← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Neo

Neo m
Der Neue
Herkunft
altgriechisch
Bedeutung
Der männliche Vorname Neo taucht in den Namenshitparaden mit den beliebtesten 200 Jungennamen erstmalig im Jahr 2003 auf. Schuld an diesem plötzlichen Neo-Boom könnte die „Matrix“-Trilogie, mit Keanu Reeves in der Hauptrolle, gewesen sein. In dem Science-Fiction-Streifen spielt er einen jungen Hacker namens Neo, der als der Auserwählte galt, den Krieg zwischen Mensch und Maschinen zu beenden. Der Hype um die „Matrix“ ist zwar mittlerweile vorbei, aber der Name ist noch immer beliebt bei Eltern mit männlichem Nachwuchs. Er hat es zwar noch nie unter die TOP 100 gebracht, positioniert sich aber Jahr für Jahr unter der TOP-200-Marke. Der Name Neo stammt aus dem altgriechischen und übersetzt sich mit „neu“. Man spricht bei Neo dann gern von „dem Neuen“. In Südafrika versteht man unter Neo „das Geschenk“ und im alten Ägypten war er „der Wiedergeborene“. Ein ganz berühmter Neo, neben der Figur aus dem Film, ist der deutsche Maler Neo Rauch. Der Künstler, der in Leipzig geboren wurde, gilt als bedeutender Künstler seiner Generation. Seine Werke wurden unter anderem schon im Metropolitan Museum of Art in New York ausgestellt. Das Wort Neo wird aber auch in vielen anderen Bereichen gern genutzt. So heißt etwa der Dokukanal eines Mainzer Fernsehsenders ZDFneo.
Namenstag
28. Juni
Berühmte Namensträger
Neo Rauch (deutscher Maler)
Neo (Hauptfigur in der Matrix-Trilogie)
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen