← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Olaf

Olaf m
Nachkomme des Urahns
Herkunft
urnordisch
Bedeutung
Der männliche Vorname „Olaf“ wird auch „Olav“ geschrieben. Ab Mitte der 1960er Jahre war der Name „Olaf“ in Deutschland sehr beliebt. Doch ab den 1980er Jahren nahm seine Popularität immer mehr ab. Im Schwedischen gibt es die Varianten „Olof“ und „Olf“ und im Norwegischen gibt es die Form „Oluf“. „Olaf“ stammt aus dem Urnordischen und leitet sich von „Anulaibaz“ ab. „Olaf“ bedeutet demnach „der Nachkomme des Urahns“.Im Isländischen findet man die Form „Ólafur“, im Estnischen „Olev“ und „Olauf“, sogar im Türkischen gibt eine Variante: „Olafer“.Der Name „Olaf“ ist im Norden von Deutschland und in Skandinavien sehr verbreitet.Verschieden Könige Skandinaviens trugen den Namen „Olaf“. So gab es im 11. Jahrhundert den König von Dänemark Olaf I., im 10. Jahrhundert in Schweden den König Olaf II. Björnsson und im 11. Jahrhundert Olaf III. Skötkonung, ebenfalls König von Schweden. Olaf Guthfrithsson war im 10. Jahrhundert König von Dublin und Jorvik.Ein bekannter Namensträger ist Olaf Böhme, Kabarettist und Schauspieler. Der Radrennfahrer Olaf Ludwig gewann 1982 und 1986 die Friedensfahrt und beim Einzelrennen Gold bei den „Olympischen Sommerspielen“ 1988 in Seoul. Außerdem gewann er drei Etappen bei der „Tour de France“.
Namenstag
10. Juli, 29. Juli
Berühmte Namensträger
Olaf Böhme (Kabarettist und Schauspieler)
Olaf Ludwig (deutscher Radrennfahrer)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen