← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Malin

Malin w
Der Turm, die Sonne
Verwandte Namen:
Herkunft
hebräisch
Bedeutung
Malin ist ein Name, der sowohl Mädchen als auch Jungen vergeben wird. Als weiblicher Vorname ist er in unseren Breitengraden jedoch geläufiger. Der nordische klingende Name hat seinen Ursprung in Skandinavien. Malin ist die schwedische Kurzform von Magdalena und wird auf der ersten Silbe, also dem A betont. Dort steht der Name Malin für 'die Schlaue', ebenfalls für Treue und Zuverlässigkeit. Der Ursprungsname Magdalena kommt aus dem altgriechischen und bedeutet: Die aus dem Ort Magdala (ein Ort am See Genezareth) Stammende. Manche sehen die Bedeutung auch anders und übersetzen den Namen mit 'Die Erhabene'. Es ist ebenfalls der Zweitname von Maria Magdalena, eine der treuesten Jüngerinnen Jesu. Magdalena ist ebenfalls die Schutzheilige der Frauen, der Verführten, der reuigen Sünderinnen, der Schüler, Studenten und Gefangenen sowie der Winzer, Weinhändler, Handschuhmacher und Friseure. Malin kann jedoch auch in andere Sprachen übersetzt werden. Im Französischen bedeutet Malin intelligent und die russische Übersetzung bedeutet Brombeerstrauch. Als Jungenname muss in Deutschland ein zweiter eindeutig männlicher Name dazu vergeben werden. Malin in der männlichen Form kommt aus dem Slawischen und ist eine Erweiterung des männlichen Vornamens Maljo/Malo. Dann bedeutet er kleiner Krieger.
Namenstag
10. April, 25. Mai, 22. Juli
Berühmte Namensträger
Malin Ackermann (Schauspielerin)
Malin Melkersson (Figur aus Astrid Lindgrens "Ferien auf Saltkrokan")
Vorherige Namen:

Mehr zu Vornamen