← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Pius

Pius m
Der Fromme
Verwandte Namen:
Herkunft
lateinisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Pius gehört in Deutschland zu den eher seltenen Jungennamen. Er taucht demnach bislang nicht in der deutschen Namenshitliste auf. Gepflegt wird diese Hitparade jährlich vom Namensforscher Knud Bielefeld. Er recherchiert dafür alle Geburtsmeldungen an deutschen Standesämtern. Und diese hat er bis ins Jahr 1890 zurück erstellt. Pius aber hat es in all den Jahren nicht unter die 200 beliebtesten Jungennamen geschafft. Denn der Name war ausschließlich bei katholischen Eltern beliebt. Der Grund dafür dürfte die Bedeutung von Pius sein. Der Name stammt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt so viel wie „der Fromme“ oder „der Gottesfürchtige“. Deshalb ist Pius auch ein Name, den sich Päpste gern ausgesucht haben. Bislang gab es zwölf Päpste, von denen drei heiliggesprochen wurden. Ein bekannter Namensträger ist der deutsche Poker-Weltmeister Pius Heinz. Der Student aus der Nähe von Bonn gewann im Jahr 2011 ganze 8,7 Millionen US-Dollar Preisgeld bei der Pokerweltmeisterschaft in Las Vegas. Der Schriftsteller Pius Alexander Wolff gehörte ebenfalls zu den prominenten Persönlichkeiten mit diesem Namen. Er erhielt seine Schauspielausbildung in Weimar durch Johann Wolfgang von Goethe. Die weibliche Form des Namens ist Pia.
Namenstag
15. März, 30. April, 21. August
Berühmte Namensträger
Pius Heinz (deutscher Pokerweltmeister)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen