← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Mina

Mina w
Wille und Helm
Herkunft
althochdeutsch
Bedeutung
Mina ist ursprünglich im europäischen Raum eine Kurzform verschiedener weiblicher Vornamen, wie zum Beispiel Jasmina, Marina, Hermine oder auch eine Koseform des japanischen Vornamens Minako. Der Hauptname auf den sich Mina zumindest im Deutschen bezieht ist aber Wilhelmina. Seine Bedeutung leitet sich daher auch von diesem Namen ab, hat aber keinen tieferen Sinn: Wilhelmina setzt sich zusammen aus den althochdeutschen Wörtern „willio“, was für „Wille“ steht und dem Begriff „Helm“. Je nachdem in welchem Land der Name Mina vergeben wird, hat er eine andere Bedeutung: Im Arabischen bedeutet Mina wörtlich übersetzt „Liebe“, im Afghanischen wiederum „Weinkrug“ und ist dort auch ein sehr verbreiteter Mädchenvorname. Auf Persisch steht Mina für „das Strohröschen“ beziehungsweise „die Trockenblume“, in türkischer Sprach steht Mina nur für „Blume“. Wird Mina als Kurzvariante zum Mädchennamen Marina verwendet, bezieht er sich auf den lateinischen Begriff „marinus“. Dies bedeutet so viel wie „aus dem Meer stammend“ oder „zum Meer gehörend“. Die berühmteste Namensvertreterin war wahrscheinlich gar kein Mensch sondern ein Hund: Die treue Begleiterin Mina hat Hundeprofi Martin Rütter 16 Jahre lang begleitet bevor sie im Jahr 2011 gestorben ist. Die Hündin lag Rütter so sehr am Herzen, dass er sogar seine TV-Produktionsfirma nach ihr benannt hat.
Namenstag
28. Mai, 19. September
Berühmte Namensträger
Mina Mazzini (italienische Sängerin)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen