← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Wilhelm

Wilhelm m
Wille/Entschlossenheit, Helm
Verwandte Namen:
Herkunft
althochdeutsch
Bedeutung
„Wilhelm“ ist sowohl ein männlicher Vor- als auch Nachname. Der Name „Wilhelm“ stammt aus dem Althochdeutschen und leitet sich von Wille und Entschlossenheit „willio“ und Helm oder Schutz „helm“ ab.Vom 18. bis zum 20. Jahrhundert wurde „Wilhelm“ aufgrund von Kaiser Wilhelm I. und Wilhelm II. sehr oft vergeben. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhundert gehörte „Wilhelm“ zu den beliebtesten deutschen Vornamen. Aber zu Beginn der 30 Jahre wurde er nur noch selten vergeben.„Wilhelm“ gibt es international in den verschiedensten Varianten. Im Polnischen und Schwedischen bleibt es bei „Wilhelm“, „William“ oder auch kurz „Bill“ oder „Will“ im Englischen, „Guillaume“ im Französischen, „Guillermo“ im Spanischen, „Liam“ im Irischen, „Pim“ oder „Wim“ im Niederländischen, „Ville“ im Finnischen oder „Vilmos“ im Ungarischen.Bekannte Namensträger sind unter anderem Wilhelm Busch, deutscher Dichter und Zeichner, Wilhelm von Humboldt, deutscher Gelehrter und Reformer, Wilhelm Tell, Nationalheld der Schweiz oder Wilhelm C. Röntgen, deutscher Physiker und Nobelpreisträger , Leonardo Wilhelm DiCaprio, amerikanischer Schauspieler und natürlich Prinz William. Heute nimmt der Name „Wilhelm“ wieder stark zu. In Australien war „William“ 2013 sogar der beliebteste Jungenname.
Namenstag
28. Mai
Berühmte Namensträger
Wilhelm Busch (deutscher Dichter und Zeichner)
Wilhelm von Humboldt (deutscher Gelehrter und Reformer)

Mehr zu Vornamen