← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Mika

Mika b
Wer ist wie Gott?
Herkunft
hebräisch, finnisch
Bedeutung
Der Vorname Mika wird seit dem Jahr 2000 auch gern in Deutschland vergeben. Vornehmlich an kleine Baby-Jungen. Dabei ist Mika kein reiner männlicher Vorname. In nordischen Ländern ist er auch durchaus für Mädchen gebräuchlich. Deshalb lassen viele Standesämter den Namen Mika nur in Kombination mit einem zweiten, dem Geschlecht eindeutig passenden Namen, gelten. Aber es gab auch schon erste Ausnahmen. Deshalb sollten Eltern, die ihren Sohn gern Mika nennen wollen, das im Zweifel schon vor der Geburt mit dem Standesamt klären. Die Popularität des Namens hierzulande geht natürlich zurück auf den finnischen Rennfahrer Mika Häkkinen. Dank ihm kletterte der Name sogar schon einmal unter die TOP 50 der beliebtesten Jungennamen. Da es sich bei dem Namen um die finnische Kurzform von Michael handelt, liefert diese auch die Bedeutung des Namens. Michael ist hebräisch und bedeutet „Wer ist Gott?“ (siehe auch Michael). Die einstigen Konkurrenten von der Formel-1-Strecke, Michael Schumacher und Mika Häkkinen, hatten im Grunde die gleichen Vornamen. Ein weiterer bekannter Namensträger stammt ebenfalls aus den skandinavischen Ländern und ist ebenfalls Rennfahrer. Gemeint ist Mika Salo, der wie sein Kollege Mika Häkkinen einst Erfolge in der Formel 1 feierte.
Namenstag
8. März, 6. April, 29. September, 8. November
Berühmte Namensträger
Mika Häkkinen (Formel-1-Rennfahrer)
Mika Salo (Formel-1-Rennfahrer)

Mehr zu Vornamen