← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Pina

Pina w
Gott möge vermehren
Alternative Schreibweise:
Josepha
Verwandte Namen:
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Den Vornamen „Pina“ findet man kaum in den Namenshitlisten Deutschlands. Er ist eine Kurzform von „Josefa“ oder „Josepha“, die sich im Italienischen verselbständigt hat. Eine weitere Variante ist „Giuseppina“, die in seiner männlichen Entsprechung zu „Giuseppe“ umgewandelt wird und erneut zu „Josef“ führt.„Josefa“ leitet sich also von dem männlichen Namen „Josef“ ab und wird aus dem Hebräischen hergeleitet. „Josef“ bedeutet „Gott möge vermehren“. Die Erweiterung des Namens „Josefa“ ist „Josephine“, die es in einer Vielzahl an Varianten gibt. Im Finnischen gibt es „Finja“ und im Spanischen „Pepi“ als Kurzform von „José“.Für „Pina“ gibt es im Grunde nur eine sehr berühmte Namensträgerin: es ist Philippina „Pina“ Bausch. Sie ist 1940 in Solingen geboren worden und verstarb 2009 in Wuppertal. An der Folkwang-Hochschule in Essen schließt sie unter der Leitung von Kurt Jooss ihre Tanzausbildung, die klassisches Ballett sowie den freien Tanz vereinte, ab. Als Stipendiatin geht sie nach New York an die „Juilliard School of Music“. Sie kehrt später als Choreografin an das Folkwang-Tanzstudio zurück und wird bald Tanzleiterin des „Wuppertaler Tanztheaters“, wo sie neue Tanzgenres entwickelt und miteinander vereint. Sie gehört zu den international bedeutsamsten Choreographinnen.
Namenstag
14. Februar
Berühmte Namensträger
Pina Bausch (Tänzerin)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen