← zurück zur Namenssuche

Namensbedeutung Lydia

Lydia w
die aus Lydien stammende, die Lydierin
Alternative Schreibweise:
Lidia
Herkunft
griechisch
Bedeutung
Lydia ist ein weiblicher Vorname. Es gibt außerdem die Schreibweisen Lidia oder Lindja. Ursprünglich stammt er von der griechischen Bezeichnung einer antiken Landschaft in der heutigen Türkei ab. Somit bedeutet Lydia so viel wie „die aus Lydien stammende“ oder „die Lydierin“. Teilweise wird der Name auch auf das hebräische Wort „lud“ bezogen, was mit „Streit“ übersetzt wird. Der Vorname ist vor allem in christlich geprägten Ländern verbreitet. Schließlich überliefert die Apostelgeschichte des Lukas Evangeliums, dass die erste Christin Europas die Purpurhändlerin Lydia von Philippi gewesen sei. Sie soll den Apostel Paulus von Tarsus und seinen Begleiter Silas Obdach gewährt haben und ließ sich und ihr Haus taufen. Die erste Frau , der der Professorentitel in Berlin verliehen wurde war die Mikrobiologin Lydia Rabinowitsch-Kemper. Eine heutzutage bekannte Namensträgerin ist die deutsche Kriminalpsychologin und Schriftstellerin Lydia Benecke, sie veröffentlichte als Autorin unter anderem „Auf dünnem Eis. Die Psychologie des Bösen“ oder auch gemeinsam mit ihrem Mann Mark „Aus der Dunkelkammer des Bösen. Neue Berichte vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt“ und landete jeweils in der Spiegel-Bestseller-Liste. Eine weitere bekannte deutsche Namensträgerin ist die Sängerin und Dichterin Lydia Daher.
Namenstag
3. August
Berühmte Namensträger
Lydia Benecke (Kriminalpsychologin/ Autorin)
Lydia Rabinowitsch-Kemper
Lydia daher (Sängerin/ Dichterin)
Vorherige Namen:
weitere Namen:

Mehr zu Vornamen