← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Melia

Melia w
Die Süße
Herkunft
lateinisch, griechisch
Bedeutung
Der weibliche Vorname „Melia“ ist eine verselbständigte Kurzform des Namens „Amelia“. Dieser Vorname wird in Deutschland mehr und mehr beliebt. Nach Knud Bielefeld gehörte er im Jahre 2013 zu den beliebtesten Mädchennamen und befand sich unter den Top 200 der Namenshitliste. Der Name „Amalie“ leitet sich von dem althochdeutschen Namen „Amalinde“ ab, das sich aus dem gotischen „amal“, das „tapfer“ bedeutet und aus „linta“ zusammensetzt. „Linta“ oder „lind“ bedeutet im Gotischen „Lindenholzschild“ oder „sanft“. Die Nähe zu dem Namen „Linda“ wird hier deutlich. Der Name „Melia“ bedeutet also „die Tapfere“. Eine weitere Variante des Namens ist auch „Amila“, es gibt aber auch noch andere Formen wie „Amalia“ und „Amila“. In der griechischen Mythologie ist „Melia“ die Gattin des Inachos und damit die Mutter von Aigialeus, von Io, von Mykene und Phoroneus. Dies inspirierte womöglich auch einen klugen Investor. Die Kette der Melia Hotels ist inzwischen international verbreitet. Auch in Berlin gibt es einen Standort. Bekannte namensträgerinnen mit dem Vornamen Amelia sind Amelia Earhart, amerikanische Pilotin und Frauenrechtlerin sowie Lady Amelia Sophia Theodora Mary Margeret Windsor, Enkelin von Edward, dem zweiten Duke von Kent.
Namenstag
4. Mai, 8. Juli, 31. Dezember
Berühmte Namensträger
keine Angabe

Mehr zu Vornamen