← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Sami

Sami m
Der Erhabene
Herkunft
arabisch, finnisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Sami ist arabischen Ursprungs. Besonders beliebt ist der Vorname aber in Finnland und Ungarn. Dort gilt er aber auch als Kurzform des Namens Samuel. In Deutschland konnte sich der Name Sami bislang aber noch nicht behaupten. Er hat es noch nicht ein Mal in die deutsche Namenshitparade geschafft. Und das, obwohl ein deutscher Fußballer mit diesem Namen seit einigen Jahren zu den erfolgreichsten in Deutschland zählt. Gemeint ist Sami Khedira. Der frisch gekürte Weltmeister mit den tunesischen Wurzeln zählt zu den bekannten Namensträgern mit diesem Vornamen. Übersetzt heißt das arabische Wörtchen sami so viel wie „erhöht“, „erhaben“, „ der Helle“ oder „der Erleuchtete“. Im übertragenen Sinne spricht man dann bei Sami von „dem Erhabenen“. Aus dem Polnischen übersetzt bedeutet Sami „allein“. Im Quechua gibt es für Sami noch die Übersetzung „Freude“ und „Feier“. (Quechua ist eine Sprachvariation aus dem Andenraum Südamerikas.) Der Name Samuel liefert zusätzlich noch die Bedeutung „Von Gott erbeten“ (siehe auch Samuel). Ein bekannter Namensträger, der ebenfalls Fußballer ist, ist der finnische Fußballspieler Sami Hyypiä. Die weibliche Form des Namens ist Samia oder Samya.
Namenstag
20. August, 10. Oktober
Berühmte Namensträger
Sami Khedira (deutscher Fußballer)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen