SignalĂŒbertragung und als Anzeigelicht fĂŒr ElektrogerĂ€te verwendet wurden.

Projektoren gab es natĂŒrlich in anderer Technologie schon etwas frĂŒher. Auf großer FlĂ€che konnte vorerst 1939 ein GerĂ€t von Fritz Fischer ein Bild projizieren, das mit dem Eidophor-Verfahren lief. Diese Modelle setzten sich bis in die sechziger Jahre durch und wurden dann durch Röhrenprojektoren abgelöst. SpĂ€ter kamen LCD- und schließlich DLP-Projektoren auf den Markt.

Zahlen und Fakten zum Thema „LED Beamer“

Zu einem hochwertigen Beamer gehört immer auch eine hochwertige Leinwand. Geachtet werden kann darauf, dass diese gĂŒnstig gespannt werden kann, eine sehr ebene FlĂ€che aufweist und das reflektierte Licht des Projektors sinnvoll bĂŒndelt. Die gleichmĂ€ĂŸige Reflexion kann so auch bei gĂŒnstigeren und schlichteren Beamern gewĂ€hrleistet sein. Die LeinwandgrĂ¶ĂŸe sollte dabei auf die Leistung des Projektors abgestimmt sein.

7 Tipps zum Aufbau und zu der Nutzung eines LED Beamers mit Leinwand

Durch gĂŒnstige Voreinstellungen und eine gute Ausrichtung des Projektors lĂ€sst sich die BildqualitĂ€t deutlich beeinflussen und das gesamte Potential des Beamers herausholen. Die GerĂ€te können entsprechend gut auf den Anwendungszweck hin eingestellt werden, ob sie fĂŒr PrĂ€sentationen von Textvorlagen, Fotos oder fĂŒr das Ansehen von Filmen oder SportĂŒbertragungen genutzt werden.

Dabei lĂ€sst sich auch die BildgrĂ¶ĂŸe verĂ€ndern und an die Umgebungshelligkeit anpassen.

Ist es nicht möglich, den Raum vollstĂ€ndig abzudunkeln, was bei LED Beamern notwendig ist, kann das Bild entsprechend verkleinert und so schĂ€rfer ausgestrahlt werden. Wichtig ist, dass die Helligkeit des Projektorbilds das Umgebungslicht ĂŒberstrahlt. Im helleren Raum dagegen ist das nur bei kleinerer Bilddiagonale möglich.

FAQ

Auf welcher maximalen Bilddiagonale laufen LED Projektoren optimal?

Die verschiedenen Einsatzbereiche aus einem LED Beamer TestvergleichDas hĂ€ngt von der Helligkeit und Auflösung ab. Durchschnittlich sind auch schwĂ€chere GerĂ€te im Test fĂŒr LeinwandgrĂ¶ĂŸen von 100 bis 150 Zoll geeignet. Viele erweiterte Modelle erlauben darĂŒber hinaus aber auch ein Format bis zu 350 Zoll.

Wie kann die BildqualitĂ€t und Helligkeit eines Projektors gĂŒnstig beeinflusst werden?

Da die Auflösung und Helligkeit der LED Modelle teilweise geringer als bei anderen Projektoren ist, sollte der Projektor in einem abgedunkelten Raum verwendet werden, wobei es meistens genĂŒgt, die RolllĂ€den an den Fenstern herunterzulassen. FĂŒr hellere LichtverhĂ€ltnisse sind die Modelle im Vergleich weniger geeignet. Auch hilft eine hochwertige und gĂŒnstig im Raum platzierte Leinwand.

Warum arbeiten LED Projektoren leiser als andere Projektoren?

Das liegt an der Technologie der GerĂ€te selbst. Der KĂŒhlbedarf fĂŒr die Laufleistung ist sehr gering, das GerĂ€t erhitzt sich durch LED nicht und benötigt daher auch keinen laut arbeitenden LĂŒfter. Das LĂŒftergerĂ€usch fĂ€llt entsprechend weg und stört die VorfĂŒhrung nicht.

Wie lange halten LED-Lampen?

Die Bestseller aus einem LED Beamer Test und VergleichDie Langlebigkeit und Energieeffizienz von LEDs ist erwiesen und gestattet daher auch eine sehr lange Laufzeit, die zwischen 20.000 bis 30.000 Stunden liegt. GegenĂŒber anderen Projektoren, deren Lampen etwa 4.000 Stunden laufen, haben die Beamer dann im Vergleich klare Vorteile und halten sogar im Dauerbetrieb bis zu 5 Jahren.

Welche Auflösung benötigt ein guter Beamer?

FĂŒr ein entsprechend grĂ¶ĂŸeres Format von 100 Zoll genĂŒgt die HD-QualitĂ€t völlig, entsprechend eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. FĂŒr einfachere VorfĂŒhrungen im Test ist auch eine geringere Auflösung möglich. Wer Wert auf Full HD legt, benötigt eine höhere Auflösung, die bei LED Beamern jedoch immer auch mit einem teureren Preis zusammenhĂ€ngt.

Wie hoch sollte der Kontrast fĂŒr die Projektion auf eine Leinwand sein?

Der Kontrastwert bei einem LED Beamer zeigt an, wie sich der hellste Wert gegenĂŒber dem dunklen verhĂ€lt. Daher wird er im VerhĂ€ltnis angegeben, wobei ein höherer Kontrast immer besser ist. Bei Projektoren liegt dieser meistens zwischen 20.000:1 bis 100.000:1.

Was sind Lumen?

Mit der Bezeichnung „Lumen“ wird bei einem LED Beamer die Helligkeit angegeben, genauer, wie hell das Bild auf einer bestimmten FlĂ€che werden kann. Je mehr Lumen der Projektor aufweist, desto heller ist das Bild und desto grĂ¶ĂŸer kann die LeinwandflĂ€che sein, ohne dass Farbverluste zu verzeichnen sind.

Alternativen zu einem LED Beamer

Alternativ zu einem LED Beamer gibt es weiterentwickelte Modelle wie den 4K-Beamer mit einer sehr hohen Auflösung oder den Full-HD-Beamer oder kleinere GerĂ€te wie den Kurzdistanz- und Mini-Beamer. Wenn Sie keine Leinwand verwenden möchten, ist im Bereich der Flachbildschirme ebenfalls eine gute Auswahl an sehr großen GerĂ€ten geboten, die zwar das Format noch nicht ganz erreichen, dafĂŒr jedoch viele erweiterte Funktionen bieten und ein sehr scharfes und kontrastreiches Bild. Die RaumlichtverhĂ€ltnisse haben hier weniger Auswirkungen auf das Bild. Die Kombination aus Beamer und Leinwand ermöglicht jedoch immer noch die grĂ¶ĂŸeren Dimensionen.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

https://www.heimkino-praxis.com/kategorien/projektion/
https://de.paulmann.com/beratung/licht-tipps/helligkeit-vergleichen/
https://www.spektrum.de/lexikon/optik/kontrast/1639
https://www.lampenwelt.de/ratgeber/lumen-einfach-erklaert.html
https://www.energieheld.de/blog/ratgeber-beleuchtung-vor-und-nachteile-der-led/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch keine Bewertung)
Loading...