← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Richard

Richard m
Der Reiche und Starke, der mächtig Starke, der starke Herrscher/König
Herkunft
althochdeutsch
Bedeutung
Der Name Richard hat seine Wurzeln im Althochdeutschen und wird vorwiegend als männlicher Vorname genutzt. Er findet jedoch auch als Familienname durchaus häufig Verwendung. Zusammengesetzt ist er aus den althochdeutschen Wortsilben „richi“ und „hard“. Wobei „richi“ für „reich“ oder „mächtig“ steht und „hard“ schlicht mit „stark“ übersetzt werden kann. Richard ist somit wörtlich „der Reiche und Starke“, „der mächtig Starke“ oder aber auch „der starke Herrscher/König“. Beliebte Koseformen sind zum Beispiel Richi oder Rick, wie bei Schauspieler und Comedian Rick Karvanian. Ein im Englischen häufig genutzter Spitzname ist das nicht ganz so schmeichelhafte Dick. Richard feiert seinen Namenstag am 7. Februar und 3. April. Viele Adelige trugen bisher den Namen, so zum Beispiel: Richard Löwenherz, der im 12. Jahrhundert König von England war Richard I. – er war Herzog der Normandie. Ein bekannter Namensträger der Moderne war sicherlich der britische Schauspieler 1984 verstorbene Richard Burton. In den 1960er Jahren erlang er internationalen Starruhm nicht nur durch sein außergewöhnliches Schauspiel-Talent, sondern mitunter auch durch seine skandalbehaftete Verbindung mit Elizabeth Taylor. Mit dieser war er nämlich gleich zweimal verheiratete. Einmal von 1964 bis 1974 und dann noch einmal von 1975 bis 1976.
Namenstag
7. Februar, 3. April
Berühmte Namensträger
Richard Burton (britischer Schauspieler)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen