← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Rafael

Rafael m
Gott hat geheilt
Alternative Schreibweise:
Raphael
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Rafael ist ein männlicher Vorname mit hebräischen Wurzeln. Er leitet sich von dem Begriff רָפָאֵל (Rafa'el) ab und steht für den Ausdruck ‚Gott hat geheilt‘. Dies rührt daher, dass sich der Begriff, beziehungsweise der Name aus den Worten ‚rapha‘, was für ‚heilen‘ steht und ‚el‘, hebräisch für ‚der Mächtige‘ oder ‚Gott‘, zusammensetzt. In vielen Sprachen existieren länderspezifische Abwandlungen – teilweise nur in der Schreibweise, oft aber auch in der Aussprache. So spricht man in Frankreich vorwiegend von Raphaël, in Italien von Raffaele und Raffaello oder in Polen von Rafał. Im Spanischen, Portugiesischen und Tschechischen Sprachraum ist Rafael selbst sehr verbreitet, in Litauen wiederum Rapolas. Weibliche Varianten sind unter anderem Raphaela, Raphaele oder Raphaële. Im apokryphen Buch Tobias ist Raphael ein Erzengel. Die Apokryphen sind Texte, die nicht in den biblischen Kanon aufgenommen wurden. Ein bekannter Namensvertreter ist der niederländische Fußballprofi Rafael van der Vaart. Der war zuletzt jedoch weniger für seine fußballerischen Fähigkeiten in aller Munde, sondern vielmehr durch private Eskapaden, wie zum Beispiel die Scheidung von Ehefrau Sylvie. Der Name Rafael schaffte es in den Beliebtheits-Statistiken unter die Top 180. Sein bisheriges Hoch hatte er Mitte der 2000er Jahre. Dort schaffte er es bis unter die Top 50 der populärsten Jungennamen.
Namenstag
29. September, 24. Oktober
Berühmte Namensträger
Rafael van der Vaart (niederländischer Fußballspieler)

Mehr zu Vornamen