← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Philip

Philip m
Pferdefreund
Alternative Schreibweise:
Phil
Verwandte Namen:
Herkunft
altgriechisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Philip ist die englische Form des deutschen Namens Philipp. Ursprünglich stammt der Name aus dem Altgriechischen. Es handelt sich um eine Zusammensetzung aus den Wortteilen „Philos“, dies bedeutet „Freund, Liebhaber“, und „Hippos“, dies bedeutet „Pferd“. Somit bedeutet der Name Philip „Pferdefreund“. Im antiken Griechenland war der Besitz von Pferden nur reichen Menschen vorbehalten, daher galten Pferdeliebhaber als reich und von noblem Geschlecht. Schon in der Bibel kommt der Name vor, im Neuen Testament heißen zwei Männer so, die als Heilige angesehen werden. Einer ist einer der Zwölf Apostel, der andere gilt als einer der frühen Diakone der christlichen Kirche. Zunächst war der Name unter Christen aus dem Osten Europas verbreitet, im Mittelalter verbreitete er sich auch im Westen. Französische und spanische Könige trugen den Namen. In England ist der Name seit dem Mittelalter stark verbreitet. Mittlerweile wird diese englische Variante auch in Deutschland mehr vergeben. Der deutsche Windsurfer Philip Köster gehört beispielsweise zu bekannten Namensträgern. Philip Köster ist der erste deutsche Weltmeister im „Wellenreiten“, 2012 konnte er seinen Titel verteidigen und ist damit der erste deutsche Doppelweltmeister in der Disziplin. Mit 18 Jahren war er damals auch der zweitjüngste Weltmeister.
Namenstag
3. Mai, 26. Mai, 16. Oktober, 18. Dezember
Berühmte Namensträger
Philip Köster (Wellenreiter
Surfer)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen